Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Sony Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen33
4,5 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. März 2004
Samantha Dyson - auf einer Ein-Frau-Ausgrabung an einer einsam gelegenen Stelle des Colorado Plateaus - hört eines Abends ein Auto herannahen. Sie beobachtet, wie zwei Männer sich eines Teppichs, in dem sich etwas Lebendiges zu befinden scheint, in einem Wüstengrab entledigen. Nachdem die Schattengestalten wieder abgefahren sind, macht Sam sich an eine ungeplante Ausgrabung. Die Paläontologin der Universität von Utah war bei ihrer Feldforschung schon auf seltene Saurierknochen gestoßen, mit dem Fund eines schwer verletzten, lebendig begrabenen Mannes hatte sie nicht gerechnet.
Sam gelingt es, John, wie er sich selbst nennt, notdürftig zu verarzten. Am nächsten Morgen kehren die Verbrecher unerwartet zurück, und sie muss mit dem schwer angeschlagenen Mann fliehen. Während der rasanten Autojagd können sie ihre Verfolger abschütteln. Sam möchte John, der eigentlich Morgan Spade heißt, in ein Krankenhaus bringen, er weigert sich jedoch strikt und besteht darauf, dass sie ihn in einem Motel allein zurücklässt. Dort ruft Morgan seinen alten Freund Zack Murdock aus New York an und bittet ihn um Hilfe.
Daheim in Salt Lake City kann Sam den mysteriösen Fremden, von dem sie weder den Namen noch sonst etwas weiß, nicht mehr aus ihren Gedanken verbannen. Obwohl er ihr eine Telefonnummer gegeben hatte, gelingt es ihr nicht, ihn persönlich zu erreichen. Nach mehreren Zwischenfällen - darunter ein Einbruch in ihr Haus, sowie der Tod ihres Vorgesetzten, der durch eine Autobombe in ihrem Wagen ums Leben kommt - ahnt Sam, dass die Gangster ihre Fährte wieder aufgenommen haben.
Morgan wurde derweil gesund gepflegt von Zack, der sich glücklicherweise in der Nähe befand, um alte Freunde zu besuchen. In deren Haus erreichen in auch Sams immer verzweifelter klingende Nachrichten. Er fühlt sich verantwortlich, da Sam ja nur seinetwegen in diese Lage gekommen ist. Deshalb eilt er ihr sofort zu Hilfe. Es beginnt eine atemberaubende Flucht bei der sich Sam und Morgan immer näher kommen.
Auch mit ihrem dritten Buch ist Michelle Raven ein wunderbarer Romantikthriller gelungen. Diesmal ist es die Heldin, die gleich am Anfang dem Helden das Leben rettet. Sam führt äußerst selbständig ihr eigenes Leben und braucht nicht unbedingt einen Mann an ihrer Seite. In Morgan ist ihr aber ein wahres Prachtexemplar der Spezies über den Weg gelaufen, oder besser gesagt unter die Schaufel geraten. Beide fühlen sich bald zueinander hingezogen. Während Sam jedoch keinen Hehl daraus macht, dass sie in Morgan mehr als nur den Beschützer sieht, will er seinen Gefühlen anfangs nicht nachgeben. Zum einen will er Sam nicht in noch größere Gefahr bringen, andererseits leidet er noch immer unter Verlusten, die er in der Vergangenheit erlitten hat.
Auch den Nebenfiguren widmet die Autorin erneut die gewohnte Aufmerksamkeit. So gibt es neben einem Wiedersehen mit Zack, Shane, Autumn und der Katze Coco aus ihrem Erstlingswerk „Canyon der Gefühle", neue Figuren, wie Morgans kleinen Bruder Joe, Detective Gonzalez sowie Sams Freunde Cathy und Tom, deren Romanze keineswegs neben den Protagonisten verblasst.
Die rasante Entwicklung der Ereignisse lässt den Leser manchmal kaum zu Atem kommen, was nicht nur auf die geschilderte Flucht, sondern auch auf die Liebesszenen zutrifft. Hinzu kommen plastische Beschreibungen, die dem Leser das Gefühl vermitteln, sich inmitten der eindrucksvollen Landschaft zu befinden. Wer eine Geschichte sucht, in der sich die Elemente Liebe und Spannung wunderbar ergänzen, liegt hier goldrichtig.
0Kommentar|31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2005
Die Paläontologin Samantha Dyson befindet sich allein auf einer Ausgrabung auf dem Colorado Plateau. Sie steht kurz vor dem Fund ihres Lebens. Gerade als sie Dinosaurierknochen freigelegt hat, wird sie in ihrer Einsamkeit von Motorengeräuschen gestört. Neugierig beobachtet sie, wie zwei Männer einen eingerollten Teppich aus ihrem Auto zerren und diesen vergraben wollen. Trotz der hereinbrechenden Dunkelheit erkennt Sam, dass etwas darin eingewickelt ist. Als die Männer nach vollbrachter Tat davonfahren, befreit sie einen schwer verletzten Mann aus dem Wüstengrab.
Der Fremde nennt sich John und will partout nichts von einem Krankenhaus wissen. Als Sam ihn am nächsten Morgen in die nächstgelegene Stadt fährt, werden sie plötzlich von den Männern verfolgt, die John bei lebendigem Leibe verscharren wollten. Sam kann die Verbrecher jedoch bei einer waghalsigen Autojagd abschütteln. John besteht danach darauf, dass sich ihre Wege trennen, so kehrt Sam heim nach Salt Lake City. Als sich dort mysteriöse Vorfälle häufen, die nur den Schluss zulassen, dass jemand der jungen Frau nach dem Leben trachtet, ist es ausgerechnet John, der ihr zu Hilfe eilt.
Das Tempo der Erzählung gönnt dem Leser kaum eine Verschnaufpause. Typisch für Michelle Raven sind die authentischen Landschaftsbeschreibungen, die, je nach Stimmung, einfühlsamen oder leidenschaftlichen Liebesszenen und die liebevoll gezeichneten Nebenfiguren. Unter anderem gibt es ein kurzes Wiedersehen mit den Helden ihres Debütromans. Der dritte Roman der Autorin ist eine rasante Fluchtgeschichte, welche die Protagonisten vor dem Hintergrund ständig drohender Gefahr in ein Wechselbad der Gefühle stürzt.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2014
......und es macht Spaß das Ganze zu verfolgen. :-D

Inhalt:

Die Paläontologin Samantha Dyson findet nach 1 Monat der hoffnungslosen Suche, auf dem Colorado Plateau, endlich ein Dinosaurierskelett. Als es Nacht wird und sie sich zurück zu ihrem Schlafplatz aufmacht, hört sie plötzlich Motorengeräusche und beobachtet wenig später wie zwei Männer etwas in einem Teppich gerollt, in der Erde verscharren. Minuten später werfen die Männer ihre Schaufeln wieder in den Lieferwagen, steigen ein und fahren mit aufheulendem Motor davon. Obwohl alles in ihr sie dazu drängt, sofort loszulaufen, zwing sie sich, ruhig sitzen zu bleiben, bis sie sich sicher sein konnte, dass die Verbrecher nicht wiederkommen würden. Als sie endlich nachschauen kann was die Männer da verbudelt haben, traut sie ihren Augen nicht. Die zwei widerlichen Typen haben doch tatsächlich einen halbtoten Mann verscharrt. Sam befreit ihn, und kümmert sich die halbe Nacht um ihn, am morgen müssen sie aber unerwartet fliehen, denn die Männer sind zurück und haben längst gemerkt dass des Grab leer war. Als Sam mit "John Smith" in letzter Sekunde entkommen kann, besorgt sie ihm ein Hotelzimmer, da er nicht ins Krankenhaus möchte, und fährt mit unguten Gefühlen zurück nach hause. John Smith, eigentlich Morgan Spade, ruft aus dem Hotelzimmer seinen besten Freund Zack Murdock an, und bittet ihn um Hilfe. Währenddessen haben die Verbrecher längst herausbekommen wer Morgan geholfen hat. Als auf Sam mehrere Anschläge verübt werden, wendet sie sich hilfesuchend an Morgan, der auch sofort zur Stelle ist. Nun beginnt eine gnadenlose Verfolgungsjagd auf Morgan und Sam, und ein Entkommen scheint aussichtslos......

Mein Eindruck:

Genau die richtige Mischung zwischen, Thriller, Action und Lovestory. Sam ist eine wahnsinnig witzige Protagonistin, denn sie redet wie ihr der Schnabel gewachsen ist, was Morgan doch des öfteren mit offenen Mund zurück lässt. Morgan ist durch seine Vergangenheit ein doch eher zwiespältiger Charakter, der viel mitgemacht hat und deswegen nicht aus seiner Haut kann, aber im großen und ganzen ein netter, aufrichtiger Mann ist, der immer alles richtig machen möchte. Ich fand beide überaus sympathisch und sie sind mir schnell ans Herz gewachsen. Schon fand ich auch, dass man Charaktere aus anderen Romanreihen von ihr, hier wieder findet. Auch die Geschichte um Cathy und Tom fand ich sehr niedlich. Detective Gonzalez war auch so eine Marke hehe. Der Oberfiesling Gerald und seine Helferlein wurden auch gut getroffen, war schon ziemlich bedrückend, wie verdorben er innerlich war. Ich habe nichts zu meckern, und auf die Autorin Michelle Raven ist definitiv verlass, wenn man etwas mit guten Protagonisten und mitreißender Story sucht. Von mir erhält der 1. Teil 4,6/5 Sterne und jetzt stürtze ich mich auf den 2. Teil. :-D
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 10. Oktober 2013
Nachdem die Paläontologin Samantha 'Sam' Dyson während ihrer Forschungs-Ausgrabungen zufällig Zeugin wurde wie zwei Männer etwas vergraben, was verdächtig nach einem noch lebendigen Menschen aussieht, gelingt es ihr quasi in letzter Sekunde, das schwer verletzte Opfer aus seinem Grab zu befreien und den Geretteten erst einmal behelfsmäßig zu versorgen. Bei 'John', wie sich ihr Patient ihr vorstellt, handelt es sich um Morgan Spade, der den Mord an seiner jüngeren Schwester Mara auf eigene Faust klären wollte und nun beinahe ebenfalls Opfer einer Drogenbande geworden wäre.

Zwar will Sam ihn gut versorgt in einem Krankenhaus wissen, doch 'John' gelingt es sie zu überzeugen, dass sie ihn stattdessen in einem Motel zurücklässt, von dem aus er einen Freund zu Hilfe rufen will. Doch trotz aller Vorsicht kommen die Verbrecher auf Sam's Spuren. Nun ist es an Morgan, Sam zu retten und eine ereignisreiche Flucht beginnt, in deren Verlauf sich die beiden langsam immer näher kommen ...

Seit dem 1. Teil ihrer "Ghostwalker"-Reihe bin ich den Büchern von Michelle Raven verfallen und so werden diese eigentlich, egal ob "Ghostwalker", "Hunter" oder "TURT/LE", kaum dass sie erschienen sind, auch schon von mir regelrecht verschlungen. Bei diesem Buch nun habe ich eine Ausnahme gemacht und erst auf das Erscheinen des zweiten Teiles dieser Dilogie gewartet (was mir schon nicht gerade sehr leicht gefallen ist), um beide Bücher sofort hintereinander lesen zu können.

Und mein Ausharren wurde definitiv belohnt. Mit "Eine unheilvolle Begegnung" bekommt man wieder einen tollen Romantic-Thrill geboten, wie man es von der Autorin gewohnt ist. Eine spannende, gut aufgebaute Story, die, neben wieder einmal äußerst bildhaften Landschaftsbeschreibungen, auch mit sympathischen und taffen Protagonisten aufwartet und die sich aufgrund dessen wunderbar flüssig lesen lässt. Eigentlich ist alles vertreten, was das Genre-hungrige Leserherz begehrt: jede Menge Spannung und auch die Gefühle kommen nicht zu kurz. Vor allem, da die Autorin sich treu bleibt und noch eine zweite Liebesgeschichte mit eingebaut hat, die genauso schön ist, wie die von Sam und Morgan.

Was ich ebenfalls immer wieder aufs Neue absolut gelungen finde ist, wie Michelle Raven ihre verschiedenen Reihen mithilfe der Nebenprotagonisten verbindet. So ist Morgan's Freund niemand Geringerer als Detective Zach Murdock, den man ja bereits aus dem ersten Teil ihrer "Hunter"-Reihe kennt und der einem aufgrund seiner unerwiderten Liebe schon irgendwie ziemlich leid tat. Doch die Autorin hat ein Herz und der arme Zach wird endlich im letzten "Hunter"-Teil sein eigenes Happy End bekommen *strahl*.

Was mich ebenfalls sehr freuen würde wäre, wenn Michelle Raven zumindest noch zwei weiteren Nebencharakteren dieses Buches ihre jeweils eigene Geschichte gönnen würde. Denn mit dem ewig grummeligen Detective Gonzales und Morgan's Bruder Joe hat sie schon Lust darauf gemacht, mehr von diesen zu erfahren. Mal abwarten, ich bin gespannt und greife solange als Nächstes zum 2. Teil der "Dyson"- und dem 5. Teil der "Hunter"-Reihen und freue mich auf sämtliche weitere Bücher, die noch kommen :-).

Die "Dyson"- und "Hunter"-Reihen im Überblick:

Dyson 01: Eine unheilvolle Begegnung - Samantha 'Sam' Dyson + Morgan Spade
Dyson 02: Verhängnisvolle Jagd - Rey Dyson + Laurel Harrison

Hunter 01: Vertraute Gefahr - Shane Hunter + Autumn Howard
Hunter 02: Riskante Nähe - Clint Hunter + Karen Lombard / Shannon Hunter + Matt Colter
Hunter 03: Gefährliche Vergangenheit - Leigh Hunter + Logan Barker
Hunter 04: Trügerisches Spiel - Jonathan 'Jay' Hunter + Jocelyn Callaghan
Hunter 05: Späte Vergeltung - Chloe Hunter + Zach Murdock
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2012
Sam - eigentlich Samantha Dyson - ist Paläontologin: Auf dem Colorado Plateau erforscht sie längst ausgestorbene Pflanzen und Tiere. Kein Wunder, dass es zu Komplikationen kommt, als sie dabei auf einen Mann stößt, den Verbrecher bei lebendigem Leib verscharrt haben. Als die Gangster merken, dass etwas schief gegangen ist, gehen sie ohne Rücksicht auf Verluste vor: Es beginnt eine gnadenlose Verfolgungsjagd auf Morgan und seine Retterin. Auf dieser Flucht entwickelt sich eine Liebe, die ohne Zukunft zu sein scheint. Die Spannung erreicht ihren Höhepunkt, als Sam und Morgan überfallen und nach Grand Junction zu dem Drogenboss Gerald White gebracht werden ... - soweit der Klappentext!

Dies ist das dritte geschriebene Buch von Michelle Raven und laut ihrer Homepage gehört es zur Dyson - Serie 1. Teil. Vorher erschienen Canyon der Gefühle und Riskante Nähe. Hier in den Nebenrollen sind Autumn, Shane und auch Zach, welche man aus dem erstgenannten Buch bereits kennt.
Mittlerweile habe ich alle Bücher von Michelle Raven gelesen und finde die meisten absolut grossartig. Auch dieses hier ist spannend, unterhaltsam und interessant geschrieben. Wunderschöne Landschaftseindrücke begleiten die Romantic Story um Sam und Morgan. Morgan ist natürlich auch ein Prachtskerl und schon bald fühlen die zwei sich voneinander angezogen. Die Gefahr ist aber ihr ständiger Begleiter und somit ist auch ihre anbahnende Liebe immer in Gefahr. Die Liebesgeschichte hat mir gut gefallen und war auch stimmig mit dem Plot.

Punktabzug gibts für mich, weil ich fand, man hätte wirklich problemlos 100 Seiten weniger schreiben können. Es ist etwas seeehr in die Länge gezogen und ich ertappte mich dann plötzlich beim schnell quer lesen! Das ist mir bei der Ghostwalker - Serie nie passiert. Zum Teil fehlte irgendwie einfach der Pfiff, Pep und die Finesse.

Das Buch kommt im März 2013 überarbeitet im Lyx Verlag neu heraus, ich bin gespannt, ob Michelle Raven es dann schafft, mehr Schwung und Pfiff in die sonst gute Story zu bringen. Bin aber zuversichtlich :-)

Der zweite Teil der Serie handelt dann von dem Bruder von Sam: Rey Dyson!

Dyson - Serie von Michelle Raven:

1. Teil: Eine unheilvolle Begegnung ( Sam Dyson und Morgan Spade )
2. Teil: Abgründe des Verlangens ( Rey Dyson und Laurel Harrison )
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juli 2013
Eines muss ich vorwegnehmen - ich habe alle Bücher von Michelle Raven gelesen und mir haben "fast" alle wirklich sehr gut gefallen. Leider kann ich das von "Eine unheilvolle Begegnung" nicht sagen, denn ich quäle mich immer noch durch die letzten Seiten. Meine Art zu lesen ist normalerweise: Buch kommt, lesen, Essen kochen, lesen, Kurzgespräche, lesen, arbeiten, lesen, lesen, lesen, lesen, fertig. Bei diesem Buch komme ich immer ein paar Seiten weit, dann muss ich es weglegen, weil ich weder in die Geschichte, noch es auch nur annähernd spannend finde. Schade, aber leider nicht zu ändern.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2013
Meine Meinung

Ich mag Michelle Raven als Autorin unheimlich gerne, doch nichts jedes ihrer Bücher konnte mich bisher vorbehaltslos überzeugen. Entweder schafft sie es mich mit einer Geschichte sofort zu überzeugen oder eben nicht. Glücklicherweise hatte ich bei dieser Geschichte wieder Glück. Es hat wieder alles gepasst und war stimmig. Die Charaktere waren mir sympatisch, die Geschichte hatte eine gute Handlung und war spannend. Ich liebe Road Trips in Büchern, daher habe ich mich über diesen Aspekt besonders gefreut – auch wenn es mehr eine unfreiwillige Flucht als ein schöner Road Trip war.

Mir gefällt es besonders, wenn die Charaktere interessante Jobs haben. Daher war ich von Samantha (Sam) gleich angetan, da sie Paläontologin ist und in der Wüste nach Dinosaurierknochen sucht. Auch war Sam eine starke und durchsetzungsfähige Frau, die weiß was sie will und ihren Willen auch einzusetzen vermag. Ich persönlich habe selbständige und taffe Frauen als Protagonistinnen am liebsten.

Neben der eigentlichen Handlung wird auch die Geschichte von zwei Nebenpersonen erzählt und entwickelt sich weiter. Ich finde so etwas immer sehr interessant und spannend, da der Fokus nicht dauerhaft auf denselben Personen liegt, sondern auch Abwechslung herrscht.

Wer die “Hunter” Reihe von Michelle Raven gelesen hat, wird sich hier über das ein oder andere bekannte Gesicht freuen, welches in der Geschichte eine kleine Nebenrolle hat. Ich habe mich sehr gefreut, die Charaktere in einer anderen Geschichte wiederzufinden, da mir die “Hunters” doch sehr ans Herz gewachsen sind.

Fazit

Verfolgungsjagd, Liebe und eine unterhaltsame Geschichte. Ideal für ein paar lockere und entspannte Lesestunden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2014
Paläontologin Samantha Dyson befindet sich gerade auf einer Ausgrabung am Colorado Plateau, als sie in der Nacht durch Geräusche geweckt wird. Sie steht leise auf und wird Zeugin wie Verbrecher einen Mann verprügeln und ihn dann im Wüstensand vergraben. Kaum sind sie außer Sicht, rettet die den lebendig begrabenen Mann das Leben und bringt ihn in ihr Lager. Ihre Tat bleibt den Verbrechern allerdings nicht verborgen und so beginnt ein gefährlicher Wettlauf mit dem Tod, denn die Gangster wollen nicht eher ruhen bis sie Sam und John, so nennt sich der Mann, für immer zum Schweigen gebracht haben.

Morgan Spade verfolgt einen sehr gefährlichen Plan: Er will den Mörder seiner Schwerster auf eigenen Faust schnappen und ihren Tod rächen. Doch es war ein großer Fehler sich mit einer Drogenbande einzulassen, dass muss er schon bald einsehen. In letzter Minute wird er von der tapferen Sam gerettet. Ihr wagemutiges Eingreifen bringt auch sie nun in große Gefahr und Morgan und Sam werden zu Opfer von gnadenlosen Jägern...

Der erste Teil der zweiteiligen Dyson Duologie zieht sofort in seinem Bann. Die Autorin Michelle Raven wirft die Leser mitten ins Geschehen und baut gekonnt eine spannende Geschichte auf. Leider flaut die Spannung im Laufe des Buches dann immer weiter ab. Auch die Personen, die ganz gut gezeichnet sind und die Liebesgeschichte können nicht verhindern, dass sich das Buch in der Mitte stark in die Länge zieht. Hier hätte die Autorin ruhig etwas straffer erzählen können. Ansonsten bietet das Buch den gewohnten angenehmen Schreibstil der Autorin und es gibt es Wiedersehen mit vielen Bekannten Figuren aus anderen Büchern.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2014
Eine unheilvolle Begegnung ist der erste Teil aus der Dyson-Duologie.

Die Paläontologin Samantha Dyson wird bei ihrer Ausgrabung unfreiwillige Zeugin eines versuchten Mordes!
Morgan Spade wurde erst zusammen geschlagen und dann lebendig begraben!
Sein Leben verdankt er Samantha, die ihn ausgräbt und ihm zur Flucht verhilft. Obwohl sie nichts über ihn weiß, vertraut sie ihm.
Nach kurzer Zeit trennen sich ihre Wege, weil Morgan hofft, Samantha so aus der Schusslinie zu halten. Falsch gedacht ...

Die Geschichte von Samantha Dyson und Morgan Spade ist von der ersten bis zur letzten Seite mehr als lesenswert!
Die Spannung zieht sich durch die gesamte Geschichte. Man fiebert automatisch mit den Charakteren mit und kommt zwischendurch immer nur kurz zum Luft holen.
Auch die Geschichte um ihre Freunde Cathy und Tom finde ich sehr gelungen! Sie lenkt die Aufmerksam etwas von Morgan und Sam weg, was einen dann nur noch gespannter zurück lässt.
Richtig gut hat mir auch gefallen, dass man Charaktere aus Michelle Ravens "Hunter Büchern" wieder findet!

Fazit:
Ein richtig tolles Buch! - Ich bin schon gespannt auf den zweiten Teil!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2013
ich hab mir das buch bestellt, weil ich schon mehrere von michelle raven gelesen hab und sie immer unterhaltsam fand.
ich finde "eine unheilvolle begegnung" geht schon ereignisreich los und da diesmal die frau vorerst die heldin ist, würde ich sagen das, dass buch mal ne abwechslung ist.
meiner meinung nach ist es gut geschrieben und flüssig zu lesen. michelle raven neigt ja dazu die geschichten der nebenfiguren auch ausführlich zu beschreiben, für mich ist das in ordnung, es verleiht den charakteren mehr tiefe obwohl es im falle dieses buches etwas herbei geschrieben ist, das die beiden freunde von sam sich erst nicht ausstehen können und bei potentieller gefahr, plötzlich zueinander finden. Ich würde sagen bei "riskante nähe" beispielsweise hatte sie das besser gelöst.
Alles in allem bin ich aber sehr zufrieden und hatte mein buch innerhalb eines wochenendes ausgelesen, ich werde mir wohl bald ein neues buch von michelle raven kaufen ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
9,99 €