Fashion Pre-Sale Hier klicken BildBestseller Cloud Drive Photos Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen4
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

In Wittstock fand 1636 eine der blutigsten Schlachten des Dreißgjährigen Krieges statt. Durch Zufall fand man auf dem ehemaligen Schlachtfeld ein Massengrab mit geschätzten 125 Toten der Schlacht.

Anlass genug, eine Ausstellung zu organisieren mit den Ergebnissen der Forschung auch speziell zu den gefunden Toten, die der schwedischen Seite zugerechnet werden.

Das Buch 1636 - Ihre letzte Schlacht ist dabei nicht nur ein Ausstellungsführer oder ein Begleitbuch, es ist eher eine großartige Übersicht über das Leben der Menschen, speziell der Söldner in dem europäischen Krieg. Es werden die Krankheiten beschrieben, die anhand der gefunden Skelette belegt werden können, Mangelernährung, Erschöpfung, Verwundung und Tod bekommen Gesichter. Besonders eindringlich sind die Verletzungen der Soldaten, und wie sie entstanden sind. Auch anschaulich das rekonsturierte Gesicht eines schottischen Söldners, der in der Grube lag.

Zusammen ein Muss für den Geschichtsinteressierten, dem Reenactor, dem Sammler.
0Kommentar|26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Großformatig , gut bebildert und sehr informativ würde meine kürzeste Beschreibung dieses Buches lauten . Das würde dieser Lektüre jedoch nicht gerecht werden , denn sie strotzt geradezu an Informationen über das Leben und das Sterben der damaligen Protagonisten .

Ausgangspunkt ist ein 2007 gefundenes Massengrab mit Überresten von 125 Soldaten aus der Schlacht bei Wittstock . Mit modernsten Mitteln und Untersuchungsmöglichkeiten werden den Skeletten und Fundsachen ihre Geheimnisse entlockt. Dabei wird auf viele Details eingegangen wie der Zustand Gebeine ( z.B. Krankheitsbilder , abgenutzte Zähne oder Verletzungen ) , aber auch Reste der Kleidung, Waffen und Gebrauchsgegenstände des 17.ten Jahrhunderts werden sehr gut erklärt.

Nur ein recht kurzer Teil des Buches beschäftigt sich mit dem tatsächlichen Ablauf der Schlacht , vielmehr wird ein solides Basiswissen aufgebaut um all die Umstände und auch Verhaltensweisen der Menschen damals besser verstehen zu können . Der Leser wird umfangreich informiert , auch mit Zahlreichen Bildern und Abbildungen . Und so ermöglicht dieses Buch allen interessierten Lesern einen Blick in diese furchtbare Katastophe "30 Jähriger Krieg" , aber auch in eine sicherlich tolle Ausstellung ,auch wenn man sie selbst nicht persönlich aufsuchen kann .

Jedem der sich für diese Epoche interessiert sei dieses Buch ans Herz gelegt . Gäbe es 6 Sterne würde ich auch diese geben.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2013
Wunderbar, wie gut hier alles ausgewertet wurde, super Teamarbeit und tolles Projekt: ueber die Soldaten im 30-jaehrigen Krieg erfaehrt man alles, Anwerbung, Ernaehrung, Krankheiten, Tross, Marschleistungen, wie sah ein Lager es und wie lebte man darin - man staunt, unter welchen Bedingungen es dem Menschen moeglich war, zu leben!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2013
Sehr aufschlussreich über die dreissig Jahre. Ein sehr gutes Fachbuch welches nicht nur "streifft" sondern sehr tief geht.
ich würde es wieder kaufen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden