Kundenrezensionen


20 Rezensionen
5 Sterne:
 (20)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der echte Becks, 2. September 2004
Rezension bezieht sich auf: Mein Leben (Gebundene Ausgabe)
Wenn mir jemand gesagt hätte, dass ich mal eine Biografie über einen Fußballer lesen würde, hätte ich wahrscheinlich laut gelacht. Doch dann wurde auch ich neugierig auf einen Mann, der es schafft, die ganze Welt in einen kollektiven Wahnsinn zu versetzen.
Sicher, er spielt gut Fußball, doch das tun andere auch. Er ist mit einer berühmten Frau verheiratet, aber auch da ist er nicht der einzige. Und trotzdem bleibt er der alleinige, der Millionen nicht mehr klar denken lässt.
Ich wollte wissen, welcher Mensch hinter diesem Massenphänomen steckt, denn ich fand es schade, dass es die Menschen anscheinend mehr interessiert, wie seine Ehe gerade so läuft und welche Frisur er gerade trägt als die Leistung, die er auf dem Fußballplatz bringt. Denn dass er ein wirklich guter Fußballer ist, steht für mich völlig außer Frage.
Und ich muss ehrlich sagen: dieses Buch war für mich eine echte Überraschung. Es lässt sich nicht nur - anders als bei vielen Biografien - leicht lesen, man kommt auch unweigerlich zu dem Schluss, dass David Beckham tatsächlich der nette Kerl sein muss, der er vorgibt zu sein.
Auch wenn der Zuckerguss, der sich über das ganze Buch zieht, einem zeitweise das Gefühl vermittelt, dass alles zu schön ist, um wahr zu sein, zeigt es doch viele Facetten des Charakters von David Beckham, die man so vielleicht nicht vermutet hätte.
Er beschreibt alles sehr genau - von seinem Traum, schon als kleiner Junge bei Manchester United zu spielen bis hin zu seinem Einstieg bei der „Königsliga" Real Madrid. Und - was für mich ein sehr großer Pluspunkt FÜR dieses Buch ist - er spielt jederzeit Fairplay. Auch den Menschen gegenüber, von denen er enttäuscht wurde. Das hat Stil.
Ein weiterer Pluspunkt für dieses Buch ist, dass man nie das Gefühl bekommt, dass ihm der ganze Erfolg zu Kopf gestiegen ist. Im Gegenteil. Obwohl er in seiner ganz eigenen Liga spielt, bleibt er Mensch. Ob als liebevoller Familienvater, treuer Freund oder kämpferischer Fußballer. Gespickt mit vielen unterhaltsamen Anekdoten aus seinem Leben erkennt man in seiner Geschichte, dass er irgendwo immer noch der kleine Junge geblieben ist, der nichts anderes tun möchte, als Fußball zu spielen. Und das macht ihn sehr sympathisch.
Alles in allem ist dieses Buch vielleicht nicht besonders tiefgründig oder sensationell, aber es ist auf jeden Fall sehr lesenswert für jeden, der ein bisschen hinter das öffentliche Bild von David Beckham gucken möchte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein tolles Buch, 7. Juli 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Mein Leben (Gebundene Ausgabe)
Ich bin seit Jahren ein großer Fan von David Beckham. Es fasziniert mich, wie er Freistöße verwandelt (teilweise in letzter Sekunde) oder in Pressekonferenzen mit so leuchtenden Augen von Fußball erzählt, dass man ihm anmerkt, er wollte nie etwas andere tun, als Fußball spielen.
Diese Biographie schildert wirklich sein ganzes Leben, in dem er hart gearbeitet hat, damit er eines Tages bei ManU oder in der Nationalmannschaft spielen kann. Er hat sich alles erarbeitet, bis hin zum Kapitän der Nationalmannschaft. Ich finde auch, dass es allen Jugendlichen Mut macht, nie ihren Traum aufzugeben und hart dafür zu arbeiten, dann kann es auch klappen.
Mit gefallen auch die Passagen sehr gut, wie er schildert, als sein Sohn Fieber hatte, und er ihn nicht zurücklassen wollte, um zum Training zu fahren. Das macht ihn sehr sehr menschlich. Oder dass er nicht beim Krippenspiel seines Sohnes teilnehmen konnte.
Es ist ein Buch, für alle die David Beckham vor allem wegen seiner fussballerischen Talente mögen. Es ist sehr kurzweilig geschrieben und fesselt einem total.
Außerdem hat er alles sehr sachlich erzählt, auch sein schwerstes, letztes Jahr bei ManU. Er hat niemanden denunziert oder angegriffen (wie einige andere Menschen, die ihre Biographien scheiben).
Er hat niemals vergessen, wo er herkam oder wer ihn unterstützt hat und ist immer für seine kleinen Fans da, weil er sich immer wieder selbst darin sieht, wie er als kleiner Junge war. Im Gegenteil dazu hat er weiche Knie, wenn er Madonna oder Michael Jordan trifft.
Das ist der Mensch David Beckham.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr interessante Sportlerbio, 7. Mai 2004
Rezension bezieht sich auf: Mein Leben (Gebundene Ausgabe)
Mich kann man nicht unbedingt als den größten Beckham Fan bezeichnen, doch seine Art des öffentlichen Auftretens und vor allem die Art wie er Fußball spielen zu pflegt beeindrucken mich schon. Also lag es für mich nicht allzu fern, mich einmal genauer mit Ihm und seinem Leben zu beschäftigen - mal „hinter die Kulissen" zu blicken und zu erfahren, wie und warum er es so weit gebracht hat.
Mit dem Lesen des Buches merkt man immer mehr, wie wichtig Ihm Fußball ist. Man kann meinen, dass er schon mit einem Fußball bei seiner Geburt im Kreissaal gespielt hat. Erzählt wird seine Kindheit in London, wie er schon immer für ManU schwärmte und sich dann mit 14 Jahren sein Lebenstraum erfüllte und er ins Jugendcamp von ManU aufgenommen wurde. Für mich ist beeindruckend die Art und Weise - nicht etwa durch Zufall oder weil sein Vater jemanden kannte der jemanden kannte ... sondern allein durch seine Leistungen auf dem Spielfeld.
Man liest, wie er sich als Spieler und vor allem als Mensch weiter entwickelt, wie er lernt mit der Situation umzugehen, dass seine Freundin und jetzige Frau ein Pop Star ist und von überall beobachtet wird.
Auf der anderen Seite fine ich es persönlich „lustig" zu lesen, wie er sich „fast in die Hosen" macht, als er Michael Jordan begegnet - nicht etwa hochnäsig oder ähnliches, sondern da ist er ein junger Mann wie jeder andere, der vor einem Sportidol steht.
Alles in allem ein sehr gut und zügig zu lesendes Buch - ich kann es jedem als „leichte" Literatur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fußball und Familie, 12. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Mein Leben (Taschenbuch)
Ich finde die Geschichte von David Beckham sehr interessant und entschloss mich kurzer Hand dazu dieses Buch zu bestellen. Vorweg ich bin kein David Fan. Dieses Buch handelt nicht nur von Fußball. David Beckham erzählt auch jede Menge privater Dinge die sein Leben so prägen. Er erzählt von seinen Kindern, seiner Kindheit und Jugend bei Familie, Ziehfamilie und Manchester United. Man bekommt einen kleinen Einblick in sein gemütlich eingerichtetes Privatleben. Autos, Wohnungen und Einrichtungsgegenstände die ihm am Herz liegen. Er erzählt über die Bekanntschaft Victoria" die schließlich auch seine geliebte Frau wird. Hochzeit, Freunde und vor allem Fußball. Dieses Buch erzählt die Karriere von David Beckham. Von der Kinderliebe zum runden Leder bis hin zum ersten Verein. Seine ersten Tore, seine ersten Auswahlmannschaften, der erste große Vertrag bei Manchester United, das ein oder andere Karrieretief und seine Benennung zum Kapitän des Englischen Fußballteams. Es werden keine großen Zeitsprünge vollzogen. Somit ist man wirklich wie in einem Film dabei und kann gut Verfolgen wie David Beckham seine Karriere meistert und Prägt. Ein muss für jeden Fußball und David Fan.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut Autentisch!, 16. Februar 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Mein Leben (Gebundene Ausgabe)
Ich muss sagen das die Biografie sehr sehr gut ist! Sie zeigt wie der Mensch Beckham in Wirklichkeit ist. Eine an sich eher zurückgezogene Person welcher ein absoluter Familienmensch ist und es lieber ruhig mag. Man erkennt das er auch Fussball spielen würde wenn es eine Sportart ohne diesen Rummel wäre.
Es ist sehr gut beschrieben und nachzuvollziehen wie er in manchen Situationen sich verhalten hat. Man erinnert sich dann an diese Situation wie man Sie aus den Medien mitbekommen hat und erkennt wie aufgebauscht und verwaschen die Geschichte dann erzählt wird.
Die Biografie zeigt das David Beckham ein Mensch wie jeder andere auch ist und genau so schüchtern bzw. verletzlich ist.
Nach dem Buch sieht man in Ihm mehr den Menschen als den Star David Beckham. Es nimmt Ihm viel Glamour. Was jedoch auch so beabsichtigt ist und Ihn autentisch zeigt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Diese Autobiographie ist der Hit, 22. September 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Mein Leben (Gebundene Ausgabe)
Wirklich gut geschrieben. Was zum Lachen, was zum Weinen. Wirklich packend. Und auch wenn man Beckham vorher nicht gemocht hat, wenn man das Buch gelesen hat, liebt man ihn! Wirklich zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Der echte Becks, 3. September 2004
Rezension bezieht sich auf: Mein Leben (Gebundene Ausgabe)
Wenn mir jemand gesagt hätte, dass ich mal eine Biografie über einen Fußballer lesen würde, hätte ich wahrscheinlich laut gelacht. Doch dann wurde auch ich neugierig auf einen Mann, der es schafft, die ganze Welt in einen kollektiven Wahnsinn zu versetzen.
Sicher, er spielt gut Fußball, doch das tun andere auch. Er ist mit einer berühmten Frau verheiratet, aber auch da ist er nicht der einzige. Und trotzdem bleibt er der alleinige, der Millionen nicht mehr klar denken lässt.
Ich wollte wissen, welcher Mensch hinter diesem Massenphänomen steckt, denn ich fand es schade, dass es anscheinend mehr interessiert, wie seine Ehe gerade so läuft und welche Frisur er gerade trägt als die Leistung, die er auf dem Fußballplatz bringt. Denn dass er ein wirklich guter Fußballer ist, steht für mich völlig außer Frage.
Und ich muss ehrlich sagen: dieses Buch war für mich eine echte Überraschung. Es lässt sich nicht nur - anders als bei vielen Biografien - leicht lesen, man kommt auch unweigerlich zu dem Schluss, dass David Beckham tatsächlich der nette Kerl sein muss, der er vorgibt zu sein.
Auch wenn der Zuckerguss, der sich über das ganze Buch zieht, einem zeitweise das Gefühl vermittelt, dass alles zu schön ist, um wahr zu sein, zeigt es doch viele Facetten des Charakters von David Beckham, die man so vielleicht nicht vermutet hätte.
Er beschreibt alles sehr genau - von seinem Traum, schon als kleiner Junge bei Manchester United zu spielen bis hin zu seinem Einstieg bei der „Königsliga" Real Madrid. Und - was für mich ein sehr großer Pluspunkt FÜR dieses Buch ist - er spielt jederzeit Fairplay. Auch den Menschen gegenüber, von denen er enttäuscht wurde. Das hat Stil.
Ein weiterer Pluspunkt für dieses Buch ist, dass man nie das Gefühl bekommt, dass ihm der ganze Erfolg zu Kopf gestiegen ist. Im Gegenteil. Obwohl er in seiner ganz eigenen Liga spielt, bleibt er Mensch. Ob als liebevoller Familienvater, treuer Freund oder kämpferischer Fußballer. Gespickt mit vielen unterhaltsamen Anekdoten aus seinem Leben erkennt man in seiner Geschichte, dass er irgendwo immer noch der kleine Junge geblieben ist, der nichts anderes tun möchte, als Fußball zu spielen. Und das macht ihn sehr sympathisch.
Alles in allem ist dieses Buch vielleicht nicht besonders tiefgründig oder sensationell, aber es ist auf jeden Fall sehr lesenswert für jeden, der ein bisschen hinter das öffentliche Bild von David Beckham gucken möchte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Der echte Becks, 2. September 2004
Rezension bezieht sich auf: Mein Leben (Gebundene Ausgabe)
Wenn mir jemand gesagt hätte, dass ich mal eine Biografie über einen Fußballer lesen würde, hätte ich wahrscheinlich laut gelacht. Doch dann wurde auch ich neugierig auf einen Mann, der es schafft, die ganze Welt in einen kollektiven Wahnsinn zu versetzen.
Sicher, er spielt gut Fußball, doch das tun andere auch. Er ist mit einer berühmten Frau verheiratet, aber auch da ist er nicht der einzige. Und trotzdem bleibt er der alleinige, der Millionen nicht mehr klar denken lässt.
Ich wollte wissen, welcher Mensch hinter diesem Massenphänomen steckt, denn ich fand es schade, dass es anscheinend mehr interessiert, wie seine Ehe gerade so läuft und welche Frisur er gerade trägt als die Leistung, die er auf dem Fußballplatz bringt. Denn dass er ein wirklich guter Fußballer ist, steht für mich völlig außer Frage.
Und ich muss ehrlich sagen: dieses Buch war für mich eine echte Überraschung. Es lässt sich nicht nur - anders als bei vielen Biografien - leicht lesen, man kommt auch unweigerlich zu dem Schluss, dass David Beckham tatsächlich der nette Kerl sein muss, der er vorgibt zu sein.
Auch wenn der Zuckerguss, der sich über das ganze Buch zieht, einem zeitweise das Gefühl vermittelt, dass alles zu schön ist, um wahr zu sein, zeigt es doch viele Facetten des Charakters von David Beckham, die man so vielleicht nicht vermutet hätte.
Er beschreibt alles sehr genau - von seinem Traum, schon als kleiner Junge bei Manchester United zu spielen bis hin zu seinem Einstieg bei der „Königsliga" Real Madrid. Und - was für mich ein sehr großer Pluspunkt FÜR dieses Buch ist - er spielt jederzeit Fairplay. Auch den Menschen gegenüber, von denen er enttäuscht wurde. Das hat Stil.
Ein weiterer Pluspunkt für dieses Buch ist, dass man nie das Gefühl bekommt, dass ihm der ganze Erfolg zu Kopf gestiegen ist. Im Gegenteil. Obwohl er in seiner ganz eigenen Liga spielt, bleibt er Mensch. Ob als liebevoller Familienvater, treuer Freund oder kämpferischer Fußballer. Gespickt mit vielen unterhaltsamen Anekdoten aus seinem Leben erkennt man in seiner Geschichte, dass er irgendwo immer noch der kleine Junge geblieben ist, der nichts anderes tun möchte, als Fußball zu spielen. Und das macht ihn sehr sympathisch.
Alles in allem ist dieses Buch vielleicht nicht besonders tiefgründig oder sensationell, aber es ist auf jeden Fall sehr lesenswert für jeden, der ein bisschen hinter das öffentliche Bild von David Beckham gucken möchte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Biografie nicht wie jede andere, 12. Juni 2004
Rezension bezieht sich auf: Mein Leben (Gebundene Ausgabe)
Ich mag Biografien. Ich war weder ein Fan von David Beckham, noch vom englischen Fußball. Mich hat einfach interessiert wie dieser Mensch tickt. Und das Buch hat mich in dieser Hinsicht nicht enttäuscht.
Allerdings, wer kein Fußballfan ist, der sollte die Finger davon lassen. Für alle anderen ist diese Biografie wirklich sehr eindrucksvoll. Wer selbst gern Fußball spielt oder gespielt hat, der kann die Emotionen und Entscheidungen vom kleinen David, vom jugendlichen und erwachsenen Fußballspieler nachempfinden. Was, wie ich finde, ebenfalls gut gelingt ist, den Leser nachempfinden zu lassen, wie Zuschauer- oder Fanreaktionen oder Pressemeldungen bei einem Profispieler ankommen und was Tore, Situationen in Spielen mit Trainern und Spielern bewirken können, welche Stimmung auf dem Platz herrscht. All das ist sehr eindrücklich und bildhaft dargestellt und nachvollziehbar, wie ich es selten zuvor gelesen habe.
Das gleiche trifft auch auf persönliche Entscheidungen zu. Alle persönlichen Entscheidungen, die in diesem Buch erzählt werden, sind menschlich nachvollziehbar. Was mir jedoch gefehlt hat war, welche Motivation David Beckham dazu treibt, Promotionstours, Fotoshootings und Werbeaufnahmen in sämtlichen Teilen der Welt zu machen - dieser Teil des Lebens wird zwar öfters angeschnitten, bleibt aber insgesamt außen vor. Alle anderen Lebensinhalte werden ausführlich beschrieben, aber der für Außenstehende möglicherweise schillerndste, ist fast vollständig ausgeblendet und wird nicht erklärt!
Für mich ein goßer Fehler!

Man merkt dennoch, dass da ein Mensch porträtiert wird, der in seinem Leben nie etwas anderes wollte, als Fußball zu spielen und der das Glück hatte, in einem Umfeld aufzuwachsen, das ihn dafür optimal unterstützte, egal ob Eltern, Trainer oder Schule; der immer der beste Fußballer seines Jahrgangs in ganz England war und möglicherweise der beste, den England je hervorbrachte, stets für ManU geschwärmt hat und nie in einem anderen Verein spielen wollte und trotzdem kann man erahnen: er ist auf dem Teppich geblieben, hat sich nicht blenden lassen vom Scheinwerferlicht, lebt seine Gefühle und seinen sehr eigenen Geschmack aus, ohne sich um die Meinung anderer zu kümmern. Und wenn man sich darauf einlässt, kann man lernen, dass irgendwie jeder seinen Spleen hat, bei Beckham sind es wohl Frisuren und Modelauftritte.
Er lebt wie jeder andere Mensch auch, mit Höhen und Tiefen: die große Liebe, Vater werden, die Scheidung seiner Eltern oder nicht zum Krippenspiel seines Sohnes gehen zu können.
Kurzum, es ist eine der besten Biografien, die ich bisher gelesen habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Hut ab, 4. Juli 2006
Von 
Rezension bezieht sich auf: Mein Leben (Taschenbuch)
Ich habe diese Autobiographie gelesen, als England mit 1:3 gegen Portugal aus der WM flog und Beckham daraufhin als Kapitän der englischen Nationalmannschaft zurücktrat. Diesen Anfang vom Ende eines der größten Fußballer unserer Tage mitzuerleben und gleichzeitig zu lesen, wie er dahin kam, wo er heute ist, das ist schon spannend. Zwei Dinge sind für Beckham wichtig: Seine Familie, und der Fußball. Darum geht es in diesem Buch. Den metrosexuellen Popstar der Medien sucht man hier vergebens. Fußballfans werden hier alles finden, was sie über den Aufstieg Beckhams wissen wollen, alle wichtigen Spiele sind aus seiner Sicht kommentiert, und am Schluß des Buches gibt es eine Übersicht. Diejenigen, die sich eher für den Privatmann Beckham interessieren, bekommen ein sehr ehrliches und humorvolles, aber niemals indiskretes Bild des Ehemanns von "Posh Spice" Victoria Adams. Die Seiten, auf denen er voller Selbstironie seine schüchterne und etwas hilflose Werbung um das berühmte Spicegirl schildert, zählen für mich zu den schönsten des Buches. Beckham ist kein Mann des Wortes, sondern des Fußballs, und so darf man hier trotz der Mithilfe des Journalisten Tom Watts keine große Literatur erwarten. Es ist eine ehrliche, einfache und oft emotionale Sprache, und ich habe es sehr bedauert, dieses Buch nicht im Original gelesen zu haben, denn die deutsche Übersetzung ist grottenschlecht. Wen das nicht stört: Lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Mein Leben
Mein Leben von Tom Watt (Gebundene Ausgabe - 2004)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,61
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen