Kundenrezensionen


89 Rezensionen
5 Sterne:
 (59)
4 Sterne:
 (22)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


28 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solide
Folge 7 der "Midnight Breed" -Serie spielt in den eisigen Weiten Alaskas. Hier hat die Buschpilotin Alexandra Maguire das kleine Transportunternehmen ihres Vaters nach dessen Tod übernommen und versorgt die dünn besiedelte Gegend mit Lebensmitteln und Medikamenten. Als sie eine Siedlung anfliegt und dort nur noch grausam verstümmelte Leichen entdeckt, weckt...
Veröffentlicht am 8. Juni 2010 von javelinx

versus
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Heiße Liebesgeschichte in der Kälte Alaskas
Die junge Pilotin Alexandra Maguire wird auf einer ihrer Liefertouren Zeugin einer schrecklichen Tragödie - sie entdeckt die brutal ermordeten Leichen einer Inuitfamilie, was in ihr prompt die dunklen Erinnerungen an ihre eigene Vergangenheit aufkommen lässt. Denn was die umliegende Bevölkerung als Wolfangriffe abtut, erkennt Alex sofort als das was es ist...
Veröffentlicht am 14. Juli 2010 von Laura


‹ Zurück | 1 2 39 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider schwächster Teil der Midnight Breed Reihe, 25. Juni 2010
Von 
Jackie O. - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gezeichnete des Schicksals (Taschenbuch)
Story:
In Alaskas verschneiter Wildnis wird ein grauenhaftes Blutbad angerichtet. Der Vampir-Orden schickt Kade zurück in seine alte Heimat, um der Sache auf den Grund zu gehen. Das Wiedersehen mit seiner Familie verläuft für ihn frostig, so schiebt Kade auch zunächst seine familiären Probleme beiseite. In Harmony einem kleinen, verschlafenen Städtchen begegnet er dann der taffen Pilotin Alexandra, die das grausame Ereignis in ihre Kindheit zurückversetzt. Gemeinsam versuchen sie nun dem Täter auf die Spur zu kommen, dabei verbindet sie bald viel mehr miteinander als nur die Aufklärung der Morde.

Nachdem ich ein Fan von Lara Adrians Buchreihe bin, konnte ich es wie viele andere auch kaum erwarten, ihr neustes Werk zu lesen. Doch Teil sieben der Midnight-Breed Serie hat mich enttäuscht zurückgelassen. Was nicht an den symphatischen Charakteren, sondern leider an der Umsetzung lag, die mir irgendwie nicht richtig stimmig vorkam, vorallem wenn ich an die vorhergehenden Bücher denke.

Kade ist keiner der typischen Helden, sondern eher zurückhaltend, manchmal sogar unsicher, das gefiel mir ausgesprochen gut und war mal etwas anderes. Nun und Alex muss man einfach mögen, sie weiß genau was sie will, ist taff und beweist Mut. Sogar ihr kurzer Zweifel an Kades Unschuld lässt sie daher sehr glaubwürdig wirken.

Nachdem die Geschichte einen spannenden Anfang nimmt, folgten darauf vieeeeeele Kapitel, die einfach vor sich hindümpeln. Sodass ich das Buch schon zur Seite legen wollte... null Spannung, null Action. Stellenweise hatte ich sogar das Gefühl, die Hauptprotagonisten drehen sich im Kreis. Fortwährende Erwähnungen von Alexandras nicht aufgearbeiteter Vergangenheit, sowie Kades Schuldgefühlen seiner Familie gegenüber und das Seitenweise! Das ganze hätte man auch deutlich kürzer fassen können, ohne die ständigen, sinnlosen Wiederholungen.

Nur der interessante Einblick in die Gedankenwelt des Ältesten, hat mir diesmal ein paar erfreuliche Lesemomente beschert. Denn das Monster, als das er immer beschrieben wurde, ist er beweiten nicht.

Fazit:
Bei den vielen positiven Rezensionen hier, hatte ich das Gefühl, zeitweise ein vollkommen anderes Buch gelesen zu haben. Bis jetzt hat mich Lara Adrian mit jedem Ihrer Midnight-Breed Romane bestens unterhalten, doch ~Gezeichnete des Schicksals~ ließ mich irgendwie kalt. Es war leider zu vorhersehbar und begann erst nach der Hälfte des Romans einigermaßen interessant zu werden.
Auch wenn die Protagonisten liebenswert & sympathisch gezeichnet waren, die prickelnden Liebesszenen wie immer schön beschrieben wurden ohne ordinär zu wirken, ist das eben doch nicht alles. Außerdem fehlten mir die anderen Mitglieder des Ordens, um den Roman abzurunden.

Ich hoffe, Lara Adrian findet wieder zu ihrer gewohnten, dynamischen Stärke zurück. Dennoch bin ich gespannt auf Jenna & Brocks Geschichte, die mich dann hoffentlich auch wieder mehr begeistern wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen *gähn*, 15. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Gezeichnete des Schicksals (Taschenbuch)
Kurzinhalt:
Der 7. Band der Reihe um den Orden von Stammeskriegern stellt Kade in den Mittelpunkt, der nach Alaska fährt, um die grausamen Morde an einer Familie näher zu untersuchen. Dabei stößt er nicht nur auf Dragos, den derzeit erklärten Feind Nr. 1 des Ordens, sondern auch auf die Pilotin Alex, die bereits in ihrer Kindheit ganz eigene Erfahrungen mit Vampiren gesammelt hat.

Meine Meinung:
Tja, da sind sie wieder, die muskelbepackten Vampire, die sich diesmal durch die Kälte Alaskas kämpfen.
Wobei zunächst nur Kade dort halbnackt rumsteht, woraufhin sich die Pilotin Alex unsterblich in ihn verliebt und die beiden dann erstmal wieder dank der üblichen Sexszenen den Schnee zum Schmelzen bringen.

*gähn*

Alles schon tausendmal so gelesen und leider überhaupt nicht mehr spannend. Im Gegensatz zu den Büchern von J.R. Ward sind die von Lara Adrian mittlerweile extrem vorhersehbar, da irgendwie immer nach demselben Muster gestrickt. Wirkliche Überraschungen oder gar Spannung darf man da nicht mehr mehr erwarten.
Erstaunt bin ich eigentlich immer nur über das offenbar eingebaute GPS einzelner Figuren: Egal, wo man gerade mitten in der Wildnis rumsteht, das Böse (oder wahlweise das Gute - je nach Bedarf) steht garantiert schon am Baum nebenan. Die Welt ist klein.

Nur bei den Dialogen fehlte mir eigentlich noch der schnulzige Geigenspieler an besagtem Baum:
Er war ihr Herz, ihr Geliebter, ihr Gefährte.
Ihr Ein und Alles.
"Liebe mich, Kade", murmelte sie.
"Für immer", erwiderte er.

Fazit:
*gähn*
Lara Adrian hat hre Sogwirkung auf mich verloren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen besser als die Vorgänger, 20. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Gezeichnete des Schicksals (Taschenbuch)
Eine neue Lara Adrian? Oder hat sie sich so gut weiter entwickelt?
Auf jeden Fall ist der 'Gezeichnete des Schicksals' eine spannende Geschichte, die einige Facetten aufweist. Interessante Protagonisten - sehr glaubwürdig! Interessante Location. Spannender Plot.
Am Anfang brauchte ich einige Seiten um reinzukommen, aber dann hielt die Spannung und die Verwicklungen der Geschichte ließen mich diesen Band verschlingen. Sogar paar Tränen musste ich verdrücken.
Doch am Ende hätte Lara Adrian sich den Schmalz/Kitsch-Abgang sparen sollen. Den fand ich etwas zu überzogen. Klar will man wissen, wie sich die Protagonisten aus der Schlinge ziehen, aber das geht auch mit etwas weniger Kitsch. Ein zwei Umarmungen und etwas Geseufze weniger und die Sache wäre noch besser gelungen - meiner Meinung nach! Das trifft auch auf die Sex-Szenen zu - etwas vager, eher Andeutungen statt Detailverliebte Sex-Szenen... Aber das ist sicher auch Geschmackssache.
Doch wie gesagt: Gezeichntete des Schicksals ist um Längen besser als sein Vorgänger und macht Lust auf mehr Lara Adrian!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich bin wieder..., 11. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Gezeichnete des Schicksals (Taschenbuch)
... infiziert.

Die Serie hat mich vor einigen Jahren wirklich in ihren Bann gezogen und ich habe die ersten Bände wie im Wahn gelesen. Dann kam die Geschichte von Rio, die mir nicht wirklich gut gefallen hatte und danach habe ich mir die nächsten Bücher nicht mehr angeschafft.

Doch dann kam Kade!

Die Story wurde schon mehrfach erzählt, daher spare ich mir einen Aufguss.
Diesen Band habe ich auf einem Flohmarkt mitgenommen und wollte es eigentlich querlesen, weil ich das Setting (Alaska) spannend fand.
Das Querlesen hat nicht geklappt, dafür hat mich diese Story wieder so auf die Geschichte eingeschossen, dass ich los bin um mir die anderen Bände, die davor und danach spielen, zu besorgen (soviel zu Kostenersparnis durch Flohmarktkäufe *grins*)

Kade und Alex liefern eine vorzügliche Story mit nicht nachlassendem Spannungsbogen ab.
Die Zerrissenheit, die beiden Protagonisten durch ihre Vergangenheit so nahe ist, kommt authentisch und glaubwürdig beim Leser an und gibt den Figuren eine Tiefe, die nicht jeder Roman der Autorin bisher erfüllt hat.
Die Nebengeschichte mit Jenna und dem Ältesten fließt harmonisch in den Plot ein, ohne vom Hauptpaar abzulenken, ist aber doch wiederum so präsent, das der Folgeband schon neben mir liegt.

Fazit:
Dieses Buch hat mich wieder voll in den Bann des Ordens gezogen und so kann ich nur sagen: 5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eiskaltes Alaska und heiße Liebe, 22. Juni 2010
Von 
Logan Lady (FR) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gezeichnete des Schicksals (Taschenbuch)
Ich habe den 7. Teil an einem Tag verschlungen. Die Geschichte um Kade hat mir sehr gut gefallen. Auch der Ort der Geschichte, das eisige Alaska, war für mich aussergewöhnlich und dennoch gut gewählt. Nachdem es ja im 6. Teil um Andreas Reichen eher düster zu ging, war hier doch eher ein positiver Grundtenor zu vernehmen.

Ich freue mich schon auf den 8. Teil (in dem es um Brock gehen soll). Außerdem bin ich gespannt, wann Hunter endlich seinen eigenen Teil bekommt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Warten hat sich gelohnt... ;o) *****, 21. Juni 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gezeichnete des Schicksals (Taschenbuch)
Endlich hatte das lange Warten ein Ende! Und ich wurde nicht enttäuscht... !!!
Ich will nicht die ganze Geschichte vorweg nehmen (in den anderen Rezensionen steht ja bereits alles), aber sie ist doch sehr rasant, spannend und "liebevoll" von Anfang bis Ende. Es fiel mir immer sehr schwer, das Buch bei Seite zu legen.
Beide, Kade und Alex, müssen ihre schwere und sehr schmerzhafte Vergangenheit bewältigen, um sich selbst zu finden. Gemeinsam geben sie sich die Kraft dazu, Verluste besser zu ertragen und nach vorn zu sehen.
Ich bin schon gespannt, auf den nächsten Band.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich Nachschub!, 14. Juni 2010
Von 
Mo "feivel82" (unwichtig) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gezeichnete des Schicksals (Taschenbuch)
Nach langer Durststrecke darf man diesmal mit Kade (einer der Neuzugänge der Truppe) auf die Reise in die Wildnis Alaskas wo eine übermenschliche Kreatur sein Unwesen treibt. Wo immer er Auftaucht hinterläßt er ein schauderhaftes Blutbad.

Die Pilotin Alex findet auf einer ihrer Liefertouren eine ganze Familie grausam dahingemeuchelt vor. Dieser Fund löst furchtbare Erinnerungen an ein schreckliches Ereignis in ihrer Kindheit aus, als Alex Familie Opfer eines ähnlichen Angriffs wurde.
Der Orden der Vampirkrieger in Bosten Massachusetts enteckt kurz nach dem schrecklichen Vorfall ein Video des grausigen Tatorts auf einer Illegalen Internetseite und entsendet einen ihrer neueren Krieger (Kade) der etwa vor einem Jahr direkt aus Alaska zu den Kriegern gerufen wurde, um den Fall unter die Lupe zu nehmen.
Seine Hauptaufgabe besteht dabei darin die Existenz der Vampirbevölkerung geheim zu halten und die Kreatur die die Wildnis Alaskas in Angst und schrecken versetzt zu eliminieren. Kurz nach seiner Ankunft im verschlafenen Harmony treffen Kade und Alex das erste mal aufeinander und stellen fest das vom jeweils anderen eine große Anziehungskraft ausgeht. Natürlich sträuben sie sich beide erstmal dagegen. Denn beide haben andere Probleme um die sie sich kümmern müssen. Alex ihr Trauma aus der Vergangenheit und ihre Angst vor dem erneuten Grauen das sie wieder in die Vergangenheit katapultiert und das einen kaum unterdrückbaren Fluchtinstinkt in ihr auslöst. Kade seine Pflicht gegenüber dem Orden und seine Familienangelegenheiten vor denen er vor einem Jahr geflüchtet ist und mit dem er jetzt abschließen möchte.

Gleich nachdem sich die beiden näherkommen, werden wieder Menschen abgeschlachtet, Kade vermutet einen Rouges (ein Vampir der der Blutlust verfallen ist) hinter den Gräueltaten. Und verdächtigt eines seiner Familienmitglieder.
Doch noch während seiner Ermittlungen entdeckt er in einer Stillgelgten "Firma" Hinweise auf Dragos (einen Bekannten und Feind seines Anführers Lucan und somit auch des gesamten Ordens) und muss entdecken das es sehr wahrscheinlich ist das diesem der Älteste, einer der ersten Vampire auf Erden entkommen zu sein scheint. Jetzt ist guter Rat teuer und die gesamte Situation evtl. doch brisanter als ursprünglich angenommen.

Ist tatsächlich der Älteste für all das Verantwortlich? Verdächtigt Kade ein nahes Familienmitglied am ende zu unrecht? Wann wird er Alex die Wahrheit über seine Art und ihre Besonderheit erzählen? Wie wird Alex auf all das reagieren??

Ich empfehle: Kaufen und Lesen!!!! Auch weil sich in diesem Buch eine Andeutung auf die nächste Beziehungskonstellation findet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toll...., 19. März 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gezeichnete des Schicksals (Taschenbuch)
Diese Serie ist der Hammer! Sehr erotisch, sehr spannend und fesselnd! Kann ich nur empfehlen! Würde mich freuen, wenn dieses verfilmt werden würde!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Vorhersebar aber gut, 12. Dezember 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gezeichnete des Schicksals (Kindle Edition)
die Story an sich ist wie in den letzten Büchern nicht besonders anders. Krieger wird auf Mission geschickt und entdeckt dabei die wahre Liebe in Form einer Stammesgefährtin, die auch wiederum Geheimnisse und Probleme hat. Am Ende lösen sie zusammen ihre Sorgen und werden ein Paar. Das ganze wird angereichert durch Sex und Erotik.
Neu ist, dass der Leser in die Gedankenwelt eines Ältesten schlüpft und dieser über seine Gefangenschaft durch Drago auf Rache sinnt.
Wer die bisherigen Bücher von Lara Adrian mochte, wird von diesem hier nicht enttäuscht sein.
Ich mag Adrians Bücher, da sie ein Händchen hat die Charaktere gut zu beschreiben und der Leser kann sich in deren Tragödien gut einfinden.
Jedoch sollte die Geschichte bald eine dramatische Wendung nehmen, da noch mehr Bänder über das Finden von Stammesgefährtinnen langsam zu viel wird. Es wird Zeit für Dragos Ende und einen neuen Feind, der das Team auf Trapp hält. Wie wär es mal mit einer Frau als Gegnerin. Im Zeitalter der Emanzipation können auch Frauen die "Bösen" sein.
Im Großen und Ganzen ein gelungenes Buch, das für die Abendstunden wie gemacht ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein absoluter Lieblingsteil!!!! :), 23. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Gezeichnete des Schicksals (Taschenbuch)
10 Gründe warum ich dieses Buch liebe:
1. Kade (er ist einfach nur heiß!!! und intelligent... und niedlich... und witzig, usw... :D)
2. Stil (flüssig wie eh und je)
3. Luna (unglaublich süßer Husky :D)
4. Story (spannend und mitreißend)
5. Kade (er ist umwerfend!!!)
6. Land (Alaska ist ein perfekter Hintergrund dieser Story)
7. Kades Familie (endlich lernt man mal eine Familie kennen)
8. Tiefe (Lara Adrians Figuren sind nicht irgendwelche Marionetten, sondern jede hat einen spezifischen Charakter!!!)
9. Kades besondere Fähigkeit (lesen und herausfinden, was ich meine :D)
10. KADE (ich glaub ich bin leicht verliebt :D)
Also wie immer: KAUFEN!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 39 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa3441e04)

Dieses Produkt

Gezeichnete des Schicksals
Gezeichnete des Schicksals von Lara Adrian (Taschenbuch - 7. Juni 2010)
EUR 9,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen