Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen59
4,7 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. September 2006
Die Kochschule von Lafer ist, sagen wir mal, wirklich sehr erschöpfend.

Es erübrigt sich eigentlich an dieser Stelle, Beispiele zu nennen, was man mit dem Buch alles lernen kann, das tournieren von Gemüse, das Kochen von Fonds, Klößen, diversen Saucen, das herstellen von Herzoginnenkartoffeln und noch ungefähr zehntausend andere Sachen, kurz, alles, was sie sich nur ungefähr vorstellen können und noch vieles vieles mehr ist in diesem Buch gesammelt - und das ist toll!

Die Rezepte (ziemlich viele!) sind natürlich alles Basisrezepte, keinerlei kühne Kreationen eines Sternekochs, aber das erwartet man wohl auch von einer Kochschule.

Den Punkt Abzug gibt es für den ersten Teil des Buches, in dem es um Grundwissen geht. Wenn man sich schon die Mühe macht, alle Obst- und Gemüsearten, alle Fisch- und Fleischsorten sowie verschiedene Gewürze und Kochmesser so genau aufzuzählen und zu beschreiben, dann könnte man sich auch die Mühe machen, ein Foto des jeweiligen Objektes daneben abzudrucken, es ist ja nicht so, daß es in dem Buch an Fotos mangelt.

Dieser Eindruck mag sehr subjektiv sein, mich hat es sehr gestört, weil das der Teil des Buches ist, auf den ich mich am meisten gefreut hatte, und die Beschreibung eines Messers ohne eine entsprechende Abbildung ist nicht viel wert.

Aber gut, der Rest ist super.
0Kommentar|91 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2007
Ich besitze dieses Buch schon seit Jahren und ich greife immer wieder danach! Es erklärt einem eine Menge und ist in allen Kochbelangen sehr hilfreich. Wir führten mal eine Diskussion über das Thema: "Wie erkenne ich ob ein Ei frisch ist". Dieses Buch half uns die Diskussion zu beenden. Aber bei vielen alltäglichen Sachen, die man einfach vielleicht ein bisschen besser machen möchte, wie z.B. eine Tomatensauce frisch kochen oder mal eine Sauce Hollandaise frisch zubereiten. Alles sehr gut erklärt und mit zusätzlichen Tipps versehen. Für mich ein Standardwerk der guten Küche! Sollte jeder, der Wert auf eine gute und frische Küche legt, besitzen. Immer wieder hilfreich. Auch sehr schön bebildert.
0Kommentar|36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2014
Ein ganz tolles Buch. Ich suchte ein Grundkochbuch mit Pep. Diesen Anforderungen entspricht es zu 100 %.

Es hat einfach alles was man braucht, dazu toll verpackt ( mit Klassischen sowie auch richtig peppigen Rezepten)

Es beinhaltet:
- Warenkunde (Kräuter, Kartoffeln, Hülsenfrüchte, Fleischteile etc. etc.)
- Informationen über Küchenutensilien ( zB. Pfannenarten... von Gußeisern bis zu Antihaft)
- nahezu alle Grundrezepte
- Viele Tipps am Rande
- übersichtliches Layout

Ich bin so begeistert, dass ich unbedingt eine Rezension schreiben wollte.
Ganz toll finde ich vor allem, dass es wirklich ein "ernstzunehmendes" Kochbuch ist.
Ich bin selbst gelernte Köchin und kenne Kochliteratur wie den "Pauli" und sämtliche Teubner Bücher.
Letztere sind hervorragend, aber leider mit 80-100Euro pro Buch sehr teuer ( obwohl sie jeden cent Wert sind)

Die Lafer Kochschule ist für 15 Euro einfach spitze, alles drin gut erklärt, viele Bilder.
Ob Hausfrau, Single mit Kochambitionen oder auch für den gelernten Koch ( oder Lehrling) dieses Buch ist für alle gleichermaßen geeignet!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2006
Diese Kochschule ist schon ein besonders gut gemachtes Buch, da gibt es nichts zu meckern. Alles gut erklärt, alles genau definiert, es wird sogar verkündet, wie viel Soße man pro Person rechnen muss, tolle Food-Bilder, einerseits gut fotografiert und nicht altbacken, andererseits kann man aber auch alles erkennen. Dazu kommen wirklich noch viele Tipps, wie man etwas, was nicht so geraten ist, noch retten kann. Das Wissen, das dieses Buch vermitteln kann und will, ist so umfassend, dass vermutlich sogar Kochazubis eine ganze Menge damit anfangen können. Und für diesen Inhalt ist das Buch auch noch unschlagbar günstig.
0Kommentar|31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 26. September 2007
Das Buch beinhaltet nicht nur eine Reihe von Rezepten, sondern geht schon bei den Kleinigkeiten ins Detail, Grundbegriffe werden erklärt, man wird ein wenig "bei der Hand genommen" und in die Kochwelt eingeführt. Neben den Rezepten werden so einfache Grundrezepte erläutert (wie z.B. ein Stück Fleisch in der Pfanne saftig bleibt). Diese Hinweise sind meiner Meinung nach sehr wichtig um selbst Fortschritte beim Kochen zu machen, ansonsten man ein Rezept zigmal kochen kann und immer die gleichen Fehler begeht.

Ein weiteres Plus ist dass es sich bei den beschriebenen Rezepten um sowohl einfache als auch schwerere Rezepte handelt, wobei die Zutaten so gewählt sind, dass sie in den meisten Supermärkten erhältlich sind. Irgendwie ist es nämlich ein wenig beschwerlich wenn man für ein Rezept einen Spezialladen aufsuchen muss um die benötigten Zutaten zu finden.

Das ganze Buch ist ebenfalls hervorragend illustriert, was meiner Meinung nach wichtig in einem Kochbuch ist. Ein älteres Kochbuch, wo nur die Zutaten sowie die Erklärung zur Herstellung des Rezeptes zu finden ist, reizt mich persönlich nicht. Hier wird man beim Betrachten der fertigen Menues schon animiert (das Auge isst ja bekanntlich immer mit).

Johann Lafers Buch kann ich jedem Kochamateur empfehlen. Hier stimmt das Preis-Leistungsverhältnis.
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2006
Unser Johann ist sich nicht zu Schade, für uns nochmals ganz von vorne anzufangen. Wie paniert man Schnitzel, wie erkennt man frischen Fisch, wie schneide ich eine Tasche ins Filet etc. Ganz auf Anfänger bedacht, bringt er uns durch sehr genaue Erklärungen das Kochen näher. Für mich eines der besten Einsteiger - Bücher überhaupt. Auch für Azubis geeignet.
0Kommentar|34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2006
Dieses Kochbuch ist einfach toll, besonders für Leute, die ungern Fertigprodukte kaufen. Hier wird gezeigt, wie man beispielsweise Fonds oder Klöße selbst macht. Auch die vorgeschlagenen Variationen der Grundrezepte regen die eigene Kreativität an. Und es ist ein gutes Nachschlagewerk für Garzeiten, Saisonkalender und Küchentechniken, wie beispielsweise filieren.

Mit anderen Worten: Dieses Buch ist sowohl für Einsteiger als auch Fortgeschrittene geeignet, und deshalb eines der besten Lafer-Bücher überhaupt.
0Kommentar|32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2007
gabs immer Nudeln mit Hacksosse, bestenfalls mal ein Steak. Inzwischen koche ich Königsberger Klopse, Schnitzel, Rouladen, Gulasch in allen Variationen und sonstige Sachen, die man als Kind bei Muttern gegessen hat, aber an die man sich selbst noch nicht rangetraut hat. Schmeckt alles genauso, wie es schmecken sollte!
Sehr hilfreich, u. v. a. sehr gut beschrieben.
11 Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2008
Saubere Arbeit, die der Meister da liefert. Viele - sinnvolle! - Bilder, zahlreiche wirklich hilfreiche Tips: So sieht ein professioneller Küchenratgeber aus.

Wirklich gelungen ist auch der didaktische Teil. Statt sequentiellem "man nehme" gibt es stets ein Grundrezept inklusive handwerklichen Tips und darauf folgend die möglichen Variationen.

Beispiel Salatsoßen: Wie lange doktert man herum und es wird doch nicht so richtig? Nach Lafers einfacher Anleitung für eine Grundvinaigrette zaubere ich jetzt die gewagtesten Dressings in wenigen Minuten. Und zwar mit Erfolg!

Fazit: Lohnt sich!
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2011
Gleich vorweg: es handelt sich bei diesem Buch nicht um eine exotische Sammlung von ungewöhnlichen Rezepten, die man als Laie sowieso nur schwer nachvollziehen kann - dieses Buch ist eine Sammlung von Rezepten der Alltagsküche.

Was ich an dem Buch so super finde ist neben der Menge, Ausführlichkeit und Ausführbarkeit der Rezepte die durchweg hohe Qualität! Wenn ich beispielsweise ein zuverlässiges Rezept für eine gute Mayonnaise o.Ä. suche finde ich im Internet zig tausend Ergebnisse mit duzenden Variationen, schau ich aber in das Buch finde ich ein super Rezept mit Tipps und allen Informationen die ich brauche!
Das ist übertragbar auf alle möglichen Gerichte.

Zweifelsohne ist es kein Kochbuch für Köche, die nach neuen Herausforderungen suchen, sondern vielmehr eine solide Kollektion, die eine Grundlage für jeden Hobbykoch bietet. Bei mir ist es das Kochbuch in das ich am häufigsten reinschaue und bis jetzt wurde ich noch nie enttäuscht!

Absolut empfehlenswert auf ganzer Linie zuverlässig!!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden