wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Januar 2013
In der Reihe „Königs Erläuterungen“ ist zu Goethes „Faust II“ 2012 eine völlige Neuausgabe von Rüdiger Bernhardt erschienen, die die vorangegangenen Veröffentlichungen ablöst und für Schüler wie Studierende einen neuerlichen Gewinn darstellt, wenn man sich ernsthaft dem sicherlich schweren Spätwerk Goethes nähern will.

Der Band folgt dem gewohnten Aufbau der Reihe und verhilft Anfängern wie geübten Lesern, sich im „Faust II“ sehr gut zu orientieren. In der Schnellübersicht werden u. a. der Inhalt, die Schauplätze, der Aufbau des Dramas und die Personen zusammengefasst. Anschließend fasst Bernhardt in tabellarischer Form die Biographie Goethes zusammen, die der Leser auch für andere Beschäftigungen mit dem Autor für einen schnellen Überblick gut nutzen kann. Wem etwas fehlt, der kann sich auch andere Quellen hinzuziehen, auf die im Anhang ausführlich hingewiesen wird.

Noch wichtiger scheint mir der ausführlich besprochene zeitgeschichtliche Hintergrund (Abschnitt 2.2), in dem auf neun Seiten u. a. wesentliche Ereignisse zwischen dem Erscheinen von „Faust I“ (1808) und der Arbeit an „Faust II“ (1825 ff.) herausgestellt werden. Besonders hervorzuheben ist hierbei die Verknüpfung der politischen Ereignisse mit kulturell-technischen Veränderungen und den parallel laufenden literarischen Ereignissen. Dies erscheint deshalb notwendig, um z. B. Goethes intensive Auseinandersetzung mit seiner Zeit und deren Einfließen in sein Werk nachvollziehen zu können.
Schüler, die Probleme haben, dem Text zu folgen, werden sicher die unter Punkt 3.2 auf 13 Seiten konzentrierte ausführliche Inhaltsangabe schätzen, die das Lesen des Primärtextes erleichtern dürfte. Gefolgt von einer kursiv gesetzten Zusammenfassung der jeweiligen Akte folgt die ausführlichere Wiedergabe des Inhalts, die mit Dickdruck, Randglossen und dem expliziten Verweis auf besonders wichtige Verse mit Angabe der entsprechenden Verszeilen eine sehr gute Orientierungshilfe bietet.
Wer sich auf Personen des Stückes einlassen will, erhält im Punkt 3.4 wichtige Denkanstöße. Hier werden Personenkonstellationen und Charakteristiken vorgestellt. Wiederum als besonders hilfreich
und für die schnelle Orientierung geeignet dürfte sich die tabellarische Übersicht zu Fausts Wirken in den einzelnen Akten erweisen. Außerdem wird man beim „Faust II“ mehr als bei anderen Texten die „Sachlichen und sprachlichen Erläuterungen“ brauchen. Bernhardt greift auf 47 Seiten das Wichtigste heraus.
Unter Punkt 6 erhält der Leser „Prüfungsaufgaben und Musterlösungen“ angeboten mit dem Hinweis, dass im Internet zwei weitere Aufgaben als download abgerufen werden können.

Für den Umfang des Bandes ist es sehr erstaunlich, wie viele Informationen der Leser auf engem Raum findet und für seine Arbeit nutzen kann. Dabei reicht die Spanne vom ersten orientierenden Lesen bis zur intensiven Beschäftigung mit dem Text Goethes. Wer den Band kauft, kann keinen Fehler machen.
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden