summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos Learn More blogger Kühlen und Gefrieren Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket SummerSale

Kundenrezensionen

5
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Geschichte der USA (Theiss WissenKompakt)
Preis:19,95 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Die Geschichte der USA aus der Reihe THEISS WISSENKOMPAKT wurde jetzt in einer aktualisierten Auflage auf den Markt gebracht. Der sehr gelungene Band wurde aktualisiert, um auch die Ereignisse der letzten Jahre (die Erstauflage erschien 2008) zu berücksichtigen. Inhaltlich wurde ansonsten keine Veränderung vorgenommen – das war aufgrund der Qualität des Buches auch gar nicht notwendig. Denn mit Emmerichs Buch hat der THEISS Verlag einen Bestseller am Laufen, der auch die nächsten Jahre noch verkauft werden dürfte.

Der Autor Alexander Emmerich hat in Amerikanischer Geschichte promoviert. Er beschreibt auf knapp 186 Seiten die Entstehung der heutigen Supermacht USA von den Anfängen bis zur Präsidentschaftswahl 2012. Aktueller kann man so ein Buch nicht publizieren.
Insgesamt besticht der Text vor allem durch deutliche Wertungen. Emmerich beschränkt sich nicht allein darauf, eine historische Entwicklung zu skizzieren, sondern er präsentiert dem Leser auch seine persönliche Bewertung von bestimmten Ereignissen. Somit bietet das Buch nicht nur vom Umfang sondern auch vom Inhalt her weit mehr als ein umfangreicher Lexikonartikel.
Zusätzlich zum Text gibt es einige Doppelseiten (manchmal auch einzelne Seiten), die bestimmte Ereignisse etwas ausführlicher erläutern. Die Auswahl zeugt von Sachverstand, geben diese besonderen Darstellungen dem Leser doch einiges an zusätzlichem Wissen mit auf den Weg. So werden das politische System der USA ebenso behandelt wie die Wagentrecks nach Westen, die Abolitionisten, der Ku-Klux-Klan, das Empire State Building oder das American Indian Movement (AIM). Innerhalb des Textes finden sich außerdem noch zusätzliche Informationskästen, die, farblich abgehoben, Begriffe erläutern oder Personen vorstellen. So erfährt der Leser mehr über Manifest Destiny, General Steuben, die Prohibition oder Hillary Clinton.
Ein abschließendes Kapitel befasst sich dann mit einigen Begriffen, die „typisch amerikanisch“ sind: Freiheit, Puritanismus, The American Dream, Frontier, Melting Pot – und Hollywood.
Das Kapitel über die Präsidentschaft Obamas wurde um zwei Seiten erweitert. In Ergänzung zur Erstauflage gibt es nun auch noch ein zusätzliches Kapitel über die Nationalparks der USA. Eine Entscheidung, die man an dieser Stelle einmal loben sollte.
Die Liste der weiterführenden Literatur wurde um aktuelle Titel ergänzt, was deutlich macht, dass sich der Verlag hier sehr bemüht hat. Die Übersicht der Präsidenten der USA wurde natürlich um einen Präsidenten erweitert, um Barack Obama. Auch hier ist nunmehr Aktualität gegeben.
Neu ist das Register für Orte, Sachbegriffe und Personen. Damit wird die Suche nach bestimmten Fakten erleichtert.
Das Buch hat das Zeug zum Klassiker, muss eigentlich nur alle 4 Jahre, nach der jeweiligen Präsidentenwahl, aktualisiert werden. Ansonsten kann man dieses Buch jedem empfehlen, der sich mit der Geschichte der USA befassen möchte und kaum Vorwissen mitbringt. Für Leser, die sich bereits länger mit dem Thema befassen, ist das Buch jedoch aufgrund seines Inhaltes ebenso zu empfehlen, birgt es doch genug Material, um über bestimmte Ereignisse nachzudenken.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Das Buch liest sich insgesamt sehr flüssig, was nicht nur daran liegt, dass die einzelnen Abschnitte recht kurz gehalten werden. Zum anderen schafft es Alexander Emmerich, mit seiner klaren Sprache präzise auf den Punkt zu kommen. Trotz der Kürze der Darstellung verzichtet er hierbei nicht darauf, an entscheidenden Stellen Hintergründe und Zusammenhänge darzulegen. Einen wichtigen Beitrag dazu leistet sicherlich auch, dass der Autor nicht nur einen chronologischen Abriss liefert, sondern mit dem letzten Kapitel - ausgehend von prägenden Begriffen (zum Beispiel "Freiheit", "The American Dream" oder "Melting Pot") und Orten (zum Beispiel "Mount Rushmore" oder "Hollywood") des amerikanischen Selbstverständnisses - auch die kulturellen und ideologischen Grundlagen der Nation umreißt.

Kurzweilig zu lesen wird das Buch außerdem durch die eingeschobenen Informationen zu einzelnen Persönlichkeiten oder Schlagworten wie "The Star-Spangled Banner" oder die "Prohibition". Denn viele der im Haupttext erwähnten Personen oder Begriffe werden so in separaten Informationsboxen vorgestellt beziehungsweise erklärt. Zentrale Aspekte und Themen wie "Der Ku Klux Klan" oder "Das politische System der USA" werden zudem auf einer oder zwei Seiten in einem Kurztext ausführlicher beschrieben. Gerade für Leser, die schnelle Informationen zu bestimmten Themen, welche im Zusammenhang zur USA stehen, suchen, erweisen sich diese Seiten als großer Gewinn, da diese quasi als eine Art ausführlicher Lexikonartikel zu lesen sind.

Nicht zuletzt sorgen zahlreiche Abbildungen und informationsreiche Karten, die sehr übersichtlich gestaltet wurden, für Abwechslung. Als störend erweist sich lediglich, dass sowohl die Abbildungen als auch die Karten nicht mehrfarbig, sondern in einem Braunstich beziehungsweise in seltenen Fällen auch in Schwarz-Weiß abgedruckt wurden.

Alles in allem aber eine kurzweilig zu lesende Einführung, welche auf klare und präzise Art und Weise die wichtigsten Aspekte der US-amerikanischen Geschichte darlegt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. April 2013
Die Geschichte einer Nation - verständlich, quellenneutral, kurz und prägnant - in einem Band!

Keine Nation hat das Weltgeschehen so beeinflusst wie die Vereinigten Staaten von Amerika.

Mit einfachen Siedlungen in der Neuen Welt fing alles an. Später wurden diese Siedlungen dann unabhängig, schlossen sich zu einer Union zusammen, aus der, nach vielen Kriegen, eine Nation hervorging, welche aus der heutigen Welt nicht mehr wegzudenken ist.

Die USA sind nicht nur ein Land freier Männer, welche die Freiheit des Menschen, der Religions- und der Pressefreiheit als höchstes Gut ansehen, sondern sind auch ein politischer Entscheidungsträger auf internationaler Ebene.

Der Autor stellt in diesem Werk den Aufstieg der USA von den damaligen Siedlungen zur heutigen Weltmacht chronologisch und informativ dar. Dabei runden die zahlreichen Farbillustrationen, in Zusammenhang mit dem ansprechenden Schreibstil des Autors, das Buch sehr gut ab.

Man hat bestimmt schon vieles über die USA und deren Geschichte gelesen, über JFK, den Bürgerkrieg oder auch die Watergate-Affäre. Und das schöne an diesem Werk ist, dass es alle einschneidende Ereignisse in der Geschichte der USA aufgreift und in einen chronologischen Kontext stellt. Dadurch erhält man einen roten Faden, der sich durch das ganze Buch zieht.

Alljenigen, die sich für die Entstehungsgeschichte dieser großartigen Nation interessieren, kann ich dieses Buch nur wärmstens empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Juli 2015
Wer einen guten Überblick über die amerikanische Geschichte haben möchte ist mit dem Buch gut bedient. Es ist leicht und flüssig zu lesen. Wer sich internsiver, detaillierter oder kontroverser mit der amerikanischen Geschichte befassen möchte, sollte die Finger davon lassen
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. März 2013
Ich habe mir dieses Buch vor der US-Wahl durchgelesen und war begeistert! Dem Autor gelingt es, wissenschaftlich fundiert und trotzdem verständlich zu schreiben. Darin unterscheidet es sich deutlich von den anderen Werken zur Geschichte der USA, die meist nur für ein akademisches Publikum geschrieben sind.

Im ersten Teil des Buches wird die Chronologie der Geschichte von den ersten europäischen Siedlern bis hin zu Barack Obama beschrieben, während der Autor im zweiten Teil kulturellen und gesellschaftliche Phänomene wie den "Melting Pot", den "American Dream", "Puritanismus" und "Hollywood" erklärt. Der Leser kann die Entwicklung der USA von den ersten Kolonien zur Weltmacht nachvollziehen und erhält einen umfassenden Überblick über Politik, Kultur und Geschichte.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Geschichte der USA (Beck'sche Reihe)
Geschichte der USA (Beck'sche Reihe) von Horst Dippel (Taschenbuch - 16. März 2010)
EUR 8,95

Die 101 wichtigsten Fragen - Amerikanische Geschichte (Beck'sche Reihe)
Die 101 wichtigsten Fragen - Amerikanische Geschichte (Beck'sche Reihe) von Christof Mauch (Taschenbuch - Januar 2008)
EUR 9,95