Kundenrezensionen


35 Rezensionen
5 Sterne:
 (24)
4 Sterne:
 (10)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannende, aktionreiche Fortsetzung
Mit Vampire und andere Katastrophensetzt Sands ihren Argeneau Spin-off "Rogue-Hunter-Series" fort. Das Buch schließt unmittelbar an die Ereignisse von Im siebten Himmel mit einem Vampir an.

Auf der Suche nach einem Abtrünnigen, der dann doch keiner war, kommen Decker Argeneau-Pimms, der Sohn von Lucians Schwester Martine, und sein Kollege Justine...
Veröffentlicht am 2. August 2011 von Shiloh

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht so amüsant wie die Vorgänger
Kundenvideo-Rezension     Länge:: 3:07 Minuten
Veröffentlicht am 14. September 2011 von Glimmerfee


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannende, aktionreiche Fortsetzung, 2. August 2011
Von 
Shiloh (irgendwo am Meer) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Vampire und andere Katastrophen (Taschenbuch)
Mit Vampire und andere Katastrophensetzt Sands ihren Argeneau Spin-off "Rogue-Hunter-Series" fort. Das Buch schließt unmittelbar an die Ereignisse von Im siebten Himmel mit einem Vampir an.

Auf der Suche nach einem Abtrünnigen, der dann doch keiner war, kommen Decker Argeneau-Pimms, der Sohn von Lucians Schwester Martine, und sein Kollege Justine Bricker einer besonders abscheulichen Art von Abtrünnigen auf die Spur, die ihre Opfer erst nach Folter und Schlimmerem töten. Diese Bande hat zwei Schwestern in ihre Gewalt gebracht. Nicolas, Deckers abtrünniger Cousin, steht den Jägern bei der Verfolgung der Bande zur Seite. Sie können allerding nur die Ärztin Danielle Mcgill befreien, ihre fünfzehnjährige Schwester Stephanie bleibt in der Gewalt zweier brutaler Abtrünniger, die entkommen können. Dies ist für Dani besonders erschreckend, denn die Entführer machen sich einen Spass daraus ihre Opfer zu quälen und sie wissen zu lassen, dass am Ende der Tod steht. Gemeinsam mit den Jägern des Rates setzt sie sich auf die Spur der Abtrünnigen, um ihre kleine Schwester zu befreien.

Es stellt sich heraus, dass Dani eine mögliche Lebensgefährtin für Decker ist. Das stiftet mal wieder etwas Verwirrung und Dani fällt es schwer Decker zu vertrauen, nachdem sie ihn scheinbar bei einigen Lügen ertappt hat. Dani kann an wenig anderes denken als an ihre verzweifelte kleine Schwester. Mit einem schlechten Gewissen kommt sie zwar mit Decker zusammen, aber dann wird auch Dani erneut von dem wahnsinnigen Vampir Leonius entführt, der sie wandeln will, um sich an den Argeneaus und insbesondere an Decker zu rächen.

Nachdem in Im siebten Himmel mit einem Vampir die Handlung eher ruhig dahinfloss, ist der nachfolgende Band ein spannendes und actionreiches Buch. Mit den Rogue Huntern, die von Lucian angeführt werden, kommen neue spannende Akteure ins Spiel. Der unvergleichliche Lucian spielt in seiner unnachahmlichen Art eine wichtige Nebenrolle. Das Buch ist spannend und flüssig geschrieben, auch humorvoll und witzig, aber nicht mehr so liebenswert charmant wie die ersten Argeneau - Bände. Diese Leichtigkeit habe ich etwas vermisst, aber erst, nachdem ich das Buch schon komplett inhaliert hatte. Wer als Fan von Lynsay Sands amüsanten und erotischen Vampiren im Film bleiben will, für den ist dieses Buch absolut lesenswert. Aber Nicolas Argeneau scheint eine spannende Figur zu sein und ich freue mich schon auf die Fortsetzung Vampire küsst man nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Fortsetzung der Reihe, 10. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Vampire und andere Katastrophen (Taschenbuch)
Ich liebe die Argeneau-Reihe und auch dieses Buch fand ich toll.
Schade ist es, dass der Familienstammbaum nun nichtmehr aufgeführt ist, weil man doch leicht durcheinander kommt.
Aber egal. Decker ist toll und ich musste mehrmals über Wortwechsel zwischen ihm und seinem Partner Justin schmunzeln.
Auch altbekannte Charaktäre tauchen wieder auf, was ich wirklich toll finde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen diese bücher machen süchtig :-D, 11. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vampire und andere Katastrophen (Taschenbuch)
ich weiss gra nicht mehr wie ich zu meinem ersten buch dieser reihe gekommen bin aber innerhalb von einem jahr, wenn überhaupt habe ich sie alle im regal stehen gehabt. diese buchreihe über die familie argenau ist einfach faszinierend. es ist alles vorhanden...spannung, witz und leidenschaft.
genauso muss ein unterhaltsames buch sein.
ich kann es kaum erwarten den nächsten teil vampire küsst man nicht) zu kaufen und zu verschlingen.
und ich hoffe das es nicht der letzte sein wird.

also....nur wärmstens zu empfehlen....für leute die schwer romantisch sind ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht so amüsant wie die Vorgänger, 14. September 2011
Von 
Glimmerfee - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Vampire und andere Katastrophen (Taschenbuch)
Länge:: 3:07 Minuten

Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Teil, 18. Juli 2013
Von 
Katja Schulz (Essen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Vampire und andere Katastrophen (Taschenbuch)
Dieser Teil der Reihe war wirklich ganz gut, man hatte Spannung, Aktion und es ist mal richtig was passiert, nicht nur Liebesgeplänkel. Eigentlich lief hier die Liebesgeschichte angenehm leicht nebenher. Sowohl Decker als auch Sam sind zwei sehr starke Persönlichkeiten und jeder ist es gewohnt sein eigenes Ding zu machen und so agieren sie auch.
Sie müssen versuchen SamŽs Schwester Stephanie aus der Hand der Schlitzer zu befreien. Der Gegner ist ein sehr sehr alter Vampir, dem die Reiszähne fehlen und er somit gezwungen ist das Blut anders zu sich zu nehmen. Nicht alle Unsterblichen dieser Art werden böse aber hier aber wir ein sehr böses Exemplar, das auch noch einen Menge Nachkommen dieser Sorte gezeugt hat. Und die bestimmt auch noch in weiteren Büchern auftauchen werden.
Sehr interessant fand ich auch die Rolle des Abtrünnigen Nicholas. Man merkt eigentlich sofort dass er gar nicht so abtrünnig ist, wie man zuerst denkt. Der Charakter hat mir sehr gut gefallen.
Wie gesagt ein guter Teil mit Spannung und Humor und den richtigen Schuss Erotik.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vampire und andere Katastrophen, 10. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Vampire und andere Katastrophen (Taschenbuch)
Dieses und alle anderen aus dieser Buchreie ist der totale hammer wÃ'rde ich jeden Empfehlen der auf sowas steht. Werde mir auch die Nachfolgenden aus dieser reihe bestellen sobald sie rauskommen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gefällt, 28. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vampire und andere Katastrophen (Taschenbuch)
Schöne Unterhaltung. Liebe, Bösewichte und Verfolgungsjagten, alles was eine unterhaltsame Geschichte haben sollte. Sogar ein bischen Spannung ist dabei. Wer die Argeneau-Reihe mag, wird auch an diesem Buch gefallen haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Vampire und andere Katastrophen, 27. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Vampire und andere Katastrophen (Taschenbuch)
Gerade gelesen: Vampire und andere Katastrophen von Lynsay Sands - Danielle und ihre Schwester werden überfallen und entführt. Der Vampirjäger Decker kann Dani befreien. Er findet in ihr seine wahre Gefährtin. Für Dani ist nicht klar, ob sie nun vom Regen in Traufe gekommen ist, da ihr Retter "glaubt" er sei ein Vampir... Ein sehr offenes Ende, das Raum für neue Teile der Serie um die Argenau-Familie bietet. Ich freu mich schon auf den nächsten Teil... 361 Seiten
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vampire und andere Katastrophen, 11. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Vampire und andere Katastrophen (Taschenbuch)
Vampire und andere Katastrophen

Von: Lynsay Sands

Titel: Vampire und andere Katastrophen
Autor: Lynsay Sands
VÖ: August 2011
Einband: kartoniert/broschiert
Verlag: Egmont LYX
Seitenzahl: 359
Sprache: Deutsch
Genre: Roman
Übersetzer/in: Ralph Sander
Original Titel: The Immortal Hunter
ISBN-10: 978-3-8025-8467-1

Die Argeneau-Serie:

-Verliebt in einen Vampir (1)
-Ein Vampir zum Vernaschen (2)
-Eine Vampirin auf Abwegen (3)
-Immer Ärger mit Vampiren (4)
-Vampire haben's auch nicht leicht (5)
-Ein Vampir für gewisse Stunden (6)
-Ein Vampir und Gentleman (7)
-Wer will schon einen Vampir? (8)
-Vampire sind die beste Medizin (9)
-Im siebten Himmel mit einem Vampir (10)
-Vampire und andere Katastrophen (11)
-Vampire küsst man nicht (12- erscheint im Januar 2012)

Die Autorin Lynsay Sands ist nicht nur im kanadischem Lande, sondern bereits Weltweit eine höchst erfolgreiche Schriftstellerin. Ihre Romane wurden von Anfang an mit großer Begeisterung aufgenommen, wodurch noch heute ihre Fangemeinde von Tag zu Tag wächst.
Mit ihrer Argeneau-Serie kam fast von alleine der ganz große Erfolg. Kein wunder, den selbst nach nun elf erfolgreichen Teilen, wird schon sehnsüchtig dem zwölften engegengefiebert.

Decker Argeneau-Pimms, der Sohn von Lucians Schwester Martine, und sein Kollege Justine Bricker kommen ganz überraschend einer Bande von besonders wiederwertigen Abtrünnigen Vampiren auf die Spur. Den diese Abartigen Gesellen lieben es ihre Opfer erst zu entführen, gefangen zu halten und anschließend zu foltern und zu quällen, ehe sie diese ihres Blutes berauben und somit töten....Somit wäre dann auch der eigendlich erhoffte Urlaub für Decker dahin.
Bald schon stellt sich heraus das ausgerechnet Decker der einige ist der Danis Schwester, aus den Fängen der Bestien befreien kann...doch kann Dani wirklich seine Seelengefährtin sein? Sie scheint dem "Braten" nicht trauen zu wollen...wie auch? Sie hält ihn für einen Verrückten, der von sich selbst denkt, er wäre ein Vampir...auch wenn er sie bereits gerettet hat...

Ein erneut wundervoller, lustiger und höchst romatischer Roman, der voller Humor den Leser fesselt und bis zur letzten Seite in seinen Bann zieht. Lynsay Sands Schreibstil ist wirklich wundervoll Spaßig und voller Abwechslung, ihre Dialoge sind sehr gut gelungen. Die Geschichte steckt voller Spannender Wendungen und Abwechsreichtum, wodurch Langeweile keine Chance bekommt. Ein wirklich gelungener Lesespaß!

Rezension von: Das Schreibstübchen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieses Buch gehört zu meiner Top 3, 21. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Vampire und andere Katastrophen (Taschenbuch)
Ich denke, dass ich hier nicht nochmal die Story erzählen muss.

Ich habe dieses Buch ein einem Abend verschlungen. Es ist lustig, spannend und süß geschrieben. Die Unterhaltung zwischen Decker und seinem Partner sind zum Wegschmeißen. :-) Ich habe zwei Stellen zwei mal gelesen. 1. Die Szene in der Scheue, wo sie vor Ihren Gefühlen davon laufen wollte und 2. wo Decker sie zum Bluttrinken bringen wollte. Beide Szenen sind Romantik pur. Einfach nur süß!!

Ich habe fast alle Bücher von der Reihe durch und es gibt durchaus Bücher, wo ich Seiten überblättert habe, da ich auf den Anfang der Story gewartet habe. Als die Story dann begann, waren schon mindst. 150 Seiten vorbei. Dieses Buch hat mich von vorn bis hinten gefesselt, aber da streiten sich die Götter. Jeder Geschmack ist anders und jeder hat einen anderen Anspruch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Vampire und andere Katastrophen
Vampire und andere Katastrophen von Lynsay Sands (Taschenbuch - 4. August 2011)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen