Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne
0


3 Sterne
0

2 Sterne
0

1 Sterne
0

 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Geschichten aus der altägyptischen Geschichte, 11. März 2012
Von 
timediver® "Geschichte - Reisen - Rezensionen" (Oberursel/Taunus, Europe) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (HALL OF FAME REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Mumien, Tempel, Pharaonen: Eine Geschichte des Alten Ägypten (Gebundene Ausgabe)
Die promovierte Ägyptologin Barbara Louise Gross Mertz (Jahrgang 1927) hatte ihr Buch bereits im Jahre 1964 unter dem Originaltitel "Temples, Tombs and Hieroglyphs: The Story of Egyptology" bei Victor Gollancz Ltd. In London veröffentlicht. In der Folge wurde es mehrfach wieder aufgelegt, bis im November 2007 von William Morrow (Harper Collins Publisher) eine überarbeitete Ausgabe herausgegeben wurde. Während etliche, mehr oder weniger historische Kriminalromane, die Barbara Mertz, Ph.D. Unter ihren Pseudonymen Elizabeth Peters und Barbara Michaels publiziert hat auch ins Deutsche übersetzt wurden, sollte es nach der englischsprachigen Erstausgabe bis zum Erscheinen von "Mumien, Tempel, Pharaonen. Eine Geschichte des Alten Ägypten" beinahe 58 Jahre dauern.

In einem undatierten Vorwort "warnt" die Autorin zurecht ihre Leserinnen und Leser davor, dass ihr Werk kein akkurates Geschichtsbuch ist, vielmehr eine locke Erzählung, die sich ausschließlich mit dem alten Ägypten beschäftigt. Sie verspricht hierbei weniger nüchterne archäologische Befunde als Klatsch und historische Theorien und verspricht, dass man bei der Lektüre die Bekanntschaft interessanter Menschen machen könne. Mertz räumt ein, dass es ihr hierbei nicht immer gelungen sei, deutlich zu machen wenn sie den Boden der Tatsachen verlassen habe, um zu fantasievollen Höhenflügen abzuheben. Sie tröstet sich jedoch damit, dass auch renommierten Historiker immer wieder dieser Fehler unterlaufe....

Bevor Mertz mit ihren Geschichten aus der Altägyptischen Geschichte beginnt, bietet sie zunächst eine zweiseitige Chronologie in der Tradition des Priesters Manetho, der im 3 vorchristlichen Jahrhundert gelebt hatte. Der Früh- oder Thinitenzeit folgenden das Alte, Mittlere und Neue Reich sowie die Spätzeit, zwischen den jeweils eine sogenannte Zwischenzeit liegt. Den Abschluss bildet die griechische Ptolemäerzeit, die 332 v. Chr. mit der Eroberung des Landes durch Alexander den Großen beginnt und 30. v. Chr. mit dem Tode von Kleopatra VII. Philopator endet. Dazu gibt es zwei schwarzweiße topographische Landkarten, von denen die erste "Das Alte Ägypten" vom 5. Katarakt in Nubien bis zum Nildelta, die zweite den sogenannten "Fruchtbaren Halbmond" von Ägypten bis Mesopotamien zeigt. (Auf der ersten Karte wurden jedoch die Bezeichnungen Unter- und Oberägypten fehlerhaft vertauscht!)

In der Reihenfolge ihrer Erzählungen folgt die Autorin der historischen Chronologie, die sie in zehn Kapitel untergliedert hat. Den Anfang macht eine fiktive Geschichte an einem strahlenden Sommernachmittag des Jahres 5263 v. Chr. als ein Jäger namens Geb (Name des ägyptischen Erdgottes) von einem Felsen in das Niltal hinab blickt. Einem kurzen Ausflug zu Datierungsproblemen und der C14-Methode folgen die Reichseinigung des schwarzen und roten Landes unter dem ersten Pharao Narmer (Menes) und die Ketzerei des Pharaos Peribsen, der sich vom Gott Horus abwandte, um sich Seth zuzuwenden. Es folgen Berichte über die Söhne des Ra, die Pyramiden als Häuser der Ewigkeit erbauten, die guten Hirten des mittleren Reiches und der Freiheitskampf gegen die Hyksos. Ein ganzes Kapitel ist der Usurpatorin Hatschepsut gewidmet, dem ein weiteres über ihren Stiefsohn und den größten aller Pharaonen, Thutmosis III., folgt.

Die Kapitelüberschrift "Kraft und Herrlichkeit" ist den nachfolgenden Pharaonen Amenophis II., Thutmosis IV. und Amenophis III. gewidmet, während sich wieder ein ganzes Kapitel mit Echnaton und ein weiteres mit seiner Häresie beschäftigt. Wie viele Autoren räumt auch Mertz dem Prahlhans und Glückspilz von Kadesch, Ramses II., zu viel Raum ein, während die Leistungen von Ramses III. weniger beachtet werden.

Man kann das Buch in gewisser Hinsicht tatsächlich wie einen Krimi lesen, wobei man sogenannte Fakten hinterfragen muss und sich vor falschen Fährten hüten sollte. Als kurzweilige (Reise)lektüre, die als zusätzliche Materialien lediglich ein Literaturverzeichnis und ein Register zu bieten hat, ist der unterhaltsame Klassiker mit vier Amazonsternen zu bewerten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das alte Ägypten, 8. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Mumien, Tempel, Pharaonen: Eine Geschichte des Alten Ägypten (Gebundene Ausgabe)
Das Land Ägypten und seine Kultur fasziniert von jeher. Schließlich kann man die drei- bis viereinhalbtausend Jahre alten Bauwerke dieser Hochkultur immer noch besichtigen. Wer schon einmal vor diesen gewaltigen Bauten stand, weiß wie klein man sich als Mensch dabei fühlt.

Wohl auch deshalb zieht es Jahr für Jahr Ägyptologen und Archäologen in das Land, um mehr über dessen Ursprünge zu erfahren. Eine dieser Ägyptologinnen ist Barbara Mertz. In diesem Buch schreibt sie verständlich und locker über die ersten Stämme vor über achttausend Jahren, über das Entstehen einer Hochkultur bis hin zum Verfall eben dieser. Sie beleuchtet Herrscher näher, wie z.B. Echnaton, Ramses II., Tutanchamun, Amenophis III. und Thutmosis III.; sie lässt die Bauwerke wieder auferstehen, ebenso wie die Menschen die sie bauten. Sie klärt auf über Kriege, kulturelle Entwicklung und über das Leben der einfachen Bauern. Dabei wechselt sie des Öfteren von Fakten hin zu Geschichten, die sich so oder so ähnlich abgespielt haben könnten. Dabei zieht sie aber immer eine klare Linie, so dass der Leser zwischen beiden unterscheiden kann. Denn vieles bleibt trotz moderner technischer Methoden noch immer ein Rätsel, weil eben Dokumente unwiederbringlich zerstört wurden, teils durch natürliche Einflüsse, der meiste Teil jedoch durch Grabräuberei.

Ganz nebenbei bringt uns Mertz auch noch das Feld der Archäologie ein bisschen näher, erklärt Techniken zur Altersbestimmung von Knochen und die fantasievollen Einfälle der Menschen, die sich diesem Berufszweig zugewandt haben. Dabei erkennt man die Schwierigkeiten, den gefundenen Artefakten ihre Geheimnisse zu entreißen, was beschwerliche, kräfteraubende Arbeit ist, und nicht mit Hollywood-Filmen verglichen werden sollte.

Mir hat auch Mertz' Schreibstil gefallen. Locker, fast schon kumpelhaft erzählt sie die Geschichte Ägyptens und ist sich nie einer ironischen Bemerkung zu schade. Das lockert das manchmal verwirrende Namenswirrwarr deutlich auf, denn um es mit Mertz! Worten zu sagen, gibt es eindeutig zu viele Personen des gleichen Namens.

Die Originalausgabe des Buches erschien in den sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts, wurde allerdings 2010 in einer überarbeiteten Fassung neu veröffentlicht. Doch auch seit dieser Überarbeitung wird es sicherlich neue Funde in Ägypten gegeben haben, die bekannte Fakten in ganz neues Licht tauchen könnten. Deshalb sollte man dieses Buch mit einer Maßgabe Barbara Mertz' lesen: Jeden Fakt kritisch gegenüber sein und hinterfragen, nicht einfach alles als gegeben hinnehmen. Kritisch sollte noch erwähnt werden, dass auf der Ägyptenkarte am Anfang des Buches die Begriffe Oberägypten und Unterägypten falsch herum abgedruckt sind. Das ist allerdings eindeutiger Fehler des Verlags.

Nichtsdestotrotz ist das Buch eine gut zu lesende und interessante Einführung in das weite Feld der Ägyptologie, das Lust auf mehr macht. Gutes Buch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Mumien, Tempel, Pharaonen: Eine Geschichte des Alten Ägypten
Mumien, Tempel, Pharaonen: Eine Geschichte des Alten Ägypten von Barbara Mertz (Gebundene Ausgabe - 1. Februar 2012)
EUR 14,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen