MSS_ss16 Hier klicken Sport & Outdoor 1503935485 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madamet saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen37
4,8 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. November 2013
Eiskalte Bisse fand ich sehr spannend wie auch die vorhergehenden Folgen - Was mir fehlt ist ,dass im Titel erkenntlich ist was für eine Folge es ist - die Titel sind nichts aussagend wo man sich in der Geschichte befindet
Eine Nummerierung der Folgen wäre empfehlenswert!
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2013
War ich doch nach dem letzten Band sehr enttäuscht, hat Chloe Neill nun gezeigt, dass sie es doch draufhat.

Inhalt:
Mallory ist auf der Flucht! Und auf der Suche nach dem oberbösen Buch der Hexen, dem 'Maleficium'.
Verfolgt wird sie von Merit und Ethan, den sie bei einem verkappten Zauber am Ende des letzten Buches wieder zum Leben erweckt hat (Zum Glück!!!, sonst hätte ich nicht weiter gelesen!).
Doch nicht nur die beiden Vampire sind der abtrünnigen Hexe auf den Fersen. Auch etwas weitaus Böseres hat sich auf den Weg gemacht, das Buch zu finden und die Menscheit zu unterjochen....

Meinung:
Gott sei Dank - Ethan ist wieder da!!!!
Nicht, das Jonah und Noah nicht auch Schnuckelchen gewesen wären, aber gegen Ethan kommen sie leider doch nicht an :-) Dieses arrogante Meistervampirgetue - unschlagbar!
Ich hatte ein paar Bedenken, dass es eher ein 'Aufguss' des alten Ethans ist.... oder er durch seine Nahtoderfahrung zum Schmusekätzchen mutiert (danke Rosha für diesen schönen Vergleich), aber ich musste meine Bedenken schon nach den ersten Seiten in den Wind schießen.
Merit und Ethan sind in diesem Buch einfach großartig!
Der Anfang der Geschichte liest sich ein wenig wie ein Roadmovie, doch das ändert sich sehr schnell und der Hauptteil der Story spielt sich wieder in Chicago mit all seinen übernatürlichen Wesen ab - und dem Greenwich Presidium, das leider auch in diesem Teil seinen Anteil an verschiedenen Unruhen trägt. Frank Cabot ist zwar weg, jetzt nervt Darius, der Chef des Ganzen.
Und nicht, das die zwei Protagonisten glücklich sind, sich wieder zu haben.....NEIN - DAS wäre ja viel zu einfach. Wie bei dem Allmachtsparadoxon stellt sich hier die Frage:
Was passiert, wenn eine unaufhaltsame Kraft (Merit) auf ein unbewegliches Objekt (Ethan) trifft... Einer von beiden muss nachgeben... und keiner kann es...
Der Plot hinter dem Ganzen ist wohldurchdacht und baut einen durchgehenden Spannungsbogen auf, den ich Frau Neill nach dem letzten Roman kaum noch zugetraut hätte. Aber auch eine Autorin darf mal einen schlechten Tag haben. Interssanterweise klären sich auch viele kleine Details der letzten Bücher auf. Lose Fäden werden aufgenommen und neu verknüpft.
Alles in allem kann ich Entwarnung geben - die Story hat alles, was ein Buch zu einem echten pageturner macht! Toll!

Résumé:
Frau Neill in Bestform!
Die ersten drei Bücher waren super, vier gut, fünf grenzwertig, aber dieses zeigt wieder, was die Autorin kann.
5 Sterne! Lieblingsbuchregal und absolute Leseempfehlung!
Und Steppi - sowas von 'verzögert'.... da scharrst selbst du mit den Hufen :-)))
22 Kommentare|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2015
Wie immer gibt es den grundsätzlichen gleichen Aufbau: kleines Problem, großes Problem. Problem scheinbar bewältig, großes Problem, endlich eine Lösung, Kampf, ende gut alles gut.. naja zumindest fürs erste ;) Auch wenn der Aufbau an sich immer gleich ist, sorgt genau das für die Spannung. Immer wenn man denkt Merit hat es geschafft, tauchen 3 neue Probleme auf. Man könnte jetzt meinen es geht nur darum das Merit ein Rätsel nach dem anderen lösen muss, doch das ist es nicht. Denn das Ganze ist mir viel Humor gewürzt. Besonders das auf und ab zwischen Ethan und Merit sorgt immer wieder für amüsante Momente. Der Grund weshalb ich beim lesen sehr häufig lachen oder doof grinsen musste ;)

Doch auch wenn der Aufbau wie gesagt ziemlich gleich ist, gibt es immer noch Momente die einen überraschen. Besonders Mallory sorgt für Überraschung. Ihre Sucht nach schwarzer Magie ist sehr stark und ich finde, dass die Wandlung von Chloe Neill sehr gut umgesetzt worden ist. Sie scheint einen ganz neuen Charakter erschaffen zu haben, gemischt mir Malleroys altem Charakter. Sie wirkt verletzlich und braucht Hilfe. Das fand ich sehr gut gelungen.

Das Ethan wieder da ist hat mir natürlich ganz besonders gefallen ;) Ohne ihn war es einfach nicht das Gleiche, denn besonders die kleinen Streitereien zwischen Ethan und Merit machen den Roman aus.

Nach wie vor bleibt die Handlung spannend (und das obwohl es schon 6 Bände sind... und es kommen noch mehr ;)) und der Humor bleibt dabei nicht auf der Strecke zurück. Eigentlich hätte ich auch liebend gerne 5 Sterne gegeben, aber leider ist dieser Teil im vergleich zu den anderen etwas zuuuu vollgestopft mit Fantasy Wesen. Daher muss ich, im Vergleich zu den anderen Teilen, einen Stern abziehen. Dennoch bin ich ein großer Fan der Chicagoland Vampires Reihe und auch die nachfolgenden Bände zu 100% lesen.

Das Cover finde ich richtig schön. Der Blauton passt super zu dem Titel "Eiskalte Bisse". Ansonsten sind die dem Stil der deutschen Cover (die ich im übrigen viel schöner finde als die Originalen) treu geblieben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2015
Zur Gestaltung...

Diesmal ist auf dem wieder in dunklen Tönen gehaltenen Cover ausnahmsweise nicht Merit sondern ihre Hexenfreundin Mallory zu sehen (zumindest gehe ich aufgrund der blonden Haare davon aus). Sie blickt aus dem Fenster und sieht dabei betrübt aus. Dieses Cover ist gefällt mir wieder sehr gut uns ist eines der schönsten der Reihe wie ich finde.

Meine Meinung zum Buch...

Dieser Band fährt ohne längere Verschnaufpause dort fort, wo der letzte Band geendet hat. Nach dem Chaos das Mallory im letzten Band in Chicago angerichtet hat, ist sie nun auf der Suche nach dem magischen Buch des Bösen und sie führt dabei absolut nichts Gutes im Schilde. Als wären das nicht genug Probleme, ist auch Ex-Bürgermeister Seth Tate hinter dem Buch her und er bedient sich dabei seiner enormen magischen Kräfte. Merit hat alle Hände voll zu tun.
Leider läuft dann einiges gewaltig schief und Merit hat plötzlich doppelt so viele Probleme am Hals O.o dabei gilt es herauszufinden, was für ein Wesen Seth Tate denn nun ist, und ich war echt überrascht und auch begeistert als endlich feststand. Damit hätte glaube ich keiner gerechnet :D Doch das sind längst nicht alle Probleme. Neben einer wildgewordenen dunklen Hexe und einem uralten und gefährlichen Wesen, mischt sich auch noch das Greenwich Präsidium ein. Denn die Behandlung des Verwalters im letzten Band bleibt natürlich nicht ohne Folgen...

Das ganze Buch hat mehrere kleinerer Showdowns die die Spannung das ganze Buch über recht hoch halten. Das hat mir wirklich gut gefallen, auch wenn der "Endkampf" dabei fast nichts besonderes mehr war. Und das Ende hat mich wirklich hibbelig gemacht >.<

Man konnte in diesem Band auch sehr gut die Zerrissenheit von Merit spüren, die gegen ihre Beste Freundin ankämpfen muss, sie dabei nicht verletzen will und doch die schützen muss, die sie liebt.
Auch Catcher beneide ich nicht, ihn trifft Mallorys Entwicklung natürlich am schwersten.

Doch auch die Liebe kommt nicht zu kurz, alles entwickelt sich langsam aber stetig zum Guten, auch wenn da wieder ein Abschnitt dabei war wo das Buch wieder beinahe gegen die Wand gefeuert wurde :D

Und auch die Gestaltwandler haben in diesem Buch wieder einen Part, der maßgeblich zur Lösung
der Probleme beiträgt.

Meine Top 3 Zitate...

"In seiner Stimme lag keine Mehrdeutigkeit. Keine Frage, keine Bitte um Erlaubnis. Es war eine Aussage, eine Feststellung dessen, was er vorhatte. Etwas das er tun würde." (Seite 38)

"Ich habe mich für dich entschieden. Ich habe es dir bereits gesagt - du bist mein, durch Blut und Knochen." 8Seite 49)

"Manchmal macht einen das Leben traurig, und man muss die Dinge trotzdem tun. Manchmal wird man verletzt und muss die Dinge trotzdem tun. Es geht nicht um Perfektion. Es geht darum, es trotzdem zu tun." (Seite 141)

Mein Fazit...

Ein weiterer genialer Band der Reihe, der einiges an Spannung bereithält, ein paar Fragen klärt, neue schafft und für Merit endlich wahrhafte Liebe bedeutet. Durchweg spannend, romantisch und allen Lesern der bisherigen Bände auf jeden Fall zu empfehlen :3

5 von 5 Katzenpfoten

komplette Rezi hier: [...]
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Nach einem fünften Buch voller Leidenschaft, das diese Buchserie mit Merit und seinen Weggefährten (mit einigen Überraschungseffekten unter ihnen, die wir schon unter einem neuen, wirklich unschönen Aspekt kennenlernten) auf einen neuen Weg gebracht hat, fragte ich mich, was wohl Chloé Neill uns denn noch aushecken könnte, um das hohe Niveau der Serie aufrechtzuerhalten. Doch diese Autorin hat einfach wahnsinnig viel Stoff auf Lager und ein sehr großes Talent, so dass mich dieser 6. Band nicht enttäuscht hat, trotz einem etwas längerem Anlauf der Geschichte, als wir es sonst gewohnt sind.

Dieser Band fügt sich nahtlos an die Geschichte des vorhergehenden Bandes an und beginnt mit dem Wiedertreffen zwischen Merit und Ethan, der gerade von "seinem Tod" zurückkommt, und beide sind auf dem Weg nach Nebraska auf den Spuren von Mallory und des Maleficiums. Ethan und Merit dürfen nicht nur einen Feind bekämpfen, sondern gleich deren zwei, denn der ehemalige Bürgermeister von Chikago, Seth Tate, ein anderer Spezialist der schwarzen Magie, ist ebenfalls hinter dem Artefakt her. Wir Leser wissen aber, dass es nicht der Stil der Autorin ist, einfache Wege zu gehen. Neue Situationen, die in der letzten Minute enstehen, geben der ganzen Geschichte einen neuen Lauf und sie verfolgt einen neuen Pfad voller Spannung und neuen Szenen. Unsere Hüter haben es nicht nur mit einen schrecklichen Gegner zu tun, der seinen Ursprung in einer sehr fernen Vergangenheit hat, sondern sie müssen auch ihr Haus gegen die Intrigen des Präsidiums schützen. Mehr will ich an dieser Stelle nicht verraten, um die Spannung nicht zu zerstören...

Vor allem gefällt mir in dieser Serie die Beziehung zwischen Ethan und Merit. Im Band der eiskalten Bisse wird man davon regelrecht verwöhnt. Ethan bleibt Ethan und trotz aller Gefühle für Merit bleibt er der Chefvampir des Hauses Cadogan und als solcher, trotz aller Sentimentalitäten und seiner Probleme durch die Wiederauferstehung, muss er wieder Entscheidungen treffen, die denen der Hüterin entgegenlaufen. Ihre Beziehung ist so überschwenglich und so unterschiedlich wie die heisse Lava aus einem Vulkan und der klirrenden Kälte der vergangenen Eiszeiten unseres Planeten. Während des ganzen Romans gibt es jede Menge Höhen und Tiefen, die uns in atemloser Spannung halten!

Ich finde, dass dieser Band wieder eine gelungene Fortsetzung der Serie, ja fast schon die Krönung ist! Voller Spannung und mit einer vielschichtigen Intrige, hat mich dieses Buch wirklich von der ersten bis zur letzten Seite gefangen genommen. Einige andere Serien sind im Laufe der Zeit und der Bände abgeschwächt, diese hier wird durch das große Talent von Chloé Neill immer besser!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2013
Ich glaube ich habe noch keines der Bücher dieser Reihe so schnell durchgelesen wie dieses hier. Es war wirklich von Anfang bis Ende durchgehend spannend, während hingegen der wirklich große Nervenkitzel bei den vorherigen Bändern eher zum Schluss hin kam.

Dieses mal jedoch, so finde ich, kann man recht wenig erahnen was im nächsten Band passieren wird. Natürlich wurde jetzt eine Entscheidung durch die Abstimmung von Haus Cadogan getroffen (keine Sorge, es kommen keine Spoiler ;) aber mehr lässt sich dann auch nicht sagen. Diese Tatsache lässt mich echt leiden und ich bin wirklich wirklich wirklich gespannt auf den nächsten Band, welcher ja gegen Ende diesen Jahres erscheinen wird.

Ich liebe Merit und ihren Charakter und freue mich schon sehr darauf, bald wieder an ihrem aufregenden Vampirleben teilnehmen zu dürfen. :)

Gruß, Selina.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2014
Spannend und überraschend, dass aus Freunden auf einmal Feinde werden und dunkle Engel sind immer eine sehr gut gewählte Idee.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2013
ich liebe dieses buch und warte auf die nächsten, es läßt sich so weg lesen und man vergiesst mal alles an stress
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2013
Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen und ich habe es geradezu verschlungen! Habe schon alle vorherigen Teile der Serie und bin schon ganz gespannt wie es weiter gehen wird. Dieses Buch hat einfach alles! Liebe, Leidenschaft, Action und Humor! Aber die ganze Reihe ist einfach nur zu empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2014
bin durch zufall auf diese reihe gestossen und kann diese nur empfehlen! jeder band aufs neue spannender nur die liebesgeschichte zwischen den hauptpersonen wird ein wenig fader würde ich sagen, tut aber dem buch nichts ab, reicht noch immer für mich ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden