Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (12)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

30 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Liebe und das Leid in Worten, 25. September 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Als ich mich nach dir verzehrte. Zweiundsiebzig Gedichte von der Liebe. (Wagenbach SALTO) (Gebundene Ausgabe)
Wer jemals verliebt war, oder wer zur Zeit verliebt ist, der muß dieses Buch lesen. Es ist wunderschön wie der Autor Worte findet für die Liebe und das Leid das manchmal dazu gehört. Dies ist ein Buch das mit der/dem Geliebten gelesen werden sollte um die Tiefe der Worte in den Augen des/der Partner(s)-in zu sehen. Absolut empfehlenswertes Buch, eine Sammlung die Spaß macht und die Liebe pulsieren läßt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


41 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So wunderschön wie die Liebe, 17. Juni 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Als ich mich nach dir verzehrte. Zweiundsiebzig Gedichte von der Liebe. (Wagenbach SALTO) (Gebundene Ausgabe)
Ich bekam das Buch von meiner Muse geschenkt. Es berührt mich immer noch so sehr, das mir manchmal Tränen in die Augen steigen, wenn ich darin lese, und dabei an meine inzwischen verlorene Liebe denke. Ein Buch für Menschen die sich sehr lieb haben. Erich Fried beschreibt Gefühle so treffend, dass man glaubt besser kann man es nicht ausdrücken. Ich bin durch meine Geliebte zum Erich Fried Fan geworden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schön, intellektuell und absolut "echt", 24. Juli 2004
Von 
A. Wolf (Wiesbaden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Als ich mich nach dir verzehrte. Zweiundsiebzig Gedichte von der Liebe. (Wagenbach SALTO) (Gebundene Ausgabe)
Erich Fried ist ein Meister der Tabubrüche; mit nüchterner Eleganz beschreibt er die alltäglichen Dinge des Lebens; was sich an Frivolitäten in unser aller Phantasie abspielt. Beeindruckend ist dabei seine schlichte Ehrlichkeit, man glaubt ihm, weil man selber alles schon einmal gedacht, gefühlt oder gewollt hat. Zwar sind seine Gedichte keine sublimen Meilensteine höchster Lyrikkunst, aber diesen Anspruch wollen sie auch gar nicht erheben. Diese Auswahl aus Frieds Gedichten, meist reimlose, sprachspielerische Verse, zeigt den Autor als einen Großmeister der intelligenten Erotikdichtung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur wunderschön, 24. August 2002
Von 
Carsten Lannert (Iserlohn Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Als ich mich nach dir verzehrte. Zweiundsiebzig Gedichte von der Liebe. (Wagenbach SALTO) (Gebundene Ausgabe)
Lachen, Weinen, Schmunzeln, Nachdenken - Fried deckt alle diese
Bereiche ab. Und bleibt dabei immer so lebensnah, dass man das
Gefühl hat er berichtet über MICH.
Ich lese eigentlich keine Gedichte, da ich den Menschen persönlich kennen muss und seine Beweggründe und Motivation für seine Lyrik verstehen möchte. Doch Fried beeindruckt mich zutiefst. Wunderschöne, zeitlose Lyrik, die auch Jahre nach seinem Tod stets aktuell ist und sein wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Auf der Bettkante des Dichters, 18. November 2010
Von 
Tom Kadi (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Als ich mich nach dir verzehrte. Zweiundsiebzig Gedichte von der Liebe. (Wagenbach SALTO) (Gebundene Ausgabe)
sitze ich weder als realer Beobachter noch als Leser gern. Wenn es um sehr intime, sehr persönliche Begegnungen zwischen zwei Menschen geht, ist ein Dritter störend - uns so habe ich mich bei den sehr explizit erotischen Gedichten zunehmend unbehaglich gefühlt - ich möchte einfach nicht dabei sein, wenn Erich Fried oder sonst jemand seinen Kopf in den Schoss der Geliebten legt und sie dann dort mit der Zunge berührt oder in der Badewanne ihren Urin trinkt! An manchen Ermahnungs-Gedichten - die Liebe im politischen Kampf nicht zu vergessen ("Kein Unterschlupf") und an den Kampfansagen gegen eine verspießerte Prüderie ("Krank" oder "Schwein des Anstoßes") ist auch die Zeit vorübergegangen. Auf der anderen Seite enthält der Band eine Reihe von wirklich wunderschönen, zeitlos bleibenden und wirkenden Liebes- und Liebeskummergedichten - nicht nur das zu Recht berühmte und in zahlreichen Anthologien abgedruckte "Was es ist" (Es ist Unsinn, sagt die Vernunft - Es ist was es ist, sagt die Liebe...") sondern auch "Nachhall", "Letzte Stunde" und etliche mehr. Wenn man eine Anthologie als einen Korb versteht, aus dem sich jeder die Früchte herausnehmen darf, die ihm behagen, dann kann ich durchaus empfehlen, genau hinzuschauen und auszuwählen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es ist Unsinn sagt die Vernunft. Es ist was ist sagt die Liebe.(Fried),, 24. Februar 2007
Von 
Helga König - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Als ich mich nach dir verzehrte. Zweiundsiebzig Gedichte von der Liebe. (Wagenbach SALTO) (Gebundene Ausgabe)
Kaum ein Lyriker hat so schöne Liebesgedichte verfasst wie Erich Fried (1921-1988).

Der Poet kommt durch seine Worte seiner Geliebten so nah , dass jede Zeile wie ein Kuss erscheint.

Ich möchte an dieser Stelle Frieds Gedichte nicht intellektualisieren oder gar rezensierend zerpflücken, denn dazu sind sie viel zu berührend.

Um Ihnen eine Idee seines liebeslyrischen Könnens zu vermitteln, wollte ich zunächst das Gedicht vorstellen, dessen erste Strophe Sie in der Kopfzeile lesen können, denn dieses nämlich geht ganz besonders ans Herz.

Nach langem Nachdenken habe ich mich entschieden keinen Vers, den Fried an sein Herzensdu gerichtet hat, hier wiederzugeben. Stattdessen habe ich ein Gedicht gewählt, in welchem er sich an uns alle wendet , damit wir etwas zum Nachdenken haben.

Dass sie blind macht
ist schon fast eine Verleumdung.
Aber von Liebe bleibt
in der Erkenntnis mehr
als von Erkenntnis bleibt
in der Liebe
Im Paradies

wuchs der Baum der Erkenntnis.
Auch der Baum des Lebens
soll noch gestanden haben,
aber der Baum der Liebe
war damals schon umgehauen.

Ein Ast von ihm
ringelte sich zur Schlange
Lassen Sie sich von diesem Gedicht nicht abschrecken, alle anderen Verse sind wie zarte Küsse.

Sehr empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Soifz, 25. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Als ich mich nach dir verzehrte. Zweiundsiebzig Gedichte von der Liebe. (Wagenbach SALTO) (Gebundene Ausgabe)
Was soll ich sagen: Erich Fried bringt mit seinen Gedichten wohl jede Frau zum Dahinschmelzen. Wunderbare Lyrik über DAS Thema.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ja ja die Liebe...., 13. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Als ich mich nach dir verzehrte. Zweiundsiebzig Gedichte von der Liebe. (Wagenbach SALTO) (Gebundene Ausgabe)
Erich Fried schreibt einfach wunderbare Gedichte, die man sich immer wieder mal zu Gemüte führen sollte, je nach Stimmung. Einer meiner Lieblingsdichter.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Fundgrube, 28. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Als ich mich nach dir verzehrte. Zweiundsiebzig Gedichte von der Liebe. (Wagenbach SALTO) (Gebundene Ausgabe)
Ein wunderschöner Gedichtband. Ich mag Frieds klare Sprache. Seine Gedichte schildern viele Facetten der Liebe, es macht als Liebespaar richtig Spass, sich diesen Band gegenseitig vorzulesen und zu interpretieren. Er enthält alles, was zur Liebe und zum Verliebtsein dazu gehört: Sehnsucht, Zärtlichkeit, Erotik, Überdruss, Verletzung, Schmerz, Humor...
Schade, dass dieses Leinenbändchen kein Lesebändchen hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Fried und Liebe, 24. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Als ich mich nach dir verzehrte. Zweiundsiebzig Gedichte von der Liebe. (Wagenbach SALTO) (Gebundene Ausgabe)
Na dieses Buch ist einfach ein wunderbares Liebesgeschenk! Ich habe es inzwischen mehrfach empfohlen und weitergegeben. Damit kann man nichts falsch machen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Als ich mich nach dir verzehrte. Zweiundsiebzig Gedichte von der Liebe. (Wagenbach SALTO)
EUR 13,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen