Kundenrezensionen


29 Rezensionen
5 Sterne:
 (15)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannender Fall!
Kurz nach ihrer Hochzeit erwartet Lindsay Boxer ein abscheulicher Fall: Ein Mädchen im Teenageralter ist überfallen und schwer verletzt zurückgelassen worden. Zudem ist der Täter mit dem neugeborenen Baby verschwunden. Parallel dazu wird San Francisco von einer Vergewaltigungsserie heimgesucht. Die Reporterin Cindy Thomas heftet sich an die Fersen des...
Vor 12 Monaten von Michael Krause veröffentlicht

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Der 10. Fall für den Woman's Murder Club
INHALT:
Als Detective Lindsax Boxer nach den Flitterwochen wieder den Dienst antritt, bekommt sie gemeinsam mit ihrem Kollegen einen schrecklichen Fall zugeteilt: Ein junges Mädchen wurde schwer verletzt und muss im Krankenhaus behandelt werden, während von ihrem neugeborenen Baby jede Spur fehlt. Im Laufe der Ermittlungen entdecken Lindsay und Rich einige...
Vor 15 Monaten von Büchersüchtig veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannender Fall!, 14. Juli 2013
Von 
Michael Krause (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Das 10. Gebot - Women's Murder Club -: Thriller (Gebundene Ausgabe)
Kurz nach ihrer Hochzeit erwartet Lindsay Boxer ein abscheulicher Fall: Ein Mädchen im Teenageralter ist überfallen und schwer verletzt zurückgelassen worden. Zudem ist der Täter mit dem neugeborenen Baby verschwunden. Parallel dazu wird San Francisco von einer Vergewaltigungsserie heimgesucht. Die Reporterin Cindy Thomas heftet sich an die Fersen des Täters, ohne zu ahnen, wie nah sie ihm kommt. Zur gleichen Zeit muss sich Staatsanwältin Yuki Castellano ihrem größten Fall stellen: Die angesehene Herzchirurgin Candace Martin wird beschuldigt, ihren Mann ermordet zu haben. Yuki hat die Anklage perfekt vorbereitet und ist sich sicher, einen Schuldspruch zu erreichen. Doch ausgerechnet Lindsay rollt den Fall neu auf und stellt sich damit gegen ihre Freundin.

Zum zehnten Mal lässt der amerikanische Bestsellerautor James Patterson seinen Womans Murder Club auf den Leser los. Zusammen mit Co-Autorin Maxine Paetro hat er seinen lesenswerten Roman geschaffen, der stellenweise sogar an die wirklich hervorragenden ersten Romane der Serie erinnert. Inzwischen besteht Pattersons Arbeitsweise darin, das er den Plot und die erste Fassung entwirft und der jeweilige Co-Autor den Rest. Im Fall von DAS 10. GEBOT ist diese Arbeitsweise zur Abwechslung mal wieder aufgegangen. Allerdings ist es nicht der Plot um Lindsay Boxer, der den Leser fesselt, sondern die Anklagegeschichte um Yuki Castellano. Die Verhandlung erinnert an die guten Gerichtsthriller aus Hollywood und lässt den Leser bis zum Schluss im Unklaren darüber, ob Candace Martin schuldig oder unschuldig ist. Die anderen beiden Plots sind ganz nett, lesen sich auch sehr gut, reichen aber nicht an die ersten Fälle der Serie heran.

Ansonsten ist auch dieser Roman ein typischer Patterson: Kapitel mit einer Länge von maximal vier Seiten sorgen für einen schnellen Lesefluss. Aber auch dafür, das manche Szenen ein wenig unausgegoren erscheinen. Das Ende ist durchwachsen: Der Plot um Candace Martin ist gut zu Ende erzählt. Die beiden anderen Geschichten enden so, wie man es sich gedacht hat. Von Überraschungen oder plötzlichen Wendungen keine Spur. Aber diese Zeiten scheinen bei Patterson-Romanen eh vorbei zu sein.

DAS 10. GEBOT wird Fans der Serie durchaus begeistern. Die knapp vierhundert Seiten lesen sich schnell weg und mit der Gerichtsgeschichte um Yuki Castellano hat der Roman einen wirklich tollen Plot, der ein wenig zu lasten der Hauptfigur Lindsay Boxer geht. Insgesamt beliebt festzustellen, das der Serie aber noch nicht die Luft ausgeht. Und so freuen wir uns auf Fall 11.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Der 10. Fall für den Woman's Murder Club, 9. April 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Das 10. Gebot - Women's Murder Club -: Thriller (Gebundene Ausgabe)
INHALT:
Als Detective Lindsax Boxer nach den Flitterwochen wieder den Dienst antritt, bekommt sie gemeinsam mit ihrem Kollegen einen schrecklichen Fall zugeteilt: Ein junges Mädchen wurde schwer verletzt und muss im Krankenhaus behandelt werden, während von ihrem neugeborenen Baby jede Spur fehlt. Im Laufe der Ermittlungen entdecken Lindsay und Rich einige Ungereimtheiten. Währenddessen bereitet sich Staatsanwältin Yuki Castellano auf den Prozess gegen eine angesehene Chirurgin vor, die beschuldigt wird, ihren Mann erschossen zu haben...

MEINE MEINUNG:
"Das 10. Gebot" heißt der 10. Teil der Woman's Murder Club-Reihe und knüpft an den Vorgängerband "Das 9. Urteil" an. Als Handlungsschauplatz dient erneut San Francisco. Insgesamt besteht die Handlung aus 4 Teilen und endet mit einem kleinen Cliffhanger, der Lust auf eine Fortsetzung macht. Bedauerlicherweise lässt der Thrill und die Spannung im 10. Band zu wünschen übrig, die Story plätschert häufig dahin und neben Lindays Jagd auf einen Kindesentführer nimmt die Gerichtsverhandlung gegen Dr. Candance Martin viel Raum ein.

Sergeant Lindsay Boxer hat vor kurzem Joe Molinari geheiratet und sind kaum aus den Flitterwochen zurückgekehrt, als die große Blondine und ihr Partner Rich Conklin einen Entführungsfall zugeteilt bekommen. Die ehrgeizige Kriminalreporterin Cindy Thomas ist mit Lindsays Partner glücklich und Staatsanwältin Yuki Castellano hat ein Auge auf Lindsays neuen Chef Joseph Brady geworfen, außerdem arbeitet sie an einem verzwickten Fall und möchte den Prozess unbedingt gewinnen. Und dann wäre da noch Gerichtsmedizinerin Dr. Claire Washburn, die Lindsays Fels in der Brandung ist...

Diesmal erfährt mal etwas mehr über das Privatleben der vier Freundinnen, die sich jedoch nicht mehr so oft im "Susie's" treffen, um bei Maragarithas Neuigkeiten auszutauschen. Nach mittlerweile 10 Bänden habe ich das Ermittlerinnen-Kleeblatt ins Herz geschlossen und freue mich über jede News. Die reizvollen Protagonisten sind durchwegs gut ausgearbeitet, obwohl sie mich nicht immer 100%ig überzeugen, leider tauchen auch viele Nebencharaktere in der Geschichte auf.

Die Handlung wirkt recht konstruiert, leicht vorhersehbar und geht sparsam mit Irrwegen & überraschenden Wendungen um. Geschildert werden die Begebenheiten vorwiegend von Ich-Erzählerin Lindsay, während einige Nebenfiguren wie z.B. Yuki und Cindy (in der 3. Person) über die Ereignisse berichten. Auch wenn mich "Das 10. Gebot" nicht umgehauen hat, lassen sich die 384 Seiten, verteilt auf 124 Kapitel, dank der ausdrucksstarken Schreibweise schnell lesen.

FAZIT:
Auch wenn der 10. Band der WomanŽs Murder Club-Reihe der bisher schwächste Teil dieser Buchreihe ist, hat mich "Das 10. Gebot" trotz der fehlenden Spannung gut unterhalten. "Das 10. Gebot" bekommt wegen der enthaltenen Mankos von mir mittelmäßige 3 STERNE.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen james patterson ist absolut top!, 7. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das 10. Gebot - Women's Murder Club -: Thriller (Gebundene Ausgabe)
ich habe die gesamte reihe von patterson (der 1. mord, die 2. chance, der 3. grad,......) und muss sagen, ich bin begeistert.
man kann es nur weiterempfehlen. spannend!!! viele unterhaltsame lesestunden wünscht euch G. M.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Gut, aber nicht das beste, 2. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Gutes Buch aber nicht das Beste aus der Reihe. Andere waren spannender wobei die Reihe als ganzes doch empfehlenswert ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Wieder sehr spannend, 30. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das 10. Gebot - Women's Murder Club -: Thriller (Gebundene Ausgabe)
Die Fälle des Women Murder Club sind immer wieder gut ausgedacht und bis zum Schluß spanned. Gerner erfährt man auch über das Privatleben der Ermittlerin und ihrer Freundinnen Neues .
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super wie immer, 16. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hab alle 10 Bücher gelesen und die werden einfach nicht langweilig. bin schon gespannt auf die nächsten spannenden Geschichten rund um Lindsay Boxer
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Spannendes und kurzweiliges Buch!, 25. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Spannende Geschichte. Gut zu lesen. Kein bisschen langweilig! Der Autor hat einen sehr guten Erzählstil, man kann sich die Personen sehr gut vorstellen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Leider wieder mäßiger Folgeband der "Women's Murder Club"-Reihe, 29. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Das 10. Gebot - Women's Murder Club -: Thriller (Gebundene Ausgabe)
Leider beginnt bei Pattersons 'Club der Ermittlerinnen' wieder die Talfahrt.
Da war der letzte Band endlich mal wieder voller Spannung, man freut sich das es weitergeht und wird enttäuscht...
Der Band ist einfach nur mittelmäßig und ich denke, dies wird mein letzter Band der Reihe gewesen sein.
Das Patterson sein Handwerk versteht, konnte man an einigen Vorgänger-Bänden erkennen, dass er aber immer wieder abrutscht und gerade noch passable Werke vorlegt ist mir unverständlich.

Fazit: Geht gerade so...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Alles wird gut, 29. September 2013
Von 
Belle's Leseinsel (Mainz, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Das 10. Gebot - Women's Murder Club -: Thriller (Gebundene Ausgabe)
Kaum ist Detective Lindsay Boxer verheiratet, wartet schon wieder ein neuer Fall auf sie. Im Krankenhaus wurde ein junges Mädchen eingeliefert. Schwer verletzt wurde sie auf der Landstraße gefunden, von ihrem neugeborenen Baby fehlt jede Spur und Avi kann sich angeblich an nichts mehr erinnern. Zur gleichen Zeit treibt ein Vergewaltiger sein Unwesen in San Francisco, Reporterin Cindy Thomas recherchiert in diesem Fall für die Chronicle und die Staatsanwältin Yuki Castellano verhandelt in einem für sie wichtigen Fall: Eine Herzchirurgin soll ihren Mann ermordet haben, doch Dr. Candice Martin beharrt auf ihre Unschuld.

Wieder einmal gibt es viel zu tun für den Women‘s Murder Club. Lindsay hat kaum Zeit ihre Ehe mit Joe Molinari zu genießen, zu sehr spannt sie der neue Fall ein, auch emotional. Denn ganz offensichtlich weiß die 15-jährige junge Mutter mehr als sie den Detectives erzählt, um ihren neugeborenen Sohn scheint sie sich zudem überhaupt keine Gedanken zu machen. Mit dieser Gleichgültigkeit hat Lindsay schwer zu kämpfen, überlegt sie doch selbst gerade, schwanger zu werden. Währenddessen ist es für Yuki äußerst wichtig, dass sie die Geschworenen von der Schuld der Herzchirurgin überzeugen kann. Hat sie doch in letzter Zeit zu viele Fälle verloren. Und die quirlige Cindy ist zwar äußerst glücklich mit Lindsay’s Partner Rich Conklin, allerdings hat sie im Chronicle einigen Druck und es muss unbedingt eine neue, vor allem gute Story her. Da kommen ihr die hinterhältigen Überfälle des Vergewaltigers genau richtig. In ihrer gewohnt unerschütterlichen Art recherchiert Cindy in dem Fall.

Das hört sich alles äußerst spannend an, ist es jedoch kaum. Der neueste Fall des Women’s Murder Clubs kann man bestenfalls als gutgemachten Krimi bezeichnen, hochspannend wird die Story eigentlich überhaupt nicht. Mit gewohnt kurzgehaltenen Kapiteln schlägt James Patterson zwar wieder ein hohes Tempo an und die Story ist durchaus auch immer unterhaltsam und kurzweilig geschrieben, aber von fesselnder Spannung leider kaum eine Spur. Zumeist wechseln die Handlungsstränge zwischen den anfangs absolut erfolglosen Ermittlungen von Lindsay und Rich und der Gerichtsverhandlung von Yuki, die mit einigen unvorhergesehenen Wendungen in dem Fall zurechtkommen muss. Nebenbei erfährt man auch immer wieder, wie weit Cindy mit ihren Recherchen rund um den perfiden Vergewaltiger ist.

James Patterson legt genauso viel Wert auf die unterschiedlichen Fälle, wie auch auf das Privatleben seiner Protagonisten, wobei Lindsay wieder klar im Fokus steht. Dr. Claire Wasburhn spielt dieses Mal eher nur eine Nebenrolle und neben dem Privatleben von Lindsay verfolgt man auch die Ereignisse rund um Yuki, die gerade frisch verliebt ist. Und langsam bekommt man da dann langsam das Gefühl, dass irgendwie alles in der „Familie“ bleibt. Cindy ist ja nun mit Lindsay’s Partner Rich zusammen und auch Yuki verliebt sich in einem Mann aus dem beruflichen Umfeld von Lindsay. Irgendwie ein wenig einfaltslos.

Fazit: Ein unterhaltsamer, rasant erzählter 10. Teil des Women’s Murder Club und für Fans ein Muss, aber als hochspannender Thriller kann man die Story nicht bezeichnen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Lindsay Boxters Heirat, 16. März 2013
Von 
cossmo ":-)" (Madrid) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Das 10. Gebot - Women's Murder Club -: Thriller (Gebundene Ausgabe)
In diesem Band hat Lindsay gerade ihren Joe geheiratet und auch Yuki hat endliche einen Partner gefunden.
Ansonsten ermittelt der Club der Ermittlerinnen dieses Mal im Auffinden von Vergewaltigungsopfern und suchen gemeinsam den Täter, der ihnen dann sehr nahe kommt.
Yuki steht derweil als Staatsanwältin vor Gericht um eine Frau anzuklagen, die verdäächtigt wird ihren Mann ermordet zu haben und Lindsys ermittelt nach dem Auffinden der 15 jährigen Avis, die ein Kind zur Welt gebracht hat und verwirrt und ohne das Baby auftaucht.
Viel Handlung auf den knapp 380 Seiten aber sehr spannend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das 10. Gebot - Women's Murder Club -: Thriller
Das 10. Gebot - Women's Murder Club -: Thriller von James Patterson (Gebundene Ausgabe - 28. Januar 2013)
EUR 19,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen