Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klassische Themen top - Gentechnik lückenhaft
Das Buch „Biogene Arzneimittel" ist seit kurzem in der 6. Auflage erschienen und vom üblichen Lehrbuch- umgeschwenkt auf das etwas handlichere Taschenbuchformat. Auf insgesamt knapp über 800 Seiten wird der Leserschaft ein kompletter Überblick über das riesige Stoffgebiet der biogenen Arzneimittel geboten.
Sortiert nach den üblichen...
Am 22. Oktober 2004 veröffentlicht

versus
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen etwas enttäuschend
Kein Buch ist fehlerfrei. Das es allerdings bei dem neun Teuscher in so gehäufter Form auftritt finde ich recht enttäuschend. Scheinbar wurde dieses Buch sehr nachlässig durchgesehen. Beispielsweise enthält die Tabelle auf S. 305 gleich zwei Druckfehler, die äußerst verwirrend sind. Zum ersten die Bezeichnung Substituent 1 (müßte...
Am 9. Juli 2004 veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen etwas enttäuschend, 9. Juli 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Biogene Arzneimittel. Ein Lehrbuch der Pharmazeutischen Biologie (Taschenbuch)
Kein Buch ist fehlerfrei. Das es allerdings bei dem neun Teuscher in so gehäufter Form auftritt finde ich recht enttäuschend. Scheinbar wurde dieses Buch sehr nachlässig durchgesehen. Beispielsweise enthält die Tabelle auf S. 305 gleich zwei Druckfehler, die äußerst verwirrend sind. Zum ersten die Bezeichnung Substituent 1 (müßte wohl Substituent 5 sein), der in den Formeln gar nicht vorhanden ist und zum zweiten wird eine der Formeln als Flavanol bezeichnet, obwohl ein Flavonol abgebildet ist. (Diese Fehler treten in der vorhergehenden Auflage nicht auf!) Weiterhin stimmt das Sachregister ab ca. S. 315 auf knapp über 100 der folgenden Seiten nicht mehr. Gesuchte Begriffe befinden sich immer ein bis zwei Seiten hinter der angegebenen. Darüberhinaus ist die Verbindung (alpha oder beta) bei der Darstellung der Hauptkomponente des Aescins nicht eindeutig erkennbar. Ebenso verhält es sich mit der Glycyrrhizinsäuredarstellung. (S. 243) Leider sind das noch nicht alle Dinge die mir in der kurzen Zeit, in der ich mit diesem Buch arbeite, aufgefallen sind. Ich möchte es nicht völlig schlecht machen, denn es ist schon recht übersichtlich und kompakt. Ein Pluspunkt sind sicher auch die neu hinzugefügten Kapitel der Mitautoren. Schade ist nur das gerade das aktuellste (man sollte überdenken ob sich in der Systematik nicht auch Änderungen vollzogen haben (Sennesblätter)) und neueste Buch auf diesem Gebiet nicht uneingeschränkt und bedenkenlos für die Vorbereitung auf das 2. Staatsexamen nutzbar ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klassische Themen top - Gentechnik lückenhaft, 22. Oktober 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Biogene Arzneimittel. Ein Lehrbuch der Pharmazeutischen Biologie (Taschenbuch)
Das Buch „Biogene Arzneimittel" ist seit kurzem in der 6. Auflage erschienen und vom üblichen Lehrbuch- umgeschwenkt auf das etwas handlichere Taschenbuchformat. Auf insgesamt knapp über 800 Seiten wird der Leserschaft ein kompletter Überblick über das riesige Stoffgebiet der biogenen Arzneimittel geboten.
Sortiert nach den üblichen großen Naturstoffgruppen wird in jedem einzelnen Kapitel sowohl die Chemie, die Biogenese, aber auch Verbreitung und Bedeutung für die Pharmazie im speziellen, Anwendung und Applikation, abgehandelt. Insbesondere die klare Gliederung der Kapitel, die farblichen Absatzmarkierungen von besonders wichtigen Abschnitten durch Balken am Textrand, aber auch die spezielle Hervorhebung von offizinellen Drogen und Reinstoffen findet Gefallen. Auch werden im laufenden Text Querverweise zu anderen Themen gegeben, was den Teuscher neben einem Lehrbuch auch zu einem geeigneten Nachschlagewerk macht.
Allerdings muss man auch sagen, dass die einzelnen Drogen und Stoffgruppen zum Teil sehr kompakt behandelt werden. An manchen Stellen wünscht sich der Leser einfach etwas mehr Informationen, worauf aber in Anbetracht der Tatsache, ein Taschenbuchformat vor sich liegen zu haben, wohl bewusst verzichtet. Immerhin finden sich am Ende eines Kapitels genügend Literaturhinweise.
Sehr nützlich zum kurzen Nachschlagen oder zum Lernen für das 2. Pharmazeutische Staatsexamen mg am Ende des Buches das Indikationsverzeichnis sein, in dem zu etlichen Indikationen geeignete Phytopharmaka genannt werden.
Etwas störend für den Leser ist sicherlich, dass das Inhaltsverzeichnis am Ende nicht immer die korrekte Seitenzahl auflistet. Hier wäre eine gründlichere Durchsicht hilfreich gewesen. Bei einem Buch der 6. Auflage sollten solche Fehler nicht passieren.
Kritisieren kann man auch, inwieweit es sinnvoll ist ein, in der heutigen Zeit immer wichtiger werdendes, Kapitel über DNA-rekombinationstechnisch hergestellte Wirkstoffe auf lediglich 9 Seiten abzuhandeln. Dies ist zweifelsohne zu dünn geraten und vielleicht ist es sinnvoller, wenn der „Teuscher" ein Buch der klassischen Pharmazeutischen Biologie bliebe und Gentechnik in einem weiteren Kapitel abgehandelt würde.
Insgesamt aber eignet sich der neue „Teuscher" aber durchaus als kompaktes Lehrbuch zur Vorbereitung auf das 2. Staatsexamen, aber auch als normales Standardlehrbuch im Regal eines Pharmaziestudenten, denn es bietet einen meist kompakten, prägnanten Überblick über die Themen der Pharmazeutischen Biologie.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragendes Lehrbuch, 11. Juni 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Biogene Arzneimittel (Gebundene Ausgabe)
In diesem Werk werden die aus Naturstoffen gewinnbaren Drogen (d.h. biogene Arneistoffe komplexer Zusammensetzung), ihre Anwendung, Pruefung und die moeglichen Darreichungsformen beschrieben. Das Buch ist in 36 Kapitel unterteilt, wovon die ersten drei den Grundlagen dienen, hier werden Nomenklatur, Identitaets- und Reiheitspruefung, Lagerung, Gewinnung und Anwendung von biogenen Arzeimitteln dargestellt. Auch die Vor- sowie Nachteile der Zubereitungen aus Drogen gegenueber chemischen Praeparaten kommt nicht zu kurz. in den folgenden vier Kapiteln wird auf die unterschiedlichen Lieferanten, d.h. Pilze, Bakterien, Pflanzen oder Tiere, die Differenz in der Wirkstoffqualitaet, -quantitaet und der Isolierung eingegangen. Die restlichen Kapitel -der sog. Spezielle Teil- dienen der Besprechung der einzellnen Verbindungsgruppen. Zu jeder Gruppe findet sich immer die Chemie, Terminologie, Biogenese und natuerlich moegliche Anwendungen der Drogen mit Darreichungsform und -dosierung. Abgeschlossen wird jedes Kapitel mit einem umfangreichen Literaturverzeichnis. Am Ende des Buches findet sich noch ein Indikationsverzeichnis und ein Glossar mit den verwendeten medizinischen Fachausdruecken. Das Buch hat mir hervorragend gefallen, da sowohl die einzellnen Drogen als auch ihre Wirkstoffe mit der Anwendung beschrieben sind. Sowohl der chemische Hintergrund als auch der medizinische Teil sind ausfuehrlich abgehandelt, neueste Biotechnologische Verfahren sind genauso enthalten wie seit Generationen bekannte (Haus-)Rezepte. Durch die saubere Gliederung und das breite Spektrum -von den Aetherischen Oelen bis zu den Vitaminen ist alles zu finden- bietet das Buch sehr viel fuer's Geld. Obwohl sich der Autor hauptsaechlich an Apotheker, Bio- und Naturstoffchemiker wendet ist auch der interessierte Laie durchaus in der Lage dank Glossar mit dem Werk zurecht zu kommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen kein hevorragendes lehrbuch, 4. März 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Biogene Arzneimittel (Gebundene Ausgabe)
man kann sagen, dass der teuscher ein relativ vollständiges buch über die pharmazeutische biologie darstellt. zu einem lehrbuch gehört aber mehr. zum beispiel eine übersichtliche gliederung. und da stolpert man immer wieder über sich widersprechende einordnungen der kapitel und unterkapitel und weiß so oft nicht, welche überschrift gerade für den entsprechenden absatz gilt. ein weiteres problem stellt die fehlende gewichtung von inhaltstoffen dar. man kann zu den meisten pflanzen eine lange liste von systematischen substanzbezeichnungen lesen, aber oft nicht erkennen, welche dieser stoffe wirklich von bedeutung sind. das nächste problem stellt die sehr dröge gestaltung des buches dar. ein überaus trockener text und ausschließlich graue abbildungen tragen nicht dazu bei, dieses sehr umfangreiche stoffgebiet gerne durchzuarbeiten.
Schlussbeurteilung: gutes Nachschlagewerk, kein gutes lehrbuch
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Stoff übersichtlich gekürzt, 22. November 2004
Rezension bezieht sich auf: Biogene Arzneimittel. Ein Lehrbuch der Pharmazeutischen Biologie (Taschenbuch)
Wenn man sich den immensen Wissensumfang alleine des Bereichs „pharmazeutische Biologie" vergegenwärtigt, wird schnell klar, dass es äußerst schwierig ist, diesem großen Berg an Fakten Herr zu werden, und, noch schwieriger, diese auch noch didaktisch sinnvoll an den Mann / die Frau zu bringen. Diesem Dilemma haben sich die Autoren Teuscher, Melzig und Lindequist angenommen und das Buch „Biogene Arzneimittel" in 6. Auflage gestrafft und aktualisiert herausgebracht.
Im Gegensatz zum Vorgänger wirkt das Buch auf jeden Fall kompakter, klarer gegliedert, kurzum: aufgeräumter. Doch trotz dieser Stoffeindampfung werden im Großen und Ganzen alle Bereiche der biogenen Arzneistoffe abgedeckt und auch den neueren Entwicklungen wird Rechnung getragen.
Gegliedert ist das Buch sinnvoller weise nach Stoffgruppen, in denen man dann übersichtlich die Grundstrukturen (Grundgerüste durchnummeriert), Näheres zur Biogenese, Gewinnung und Pharmakologie ebenso wie Toxikologie anschließen. In immer wieder eingeschobenen kurzen Abschnitten werden die Arzneipflanzen kurz umrissen und, was besonders gefällt, werden auch Hinweise für die praktische Anwendung wie etwa Dosierung oder bevorzugte Arzneiform gegeben. Eine gute Hilfe, um sich mal eine Relation zu verschaffen. Somit richtet sich das Buch sowohl an das interessierte Personal in der Offizin als auch dem Student oder Wissenschaftler in den verschiedensten Fachbereichen und ist vom Umfang her für diese Gruppen sicherlich ausreichend. Aber auch jenseits der klassischen Arzneipflanzen kann der neue Teuscher mit Informationen über eher neue Therapierichtungen in der pharmazeutischen Biologie aufwarten: etwa wenns um Stammzellen, Immunpräparate (Infliximap und Co.) oder auch Anti-Sense-Therapeutika geht. Allerdings sind diese Kapitel sehr knapp gehalten und somit wirklich nur für einen Überblick zu gebrauchen. Diese Themengebiete sind durchaus noch verbesserungsbedürftig. Was allerdings rundum gelungen ist, ist am Schluss des Buches das kurze Indikationsverzeichnis, indem man kurz und knapp nachschlagen kann, für welches Krankheitsbild welcher biogene Arzneistoff verwendet werden kann.
Dem umfangreichen Berg an Stoff wurden die Autoren somit nicht ganz Herr. Obwohl der Stoffumfang vorbildlich gekürzt wurde und somit auch für schnelles Auffrischen des Gedächtnisses geeignet ist, vermisst man doch einen gewissen Umfang bei den neueren Therapierichtungen. Hoffen wir darauf, dass die kleineren Macken des Buches bis zur nächsten Auflage behoben werden. Dann gibt's das nächste mal fünf statt vier Sternen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Grauenhaft., 21. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Biogene Arzneimittel. Ein Lehrbuch der Pharmazeutischen Biologie (Taschenbuch)
Ich muss mich nun schon das zweite Mal intensiv mit diesem Buch beschäftigen, und ich finde es einfach nur grauenhaft. Während andere Autoren sich bemühen, den doch recht trockenen Stoff übersichtlich und lesbar zu gestalten, ist hier jede Seite eine Qual. Selbst nach mehrmaligem Lesen eines Abschnittes ist nicht deutlich, welche Information nun wirklich wichtig ist. Die fehlerhaften Strukturformeln sind jedem Studenten ein Graus, da gilt mein Vertrauen sogar noch eher Wikipedia.

Wirklich schlimm finde ich auch, dass in der Schulmedizin seit Jahren obsoletes Wissen als aktuellster Stand der Wissenschaft verkauft wird.
Und wo wir gerade bei aktuell sind - meines Wissens wurde die UDSSR bereits im Dezember 1991 aufgelöst. Dass als Anbaugebiet diverser Pflanzen eben jene noch genannt wird, ist, wie die falschen Seitenzahlen des Index, für mich ein Zeichen, dass die Überarbeitung dieses Buches nicht gerade gründlich erfolgte.

Die schlechte Quallität des Einbandes (wie viele Seiten ich schon einzeln in der Hand halte erwähne ich lieber nicht) und alle anderen Mängel rechtfertigen auf keinen Fall den Preis, da gibt es dann doch deutlich bessere Alternativen.

Die zwei Sterne gibt es noch als Ansporn, die nächste Auflage vielleicht etwas gründlicher zu überarbeiten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Biogene Arzneimittel. Ein Lehrbuch der Pharmazeutischen Biologie
Biogene Arzneimittel. Ein Lehrbuch der Pharmazeutischen Biologie von Ulrike Lindequist (Taschenbuch - 1. Juni 2004)
Gebraucht & neu ab: EUR 36,54
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen