Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fesselnder Einblick in die Anfänge unserer Zivilisation, 3. Juli 2013
Von 
Volker M. - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 10 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Am Anfang war Ägypten (Gebundene Ausgabe)
Moderne Ägyptologie ist eine unbeschreibliche Detektivarbeit. Wenn man Michael Höveler-Müllers Buch liest, bekommt man nicht nur einen umfassenden Eindruck vom Stand des Wissens über Ägyptens Herrschergenealogie von der Frühzeit bis zum Ende der Ramessiden im 11. Jh. v. Chr., sondern vor allem stellt sich eine tiefe Bewunderung für die Arbeit der Historiker und Archäologen ein, die aus einer extrem fragmentierten Befundlage ein bemerkenswert detailliertes Bild rekonstruieren konnten. Zumindest ist es mir so gegangen. Es ist ein wahres Glück, dass die alten Ägypter ein starkes Bedürfnis hatten, ihre Großtaten zu "verewigen", sei es in Stein oder als Wandmalerei, und die klimatischen Bedingungen bis heute so günstig sind, dass sich diese Zeugnisse auch erhalten haben. Wer aufmerksam liest, wird aber schnell eines der Hauptprobleme erkennen: Europäische und amerikanische Museen sammeln schon sehr lange ägyptische "Kunst" (Höveler-Müller macht gleich zu Anfang klar, dass die Ägypter keine "Kunst" in unserem Sinn schufen) und entsprechend weit verstreut sind die Relikte in der Welt, oft genug mangelhaft dokumentiert und nur schwer in einen Zusammenhang zu bringen. Dass es dennoch bemerkenswert häufig gelingt, die geschichtlichen und genealogischen Schleier zu lüften, ist nur das Ergebnis von Forschergeduld und -expertise.

Michael Höveler-Müller spannt in seinem Buch einen weiten Bogen von der prädynastischen Zeit, in der sich langsam eine Zentralmacht herausbildet, die dann sukzessive das ägyptische Großreich bildet, über die Blütezeit im Alten und Neuen Reich bis zum Niedergang am Ende der Ramessidenzeit. Ein besonderer Fokus liegt verständlicherweise auf der 18. und 19. Dynastie, unter denen Ägypten seinen kulturellen Höhepunkt erreichte. Tutmosis III. und Ramses II. sind die Schlüsselfiguren dieser Zeit. Aber der Autor verfolgt einen ausgesprochen enzyklopädischen Ansatz: Über die gesamte Entwicklung betrachtet er jeden Herrscher in einem separaten Kapitel, was sich im Fall Ägyptens auch anbietet, denn das Kernland war durchgehend von einem einzelnen Pharao an der Spitze regiert, bis auf relativ kurze Episoden in den sogenannten Zwischenzeiten. Diese Zwischenzeiten sind auch die einzigen Perioden, die Höveler-Müller zum Teil summarisch abhandelt - oder besser - abhandeln muss, denn in den bürgerkriegsähnlichen Wirren wechseln sich zum einen die Warlords in schneller Folge ab, zum anderen bleiben dem gebeutelten Land kaum Ressourcen, die Dokumente seiner Geschichte weiterhin in Stein zu meißeln. Hier herrscht also auch für die Forschung noch das Dunkel der Geschichte. Andere Epochen leuchten dafür umso heller und Höveler-Müller räumt mit einigen liebgewonnenen Mythen auf. Insbesondere der "Ketzerpharao" Echnaton steht heute nicht mehr in ganz so schlechtem Licht und der Übergang zu seinem Nachfolger war mit Sicherheit nicht so abrupt, wie es noch in einigen Schulbüchern steht. An diesem Beispiel lässt sich übrigens besonders schön zeigen, wie aktuell Höveler-Müllers Darstellung tatsächlich ist, denn viele Erkenntnisse, die er vermittelt, sind erst wenige Jahre alt. Im Übrigen macht er sprachlich jederzeit transparent, was gesichertes Wissen ist und was in der wissenschaftlichen Welt noch diskutiert wird. Die eingefügten Referenzen beschränken sich auf die wichtigsten Originalquellen und im Anhang finden sich zu jeder Epoche noch weiterführende Literaturempfehlungen.
Höveler-Müller gelingt es außergewöhnlich gut, den gesamten Text sehr lebendig und dicht zu halten. Trotz der linear beschriebenen Genealogien sind die Einzelschicksale sehr komplex, ja oft auch berührend und tragisch. Nichts, was in heutigen Seifenopern erdacht wird, das es im Alten Ägypten nicht bereits in der Realität gegeben hätte. Das wird von Höveler-Müller spannend erzählt und oft unglaublich detailliert belegt, so dass sich das Buch phasenweise wie ein Krimi liest. Damit hier kein falscher Eindruck entsteht: Es handelt sich um ein Fachbuch mit Anspruch, das sich an interessierte Laien und Studenten der Ägyptologie in den ersten Semestern richtet, aber kann man einem Fachbuch ein größeres Kompliment machen, als dass es sich ausgesprochen flüssig liest?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Anfang war Ägypten - Chronik & Nachschlagewerk, 11. Mai 2013
Von 
timediver® "Geschichte - Reisen - Rezensionen" (Oberursel/Taunus, Europe) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (HALL OF FAME REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Am Anfang war Ägypten (Gebundene Ausgabe)
"Unsere alltägliche Welt basiert auf Abermillionen von Ereignissen und Entscheidungen der Vergangenheit.
Was wir dem hinzufügen können, bleibt daher trivial."
(timediver®, frei nach Michael Crichton in Timeline)

Im Zuge meiner Ägypten-Reisen hat timediver® seit dem Ende der 1980er Jahre Dutzende Von Büchern, Filmreportagen und andere Publikationen zur 6000jährigen Kultur und Geschichte der Nil-Oase, aber auch zur sogenannten "verbotenen Archäologie" und der mit ihr verbunden "Paläo-SETI" erworben, gelesen, angeschaut und zum Teil auch rezensiert.

Der Ägyptologe und Dr. designatus Michael Höveler-Müller M. A. hatte den Band "Am Anfang war Ägypten" erstmals im Jahre 2005 mit dem Untertitel "Die Geschichte der pharaonischen Hochkultur von der Frühzeit bis zum Ende des Neuen Reiches ca. 4000-1070 v. Chr." im Mainzer Verlag Philipp von Zabern veröffentlicht. Nachdem der Titel nur noch zu einem erhöhten Preis im modernen Antiquariat erhältlich war, ist es um so erfreulicher, dass im März 2013 eine zweite Auflage erschienen ist.

In seinem Vorwort schreibt der Autor, dass er mit dem Buchtitel "Am Anfang war Ägypten" keinesfalls die Tatsache leugnen will, dass es bereits vor der ägyptischen Zivilisation andernorts menschliche Kulturen gegeben habe. Seiner, vom Blick durch die Ägyptologen-Brille geprägten Auffassung, dass deren Einflüsse auf unsere heutige Gesellschaft im Vergleich zu jenen des Alten Ägyptens jedoch gering seien, muss timediver® jedoch widersprechen. Die von den Griechen, Persern, Römern, den Judentum und den Arabern tradierten kulturellen und zivilisatorischen Errungenschaften gehen mindestens zu einem gleichen Teil auf die sogenannten "Sumerer" des altorientalischen Mesopotamiens zurück. Neben der ersten Schrift, seien hierzu Astronomie, Medizin, religiöse Synkretismen, wie die Sntfluterzählung und das Wort Alkohol lediglich exemplarisch genannt.

Zu einem besseren Verständnis macht Michael Höveler-Müller den Leser zunächst mit den Grundlagen der altägyptischen Geschichtsschreibung, wie der Darstellung von Personen, und der typischen „damnatio memoriae“ bekannt. Dazu werden die Königsliste des Manetho, der Annalenstein von Palermo, der Königspapyrus von Turin und die Ahnentafeln von Karnak, Abydos und Saqqara als wichtige Quellen vorgestellt. Neben Hinweisen zu den Traditionen und zur Titulatur der ägyptischen Könige sowie dem vom Nil geprägten altägyptischen Kalender, wird vom Autor auch der "Wunschtraum von einer exakten Datierbarkeit und absoluter Chronologie" thematisiert. Im Anschluss daran wird dem Leser noch eine Zusammenfassung der altägyptischen Mythen geboten, die von der Schöpfung der Welt aus dem Chaos namens Isfet bis zur Inbesitznahme des fruchtbaren Landes Kemet (schwarzes Land) durch den falkenköpfigen Gott Horus reicht. In den nachfolgenden vier Kapiteln offenbart sich dann die eigentliche Stärke des Bandes, die in einer Konzentration auf die aufeinanderfolgenden Dynastien und detaillierten Einzelbeschreibungen ihrer Herrscher besteht. Auch die Illustrationen orientieren sich an die porträtierten Pharaonen der drei aufeinander folgenden altägyptischen Reiche und ihren Verdiensten. Die Chronologie endet mit der Herrschaft Ramses XI. und befasst sich daher auch nicht mehr mit der, von verschiedenen lokalen Dynastien geprägten "Dritten Zwischenzeit" und der nachfolgenden "Spätzeit" in der Ägypten von Assyrern, Babyloniern, Persern und schließlich Makedonier, zu denen auch die berühmt-berüchtigte Kleopatra VII. Philopator zählte, beherrscht werden sollte.

Zu den abschließenden Materialien des Bandes gehören eine mehrseitige Liste der "Epochen und Könige von der 1. bis zur 20. Dynastie", zwei Abkürzungsverzeichnisse, 265 Anmerkungen und ein analog zu den Kapiteln gegliedertes Literaturverzeichnis. Die am Wesentlichen orientierte Chronik des Alten Ägyptens ist ein exzellentes Nachschlagewerk, das sich auch als "normale Lektüre" empfiehlt (und trotz timediver®'s Widerspruch gegen die reine "ägyptologische Sichtweise" des Ursprungs unserer heutigen Zivilisation im Vorwort) mit 5 Amazonsternen bewertet werden kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein Buch für den Ägypten Lieb haber., 31. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Am Anfang war Ägypten (Gebundene Ausgabe)
Es ist ein Buch für Liebhaber nicht mit viellen Bilder doch mit viel wiessen wo man noch das eine oder Anderer noch Lehrnen kann
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Am Anfang war Ägypten
Am Anfang war Ägypten von Michael Höveler-Müller (Gebundene Ausgabe - 13. März 2013)
EUR 29,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen