Kundenrezensionen


20 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Würdiger Abschluss
Kurzbeschreibung

Eine geheimnisvolle Seuche breitet sich im Dornenland aus, die magischen Ursprungs ist. Als Königin des Reiches will Schamanin Eugenie Markham der Sache auf den Grund gehen. Unterstützung erhält sie von Feenkönig Dorian. Doch kann sie ihm wirklich trauen? Und auch Eugenies Ex-Geliebter, der Gestaltwandler Kiyo, scheint...
Veröffentlicht am 22. August 2012 von Hannah ,,gold-lettered.blogspo...

versus
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schwaches Finale
Eugenie Markham steckt in Schwierigkeiten. Ihr Ex-Freund Kiyo will mit allen Mitteln verhindern, dass ihr Sohn das Licht der Welt erblickt und eine düstere Prophezeiung erfüllt. Da bricht auch noch eine schreckliche Plage in der Welt der Feen aus, die nach und nach alles Leben zerstört. Eugenie muss sich mit dem Feenkönig Dorian zusammentun, um dem...
Veröffentlicht am 15. August 2012 von Bücherwürmchenswelt


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Würdiger Abschluss, 22. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Dark Swan: Schattenkind (Gebundene Ausgabe)
Kurzbeschreibung

Eine geheimnisvolle Seuche breitet sich im Dornenland aus, die magischen Ursprungs ist. Als Königin des Reiches will Schamanin Eugenie Markham der Sache auf den Grund gehen. Unterstützung erhält sie von Feenkönig Dorian. Doch kann sie ihm wirklich trauen? Und auch Eugenies Ex-Geliebter, der Gestaltwandler Kiyo, scheint Geheimnisse vor ihr zu verbergen.

Cover

Bei der kompletten Reihe scheinen nur die Bücher mit den ungraden Zahlen (sprich 1 und 3) gute Cover zu haben. Die Frau auf dem Cover sieht irgendwie komisch aus. So animiert und unecht. Aber dafür sieht das Grün neben den anderen Bänden ziemlich cool aus!

Eigene Meinung

Und wieder geht eine Reihe zuende. Ich bin ehrlich traurig, denn trotz der beiden eher nur mittelguten Bände liebe ich die Serie und dass keine weiteren Bände erscheinen werden, finde ich schade.
Anders als die anderen Serien hat diese Reihe nur vier Bände und ich glaube die Autorin hatte auch nicht mehr wirklich Lust auf das Weiterschreiben dieser Reihe. Das soll keineswegs heißen, dass der Roman schlecht war, aber es ist dermaßen viel passiert. So viel Action und Geschichte können die anderen drei Bände nur zusammen aufweisen.

Eugenie gerät immer wieder in Anschläge, denn ihr Ex-Freund Kiyo versucht sie zu töten, da sie Eugenie bereits im fünften Monat schwanger ist und eine Prophezeiung besagt, dass ihr Sohn einmal die Menschenwelt übernehmen wird. Also flieht Eugenie nach Alabama um ihre Zwillinge zu schützen, doch gleich nach der Geburt der Beiden droht neue Gefahr, denn die Königreiche der Anderswelt sind vom ewigen WInter befallen und müssen gerettet werden.

Der Schreibstil der Autorin ist wie immer angenehm und humorvoll, sodass man daran eigentlich nichts aussetzen kann. Im Buch ist viel Action vorhanden und alles passiert Schlag auf Schlag. Langeweile kommt hier definitiv nicht auf - im Gegenteil! Der Verlauf der Geschichte enthält immer wieder Überraschungen und die Reihe endet in einer Weise von der ich nicht zu träumen hätte wagen können.

Es war das beste Buch der Dark Swan Serie und trotz des schwächlichen Starts der Reihe, die sich von Buch zu Buch verbessert hat und ich werde sie in guter Erinnerung zurückbehalten. Es heißt ja man soll immer aufhören, wenn es am schönsten ist, auch wenn mich das etwas traurig stimmt. Ein wunderbares Buch, welches ich alles Richelle Mead Fans empfehlen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schwaches Finale, 15. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Dark Swan: Schattenkind (Gebundene Ausgabe)
Eugenie Markham steckt in Schwierigkeiten. Ihr Ex-Freund Kiyo will mit allen Mitteln verhindern, dass ihr Sohn das Licht der Welt erblickt und eine düstere Prophezeiung erfüllt. Da bricht auch noch eine schreckliche Plage in der Welt der Feen aus, die nach und nach alles Leben zerstört. Eugenie muss sich mit dem Feenkönig Dorian zusammentun, um dem Fluch auf den Grund zu gehen. Aber kann sie Dorian wirklich trauen, oder trachtet er nur nach der Macht, die Eugenies Sohn ihm verschaffen kann?

Mit "Schattenkind" schließt sich die Reihe um Eugenie Markham.
Das Grundgerüst dieser Handlung bildet eine spannende Geschichte, die etwas anders ist, als die bereits bekannten Elemente.
Allerdings hat mir in diesem Band der gewisse Charme gefehlt, der die Bücher dieser Reihe sonst so besonders werden lässt. Es gab ein paar Längen, die den Lesefluss beeinträchtigt haben und somit nicht das Lesevergnügen bescheren konnten, das man von Richelle Mead gewohnt ist. Mir lag der Fokus zu stark auf den Babys, sodass die Handlung, in der viel spannungsgeladenes Potential steckt, ab und an ins Hintertreffen geriet.
Viele Handlungsstränge wurde wieder aufgenommen und fortgeführt. Da sich so einiges anders entwickelt hat als angenommen, konnte "Schattenkind" doch zumindest im Bereich der Überraschungen punkten.
Während der Großteil der Geschichte doch sehr detailliert geschildert wurde, wurde das letzte Viertel von "Schattenkind" wurde etwas schnell und oberflächlich abgehandelt.
Wobei mir persönlich das Ende zu offen blieb und nicht alle Fragen geklärt wurden. Auch insgesamt gesehen, konnte mich das Ende nicht vollends überzeugen, sodass ich hoffe, dass sich Richelle Mead den Lesern erbarmt und noch einen fünften Band oben draufsetzt, um das Ende ihrer Reihe zufriedenstellender zu gestalten.

In diesem finalen Band erschienen mir nicht alle Handlungen und Entscheidungen von Eugenie nachvollziehbar. Daher konnte ich nicht die gleiche Verbindung zu ihrem Charakter aufbauen, wie es in den ersten drei Bänden der Fall gewesen ist.
Auch die anderen Haupt-, und Nebencharaktere erschienen mir ein wenig blass, sodass ich auch hier keine Sympathien herstellen konnte.

Auch vom Schreibstil her fehlte mir das gewisse Etwas. Während in den ersten Bänden noch viel Humor und knisternde Leidenschaft von der Partie waren, fand sich hier nicht wirklich etwas davon. Schade.
So ist "Schattenkind" zwar flüssig und stellenweise auch packend zu lesen, konnte mich aber nicht vollends begeistern.

Fazit: Richelle Mead hat das Potential ihres finalen Bandes nicht komplett nutzen können. Sie hätte gut daran getan, sich in zwei Bänden der Beendigung Eugenies Geschichte zu widmen und nicht nur in Einem, daher wirkt es zu gewollt und zu schnell abgehandelt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Ende, 8. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dark Swan: Schattenkind (Gebundene Ausgabe)
Ich muss sagen ich habe dieses Buch schnell gelesen und viele Seiten übersprungen. Das liegt daran das ich mich einfach nicht damit abfinden kann das sie ihre Kinder zurück lässt. Ich bin selber Mama und für mich ist es einfach nicht nachvollziehbar bzw vorstellbar. Besonders wie sie sich am Ende entscheidet finde ich einfach schrecklich.

Aber trotzdem ich liebe die Dark Swan Reihe. Wirklich toll gemacht von vorn bis hinten. Tolle Ideen und mal was Neues. Wenn ich mal von den Kindern absehe gefällt mir das letzte Buch sehr gut. Gute Geschichte, die eigentlich die wichtigsten Dinge klärt.
Das offene Ende ist für mich schön. Es wird einem nicht ein super Happy End vorgegeben. Sondern man darf sich selbst ein wenig Gedanken machen wie es sich wohl entwickeln wird. (Das habe ich gemacht und mir ein für mich besseres Ende ausgedacht *hih*)
Aber eigentlich so wie sich Eugenie am Ende entschieden hat ist es sehr authentisch. Absolut glaubhaft.

Fazit 4 Sterne. 1 Stern Abzug wegen der Kinder. Sonst super!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein geqäultes Ende, 19. August 2012
Von 
CupCake - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Dark Swan: Schattenkind (Gebundene Ausgabe)
Eugenie, inzwischen Königin über 2 Länder in der Anderswelt, ist schwanger. Laut Prophezeiung wird sie den Bezwinger der Menschenwelt gebären. Doch da Eugenie Zwillinge bekommt, ein Junge und ein Mädchen, denkt sie gar daran, den Rat ihre Exfreundes Kyo zu befolgen und diese Schwangerschaft abzubrechen. Fortan muss sich die nicht mehr ganz so sportliche Eugenie auf so manchen Angreifer Seitens Kyos und seiner neuen Freundin gefasst machen. Zur Seite steht dabei Fennkönig Dorian, für den Eugenie ja eigentlich auch immer noch Gefühle hat... Doch als es zu einem Angriff in der Menschenwelt kommt und sie nicht einmal dort mehr sicher ist, muss Eugenie eine folgenschwere Entscheidung treffen.

Schattenkind ist der vierte und letzte Teil um die Schamanin Eugenie Markham und bietet diesmal eine doch etwas größere Seitenzahl und einige Handlungsstränge mehr. Da einige Stränge recht kurz und knapp abgehandelt werden, obwohl andere fast nicht "tot zu kriegen" waren, hätte ich mir wirklich gewünscht, die Autorin hätte den vierten Teil gesplittet und zwei Romane daraus gemacht. Die Geschichte wirkte Teils auf mich immer sehr geqäult, die Figuren nicht mehr wie sie waren und die Abschlüsse der einzelnen Geschichten, sind teils so fremd, dass man wirklich das Gefühl hat, dass die Autorin selber keinen Spaß mehr hatte.

Das ganze Buch wirkt so, als hätte die Autorin es mit diesem Buch beenden müssen, obwohl die Geschichte noch lange nicht am Ende war. Die Heldin selber und ihre Entscheidungen waren für mich oft Fremd, der Witz und der Charme ihre Charakters war teils nicht vorhanden. Die Geschichte um die Babys ist ja eigentlich sehr Bedeutungsvoll, aber irgendwie war dieser Teil der unbefriedigend.

Die kleine Überraschung, die Kyo am Ende bereithält, die fand ich wirklich sehr gewollt, gerade so, als müsste man einen Fehler ausbügeln, oder aber, man hat es sich noch mal ganz spontan anders überlegt. Der sonst immer sehr knisternde romantische Teil zwischen Dorian und Eugenie, der war kaum da und wenn, fand ich ihn diesmal ziemlich schwer und schnulzig.

Der letzte Handlungsstrang und damit eigentlich auch der wichtigste der gesamten Reihe, war so schnell vorbei, dass man auch hier das Gefühl hatte, es muss halt enden. Die anderen drei Romane waren wirklich schön zu lesen und haben viel Spaß gemacht. Nicht umsonst hatte ich mich so auf den vierten Teil gefreut, aber leider bin ich so ein bisschen davon enttäuscht... Auch wenn der vierte Teil dann am Ende noch recht offen endet, bezweifle ich, dass es noch später einen anderen Abschluss der Geschichte geben wird, wenn dann sicher nicht mit Eugenie als Hauptfigur. Vielleicht findet sich da eine Lösung, wie bei der Vampire Academy. Schließlich hatte ja auch Eugenie eine Schwester...

Das grün vom Cover fand ich ansprechend, auch wenn ich bei den ersten beiden Romane die "echte" Frau noch hübscher fand, als die gezeichnete von Band drei und vier.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Ein schöner Abschluss für eine tolle Urban Fantasy Reihe, 20. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Dark Swan: Schattenkind (Kindle Edition)
Das Cover

Auch das letzte Cover aus der Reihe passt zu seinen Vorgängern und fügt sich damit in die tolle Gestaltung der Bücher ein. Das intensive Grün gefällt mir von allen Varianten am besten und auch so ist es einfach ein gelungenes Cover da für mich die abgebildete Frau sehr gut zur Hauptprotagonistin Eugenie passt.

Kurze Inhaltsbeschreibung
[Spoiler für Band III]

Im letzten Band der Serie ist Eugenie nun schwanger. Da sie Zwillinge erwartet, hat sie sich für die Schwangerschaft entschieden und beschlossen ihre Kinder zu bekommen. Da dies jedoch einigen Bewohner der Feinenwelt – darunter Kiyo der Vater besagter Kinder – überhaupt nicht zusagt und sie Eugenie lieber töten wollen, als das ihr Sohn – der Welteneroberer – die Welt erblickt – taucht Eugenie unter.
Schließlich kommen Eugenies Kinder zur Welt und die Prophezeiung nimmt tatsächlich ihren Lauf, jedoch aus ganz anderer Richtung als erwartet …

Schreibstil und Storyverlauf

Der Schreibstil der Autorin ist auch im finalen Band wieder gewohnt spritzig, unterhaltsam und humorvoll. Im ersten Drittel geht es etwas ruhiger als gewöhnlich zu. Vieles dreht sich um Eugenie, ihre Schwangerschaft, ihre Entscheidung für die Kinder und die sich daraus ergebenden Folgen.
Im zweiten Drittel kehrt Eugenie zurück in die Welt der Feinen und es geht gewohnt zur Sache. Die Spannung steigt mit der Zunahme der Action und dem Herannahen des Höhepunkts der Geschichte, die man über vier Bände verfolgt hat. Die Wendung, die die dann eintrifft, hat sich für mich etwas fahl angefühlt und konnte mich leider nicht überzeugen und auch das Ende war nicht unbedingt nach meinem Geschmack. Schade das die Reihe mit einem etwas fahlen Beigeschmack endete, insgesamt war es aber eine gute, vor allem dem Humor wegen unterhaltsame Reihe.

Die Charaktere und ihre Entwicklung

Eugenie entwickelt sich in diesem Buch sehr weiter. Sie wird erwachsener und reifer. Dies ist natürlich der Tatsache geschuldet, dass sie mit dem Ja zur Schwangerschaft eine große Verantwortung übernommen hat und dann als Mutter ein neues Auftreten auch auf emotionaler Ebene gewinnt.
Zudem nimmt sie ihre Verantwortung als Königin im Elfenland viel bewusster an und wahr und wirkt im Verlauf der Geschichte, in sich ruhend, mit sich im Reinen und sehr stark und selbstbewusst.
Das enge Verhältnis zu ihrer Schwester wird ebenfalls noch mal deutlich beleuchtet und kommt zu einem schönen Abschluss.

Natürlich klärt sich im finalen Band auch endlich Eugenies Herzenswirrwarr und sie entscheidet sich nicht nur für einen der beiden potentiellen Männer, sondern folgt endlich ihrem Herzen und gibt die letzten Schutzwälle und Ärgernisse, Missverständnisse und Hindernisse auf, die sie davon abhielten ihr Glück zu finden.
Dies fand ich sehr schön geschrieben und nahvollziehbar entwickelt. Leider kam das Ende dann dennoch etwas kurz und man hätte sich nach so langer Zeit etwas mehr Momente gewünscht, um dieses Glück dann auch zu genießen.

Erwähnen möchte ich noch eine süße Nebenstory, die hier ihr Happy End feiert und die mich total zum Schwärmen gebracht hat, da ich die betreffenden Nebenfiguren von Anfang an mochte. Ihnen habe ich ihr Glück sehr gegönnt.

Fazit
Ein schöner Abschluss für eine tolle Urban Fantasy Reihe, die viel Action, Spannung und Witz mit sich bringt. Ein paar erotischere Szenen kennzeichnen die Reihe eher für junge Erwachsene und Erwachsene, aber für die ist die Reihe von meiner Seite aus auf jeden Fall zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 4,5 Sterne, 3. August 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dark Swan: Schattenkind (Kindle Edition)
Ich war mir nicht ganz sicher. Soll ich 4 oder 5 Sterne geben? Ich habe mich dann für 4 Sterne entschieden. Denn das Buch ist zwar wieder sehr gelungen, jedoch schwächelt es im Vergleich zu seinen Vorgängern leicht, vor allem das Ende hat mir nicht ganz zugesagt. Ich hätte mir einen anderen Schluss gewünscht. Doch bis auf diesen kleine Makel hat mich dieses Buch, fast vollkommen überzeugt.
Den Inhalt werde ich nicht wiederholen, denn den kann man sich ja in der Beschreibung durchlesen. Ansonsten lernt man die verschiedenen Charaktere besser kennen und erfährt manches über sie, von dem man vorher nicht geglaubt hätte, dass sie dazu fähig sind. Das Buch wurde, wie man es von Richelle Mead ja schon gewöhnt ist, sehr spannend geschrieben und es sind einige sehr überraschende Wendungen vorhanden.
Ich, für meinen Teil, finde es schade, dass das der letzte Teil dieser Reihe war. Ich hätte gerne noch mehr von Eugine gelesen.

Die Reihe Dark Swan von Richelle Mead gefällt mir gut, jedoch kann bisher noch nichts "Vampire Academy" übertrumpfen. (Außer vielleicht "Bloodlines, mal sehen. :-))

4 Sterne für ein sehr gelungenes Buch. ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr gut!, 1. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dark Swan: Schattenkind (Gebundene Ausgabe)
Dark Swan: Schattenkinder ist eigentlch ein gutes Buch.
ich dachte nicht das es das letzte buch ist aber in den danksagungen klingt es als währe es das?

Danke für das Buch, den schnellen versand
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantasy , Magie, Lust & Leidenschaft, 23. April 2013
Von 
Sarah Daniel (Dillenburg, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Dark Swan: Schattenkind (Kindle Edition)
absolut empfehlenswert für alle die fantasy, magie und leidenschaft ;-) lieben. Wie auch die anderen bücher aus der dark swan reihe ein mix spannender mix aus fantasy, magie, lust und Leidenschaft
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top, 17. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dark Swan: Schattenkind (Gebundene Ausgabe)
Ich bin begeistert. Eine Superreihe und ein muss für Fantasyfans. Die Geschichte hat ist fesselnd, mit vielen überraschenden Drehungen. Ich hoffe ja, dass nochmal eine weitere. spätere Fortsetzung kommt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schöner Abschluss aber viele fragen offen..., 11. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dark Swan: Schattenkind (Kindle Edition)
Sehr schöner Abschluss der Bände... Den einen Stern musste ich abziehen da ich das Ende zwar ok fand man es aber definitiv hätte noch ein bisschen ausführlicher schreiben können. es sind auch noch einige fragen für mich offen geblieben....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Dark Swan: Schattenkind
Dark Swan: Schattenkind von Richelle Mead (Gebundene Ausgabe - 9. August 2012)
EUR 12,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen