Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug indie-bücher Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Pimms saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen42
4,0 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Als ihre Zwillingsschwester Jessica, die frischgebackene Privatdetektivin Jasmine, von allen nur 'Jazz' genannt, darum bittet, dass sie für eine Weile die Rollen tauschen, denkt sich Jazz nichts weiter dabei. Doch als sie beim Betreten der Wohnung ihrer Schwester von einem attraktiven Mann überwältigt wird, der sich ihr nach einem Handgemenge schließlich als Bodyguard Alex Romero zu erkennen gibt, wird sie schon ein wenig stutzig.

Alex gehört zu einer Art Spezialeinheit, die sich 'Bullet Catcher' nennen. Gegründet wurde diese Gruppe von der ehemaligen CIA Mitarbeiterin Lucy Sharpe und ihre Auftraggeber sind ausschließlich Menschen der Öffentlichkeit, Prominente und andere Mitglieder der oberen Zehntausend.
Die 'Bullet Catcher' bestehen aus einer Gruppe von Spezialisten für Personen und Gebäudeschutz, werden aber auch für kniffligere und gefährlichere Einsätze wie etwa Betriebsspionage oder Bombenentschärfung eingesetzt.

Alex Auftraggeber ist Jessicas Chef, der Medienmogul Kimball Parrish, der seine Nachrichtensprecherin durch Alex's Dienste als Bodyguard, vor einem Stalker beschützen möchte.
Zunächst findet er es nur ein wenig mysteriös, in Jessicas Wohnung auf Jazz zu stoßen, doch im Laufe der Zeit wird er zunehmend besorgt, als sich Jessica nur noch sporadisch per SMS bei ihrer Schwester meldet und unauffindbar bleibt.
Angeblich soll sie für eine brisante Reportage, für die sie recherchiert, untergetaucht sein, daher auch ihre Bitte, dass Jazz für sie einspringen soll, doch als sich Alex und Jazz Verdacht, dass doch mehr hinter der Sache stecken könnte erhärtet und sie befürchten, dass sich Jasmine in Lebensgefahr befindet, müssen Alex und Jazz zusammenarbeiten.
Wärhend der heißblütige Bullet Catcher kubanischer Herkunft und die intelligente Jazz versuchen Licht ins Dunkel zu bringen, knistert es auch auf sexueller Ebene gewaltig zwischen ihnen. Doch Alex muss sich zurückhalten, da dieser Auftrag für ihn eine Bewährungsprobe ist. Wird ihm das gelingen?

Der erste Teil der Bullet Catcher Reihe der Autorin Roxanne St.Claire setzt völlig neue Impulse im Romantic Suspense Genre, denn sie serviert dem Leser nicht nur einen tollen, sexy Romanhelden in Antonio Banderas Manier und eine weibliche Romanheldin, die nicht nur attraktiv ist sondern auch ein kluges Köpfchen besitzt- sondern sie punktet zudem auch mit einer gut durchdachten Handlung, spannenden Momenten und vor allem sehr prickelnden Liebeszenen.

Diese neue Art von Romantic Suspense ist ein wenig schneller, moderner und sehr sexy verpackt- allerdings, trotz der vielen positiven Aspekte, empfand ich den Umgangston zwischen den Romanfiguren ein wenig zu umgangssprachlich und lässig ausformuliert.
Dennoch es hat schon seinen Reiz, wenn Alex Jazz spanische Koseworte ins Ohr flüstert und da ansonsten alles stimmt, fand ich diesen Kritikpunkt nicht unbedingt schwerwiegend.
Gute Unterhaltung bietet der erste Teil dieser neuen Serie allemal!

Ein wenig erinnert St. Claires Schreibstil an den einer Iris Johansen oder Lisa Jackson, wobei St.Claires Romane actionlastiger angelegt sind.
Zwischen all den Nachforschungen der beiden Hauptfiguren bleibt dennoch genug Zeit, die Beweggründe der Protagonisten zu durchleuchten- vor allem, was sie genau antreibt.
So war ein halbwüchsiger Alex nach dem Tod seines Vaters das alleinige Familienoberhaupt und musste sehr schnell erwachsen und verantwortungsbewusst werden. Diese Charaktereigenschaften ziehen sich wie ein roter Faden durch den Roman. Man kann sich als Leser sehr gut mit seiner Figur identifizieren und entwickelt Verständnis für sein 'Alpha-Verhalten', das aber in erträglichen Dosen serviert wird und männlich und sexy wirkt.

Genauso interessant fand ich, wie die Autorin Jazz Selbstzweifel erklärt und ihren beiden Hauptfiguren behutsam Raum zur Entfaltung lässt.
Zwischen Jazz und Alex stimmt von Beginn an die Chemie und es bereitete mir sehr viel Lesespaß zu verfolgen, wie beide miteinander Katz & Maus spielen, wobei besonders Jazz dem armen Alex einiges zumutet. ;-)

Weitere Mitglieder der 'Bullet Catcher' werden hier schon vorgestellt, wie etwa der immer gut gelaunte und charmante Dan Gallagher oder der interessante, aber undurchsichtige Max Roper, die in den nächsten Teilen ihre eigenen Geschichte bekommen.

Fazit: Spannung, prickelnde Love Story & sexy Alpha Helden- was will Frau mehr? 4.5 von 5 Punkten. Eine Rezension von Happy End Bücher. (NG)
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2010
Mit "Alex - Bullet Catcher" ist Roxanne St. Claire ein wirklich furioser Auftakt ihrer neuen Romantic Suspense Serie geglückt, in der eine absolut elitäre Sicherheitsfirma im Blickpunkt des Geschehens steht und deren Mitarbeiter die absolute Crème de la Crème als Scharfschützen, Sprengstoff- oder Terrorismusexperten darstellen und ausschließlich den Mächtigen und Schönen rund um den Erdball mit ihren unglaublichen Fähigkeiten zu Verfügung stehen.

Hier gebührt der erste Auftritt Alex Romero, Fachbereich Personensicherung, aber sehr zum Leidwesen seiner Chefin Lucy Sharpe erstreckt sich sein Spezialgebiet auch auf das des schönen Geschlechts, was ihn bei seinem letzten Auftrag in große Schwierigkeiten gebracht hat.
Als "Strafe" soll er nun die Nachrichtenmoderatorin Jessica Adams beschützen, die seit einiger Zeit Drohbriefe von einem Stalker erhält und deren Chef "Bullet Catcher" mit der Überwachung Jessicas beauftragt hat.
Doch schon ihre erste Begegnung verläuft völlig unerwartet, überrascht Alex doch in Jessicas Wohnung deren eineiige Zwillingsschwester Jazz, die eigentlich nur für einige Tage als Jessica im Sender ihren Platz einnehmen soll, damit die Journalistin ungestört undercover ermitteln kann.

Doch schon bald wird klar, dass Jessica nicht ganz so freiwillig von der Bildfläche verschwunden ist und als Privatdetektivin scheint Jazz geradezu prädestiniert, um sich an die Fersen ihrer Schwester zu heften, wäre da nicht ihr "Schatten" Alex, der nach wie vor hartnäckig seinen Job als Bodyguard verteidigt und seine Schwäche für schöne Frauen ihm auch hier wieder das Leben schwer macht...

Mit Roxanne St. Claire hat der Lyx-Verlag nach Bella Andre und Shannon McKenna die nächste vielversprechende Autorin im Bereich des Romantic Suspense am Start, die mit ihrem Debüt-Roman wirklich Lust auf mehr macht und mit dieser Lektüre meiner Meinung nach die "Feuertaufe" erfolgreich bestanden hat.

Die Autorin präsentiert uns hier ein wirklich temperamentvolles Heldenpaar, das sich durchaus auf Augenhöhe begegnet und dabei keiner dem anderen in etwas nachsteht.

Jazz Darstellung als eigenwillige und etwas aufsässige Schwester, die nicht immer gewillt ist, Alex blindlings zu folgen, sondern auch mal den Mut hat gegen den Strom zu schwimmen, hat mir ausnehmend gut gefallen und stellt durchaus eine gelungene Abwechslung zu manchen Schmökern dar, in denen häufig (natürlich nicht immer) die Protagonisten, die als Polizisten, Privatdetektive oder Agenten agieren, ihren weiblichen Gegenpart doch sehr dominieren und dabei den Ton angeben.
Jazz hingegen verkörpert auf den ersten Blick die taffe und unerschrockene Heldin, die auf Teufel komm raus ihre Schwester retten möchte und legt eine Verbissenheit an den Tag, bei der selbst Macho Alex auf Granit beißt.
Die Autorin hat ihr aber auch mit ihren Selbstzweifeln einige Schwächen an die Hand gegeben, sieht sie sich doch selbst ihrer so erfolgreichen und perfekten Zwillingsschwester nicht ebenbürtig und kämpft mit kleineren Minderwertigkeitskomplexen.

Der gute Alex, bisher immer gewohnt, seinen Willen beim anderen Geschlecht mit Hilfe seines Aussehens und Charmes durchzusetzen, bekommt hier von Jazz mal kurz seine Grenzen aufgezeigt. Für soviel Latino-Testosteron erstmal ungewohnt, denn mit einem ausgeprägten Beschützerinstinkt ausgestattet, muss auch er zunächst mal lernen, Jazz Selbständigkeit zu akzeptieren. Das gelingt ihm aber hier nach einigen Startschwierigkeiten auf wirklich liebenswerte und sympathische Art und Weise.
Eine durchaus überzeugende Darstellung unseres sexy Romanhelden!

Die Autorin überzeugt hier mit einem kessen und lässigen Schreibstil, der so ein bisschen an die Feder Linda Howards und Suzanne Brockmanns erinnert, wobei es einen Mix der beiden Autorinnen wohl eher trifft!
Überhaupt werden hier Fans des Romantic Suspense voll auf ihre Kosten kommen, denn die heiße Love Story kombiniert mit dem wirklich spannenden Krimi-Plot bietet aufregende und abwechslungsreiche Unterhaltung, bei dem man bis zum Schluss den eigentlichen Täter so nicht erwartet.
Auch die sexy und prickelnden Liebesszenen sind wunderbar gelungen, vielleicht einen Tick ausdrucksstärker und markiger als wir es von Linda Howard kennen, aber auch deutlich reduzierter als beispielsweise die von Shannon McKenna.

Für mich der einziger Wermutstropfen, dass wir noch bis Mai 2011 warten müssen, um den nächsten Bullet Catcher in Gestalt von Max Roper kennenzulernen, der ja hier schon mit seiner kurzen, aber kernigen Performance für sich erfolgreich geworben hat.
0Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2010
Jasmine Adams, eine Privatdetektivin, ist nicht weiter verwundert, als ihre Zwillingsschwester Jessica sie um einen Gefallen bittet: Die Reporterin hat eine heiße Story und will in Ruhe recherchieren, deshalb soll Jazz eine zeitlang mit Jessica die Rolle tauschen und für sie die Nachrichten moderieren. Jazz ahnt nicht, dass ihre Schwester von einem Unbekannten Stalker mit Briefen bedroht wurde und ihr Chef deshalb einen Bodyguard von Bullet Catcher engagiert hat um sie zu beschützen.

Der sexy Bodyguard Alex Romero, der Spezialist auf dem Gebiet des Personenschutzes ist, kommt nach Miami um Jessica zu beschützen. Dieser Job ist als Strafe gedacht, weil er seinen letzten Auftrag wegen einer Liebschaft beinahe vermasselt hätte. Der starke Mann mit kubanischen Wurzeln merkt sofort, dass etwas mit seiner Klientin nicht stimmt und entdeckt, dass Jazz und Jessica die Rollen getauscht haben. Sofort schrillen alle seine Alarmglocken, doch Jazz bleibt zuerst noch ruhig, doch dann wachsen auch bei ihr die Zweifel. Jazz und Alex beginnen zu ermitteln und in den heißen Nächten in Miami beschleunigt nicht nur ein Killer ihre Herzen, sondern sie entdecken auch eine heiße Leidenschaft für einander...

Roxanne St. Claire erzählte mit ihrem frechen und frischem Schreibstil einen spannenden Lady Thriller, der nicht nur Fans von Romantic Suspence freuen wird. Der Held Alex schleicht sich nicht nur durch die vielen spanischen Kosewörter in die Herzen der Leser sondern auch durch seine Stärke und Leidenschaft. In Jazz findet er eine ebenbürtige Partnerin und gemeinsam erleben sie viel Action. In der Mitte verliert der Roman kurzzeitig an Fahrt, doch schon bald ging es wieder rasant weiter. Ein gelungener erster Teil der Bullet Catcher Serie

Teil 1: Alex (Originaltitel: Kill me twice)
Teil 2: Max (Originaltitel: Thrill me to Death)
Teil 3: Johnny (Originaltitel: Take Me Tonight)
Teil 4: - (Originaltitel: First you Run)
Teil 5: - (Originaltitel: Then you Hide)
Teil 6: - (Originaltitel: Now you Die)
Teil 7: - (Originaltitel: Hunt her Down)
Teil 8: - (Originaltitel: Make her Pray)
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Oktober 2010
Bullet Catcher ist der Name einer exklusiven Security-Firma, deren Chefin die ehemalige CIA-Agentin Lucy Sharpe ist. Ihr Spezialgebiet ist der Personen- und Gebäudeschutz der Reichen und Schönen und deshalb stehen auf ihrer Lohnliste mehrere Profis für diskrete Überwachung, ein Meister für verdeckte Ermittlungen, zwei tödliche Scharfschützen, ein Sprengstoffexperte, ein paar Unterhändler für Geiselnahme und einige Männer, die auf Terrorismus spezialisiert sind.(Man sieht schon: viele tolle Helden, für viele weitere Teile!)

In diesem 1.Teil geht es nun um Alex Romero, dem Spezialisten für Personenschutz. Der gutaussehende, aus Kuba stammende Frauenheld, bekommt den Auftrag die Nachrichtensprecherin Jessica Adams zu beschützen, die seit einiger Zeit Drohbriefe von einem verrückten Stalker bekommt. Er wird aber nicht, wie oben in der Produktinfo steht, von Jessicas Schwester beauftragt, sondern von ihrem Chef, dem Medienmogul Kimbal Parrish, der scheinbar eine Schwäche für die talentierte Moderatorin hat und sich um sie sorgt, da sie die Gefahr nicht ernst nimmt.

Um ihr die mögliche Gefahr zu demonstrieren, lauert ihr Alex in ihrer Wohnung auf, und muss erstaunt feststellen, dass es sich bei der Frau, die sich durchaus ihrer Haut zu wehren weiß, um Jessicas Zwillingsschwester Jasmine, genannt Jazz, handelt. Jazz ist Privatdetektivin und wollte(auch wieder nicht wie in der Produktinfo steht, nach ihrer verschwundenen Schwester suchen) sondern für ein paar Tage den Platz ihrer Schwester einnehmen(sie sind eineiige Zwillinge) während diese undercover für eine brisante Story ermittelt.

Allerdings meldet sich Jessica nicht bei Jazz und es fehlt auch sonst jede Spur von ihr. Während Alex glaubt, dass Jessica sich in Gefahr befindet, ist sich Jazz sicher, dass ihre Schwester, sobald sie mit ihren Recherchen fertig ist, sich bei ihr melden wird. Doch es gibt einige Ungereimtheiten, es geschehen seltsame Vorfälle und auch zwei Anschläge auf sie werden verübt, sodass auch Jazz bald davon überzeugt ist, dass ihre Schwester nicht freiwillig verschwunden ist. Während sie sich also gemeinsam mit Alex auf die Suche nach ihrer Schwester macht, knistert es gewaltig zwischen den beiden....

Mir hat der Roman sehr gut gefallen, da er ein tolle Mischung aus spannendem Krimi und prickelnder Liebesgeschichte ist. Der Krimi-Plot ist wirklich verzwickt und fesselnd, da es zum einen um die Sache mit dem Stalker geht und dann noch diese Undercover-Geschichte eine Rolle spielt. Man fragt sich dauernd ob diese etwas gemeinsam haben und wenn ja inwiefern. Mich hat das ganz verrückt gemacht und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen um zu erfahren wie es ausgeht. Nur so viel sei verraten, es gibt (für mich jedenfalls) ein sehr überraschendes und spannendes Ende!

Die Liebesgeschichte ist sehr sexy und zwischen Alex und Jazz besteht gleich von Anfang an eine große Anziehung. Doch beide halten sich mit ihren Gefühlen zurück. Alex, weil er während eines Auftrags nichts mit seinem Schützling anfangen darf und Jazz, weil Alex ein typischer Latin-Lover mit Macho-Verhalten ist, von dem sie die Nase voll hat (ihr Ex-Freund hat sie ständig kontrolliert) und so gibt sie ihm gehörig Kontra, was zu einigen amüsanten Wortgefechten führt. Doch irgendwann landen sie dann doch im Bett und merken, dass es doch mehr ist, als nur Sex. Doch beide gestehen sich ihre Gefühle nicht ein, denn bei ihren gefährlichen Jobs ist eine Bindung nur im Weg. Und auch hier hat mir das Ende, wie es eine Lösung für die zwei gibt, um zusammen bleiben zu können, sehr gut gefallen.

Gegen Ende tauchen zur Unterstützung von Alex zwei weitere Bullet Catcher auf: Max und Dan, die man dadurch schon kennenlernt und so sich so auf ihre Geschichten in den nächsten Teilen freuen kann. Auch über Lucy, der Chefin, wird es einen Teil geben, auf den ich sehr gespannt bin, da man hier einiges über ihre Vergangenheit erfährt, aber alles doch sehr geheimnisvoll gehalten wird. Ich hoffe, die Teile werden dann auch alle übersetzt!
Bullet Catcher:
1.Kill me twice = Bullet Catcher: Alex
2.Thrill me to death = Bullet Catcher: Max (Mai 2011)
3.Take me Tonight
4.First you run
5.Then you hide
6.Now you die (Lucy)
7.Hunt her down (Dan)
8.Make her pay
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2013
Leider zeigt das Buch nicht das was die guten Bewertungen sagen. Ich finde die Personen recht oberflächlich beschrieben. Man kommt nicht in die Personen und ihre Gedankengänge hinein. Erotik und Gefühle sind auch nur an wenigen Stellen wirklich nachzuempfinden. Eine Suzanne Brockman ist die Autorin leider nicht.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2011
Es war Sommer, es war heiss und es sollte etwas "Leichtes" zum lesen sein. Buch bestellt und dann wurde es heiss ...

Fast die ganze Nacht durchgelesen und ich fand es schon prickelnd. Gut, die Story sollte man nicht zu ernst nehmen, es ist halt Unterhaltungslitaratur ohne Anspruch auf den Litaraturnobelpreis, aber gut und flüssig geschrieben. Ohne zu viel zu verraten, es geht in jedem Band um eine Agentur von Bodyguards der speziellen Art, jeder für sich hat sich spezialisiert, ist natürlich extrem gutaussehend und sexy und Single. Dies allerdings nicht lange, es findet sich bald die passende Gespielin oder Klientin. Im ersten Band werden schon andeutungsweise die nächsten Bullet Catcher vorgestellt, so dass man sich auf das nächste Buch freut.

Also Mädels, wer einfach nur ein prickelndes, romantisches und doch spannendes Buch zur Unterhaltung lesen möchte, nur zu.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2014
.....der definitiv Lust auf mehr macht.

Inhalt:

Alejandro "Alex" Romero bekommt von seiner Chefin Lucy Sharpe genau den Auftrag, den er als Bodyguard nicht unbedingt bevorzugt. Er soll die Nachrichtenmoderatorin Jessica Adams beschützen, die von einem liebeskranken Fan bedroht wird. So hat er sich das nicht vorgestellt als er bei Bullet Catcher angefangen hat, dann hätte er gleich zu einer spießigen Sicherheitsfirma gehen können. Als Alex in Miami ankommt, positioniert er sich heimlich in der Wohnung, um seiner Klientin klar zu machen, dass sie einen Bodyguard braucht. Als besagte Dame nach hause kommt, setzt ihn Jessica fast außer Kraft. Etwas seltsam, denn in seinen Unterlagen stand nichts, dass sie Selbstverteidigung beherrschte. Als er bemerkt dass er hier nicht Jessica, sondern ihrer Zwillingsschwester Jasmine gegenübersteht, wird ihm einiges klar. Wenig später stellt sich heraus, dass Jessica spurlos verschwunden ist, und gemeinsam begeben sie sich auf die Suche nach ihr, während Jasmine ihre Schwester Jessica in der Zwischenzeit doubelt. Alles wird immer noch mysteriöser, als plötzlich immer mehr ans Tageslicht kommt. Was hatte Jessica mit einer Darstellerin für gewisse Filme zu tun? Warum meldet sie sich nicht bei ihr? Und wer ist Miles Yoder? Jasmine und Alex suchen gemeinsam nach Antworten und stoßen dabei immer auf neuere Fragen, bevor sie auf die alten eine Antwort bekommen. Zu allem Überfluss verschaut sich Alex auch noch in Jasmine, was bei seinem Beruf nicht die taktisch klügste Entscheidung ist, und besonders nicht wenn er kurz vor dem Rauswurf steht......

Mein Eindruck:

Ein spannender und actiongeladener Auftakt, der verdammt viel Lust auf mehr macht. Ohne großartiges Vorgeplänkel wird man gleich ins kalte Wasser geschmissen, und ist sofort mittendrin statt nur dabei. Gut fand ich dass man nichts verraten hat wer der Täter ist bzw was überhaupt los ist. Als Leser weiß man genauso viel wie die Hauptprotagonisten und das ist nicht viel. Ich persönlich finde diesen Stil aber nicht schlecht, denn ich rätsle gerne und lasse mich auch gerne überraschen. Für mich ist das spannender als wenn mir alle Umstände bekannt sind. Die zwei Hauptprotagonisten haben mich sofort überzeugt. Erstaunt hat mich hier die Ausleuchtung der Figuren, denn so wirkten sie auf mich realer und authentischer, und ich konnte mich gut in sie hinein versetzen. Jasmine ist eine selbstständige Frau mit dem Hang zum Sturkopf, aber auch Alex steht ihr in nichts nach. Mir hat vor allem die Dynamik der zwei untereinander gefallen, denn man fühlt hier richtig die Funken fliegen, und dabei ist es unerheblich ob sie streiten, einer Meinung sind, oder sich gegenseitig das Leben schwer machen, mit ihrer Anziehung aufeinander. Für mich würde hier die Mischung der Genre zwischen Thriller, Crime und Lovestory perfekt umgesetzt. Der Schreibstil von Roxanne St. Claire würde ich als mitreißend, einfühlsam und flüssig betiteln. Auch das Einstreuen von Anhaltspunkten, Informationen und Geheimnissen, würde hier nahezu perfekt umgesetzt. Es wird weder zu viel noch zu wenig verraten und so bleibt die Geschichte von Anfang bis Ende einfach unglaublich spannend. Von mir bekommt der erste Teil 4,3/5 Sterne, und ich bin jetzt doch sehr gespannt wie es weiter geht. :-D

Hier noch die chronologische Reihenfolge der Bullet Catchers-Buchserie:

01. Bullet Catcher - Alex
02. Bullet Catcher - Max
03. Bullet Catcher - Johnny
04. Bullet Catcher - Adrien
05. Bullet Catcher - Wade
05. Bullet Catcher - Jack
06. Bullet Catcher - Dan
07. Bullet Catcher - Constantine
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2013
Jazz übernimmt für kurze Zeit die Rolle ihrer Zwillingsschwester Jessica als Fernsehmoderatorin. Jessica braucht etwas Zeit um über ein heißes Thema zu recherchieren und damit ihre Karriere zu pushen.
Doch Jessica erscheint nicht zum verabredeten Zeitpunkt, dafür aber deren Bodyguard, der sie vor einem unheimlichen Stalker beschützen soll.
Jazz schlüpft in die Rolle ihrer Schwester, ermittelt aber gemeinsam mit dem gutaussehnden Bodyguard Alex heimlich, wo Jessica stecken könnte.
Als sich Jessica nach einigen Tagen noch immer nicht persönlich bei Jazz gemeldet hat, nimmt die Sorge um ihr Wohlergehen überhand und Jazz ermittelt in alle Richtungen. Verdächtig ist fast jeder. Wem kann sie vertrauen, wer hat mit dem Verschwinden ihrer Schwester etwas zu tun? Als auch noch eine Verbindung zur Pornoindustrie auftaucht, müssen Jazz und Alex immer tiefer graben um herauszufinden, wer Interesse an Jessicas Verschwinden hat.

Es ist ein guter Romantic Suspence, der die Spannung von der ersten Seite aufbaut und in einem actiongeladenen Finale endet. Alex ist der typische Agenten-Hero: gutaussehender kubanischer Macho, der beim Liebesgeflüster ins Spanische verfällt
Jazz ist eine gut durchtrainierte, selbstbewußte, scharfsinnige Privatermittlerin, die auch noch auf natürliche Weise wahnsinnig hübsch ist.
Keiner der beiden sucht eine feste Bindung, beide gehen voll und ganz in ihrem Beruf auf und können nicht sagen, wo sie der nächste Auftrag hinführen wird - und trotzdem funkt es zwischen den beiden gewaltig.

Ich war von der ersten Seite an gefesselt, sowohl von der Spannung als auch von den Charakteren. Einen Punkt muss ich allerdings bekriteln: War es nicht genug einen Kidnapper zu entlarven, musste die Geschichte unbedingt nochmals umgekrempelt werden und noch jemanden in all das verwickeln? Für mich war es etwas zu viel des Guten und machte die Sache nur verwirrender.
Alles in allem aber ein tolles Buch, das mit einer Reihe von Folgebänden fortgesetzt wird.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2011
Um diesen Roman bin ich jetzt fast 9 Monate herum geschlichen, bis ich ihn mir letztendlich doch gekauft habe. Die Leseprobe hat mir zwar gefallen, aber irgendwie war ich mir noch nicht sicher wie ich die ganze Thematik finden solle, da sie mich anfangs stark an einen Roman von Jessica Bird erinnert hat. Aber nach langem hin und her hab ich mir das Buch dann doch vor 2 Wochen gekauft und ich habe es nicht bereut.

Bei dem Cover bin ich mir wirklich unsicher ob es mir gefällt, denn irgendwie kommt mir der Anzug viel zu groß vor oder aber seine Hände sind winzig. So an sich lässt es einen schon erahnen, um was es in diesem Buch geht. Um einen sexy Mann und Helden, einen Bullet Catcher :)

Als Strafe, da Alex seinen letzten Job beinahe vermasselt hatte, muss er nun als Bodyguard für die Nachrichtensprecherin Jessica Adams fungieren. Allerdings kommt alles anders als gedacht, da Jasmine Jessicas Platz eingenommen hat. Er erkennt auf Anhieb, das mit seiner vermeintlichen Klientin Jessica etwas nicht stimmt und eigentlich Jasmin vor sich hat. Jazz soll die Rolle ihrer Schwester für ein paar Tage übernehmen, während sie an einer Story arbeitet. Ihm kommt das von Anfang an merkwürdig vor, doch Jazz versucht ihn zu beruhigen, dass mit ihrer Schwester alles in Ordnung ist und sie sich bald melden würde. Doch nachdem tagelang nichts passiert, wächst auch ihr misstrauen. Jazz und Alex beschließen Jessica zu suchen und fangen gemeinsam an zu ermitteln, was natürlich nicht ohne Folgen bleibt und die Beiden sich immer Näher kommen. Von da an entwickelt sich eine leidenschaftliche Liebesgeschichte mit durchaus prickelnden Liebesszenen.

Das Jasmine Adams Privatdetektivin ist, hab ich allerdings nur am Rande wahrgenommen Zudem verhält sie sich manchmal recht unlogisch, was allerdings mit der ganzen Situation zu tun hat, schließlich ist ihre Schwester verschwunden, doch Anfangs glaub sie alles sei gut. Aber dennoch fand ich sie als Protagonistin sehr unterhaltsam, denn sie hat wirklich ihren eigenen Kopf und versucht diesen auch durchzusetzen.
Alex, wie der Titel schon sagt, ist der Held der Story und ein Mitarbeiter von Bullet Catcher. Er wird wie der typische Mann eines Romantic Suspense Romanes beschrieben. Er schafft es einen sofort für sich einzunehmen. Er ist leidenschaftlich, großherzig, gefühlvoll, stark und gutaussehend und mit seinen spanischen Koseworten verzaubert er nicht nur Jazz :)
Beide sind ebenbürtig und begegnen sich auf Augenhöhe. Alex und Jazz besitzen beide einen sturen Kopf, doch sind sie auch zu Kompromissen bereit. Genau das fand ich an ihnen gut, denn manchmal wird die weibliche Protagonistin in einem RS Roman als schwaches verletzlichen Frauchen dargestellt, die unbedingt von ihrem großen und starken Helden gerettet werden muss. Doch Jazz beweist, dass sie nicht schwach und hilflos ist und Alex unbedingt als ihren Helden braucht.

Roxanne St. Claire hat es mit ihren flüssigen und spannenden Schreibstil geschafft mich sofort zu fesseln. Sie erweckt ihre Figuren durch ihre detaillierte Beschreibung zum Leben. Mit Alex hat sie einen sexy Helden erschaffen und mit Jazz eine perfekte intelligente Partnerin an seiner Seite.
Neben der Liebesgeschichte kommt die Spannung und die Aktion nicht zu kurz. Ich habe mich ständig gefragt, was nun eigentlich der Grund für Jessicas verschwinden ist und wer dafür verantwortlich ist. Ich habe hin und her spekuliert und als ich mir sicher war, kam eine absolut nicht vorhersehbare Wendung, wo ich wirklich gedacht habe "Hä, wie jetzt? Er ist es doch nicht?". Genau diese Wendung und der komplett durchgezogene Spannungsbogen im Buch haben mir sehr gut gefallen.

Zwar ist die Story nicht so neu, doch für mich war dieser Roman ein absolut gelungener erster Teil und ich freue mich schon auf die nächsten Teile, die bald Einzug bei mir halten werden, denn die Autorin gibt einen schon einen kleinen Vorgeschmack auf die zukünftigen Helden und die haben alle ihren Reiz, gerade weil sie alle so unterschiedlich sind.

Aktion, Spannung, Liebe und heiße Szenen, was will man mehr von einen guten Romantic Suspense Roman. Aber Aufgrund der für mich nicht ganz neuen Handlung vergebe ich 4 Sterne, aber die absolut verdient :)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2010
Ein Krimi mit sehr viel Liebe zwischen den Aktionen. Alex Romero und Jasmine Adams brauchen zwar 336 Seiten bis sie endgültig wissen wohin sie gehören aber die Geschichte wird flott erzählt, ist zeitweise aufregend und geheimnisvoll. Alles was man sich von einem guten Kriminalroman erwartet ist vorhanden.Die Agentur für die Romero arbeitet beschäftigt nur Spezialisten,jeder von ihnen ist eine Persönlichkeit und Roxanne St.Claire wird sicher Liebhaber für die Fortsetzungen dieser Serie finden.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
9,99 €