Kundenrezensionen


20 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Etwas schwächer als der Vorgänger, aber immernoch ziemlich gut.
Davy McLoud ist ein harter Brocken, das zumindest muss Margot Vetter erfahren, als sie ihn als Privatdetektiv
für ihr Stalkerproblem engagiert. Immer wieder geraten beide gehörig aneinander, denn Margot und Davy haben einige Geheimnisse, die sie noch nicht gewillt sind einander anzuvertrauen. Da Margot Zahlungskraft nicht gewährleistet ist, einigt sie...
Veröffentlicht am 10. August 2011 von Lavendel knows best.

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gefahr - Sex- Streit - Gefahr - Sex- Streit usw.
Dies war mein erstes Buch von Shannon McKenna, das ich wegen der guten Rezensionen gekauft habe.

Positiv:
Die Charaktere sind sympathisch und gut geschrieben. Besonders mit Margot leidet man mit und sie bleibt keine oberflächliche Figur. Der Krimi des Romantic Thrillers ist nicht schlecht gelungen. Der Irre ist wirklich wahnsinnig irre und nur sein...
Vor 11 Monaten von Fine veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Etwas schwächer als der Vorgänger, aber immernoch ziemlich gut., 10. August 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Blick in den Abgrund (Taschenbuch)
Davy McLoud ist ein harter Brocken, das zumindest muss Margot Vetter erfahren, als sie ihn als Privatdetektiv
für ihr Stalkerproblem engagiert. Immer wieder geraten beide gehörig aneinander, denn Margot und Davy haben einige Geheimnisse, die sie noch nicht gewillt sind einander anzuvertrauen. Da Margot Zahlungskraft nicht gewährleistet ist, einigt sie sich mit Davy auf ein unmoralisches Angebot, in der Hoffnung die Gefühle auf der Suche nach dem psychopatischen Stalker ausser Acht lassen zu können.

Der dritte Teil in der Romantic Suspense Reihe von Shannon Mckenna wartet wieder mit einiger Spannung und Erotik auf. Die beiden Hauptcharaktere sind überzeugend und individuell gestaltet, bei Mckenna ist es selten 0815. Besonders schön fand ich auch in diesem Teil wieder das Auftreten der altbekannten und zukünftigen Hauptprotagonisten. Es wird keiner aus den Augen verloren und gestaltet somit die Hanndlung durch die Buchreihe hinweg mit.
Die Schwächen des Buches bestehen ganz klar darin, dass sie sowohl von der Thriller- als auch von der Liebeshandlung zum Vorgänger abfallen. Die beiden Protagonisten haben ihre witzigen und schönen Momente, aber auch die absurden, schwer nachvollziehbaren, so zum Beispiel als Davy die wehrlos gefesselte Margot vor einer Folter bewahrt, schlafen sie kurz darauf an selber Stelle miteinander. Oder als es zum großen Showdown kommt und man eigentlich Panik und Verzweifelung von Margot erwarten sollte, schminkt und stylt sie sich ersteinmal in aller Seelenruhe. Die Thrillerhandlung lässt einige Fragen über die Bösewichte und ihre Beweggründe offen, ist aber besser konstruiert als im ersten Teil um Seth und Raine. Es geht jedoch nicht mehr so heiß her, wie in den beiden Vorgängerbänden.
Doch ich bleibe der Serie treu, da es nach wie vor eine sehr gelungene Buchreihe ist und im Februar endlich mein Favourit Sean seinen Hauptpart bekommt. Ich freue mich darauf! ML

Reihenfolge der McCloud Serie:
1.Die Nacht hat viele Augen (Seth MacKey + Raine Cameron)
2.Standing in the Shadows (Connor McCloud + Erin Riggs)
3.Blick in den Abgrund (Davy McCloud + Margot Vetter)
4.Sünden der Vergangenheit (Sean McCloud + Olivia Endicott)
5.Extreme Danger ( Nick Ward + Becca Cantrell)
6.Ultimate Weapon (Val Janos + Tamara Steele)
7.Fade to Midnight (Kev Larsen + Edie Parrish)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gefahr - Sex- Streit - Gefahr - Sex- Streit usw., 5. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Blick in den Abgrund (Taschenbuch)
Dies war mein erstes Buch von Shannon McKenna, das ich wegen der guten Rezensionen gekauft habe.

Positiv:
Die Charaktere sind sympathisch und gut geschrieben. Besonders mit Margot leidet man mit und sie bleibt keine oberflächliche Figur. Der Krimi des Romantic Thrillers ist nicht schlecht gelungen. Der Irre ist wirklich wahnsinnig irre und nur sein Bruder kann ihm bezüglich seines Geisteszustandes Konkurrenz machen. Die Story um den Abdruck ist eine gute Idee.
Es sterben einige Leute, die Protagonistin befindet sich viel auf der Flucht und gerät des öfteren Gefahr. Die Liebe kommt im Roman auch nicht zu kurz. Davy und Margot passen gut zusammen und haben ein paar nette Dialoge. Das Finale ist spannend und lesenswert.

Negativ (ich deute Details an):
Ich hatte beim Lesen das Gefühl, dass sich das Buch im Kreis dreht. Zwischen den Passagen, in denen es bezüglich des Thrillers vorwärts geht, legt sich dieser Leseeindruck zwar, aber sobald die Stelle vorüber war, geht es von neuem los. Die beiden haben unglaublich viel Sex und davor, dabei und danach eigentlich immer nur Streit. Danach gerät sie in Gefahr, er rettet sie und schon legen die beiden wieder los. Mir war das ein bisschen zu viel. Ich habe nichts gegen schön be-/ geschriebene Liebesszenen (sonst würde ich dieses Genre nicht lesen), aber eine Bettszene reiht sich an die nächste.
Man lernt Davy auch nicht wirklich gut kennen. Irgendwann wird gesagt, dass er Margot mehr erzählt hat als jemals jemand anderem, aber so wirklich wird hier nicht Bericht erstattet. Dass sich die Beziehungen in diesen Romanen immer sehr schnell und intensiv entwickeln, ist normal, aber hier handelt es sich um drei Tage. Zu viel Gefühl und zu viel Terror in zu wenig Zeit. Dadurch wirkt das Ende übertrieben.

Fazit:
Ein netter Zeitvertreib für ein paar Tage. Nichts für anspruchsvolle Leser, die tiefgründige Figuren und eine ausgewogene Liebes-bzw. Kriminalgeschichte erwarten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Blick in den Abgrund, 20. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Blick in den Abgrund (Kindle Edition)
Bin mittlerweile ein Fan von Shannon McKenna.
Sie versteht es Spannung und Erotik zu einem Lesevergnügen zu machen.
Allerdings ist dieser Teil der Reihe nicht so gelungen wie der grandiose Vorgänger mit Conner und Erin.
Da ewige Hick Hack zwischen Margot und Davy ist teilweise nervtötend.
Freue mich schon auf den nächsten Teil mit Sean in der Hauptrolle.
Trotzdem kurzweilig und die Gefühls- und Erotikszenen knackig beschrieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ich liebe es!, 25. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blick in den Abgrund (Kindle Edition)
Die Reihe von Shannon McKenna ist der wahnsinn. Ich bin durch einen Buchtipp bei facebook auf die reihe gestoßen. da steckt so viel gefühl und erotik aber auch totalle spannung drin, dass ich meinen kindle gar nicht mehr weglegen wollte, nur das die abreit immer im weg war ;)

ich werde hier nichts weiter zu dem inhalt schreiben, dann das müsst ihr schon selbst herausfinden. es ist auf jedenfall eine sehr gute und spannende lektüre!

Meine Rezi wird daher bei den anderen Teilen immer gleich ausfallen. Viel Spaß beim lesen.

Achso es ist auch ratsam, die reihenfolge zu beachten obwohl jedes buch abschließend ist, aber die personen kommen halt immermal wieder vor!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Davy & Margot, 20. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blick in den Abgrund (Kindle Edition)
Wenn es um Frauen geht, folgt der Privatdetektiv Davy McCloud einer eisernen Regel: Niemals blind seinen Gefühlen zu vertrauen. Doch dieser Entschluss gerät ins Wanken, als er der attraktiven Margot begegnet. Ihre verletzliche Schönheit weckt augenblicklich Davys Beschützerinstinkt. Margot ist auf der Flucht, nachdem ihr ein Mord in die Schuhe geschoben wurde, den sie nicht begangen hat. Und Davy ist der Einzige, an den sie sich wenden kann. Schon bald lodern die Flammen der Leidenschaft zwischen beiden hoch. Doch da wird Margot von ihrer Vergangenheit eingeholt und ihr Leben ist in Gefahr ...

War jetzt nicht schlecht....konnte aber mit den anderen Bänden nicht mithalten.

Aber natürlich sollten man diesen Teil auch gelesen haben, da die Geschichte der anderen MCClouds ja auch weiter geht am Rande.

Und diese entsprechend in den folgenden Bänden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Klasse, 29. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blick in den Abgrund (Kindle Edition)
Super Buch. Kann ich nur weiter empfehlen.
Einmal angefangen will man es nicht mehr weg legen.

Ein Buch für Frauen. Romantisch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen ich liebe die bücher von shannon mc kenna, 14. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blick in den Abgrund (Taschenbuch)
die frau kann schreiben und einem im aten halten ich habe bisher alle bücher die man bekommen konnte von ihr gelesen auch eine freundin damit angesteckt. die personen wirken einem fast vertraut da man sie aus vorhergehenden bücher kennt man hat bei jeden buch fast das gefühl einen freund wirderzufinden und steigt daher noch mehr in die geschichte ein. ich freu mich schon auf ihr nächstes buch wo es um den verschollenen bruder geht. gut man müsste jetzt nicht so ausfühlich die liebesaktionen beschreiben was aber niht an der storry hindert die geschichten sind alle samt gut ausgedacht und geschrieben wenn man einen guten autor lesen will dann kenn ich zwar mehrere namen aber shannon mckenna steht an erster stelle.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Traue niemals einer Frau, 8. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Blick in den Abgrund (Taschenbuch)
Das hat sich Davy McCloud auf seine ganz private Fahne geschrieben. Leider macht ihm die verängstigte Margot Vetter einen Strich durch seine Rechnung, als sie ihn erst um Hilfe bittet, dann aber doch recht schnell wieder einen Rückzieher macht. Das geht gar nicht bei einem McCloud!

Der Inhalt ist von anderen Schreiberlingen sehr gut wiedergegeben, daher spare ich mir eine Wiederholung.

Meinung:
Wer die ersten beiden Bände gelesen hat weiss, um was es in Shannon McKennas Büchern geht - um machohafte Alphamännchen, die sich unglaublich viel Mühe geben müssen, ihre Mädels dazu zu bringen, ihnen zu vertrauen. Das ist erst einmal das Grundgerüst, welches jedem der Bücher zugrunde liegt. WIE Frau McKenna das allerdings schreibt, ist wirklich grandios.
Teil eins war gut, Teil zwei sensationell und der dritte Band muss sich nicht hinter dem zweiten vertecken. Er ist nicht ganz so hochexplosiv und temporeich wie Nr. 2, doch das Buch entwickelt seine ganz eigene Dynamik, die den Leser förmlich hineinzieht. Davy entscheidet sich ein wenig zu schnell dafür, das Margot seine Nummer eins ist, um dann plötzlich wieder in seine traumatisierte Welt abzutauchen.
Für mich war das hin und her der beiden Protagonisten fast ein wenig zu hektisch, allerdings wogen das die fabelhaften Nebendarsteller wieder völlig auf. Mann, was freue ich mich auf Anfang 2013, wenn endlich die Story von Tamara in die Buchläden kommt. Sie macht mich wirklich sehr neugierig. Die Geschichten von Sean und Nick liegen glücklicherweise schon neben mir und warten darauf, noch an diesem Wochenende verschlungen zu werden.
Im vorliegenden Buch fand ich den 'Bösewicht' sehr gut gezeichnet. Die perfide Wahrnehmung seiner ganz eigenen Welt war perfekt rübergebracht!

Fazit:
Wieder ein Pageturner erster Güte. Ich empfehle das Lesen der Bücher in Reihe, um das volle Lesevergrügen zu erhalten. 5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Blick in den Abgrund, 5. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Blick in den Abgrund (Taschenbuch)
Blick in den Abgrund von Shannon McKenna - 3. Teil der Serie - Das Leben von Mag wird durch den Mord an ihrem Freund und dessen Sekretärin komplett aus der Bahn geworfen. Seit 8 Monaten ist sie auf der Flucht vor der Polizei und dem Mann der ihr das antat. Sie lebt unter falschem Namen und mit gefälschten Papieren und in ständiger Angst. Als sie sich an den Privatdetektiv Davy McCloud wendet gerät auch er ins Ziel des Mörders und ihr Leben wird nicht gerade unkomplizierter. 467 Seiten
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Love, Sex and Crime satt!, 29. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Blick in den Abgrund (Taschenbuch)
Als Mag Callaghan eindeutige Beweise dafür vorfindet, dass ihr Freund Craig fremdgegangen ist, schäumt sie vor Wut und will ihn zur Rede stellen. Doch dazu kommt es nicht mehr, denn sie findet ihn und seine Mitarbeiterin ermordet und mit vielen Einstichen entstellt, tot auf.
Bevor sie die Polizei verständigen kann, wird sie betäubt und wacht allein und verwirrt in einem Hotelzimmer wieder auf. Neben ihr liegt ein seltsames Amulett, das sie zwar nicht kennt, das sie aber mitnimmt, weil sie glaubt, dass es ihr vielleicht später als Anhaltspunkt dienen könnte.

Da sie als eifersüchtige Freundin zur Hauptverdächtigen wird, zieht es Mag vor, in eine andere Stadt zu verschwinden und eine andere Identität anzunehmen. Doch immer wieder geschehen seltsame Dinge- sie wird von einen gefährlichen Stalker verfolgt, der ihr auf recht morbide Art und Weise seine Zuneigung zukommen lässt und sie in Angst und Schrecken versetzt. Als ihr schließlich der Privatdetektiv Davy McCloud empfohlen wird, bittet sie diesen um Hilfe, weigert sich jedoch zunächst Davy völlig zu vertrauen und erzählt ihm weniger als die Hälfte. Doch Davy lässt nicht locker- er findet Mag oder auch Margot wie sie sich jetzt nennt, schon seitdem er sie das erste Mal als Fitnesstrainerin in den benachbarten Fitnessräumen seines Kampfsportdojos sah, attraktiv, und sieht nun endlich eine Gelegenheit gekommen ihr sexuell näher zu kommen und natürlich auch nebenbei den gefährlichen Stalker aus dem Verkehr zu ziehen.

Mag findet Davy zwar auch sehr anziehend, doch sie weist ihn zunächst in seine Schranken, denn eigentlich hat sie nach ihrem untreuen Ex-Freund erstmal die Nase voll und will sich nicht gleich wieder Hals über Kopf in eine emotional aufgeladene Affäre mit einem absoluten Alpha- Mann stürzen und hat zudem auch genug mit dem irren Stalker zu tun, der sie verfolgt.
Aber während Davy auf seine hartnäckige Art Mag 'den Hof' macht, knistert es gewaltig zwischen ihnen'

In 'Blick in den Abgrund' wird nun die Geschichte des ältesten McCloud Bruders Davy erzählt, der auch schon als Nebenfigur im Vorgängerband in Erscheinung trat. Davy trägt einige 'seelische Altlasten' mit sich herum und diverse Ereignisse in der Vergangenheit haben ihn zu einem sehr verschlossenen, selten lachenden Menschen gemacht. Zudem ist er genau wie seine Brüder ein ziemlich dominanter Liebesromanheld, was vielleicht nicht allen Lesern gefallen wird. Wer jedoch ein Faible für attraktive, markante Alpha-Helden hat, sollte hier auf jeden Fall zugreifen, denn trotz allem überwiegen die positiven Seiten bei ihm und man muss gerechterweise zugeben, dass ihm die weibliche Romanheldin Mag auch ziemlich zusetzt. ;-)
Sicherlich neigt er dazu, der Heldin gerne mal vorschreiben zu wollen, was sie zu tun hat, doch Mag ist kein verschüchtertes Mädchen, sondern eine selbstbewusste Frau, die ganz genau weiß, was sie will und so kommt es zwar zu einigen Disputen zwischen beiden (hier waren mir einige Streitgespräche jedoch etwas zu viel des Guten), doch am Ende lenkt einer der beiden stets rechtzeitig ein.

Shannon McKenna hat für ihren aktuellen Roman kein einfaches Heldenpaar geschaffen, das man schnell in sein Leserherz schließen kann- im Gegenteil beide haben Ecken und Kanten, schießen oft über ihr Ziel heraus und brauchen eine ganze Weile um sich zusammenzuraufen. Dazu ist Mags forsche Art ein wenig gewöhnungsbedürftig; aber nachdem ich ca. 80 Seiten gelesen hatte, konnte ich den Roman einfach nicht mehr zur Seite legen, da er immer spannender wurde. Zudem lässt die Autorin auch Mags Stalker/Killer zu Wort kommen bzw. einige Morde die in dem Roman geschehen, werden aus der Sicht des Bösewichts geschildert. Dieser Perspektivwechsel sorgt für ein wenig Abwechslung und dafür, dass die Romancehandlung nicht zu übermächtig wird.

Was ich bei Romanen der Autorin immer sehr gut finde, ist, dass sie ihre, zugegeben sehr erotisch geschriebenen Liebeszenen immer in eine interessante Liebesgeschichte verpackt und sie nicht nur wahllos aneinanderreiht. Zwar kann man sich über das Timing mancher Liebeszenen streiten (Adrenalinschübe müssen allerdings auch abgebaut werden ;- , doch abgesehen davon liegen McKennas Romatic Suspense Romane genau auf meiner Lese-Wellenlänge, weil die Autorin zudem auch einen sehr guten und packenden Schreibstil besitzt.
Einen kleinen Punktabzug gibt es bei mir lediglich, weil ich bei Mag gegen Ende des Romans einfach ein wenig mehr Vertrauen in Davy vermisst habe.
Ansonsten kommen sowohl Suspense als auch Romancefans hier voll auf ihre Kosten.

Fazit: Love, Sex and Crime satt! :-)

4.5 von 5 Punkten. Eine Rezension von Happy End Bücher.de (NG)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Blick in den Abgrund
Blick in den Abgrund von Shannon McKenna (Taschenbuch - 4. August 2011)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen