Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was für ein Schlagabtausch- herrlich
Ein Hammerbuch- tolle Story mit absolut überzeugenden Charakteren und herrlichen verbalen Attacken zwischen Whittaker (Whit) und Mirabelle (Kobold). Mirabelle wurde nach dem Tod ihrer Eltern ihrem grausamen Onkel überlassen und das Testament besagt, dass sie einige Wochen im Jahr bei ihm verbringen muss, um ihr Erbe ausgezahlt zu bekommen. Den Rest hält sie...
Vor 5 Monaten von MD veröffentlicht

versus
3.0 von 5 Sternen Durchschnitt
Entgegen anderer historischer Liebesromane kennt sich das "Liebespärchen" bereits sein Kindheit an. Etwas plötzlich kommt daher die große Wende von den Streitereien zu den heimlichen erotischen Gefühlen füreinander. Das war für mich etwas unglaubwürdig. Für mich ein duchschnittliches Buch, habe schon bessere Lovestorys gelesen,...
Vor 3 Monaten von Bine veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was für ein Schlagabtausch- herrlich, 10. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Ein Erzfeind zum Verlieben (Kindle Edition)
Ein Hammerbuch- tolle Story mit absolut überzeugenden Charakteren und herrlichen verbalen Attacken zwischen Whittaker (Whit) und Mirabelle (Kobold). Mirabelle wurde nach dem Tod ihrer Eltern ihrem grausamen Onkel überlassen und das Testament besagt, dass sie einige Wochen im Jahr bei ihm verbringen muss, um ihr Erbe ausgezahlt zu bekommen. Den Rest hält sie sich im Haus von Whits Familie auf, die sich lieb um sie kümmern, aber keine Ahnung haben, was sie bei ihrem Onkel erwartet. Die beiden sind wie Tag und Nacht, Katz und Maus... egal wo sie sich begegnen, prallen sie aufeinander und ein Streit ist vorprogrammiert. Bis zu von der Herrin des Hauses gebeten werde, bedingt durch eine Gesellschaft, ihre Streitereien einzustellen und zu versuchen, miteinander auszukommen..... Wie das funktioniert und sich beide anstellen ist urkomisch und gleichzeitig ein Genuss... Dennoch baut das Buch eine enorme Spannung auf, in die Mirabelles Onkel verwickelt ist und es kommt der Tag, wo sie wieder zu ihm beordert wird....
Durch die spannenden Einlagen von nicht namentlich erwähnten Personen zwischendurch hat man keine Ahnung, was da vor sich geht und was Mirabelle erwartet und erst am Schluss weiß man, was es mit diesen ganzen Personen auf sich hat. Und auch Whit hat nicht unwesentlich Anteil daran... Aber mehr wird nicht verraten....
Absolut empfehlenswert, die Autorin hat eine tolle Schreibweise, flüssig, witzig, spritzig und spannend zugleich. Daher volle 5 Sterne..... Freue mich schon auf weitere Romane von ihr....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wunderschöner Historical mit liebeswertem Heldenpaar, in dem Humor und Romantik eine große Rolle spielen. Unbedingt lesen!, 15. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Ein Erzfeind zum Verlieben (Taschenbuch)
Nachdem ihre Eltern plötzlich verstarben, musste die kleine Mirabelle Browning von einem auf den anderen Tag ihre beschützte Umgebung verlassen, um von diesem Zeitpunkt an bei ihrem Onkel zu leben. Doch dieser entpuppte sich als grausamer Wüterich, dem seine Nichte völlig egal war, sie lediglich in seiner Nähe duldete, weil er somit auch Treuhänder ihres Vermögens wurde. Doch das Schicksal meinte es gut mit Mirabelle. Kurz nachdem sie eines Tages tränenüberströmt, weil sie von ihrem Onkel geschlagen worden war, allein durch Feld und Wiesen lief, wurde sie vom freundlichen Kindermädchen der Nachbarn gefunden, das Mirabelle kurzerhand mit zu ihrer Herrin nahm.

Die Gräfin Thurston hatte Mitleid mit Mirabelle und nahm die Kleine sogleich in Haldon Hall, als Spielgefährtin für ihre eigenen Kinder auf. Mirabelle fühlte sich schnell heimisch in der liebevollen Umgebung und freundete sich auch mit den Kindern der Gräfin an. Doch ausgerechnet der älteste Sohn, Whittaker Cole, kurz Whit genannt; hatte als einziger das Talent, Mirabelle so dermaßen herauszufordern, dass diese ihm mit viel Temperament, List und Tücke seine frechen Streiche heimzahlte und den Sohn der Gräfin ebenfalls an der Nase herumführte.

Viele Jahre sind seitdem vergangen, doch Mirabelle lebt noch auf Haldon Hall. Und auch ihr Verhältnis zu Whit hat sich nicht wesentlich verändert. Beide geben sich immer noch voller Eifer Streitgesprächen hin und lieben es, den jeweils anderen zu necken.
Doch mittlerweile hat die Gräfin die Nase voll und bittet Whit darum, endlich das gefühlt ewig währende Kriegsbeil zwischen sich und Mirabelle zu begraben. Whit und Mirabelle schließen also zunächst einmal Frieden, doch ausgerechnet in diesen Friedenszeiten merken beide plötzlich, dass sie sich zueinander hingezogen fühlen.
Ein geheimer Auftrag, der Whit ins Haus von Mirabelles Onkel führen soll, sorgt allerdings dann für allerhand Turbulenzen und gefährliche Situationen…

Meine Bewertung:

Nach dem Lesen des ersten Teils der Serie „Wie es dem Glück beliebt“ der mir leider gar nicht so gut gefallen hat, weil ich den Schreibstil der Autorin zu modern fand, wollte ich auf weitere Bücher der Reihe eigentlich verzichten. Dass ich dann letztendlich doch zum 2. Teil gegriffen habe, verdanke ich dem Rat einer Freundin, die so begeistert nach dem Lesen von „Ein Erzfeind zum Verlieben“ war, dass ich nun doch neugierig wurde.
Und was soll ich sagen, ich war total verwundert, denn Schreibstil und Ausdrucksweise sind in „Ein Erzfeind zum Verlieben“ so anders und um Längen besser, dass ich mich erst fragte, ob ich eventuell ein Buch einer anderen Autorin vor mir liegen habe, denn während ich fand, dass der erste Teil schreibtechnisch gesehen eher in Richtung Julia London oder Kathryn Caskie ging (also vergleichbar sehr leichte Liebesromankost und auch nicht unbedingt mit großartigem historischem Flair gesegnet), erinnerte mich Ausdruckskraft und Schreibtechnik im zweiten Band nun plötzlich an den von Autorinnen wie Loretta Chase oder gar Julia Quinn.

Ein so krasser Gegensatz ist mir in den vielen Jahren, in denen ich Historicals lese, bislang kaum untergekommen, doch es freut mich in diesem Fall sehr, dass ich Alissa Johnson noch eine Chance eingeräumt habe, da „Ein Erzfeind zum Verlieben“ zu den schönsten und witzigsten Historicals gehört, die ich jemals las.

Das Heldenpaar mag zwar noch recht jung erscheinen und sich zunächst in einer Tour necken, doch sind die Schlagabtausche die beide miteinander führen, von einem sehr schönen, trockenen Humor gesegnet, der mir sehr oft ein Grinsen ins Gesicht gezaubert hat. Natürlich ist dem Leser sehr schnell klar, dass Whit und Mirabelle zusammenpassen wie die Faust aufs Auge und natürlich wird dies dem Heldenpaar erst später klar, wie das nun mal in Liebesromanen des Öfteren der Fall sein mag, doch trotz dieser kleinen Vorhersehbarkeit und der zugegeben recht raschen Einsicht von Seiten der Beiden, dass sie plötzlich Gefühle füreinander haben, die ein wenig konstruiert erscheint, kam ich nicht umhin, mich von der ansonsten so süßen Liebesgeschichte bezaubern zu lassen, denn man schließt Whit und Mirabelle sehr schnell in sein Leserherz und auch die übrigen Nebenfiguren in diesem Band (abgesehen natürlich von den Bösewichtern) wirken sehr liebenswert. Held und Heldin aus Teil 1 „Wie es dem Glück beliebt“, haben kleine Auftritte in diesem Teil, wie auch Whits charismatische Schwestern.

Der kleine eingebundene Krimiplot um Geldfälscher ist jetzt nicht unbedingt spannend, doch er sorgt für ein wenig Abwechslung und am Ende kommt es dann doch noch zu einem spannenden Showdown.
Obwohl der Roman zu einer Serie gehört, kann man das Buch übrigens auch gut ohne Vorwissen lesen.

Fazit: Ein wunderschöner Historical mit liebeswertem Heldenpaar, in dem Humor und Romantik eine große Rolle spielen. Unbedingt lesen und nicht verpassen! Eine Rezension von Happy End Bücher.de (NG)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Erzfeind zum Verlieben, 23. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Ein Erzfeind zum Verlieben (Taschenbuch)
Ein Erzfeind zum Verlieben

Von:
Alissa Johnson

Titel: Ein Erzfeind zum Verlieben
Autor: Alissa Johnson
VÖ: Januar 2014
Einband: kartoniert/broschiert
Verlag: LYX Verlag
-Egmont LYX
Seitenzahl:380
Sprache: Deutsch
Genre: Roman< - Fantasy
Übersetzer/in: Michaela Link
Original Titel: Tempting Fade
ISBN-10: 978-3-8025-8976-8

Die Autorin Alissa Johnson lebt und arbeitet in den Ozark Mountains so ziemlich in der Mitte der USA. Mit ihren historischen Liebesromanen hat sie eine begeisterte Leserschaft gewonnen, welche ihre neusten Romane immer wieder mit großer Begeisterung erwarten.

Nur zu genau weis Whittaker Cole, Earl of Thurston welche Wirkung er auf die Damenwelt ausübt. Ebenso sicher weis er das er jede haben könnte. Doch sein törechtes Herz verlangt aus gerechnet nach der leidenschaftlichen Mirabelle. Weshalb ausgerechnet sie?
Immerhin liegen die beiden schon seit frühester Kindheit im Wettstreit.
Kein Wunder also, das es ihm überhaupt nicht gefällt, das die schöne und ebenso dickköpfige Miss Mirabelle Browning völlig Immun gegen ihn zu sein scheint...

Ein sehr überraschender, gelungener und abwechslungsreicher zweiter Band.
Die beiden Hauptfiguren kennt man bereits aus dem ersten Band der Autorin und doch konnte man diesen teil kaum erwarten, den wie oben bereits erklärt, liegt eine Art fehde zwischen den beiden, die sich bald schon in tiefere Gefühlt umwandelt. Die Autorin ist sehr gut und ebenso gekonnt auf diese Zwistigkeiten eingegengen und hat eine erneut traumhafte Geschichte erzählt.
Den dritten Teil der unter dem Titel:"Das Versprechen der Liebe" im Juli 2014 erscheinen wird, wird sicher von vielen Lesern mit spannung erwartet!

Ein absolut romatisches und ebenso leidenschaftlicher Roman!

Rezension von: Das Schreibstübchen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 2. Teil der Providence-Reihe, 10. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ein Erzfeind zum Verlieben (Kindle Edition)
Bereits im ersten Band wurde ich auf Whit und Mirabelle aufmerksam und freute mich auf ihre eigene Geschichte … und ich wurde nicht enttäuscht!

Die erzwungene Wandlung von zwei sich ständig streitenden Kontrahenten zu einem Liebespaar wird glaubhaft, gefühlvoll und mit sehr viel Humor beschrieben.
Die Wortgefechte waren ein Vergnügen mitzuerleben. Ich freute mich beim Lesen auf jede neue Stelle, wenn die beiden wieder aufeinander trafen.
Die Nebenstory baut sich mit einem gelungenen Spannungsbogen auf, der mich mit zittern ließ.

Es ist ein rundum gelungener zweiter Teil, wobei ich den ersten auch nur empfehlen kann und mich schon auf den dritten freue.

1. Wie es dem Glück beliebt
2. Ein Erzfeind zum Verlieben
3. Das Versprechen der Liebe (erscheint am 3.Juli 2014)

Fazit
Alissa Johnson hat in diesem Buch zwei Protagonisten geschaffen, die einem sofort sympathisch werden und von denen man nicht genug lesen kann. Ein sehr empfehlenswertes Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wunderschön!, 1. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ein Erzfeind zum Verlieben (Taschenbuch)
Ich kann diesen Roman nur empfehlen!!! Konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Einfach wunderschön, musste teilweise laut loslachen :-) Egal ob Humor, Romantik, Erotik - es ist einfach alles vorhanden. Was will man mehr! Freue mich schon auf den nächsten Teil!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Durchschnitt, 18. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ein Erzfeind zum Verlieben (Kindle Edition)
Entgegen anderer historischer Liebesromane kennt sich das "Liebespärchen" bereits sein Kindheit an. Etwas plötzlich kommt daher die große Wende von den Streitereien zu den heimlichen erotischen Gefühlen füreinander. Das war für mich etwas unglaubwürdig. Für mich ein duchschnittliches Buch, habe schon bessere Lovestorys gelesen, aber für zwischendurch reichts.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wow einfach wunderschön!!!, 12. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Ein Erzfeind zum Verlieben (Kindle Edition)
Bin zufällig auf dieses Buch gestoßen und konnte es nicht mehr aus der Hand legen bis früh morgens habe ich gelesen und in 2Tagen war es fertig schade kann es kaum erwarten bis der nächste Teil im Juli erscheint muss man lesen!!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen was sich neckt...., 11. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Ein Erzfeind zum Verlieben (Kindle Edition)
Super toller zweiter Teil der Providence Serie. War von Teil 1 schon begeistert und freue mich nun schon sehr auf Teil 3.
Hoffe, dass der Verlag auch den vierten Teil rausbringt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Ein Erzfeind zum Verlieben
Ein Erzfeind zum Verlieben von Alissa Johnson (Taschenbuch - 9. Januar 2014)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen