Kundenrezensionen


14 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Verhängnisvolle Jagd
Band 2 und somit auch der letzte Band der Dyson-Dilogie. Seit der Hunter-Reihe ist absolut Verlass auf Michelle Raven. Ich hab ihre Bücher wirklich lieb gewonnen. Jedes einzelne.

Und obwohl sie ihre Linie treu bleibt, kann ich nur 4* vergeben. Mir war Sam und ihre Story einfach lieber. Was nicht heißt, das Rey kein würdiger und ehrbarer...
Vor 14 Monaten von flower1984 veröffentlicht

versus
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Langsam wird's langweilig
Ich lese die Bücher von Michelle Raven eigentlich sehr gerne, aber langsam wird's dann doch ein bisschen eintönig. Passiert ja doch in jedem Buch irgendwie immer das gleiche. Dieses hat mich jedenfalls nicht vom Hocker gehauen. Hoffe das nächste wird wieder spannender
Vor 12 Monaten von PepperAnn veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Verhängnisvolle Jagd, 4. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Verhängnisvolle Jagd (Taschenbuch)
Band 2 und somit auch der letzte Band der Dyson-Dilogie. Seit der Hunter-Reihe ist absolut Verlass auf Michelle Raven. Ich hab ihre Bücher wirklich lieb gewonnen. Jedes einzelne.

Und obwohl sie ihre Linie treu bleibt, kann ich nur 4* vergeben. Mir war Sam und ihre Story einfach lieber. Was nicht heißt, das Rey kein würdiger und ehrbarer Nachfolger ist. Die Protagonisten muss man einfach lieb haben und das Miteinander von Laurel und Rey ist manchmal recht explosiv, was wohl aber auch an den Handlungen im Hintergrund liegt. Sie machen eine tolle Entwicklung durch. Anfänglich genervt und vorsichtig über vertrauensvoll, selbstbewusst und sehr erotisch. Man hat Spaß am Lesen. Die liebevolle Annäherung seitens Rey, der sich wirklich Mühe gibt und dann im Gegensatz Laurel, die sich einfach erst einmal nur sperrt :)

Und wie gewohnt lässt Michelle Raven auch hier alte Bekannte in die Story mit einfließen, welche dem ganzen einen runden Abschluss geben.

Daumen hoch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannend und Liebevoll ohne große Ansprüche, 14. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Verhängnisvolle Jagd (Kindle Edition)
Ich lese die Bücher von Michelle Raven sehr gerne, sie schreibt flüssig in einer sehr gut lesbaren Sprache - man fühlt schnell mit.

De Hauptfiguren sind wieder einmal toll gelungen, beide sind bodenständige, ehrliche Menschen, die eigentlich nur zur falschen Zeit am falschen Ort sind. Wieder einmal ist die Frau eine starke, unabhängige Person, die sich für nichts und niemanden selbst vergisst. Genauso er, ein starker Naturbursche, der sein Leben in Freiheit genießt.

Wie sie zueinander finden und dass die Handlung eigentlich nur wenige Tage umfasst, sind zwei tolle Fäden, die die Geschichte zusammenhalten und die Schleife obenauf sind Sam und Morgan, die wieder auftauchen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was sich sucht....., 30. April 2014
Von 
Ramona Skarbon (Augsburg Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Verhängnisvolle Jagd (Kindle Edition)
......das findet sich auch. :-D

Inhalt:

Als die Journalistin Laurel Harrison den Auftrag erhält, eine Reportage über eine Safari im südafrikanischen Umfolozi-Park zu schreiben, kann sie dafür zunächst nur wenig Begeisterung aufbringen. Laurel ist ein Stadtmensch. Um wilde Natur macht sie für gewöhnlich einen weiten Bogen. Ihre schlimmsten Befürchtungen scheinen wahr zu werden, als sich die Wandersafari zu einem Gewaltmarsch durch Hitze und Dornengestrüpp entwickelt. Und als wäre das noch nicht schlimm genug, muss sie sich auch noch ein Zelt mit dem Naturfilmer Rey Dyson teilen, der ihr mit seiner penetrant guten Laune und selbstsicheren Art seit Beginn der Tour ziemlich auf die Nerven geht. Als die Safarigruppe von einer Nashornherde überrascht und getrennt wird, ist es ausgerechnet Rey, mit dem sich Laurel allein inmitten der Wildnis wiederfindet. Gemeinsam versuchen sie, den Weg zurück ins Lager zu finden, doch da geschieht das Unvorstellbare: Machtlos müssen die beiden mit ansehen, wie ein Nashorn von skrupellosen Wilderern getötet wird. Geistesgegenwärtig filmt Rey die grauenvolle Tat. Aber die Verbrecher sind über ihre unfreiwilligen Zeugen alles andere als erfreut. Und von einer Sekunde auf die andere beginnt für Laurel und Rey ein Kampf um Leben und Tod......

Mein Eindruck:

Mir gefiel auch dieser Teil ausgesprochen gut und das obwohl er deutlich weniger Thriller oder Actionelemente besaß. Hier in diesem Teil ging es eher um das Zwischenmenschliche zwischen Laurel und Rey. Laurel wirkte zwar im ersten Moment etwas zickig aber später merkt man dann, dass es mit ihrer Unsicherheit zusammenhängt, denn je unsicherer sie ist, um so zickiger wird sie. Rey ist eine richtige Frohnatur, er fand sogar in den schlimmsten Momenten noch etwas woran er sich erfreuen konnte. Mit so jemanden befreundet zu sein, könnte ich mir sehr anstrengend vorstellen. Beim lesen hatte ich immer die gleiche Vision im Kopf und das Dank Rey ---> schwerer Massenunfall auf der Autobahn, Rey steigt aus und erfreut sich daran dass ein Frosch nun unbeschadet die Autobahn überqueren kann. Rey hat definitiv die Ruhe weg, noch ruhiger und er wäre tot, was ich an ihm aber besonders gemocht habe, war sein Humor. Aber zusammen sind sie einfach nur unbeschreiblich niedlich. Mir gefiel auch dieser Teil, und deswegen bekommt er von mir 4,5/5 Sterne. Für Cookies selten dämliche Aktion, muss ich leider ein paar Punkte abziehen, fand ich einfach nicht schlüssig, so behämmert ist einfach niemand, besonders nicht wenn er damit nichts bezweckt, außer dass man seinem Gegenüber über etwas aufmerksam macht, von dem dieser vorher noch nicht wusste.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die König war wieder kreativ, 20. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Verhängnisvolle Jagd (Kindle Edition)
Was soll man groß schreiben. :)

Ich war wieder hin und weg.
Rey hat mich genauso gefesselt wie schon seine Schwester Sam (Eine verhängnisvolle Begegnung).

Alles fängt harmlos an eine Safarie in Süfafrika. Rey und Laurel treffen aufeinander und es knistert von anfang an.
Doch schon kurz darauf lommt es zu einer Begnung die beide fast mit dem Leben bezahlen müssen.
Rey filmt eine Nashörntötung. den Wilderen können sie entwischen.
als sie zurück in Amerika sind denken sie sie haben alles überstanden. aber da fängt es erst richtig an.
in den Bergen kommt es zum Finalen showdown.

Ich kann nur sagen von der ersten Seiten war ich gefesslt. Die Landschaftsbeschreibungen sind wieder unglablich man denkt man ist wirklich da und man leidet mit Laurel mit als sie um das Leben ihres Geliebten Kämpfen muss.

Michelle Raven ist und bleibt einfach die Königen des Romantic Thrill
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach zu empfehlen!, 16. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Verhängnisvolle Jagd (Taschenbuch)
Das Buch ist wie alle Bücher von Michelle Raven, spannend und fesselnd. Einmal angefangen kann man nicht mehr damit aufhören.
Daher meine Empfehlung : Unbedingt lesen!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Auf der Flucht" zum 2. - nicht ganz so überzeugender Abschluss der Dyson-Dilogie, 13. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Verhängnisvolle Jagd (Taschenbuch)
Während einer (im wahrsten Sinne des Wortes abenteuerlichen) Abenteuer-Safari in Südafrika werden die Journalistin Laurel Harrison und der Naturfilmer Rey Dyson durch Zufall Zeugen, wie Wilderer ein Nashorn töten. Zwar von dem Gesehenen geschockt, bannen sie dieses dennoch geistesgegenwärtig auf Film, um nach Möglichkeit dafür zu sorgen, dass dieses Verbrechen nicht ungesühnt bleibt. In letzter Sekunde können sie sich vor den Wilderern retten. Doch zurück in den USA entwickelt sich ein Ausflug der Beiden kurz darauf in den Grand Canyon zu einem regelrechten Höllentrip, denn absolut unverhofft werden sie von dem Geschehen in Südafrika eingeholt ...

Mit dem zweiten Teil ihrer Dyson-Dilogie ist Michelle Raven sich selber wieder treu geblieben. Mit Laurel und Rey hat sie wieder einmal zwei völlig gegensätzliche Hauptprotagonisten geschaffen, die beide mit beiden Beinen fest im Leben stehen. Laurel, die eigentlich der Stadtmensch schlechthin ist und sich im Auftrag ihres Arbeitgebers plötzlich in der Wildnis wiederfindet, trifft in dem Naturfilmer und -burschen Rey, der nur so vor guter Laune und Elan strotzt, auf ihren Gegenpol, von dem sie sich aller Vernunft zum Trotz dennoch wie magisch angezogen fühlt und seinen Avancen bald immer weniger entgegenzusetzen hat.

Und wie schon gewohnt taucht man aufgrund der wunderschönen und sehr bildhaften Landschaftsbeschreibungen, sei es in Afrika und später in den USA, in die großartigen Kulissen ein, die die Natur zu bieten hat. Allerdings liegt hierin auch ein (wenn auch geringerer) Grund, der mit dazu führte, dass ich diesmal im Endeffekt nur 4 * vergebe. So schön, wie sich diese Beschreibungen auch lesen, aber manchmal wurde man davon doch schon fast etwas erschlagen und die eigentliche Handlung wurde dann teilweise regelrecht im Zeitraffer abgespult. Desweiteren war die schon sträfliche Naivität eines der Nebencharaktere ein zusätzlicher Kritikpunkt - auch, wenn die Geschichte an sich gerade diese Aktion brauchte, um einigermaßen spannend weitergeführt werden zu können.

Was ich allerdings wieder sehr gelungen fand, war das Wiedersehen mit Sam und Morgan. Denn als Serien-Leser finde ich es immer wieder aufs Neue schön, alte Gesichter 'wieder zu sehen'. Komplettiert wurde das Ganze durch Rey's und Sam's Eltern, denen man in diesem Band nun auch begegnet. Eine harmonische Familien-Einheit, die allerdings manchmal schon wieder fast zu perfekt ist. Aber, da das wahre Leben schon realistisch genug ist, habe ich im Endeffekt dann doch nichts dagegen, wenn in meiner Lektüre die Idylle groß geschrieben wird.

Alles in allem ein guter Abschluss der Dyson-Dilogie, der sich gut, wenn auch dieses Mal nicht ganz so fesselnd wie der erste Teil, lesen und mich auf weitere Bücher der Autorin freuen lässt :-).

Die Dyson-Dilogie im Überblick:

Teil 01: Eine unheilvolle Begegnung - Samantha 'Sam' Dyson + Morgan Spade
Teil 02: Verhängnisvolle Jagd - Rey Dyson + Laurel Harrison
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Einfach spannend, 15. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Verhängnisvolle Jagd (Kindle Edition)
Ich liebe die Bücher von M. Raven die knistern immer voller Erotik und sind trotzdem immer spannend. Man möchte die Bücher einfach nicht mehr aus der Hand legen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen spannend, 22. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Verhängnisvolle Jagd (Kindle Edition)
Einfach spannend und ich mußte einfach weiterlesen. Habe mir auch schon weitere Bücher von ihr besorgt und werde es auch weiterhin machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Spannend, aber etwas zu übertrieben!, 17. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Verhängnisvolle Jagd (Taschenbuch)
Ich liebe die Bücher von Michelle Raven. Sie verbindet Spannung und mit einer schönen Liebesgeschichte. Allerdings fand ich die Reaktion des Senators doch zu übertrieben geschildert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen guter zweiter Teil!, 4. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Verhängnisvolle Jagd (Kindle Edition)
Nach dem ersten Teil war ich sehr gespannt auf den zweiten, und ich wurde nicht enttäuscht! :)
Bekannte Gesichter über deren wiedersehn ich mich gefreut habe
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Verhängnisvolle Jagd
Verhängnisvolle Jagd von Michelle Raven (Taschenbuch - 12. September 2013)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen