Kundenrezensionen


48 Rezensionen
5 Sterne:
 (27)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (12)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Buchrezension !!!
Nachdem ich sehr erschrocken bin, als ich den Sternedurchschnitt dieses Romans gesehen habe, beruhigt sich gerade mein Puls wieder.
Zum Glück habe ich die Angewohnheit, meine Lieblingsserien in Buchform zu kaufen (obwohl ich auch einen Kindle habe), daher kann ich mit gutem Gewissen sagen - es war wieder mal großartig.

Inhalt:
Merit und...
Vor 9 Monaten von Marion veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Lebt wohl Ethan & Merit
So das war definitiv mein letzter Band dieser Reihe. Mich hat es bei den Vorgängern schon immer etwas genervt, dass sich Ethan und Merit nie so richtig aufeinander einließen, doch jetzt ist meine Geduld zu Ende.
So viel Welt kann doch gar nicht ständig zu retten sein, dass nicht zwischendrin mal ein paar Minuten Zeit für etwas Anders ist, als...
Vor 5 Monaten von Jae89 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Buchrezension !!!, 26. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Chicagoland Vampires: Für eine Handvoll Bisse (Taschenbuch)
Nachdem ich sehr erschrocken bin, als ich den Sternedurchschnitt dieses Romans gesehen habe, beruhigt sich gerade mein Puls wieder.
Zum Glück habe ich die Angewohnheit, meine Lieblingsserien in Buchform zu kaufen (obwohl ich auch einen Kindle habe), daher kann ich mit gutem Gewissen sagen - es war wieder mal großartig.

Inhalt:
Merit und Ethan haben es diesmal mit einem Vampirmörder zu tun, dem Greenwich Präsisium, der Roten Garde und einer Blondine, die ich schon um die Ecke gebracht hätte... ziemlich viel Stoff für die beiden, die sich ja gerade erst wieder gefunden haben.

Meinung:
Das letzte Buch war wieder ein Knüller, daher war mir schon von Anfang an klar, das es für die Autorin schwer werden würde, das zu toppen.
Merit und Ethan sind nun offiziell zusammen. Das mindert für mich ein wenig den Lesegenuss, da für mich der Reiz der Serie hauptsächlich auf den beiden Protas liegt, und zu viel Harmonie eher langweilig ist. Allerdings schafft es Merit auch diesmal wieder, Ethan mit ihren Grillen in den Wahnsinn zu treiben und dadurch kommt genug Unruhe zwischen den beiden auf. Jonah und die Rote Garde tun ihr übriges dazu.
Ach... Jonah.... Der ist übrigens auch wieder sehr schnuckelig unterwegs und so langsam deutet sich an, das er vielleicht nochmal eine andere Frau außer Merit gut findet... Ich fände das gut, da er so ein cooler Charakter ist und es einfach verdient hätte. Genau wie Jeff, der diesmal zeigt, was in ihm steckt (im wahrsten Sinne des Wortes).
Einen Stern Abzug gibt es diesmal, weil mir der Antagonist zu schnell präsent war. Und es hätte einfach einen Tick mehr Stress geben können... Harmonie ist eben nichts so prickelnd wie diese wunderschönen Fights, die sich Merit und Ethan sonst geben.

Résumé:
Ein gutes buch der Serie, nicht ganz so grandios wie das vergangene, aber sehr gut und für Fans der Serie ein must-read!
Den kindle-Lesern wünsche ich ein schnelles Update ohne Fehler und dass sie dann in den Genuss dieser schönen Storie kommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen KINDLE, 1. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
An alle die Probleme mit der Kindle Version haben - das Problem wurde gelöst!!

Allerdings muss man beim Kundendienst anrufen, damit dieser das Buch direkt am Gerät aktualisiert!! Aber dann funktioniert es: So und ich mache mich jetzt ans Lesen ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen tote Vampire und der Austritt des Hauses Cadogan, 15. Dezember 2013
Von 
Logan Lady (FR) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Chicagoland Vampires: Für eine Handvoll Bisse (Taschenbuch)
Merit, Hüterin des Hauses Cadogan, muss sich gemeinsam mit ihrem Meister und Geliebten Ethan auf den Austritt ihres Hauses aus dem Greenwich Präsidium vorbereiten. Als wäre diese Angelegenheit noch nicht kompliziert genug, werden 2 Vampire enthauptet. Merit muss nun an zwei Fronten kämpfen. Doch wie wird der Kampf ausgehen?

"Eine Handvoll Bisse" ist der 7. Teil der Chigagoland-Vampires-Reihe und hat mir wieder mal ein vergnügliches Leseerlebnis beschert. Die Geschichte ist auch noch in Band 7 spannend und baut Potenziale für die weiteren Fortsetzungen auf.

Die Story hat dieses Mal 2 große Handlungsstränge: zum Einen muss sich Cadogan auf den Austritt vorbereiten, zum Anderen erklärt sich Merit bereit, die Morde an zwei Vampiren aufzuklären. Im Laufe der Geschichte geraten die Ermittlungen allerdings in den Hintergrund und auch die Aufklärung der Morde kommt dann für meinen Geschmack etwas zu plötzlich. Dennoch tat dies meinem Lesespaß keinen Abbruch.

Die Beziehung von Ethan und Merit wird zwar beleuchtet, doch rügt sich nicht zu stark in den Vordergrund. Ich finde es toll, dass Chloe Neill die beiden nicht kitschig oder schnulzig werden lässt. Dadurch behält die Beziehung die nötige Realität, auch wenn die beiden Vampire sind.

Der Erzählstil der Autorin ist sehr gut zu lesen. Merit erzählt auch im 7. Teil wieder aus ihrer Perspektive, so dass ihr Witz und ihre Sprüche ungefiltert beim Leser ankommen. Das gefällt mir sehr gut und hat mich einige Male laut lachen lassen.

Fazit: eine tolle Fortsetzung, die mich schon ungeduldig auf Band 8 warten lässt. Eine klare Leseempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hallo ? Geht's noch ? Rezension heißt Buchbewertung !!!!, 13. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Chicagoland Vampires: Für eine Handvoll Bisse (Taschenbuch)
Leute, ihr sollt nicht am Kindle rummaulen, sondern das Buch bewerten. Wenn Leute nur die Sterneanzahl anschauen, denken sie es wäre ein schlechts Buch und nicht eine Störung oder ähnliches.

Ich habe mir das Taschenbuch gekauft (obwohl ich auch ein Kindle habe !!), aus dem einfachen Grund, weil mir das Kindle immer noch zu fehlerbehaftet ist. Z. B. lese ich gerade ein Buch von Linda Fairstein im Original und ständig habe ich Störungen, wenn ich das Übersetzungsprogramm anklicke. Das bedeutet aber doch nicht, dass das Buch nicht einfach klasse ist und ich ihm deshalb nur einen Stern gebe.

Dieses Buch z. B. ist, wie alle aus der Reihe, einfach nur gut und ich kann es jedem empfehlen (vielleicht versuchen mal ohne Technik auszukommen).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Lebt wohl Ethan & Merit, 5. Mai 2014
So das war definitiv mein letzter Band dieser Reihe. Mich hat es bei den Vorgängern schon immer etwas genervt, dass sich Ethan und Merit nie so richtig aufeinander einließen, doch jetzt ist meine Geduld zu Ende.
So viel Welt kann doch gar nicht ständig zu retten sein, dass nicht zwischendrin mal ein paar Minuten Zeit für etwas Anders ist, als Hüterin zu spielen.
Ich habe exakt bis zu diesem Satz gelesen: "Ich schloss die Augen, um wieder einen klaren Kopf zu bekommen. Er war sicherlich eine Augenweide, aber im Augenblick hatten wir Dringenderes zu erledigen.".
Hallo? Die sind dabei sich bettfertig zu machen! Was gibt es dann noch "Dringenderes" zu erledigen.
Wirklich schade. Bisher hat mir die Reihe trotz allem gefallen. Aber irgendwann ist mal gut.
Lebt wohl Ethan & Merit *wink*
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Inzwischen fühle ich mich mittendrin. Wäre nach sieben Bänden auch seltsam wenn nicht, 18. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Chicagoland Vampires: Für eine Handvoll Bisse (Taschenbuch)
Acht Monate ist es nun her, das Merit verwandelt wurde. Die vergangenen Monate durften wir in bisher sieben Bänden miterleben. Das wohl Beste an dieser Reihe ist, das Merit als Ich-Erzählerin ihr neues Leben als Vampir erzählt und der Leser ein Teil davon ist. Denn es kann gesagt werden, ich fühle mit und will nur das Beste für Haus Cadogan. Wenn Ethan als Meister des Hauses Reden hält, mische ich mich unter seine Vampire und bin mitten drin. Mein Herz schlägt jedes Mal höher. Der Autorin gehen die Ideen nicht aus.

In diesem Band steht Merit und Haus Cadogan ein schwerer Schritt bevor. Sie haben abgestimmt und sind zu den Schluss gekommen das Greenwich Präsidium zu verlassen. Somit sind sie genau mitten in dieser Phase, wonach sich ihr Leben verändern wird. Diese schwere Entscheidung wird von einem Mordfall begleitet. Jemand bringt Vampire um und auch an diese Sache muss weiterverfolgt werden. So ist auch ein großer Krimianteil vorhanden. Zu sehen ist, dass Merit seit Monaten keine ruhige Nacht mehr hat. Wie es aussieht wird sich das in absehbarer Zukunft nicht verändert.

Ich kann nicht sagen das es einen langweiligen Moment im Buch gab. Immer gab es was zu tun, Probleme zu bewältigen. Doch große Spannung wurde nicht aufgebaut. Ich habe mir etwas mehr Aufregung beim Lesen gewünscht. Die Reihe hat das Potenzial dazu. Die Idee dahin ist einer sehr gute. Merits Abenteuer werde ich weiterhin gerne verfolgen.

Fazit: Inzwischen erwartet der Leser mehr als das gewohnt gute. Schlecht war es noch lange nicht. Dazu steckt im Buch zu viel interessantes. Doch ab jetzt sollte die Spannung und Aufregung sich verdoppeln, damit die Begeisterung an der Reihe aufrecht bleibt.

Meine Bewertung: 3,5 von 5 Sternen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ohne wirkliche Spannung!, 5. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Chicagoland Vampires: Für eine Handvoll Bisse (Taschenbuch)
Leider konnte mich dieser Band nicht wirklich überzeugen. Die Handlung zieht sich und ich habe Seiten einfach überschlagen - ohne Auswirkung! Aus der Geschichte zwischen Jonath und Merit hätte man wesentlich mehr machen können. Alles im allem für mich zu oberflächlich. Erst gegen Ende kommt dann endlich doch so etwas wie Spannung auf, da ich dann doch noch wissen wollte , wer dieses Mal der Vampirmörder ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super tolles Buch!!, 19. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Chicagoland Vampires: Für eine Handvoll Bisse (Taschenbuch)
Diese Serie ist wirklich ganz toll geschrieben und sehr spannend.

Man sollte echt nur das Buch bewerten, weil was kann denn das Buch dafür, das Kindle nicht einwandfrei funktioniert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Tolle Fortsetzung, 28. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Chicagoland Vampires: Für eine Handvoll Bisse (Taschenbuch)
Inhalt
Im Buch: Chicagoland Vampires – Für eine Handvoll Bisse von Chloe Neill geht die Geschichte mir Merit und Ethan weiter. Nach dem ganzen Chaos rund um Malorry hätten Merit und Ethan eigentlich eine Pause verdient, wäre da nicht das Problem mit dem Greenwich Präsidium und der Lossagung des Hauses Cadogan davon. Doch nicht nur darüber müssen sich die beiden ihren Kopf zerbrechen denn abtrünnige Vampire verschwinden und Merit als Hüterin des Hauses hat die Aufgabe dem ganzen auf die Spur zu gehen.

Meinung
Die Buchreihe geht wie gewohnt spannend und einnehmend weiter. Wie schon oben im Inhalt verraten dreht sich das Buch diesmal um das Problem das sich Haus Cadogan vom Greenwich Präsidium lossagt. Dass das Präsidium dies eben nicht so einfach hinnimmt war ja klar und hier darf man sich auf wirklich Spannende Situationen einstellen. Auch Taucht Lacey Sheridan auf und wer sich noch an Sie erinnern kann weiß, dass Merit keine Freundin von ihr ist, gerade weil diese ein Auge auf Ethan geworfen hat. Das zweite Problem ist das verschwinden von zwei abtrünnigen und das Haus Cadogan durch die Lossagung eben auch bald zu diesen Zählt ist es selbstverständlich sich auch diesem Problem anzunehmen. Nun aber genug vom Inhalt des Buches verraten. Wie gesagt geht das Buch wirklich Spannend weiter und die Probleme vom Haus Cadogan scheinen wirklich kein Ende zu finden, zum Glück für uns Leser ;). Die Autorin hat ihren tollem Schreibstil beibehalten und auch die Charakter sind sich treu geblieben, so dass man sich weiterhin auf eine Verfressene Merit freuen darf :D. Die Beziehungsentwicklung von Merit und Ethan ist wie immer Spannend zu verfolgen nach dem sie ja endlich seit dem letzten Buch einen ordentlichen Schritt nach vorne gemacht haben. Trotzdem bangte ich immer wieder, denn wen man Ethan kennt kann man ja eigentlich nicht wirklich wissen was ihm gerade durch den Kopf zu gehen scheint. Auch die anderen Charaktere wie Malorry, Catcher, Merits Großvater und Jeff sind wieder vertreten. Jeff hat mich hier in dem Buch wirklich überrascht, zwar sind es nur ein Paar Zeilen aber diese haben mir einen ganz anderen Jeff gezeigt. Denn Jeff legt einmal sein Womanizer Charme ab und man sieht ihn von einer ganz anderen Seite. Das Cover passt Optisch sehr schön zu den Vorgängern, jedoch ist es nicht mein Lieblings Chicagoland Vampires Cover.

Fazit
Das Buch geht genauso wie die Vorgänger spannend weiter. Ich mag die Buchreihe sehr und bin ganz im Merit -Wahn daher vergebe ich 5 Sterne. Für alle die Merit schon kenn ist klar das dieses Buch ein muss ist und für alle die Chicagoland Vampires noch nicht kennen aber sehr gerne Vampir Geschichten Lesen die nicht so Kitschig sind kann ich dieses Buch wirklich nur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen spannend, 10. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Man kann zu recht sagen das dieser einer der besseren Bände der Serie ist. Warte schon mit Freude auf den nächsten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Chicagoland Vampires: Für eine Handvoll Bisse
Chicagoland Vampires: Für eine Handvoll Bisse von Chloe Neill (Taschenbuch - 12. Dezember 2013)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen