Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
23
4,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Dezember 2013
So sehr mir der erste Band auch gefiel, so enttäuschend war dieser zweite Band. Die Beziehung, die sich bereits im ersten Band zwischen Georgina und Seth entwickelt wird hier zwar als diese benannt, jedoch ist sie kaum existent. Die beiden sehen einander kaum, reden kaum miteinander und wenn, dann über belanglose Dinge und auch sonst ist hier mehr als ein kurzes Schmachten aus der Ferne nicht drin. Selbstverständlich gibt es Einschränkungen, welchen die beiden unterliegen - schon Georginas wegen. Dennoch ist dies keinesfalls entschuldbar für ihr Verhalten. Der gute Seth ist wie immer ruhig und zurückgezogen und teilweise habe ich das Bild eines unattraktiven Nerd im Kopf, wenn der gute zur Sprache kommt. Es ist also schwierig ihn mit Georgina in Verbindung zu bringen. Das Happening in diesem Buch ist ebenso rasant wie schockierend und schwer nachzuvollziehen. Selbst für einen Romantasy-Roman wirkt das geschehen etwas weit hergeholt und irreal. Schade, aber alles in allem eine Enttäuschung nach dem Knallenden Erfolg aus Band eins.

2,5/5 Sternen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2011
Der zweite Band der Reihe hat mich noch mehr davon überzeugt das man mal was neues versuchen sollte und nicht immer auf der eingefahrenen Schiene mit Elfen,Vampiren,usw. bleiben sollte.Es wurde wunderbar umgesetzt und man lernt jeden einzelnen Charakter lieben.Worum es in diesem Teil geht werde ich nun kurz zusammenfassen:(Kein Spoiler)
-Georgina und Seth setzen ihre komplizierte Beziehung fort und müssen immer wieder gegen das Verlangen ankämpfen sich zu nah zu kommen,dieses und noch weitere Verständigungspropleme machen es ihnen wirklich nicht leicht ihr Verhältnis beizuhalten.Werden sie es schaffen?
-Der Inkubbus Bastien(der beste Freund von Georgina) besucht die Stadt,doch das das nicht nur ein Besuch ist,sondern das mehr dahintersteckt kann sie sich gleich denken,Geschöpfe der Hölle handeln selten ohne Grund.Und nicht nur das er hegt mir als nur freundschaftliches Interesse an ihr und das macht es für sie und die Gesamtsituation auch nicht einfacher...
-Georgina's Arbeitkollege Doug verhält sich neurdings besonders seltsam und sehr untypisch für seine Verhältnisse,Georgie wird misstrauisch und bald findet sie heraus das dabei nicht nur Drogen im allgeimeinen im Spiel sind.Doch was steckt hinter all dem?

Ich jedenfalls bin begeistert von der Georgina-Kincaid-Reihe und es wurde wie immer nicht an Romantik,erotischen Passagen,schwarzem Humor und jede Menge Doppeldeutigkeiten gespart. Vor allem die Schlagfertigkeit der Protagonistin bewundere ich jedes mal aufs neue,alle Charaktere sind wunderbar,doch besonders Georginas ist genial.

Lesen,lesen,lesen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2010
Da ich die Charaktere bereits kannte, fiel es mir nicht schwer mich sofort in die Hauptperson Georgina zu versetzen. Auch in diesem Buch musste der Sukkubus einiges meistern und es ist nie langweilig geworden. Wobei mir das Thema des ersten Buches (Succubus Blues) besser gefallen hat.

Hier eine kurze Inhaltsübersicht:
1. Beziehung zwischen Georgina (Sukkubus) und Seth (Mensch) - Dank der Eigenart des Sukkuben sehr kompliziert.

2. Seltsames Verhalten von einem guten Freund und Kollegen und seiner Band. Georgina spührt in deren Gegenwart einen Unsterblichen und versucht raus zu finden, in welchen Schwirigkeiten ihr Kumpel steckt. - Fand ich sehr interessant, weil es wieder in die Mythologie ging, aber leider zu kurz. :)

3. Besuch vom alten Freund und Inkuben (der männliche Sukkubus)und seine "Aufgabe". - Der Inkubus war eine interessante Persönlichkeit. Die Aufgabe an sich fand ich nicht besonders fesselnd aber nicht schlecht geschildert. Mir haben die Rückblicke in Georginas Vergangenheit sehr gut gefallen.

Fazit:
Sehr unterhaltsam. Ich glaube, es wäre besser das erste Buch vorher zu lesen, weil nicht viel wiederholt wird. Wen zwischenmenschliche Beziehungen und die damit verbundenen Probleme mehr reizen und die Fantasy eher am Rand ablaufen soll, sollte bei dem Buch zugreifen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2011
Beschreibung

Georgina Kincaid ist ein Sukkubus und führt seit kurzem ihre erste Beziehung zu einem menschlichen Mann, dem gut aussehenden und schüchternen Autor Seth Mortensen. Im Laufe der Zeit stellt sich heraus, dass es für Georgina alles andere als einfach ist nur eine platonische Beziehung zu ihrem Geliebten zu führen ' der Sukkubus und auch die Frau ihn ihr fordern mehr.

Nicht nur Georginas Privatleben ist tota chaotisch, sondern auch ihr Kollege Doug legt ein äußert ungewöhnliches Verhalten an den Tag und es scheint einfach alles in der Buchhandlung drunter und drüber zu laufen. Schon bald wird Georgina klar, dass bei Doug irgendetwas ungewöhnliches, ja sogar dämonisches vor sich geht. Bei ihrer Recherche in dieser Sache könnte Georgina gut Hilfe gebrauchen, doch Bastien, ihr bester Freund und ein unglaublich charmante Inkubus hinzu, ist selbst mit einem schweren Auftrag beschäftigt bei dem er die Hilfe von Georgina benötigt. Wieder einmal muss Georgina mit einem haufen Probleme fertig werden, dabei möchte sie doch nichts so sehr wie Zeit mit Seth zu verbringen'

Meinung

>>Succubus on Top ' Ihr Kuss ist tödlich<< ist der zweite Band aus Richelle Meads Urban Fantasy-Reihe über die dämonische Buchhändlerin Georgina Kincaid.

Auch im zweiten Band der Georgina Kincaid Reihe gefällt mir Richelle Meads erzählerisch fesselnder und spannungsgeladener Schreibstil. Wie gebannt folgte ich dem rasanten Handlungsverlauf den Georginas Leben in >>Succubus on Top<< annimmt.

Im Vordergrund stehen gleich mehrere Handlungsstränge die sich zum einen mit der schwierigen Beziehung zwischen Georgina und dem menschlichen Schriftsteller Seth beschäftigt, zum anderen mit Georginas Inkubus Freund Bastien und ihrem Kollegen Doug die beide in schwerwiegenden Problemen stecken.

Diese bunte Mischung hat mir außerordentlich gut gefallen und hat nie Langeweile aufkommen lassen. Ganz im Gegenteil der Leser stolpert von einer brisanten Situation in die nächste und bekommt somit kaum Zeit um Atem schöpfen zu können. Ich für meinen Teil konnte mich sehr gut in Georginas chaotisches Leben einfinden und habe die rasante Geschichte in Rekordzeit in mich aufgesogen. >>Succubus on Top<< ist ein wahrer Pageturner!

Die Charaktere, allen voran Georgina und Seth, machen eine große Entwicklung durch und der Leser erfährt immer ein Stückchen mehr von Georginas Vergangenheit. Da passt es richtig gut, dass man in >>Succubus on Top<< nähere Bekanntschaft mit Georginas bestem Freund Bastien macht. Auch Bastien gehört der exotischen Dämonenart Georginas an, die Menschen beim Liebesakt ihrer Energie berauben.

Insgesamt bin ich von Richelle Meads abwechslungsreicher und dämonischer Geschichte mit einem leicht erotischen Touch begeistert und vergebe daher 5 von 5 Grinsekatzen!

Fazit

Ein grandioses Urban Fantasy Erlebnis!

Information zur Reihe

2009 Succubus Blues
2009 Succubus on Top
2010 Succubus Dreams
2010 Succubus Heat
2011 Succubus Shadows
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2015
ch bin inzwischen sukkubussüchtig!
Die Reihe um Georgina Kincaid enthält einfach alles, was ich gerne lese in genau der richtigen Mischung. Zum Glück kommt auch der Humor nicht zu kurz, so konnte mich der zweite Band wieder voll und ganz überzeugen

Georgina ist nun mit Seth zusammen, aber jede körperliche Annäherung ist verboten.
Nach und nach belastet das die Beziehung deutlich, auch wenn sie nach Auswegen suchen.

Aber Georginas problematisches Liebesleben ist nur ein Aspekt der Gesamthandlung, denn hauptsächlich muss sie sich mal wieder um ihre Freunde sorgen.
Ihr menschlicher Kollege Doug verhält sich mit zunehmendem Erfolg seiner Band leider auch zunehmend seltsam und ihr bester Freund Bastien hat sich vorgenommen eine prüde Radiomoderatorin zu verführen. Trotz geballter Inkubus- und Sukkubuskräfte scheint das jedoch einfach nicht gelingen zu wollen.
Obwohl in dieser Reihe Action keine große Rolle spielt, hält einen stets unterschwellige Spannung bei der Stange.
Was ist mit Doug los? Wer ist der unbekannte Unsterbliche? Welches Geheimnis hat Dana?
Durch die beiden Handlungsstränge, die diesmal getrennt voneinander verlaufen, fehlt es dem Buch allerdings etwas an der runden Homogenität des ersten Bands, dennoch möchte ich keinen der beiden missen.

In diesem Band geht es diesmal mehr um Georginas Freunde, als um sie selbst oder die Schwierigkeiten des Systems aus Himmel und Hölle, in dem sie alle gefangen sind. So geht zwar etwas Tiefe verloren, andererseits sorgt das aber für eine Leichtigkeit, die die Seiten nur so dahinfliegen lässt.
Mehr davon!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2011
Eigentlich hat Georgina Kincaid alles zum glücklich sein - einen tollen Job, gute Freunde und sie ist mit ihrem Lieblingsschriftsteller zusammen, dem hinreißenden Seth Mortensen.
Wenn die Sache nicht einen Haken hätte: Georgina ist ein Sukkubus und stiehlt den Männern sowohl beim Liebesakt, als auch bei einem scheinbar harmlosen Kuss die Lebensenergie, um selbst überleben zu können.
So ist es ihr und Seth so gut wie unmöglich, eine normale Beziehung zu führen.
Dies nagt natürlich sehr an Georgina, da sie Angst hat, Seth durch ihre "Berufung" als Sukkubus zu verlieren.
Dass ihr bester Freund, der Inkubus Bastien, in Seattle auftaucht und sie in einen wahnwitzigen Plan zur Zerstörung des scheinbar makellosen Rufes der CPFV-Vorsitzenden Dana mit hinein zieht und ihr Kollege Doug sich seit kurzem sehr merkwürdig verhält, macht ihr chaotisches Leben nicht einfacher.

"Succubus on Top - Ihr Kuss ist tödlich" ist der zweite Band der Georgina Kincaid-Serie von Starautorin Richelle Mead.
Georgina macht sich stets viel mehr Sorgen um andere, als um sich selbst. Sie schiebt zahlreiche Überstunden in der Buchhandlung, versucht dem merkwürdigen Verhalten ihres Kollegen und Freundes Doug auf die Spur zu kommen und ist zudem sehr bemüht, ihre Beziehung zu Seth aufrecht zu erhalten.
Nicht zu vergessen ist dabei natürlich ihr sündiger Job als Sukkubus - da muss das Wort "Betrug" in der Beziehung zwischen ihr und Seth definitiv neu definiert werden.
Und dann ist da noch das kleine Dana-Problem, welches ihr bester Freund Bastien zu lösen versucht.
Seth spielt in dieser Geschichte eine große Rolle - und Hut ab, dass er die ganze Sache so gelassen nimmt, während seine Freundin ständig mit jemand anderem schlafen muss - nur nicht mit ihm.
Die Angst, Seth unabsichtlich seine Lebensenergie zu entziehen, ist bei Georgina übermächtig und beeinträchtigt die Beziehung sehr..
Aber wer wäre Georgina, wenn sie nicht für alle ihre Probleme die ideale Lösung finden würde?
Hauptsächlich zeichnet sie sich durch ihren redegewandten Sprachfluss, ihre Intelligenz und ihr charmantes Auftreten aus - und genau aus diesem Grund muss man sie einfach gern haben!

Mir hat "Succubus on Top - Ihr Kuss ist tödlich" wirklich wieder sehr gut gefallen, da Richelle Mead damit erneut eine sehr abwechslungsreiche und auch sehr humoristische Fortsetzung geschaffen hat.
Hinreißende Charaktere, witzige Sprüche und eine taffe Helding - diese Serie muss man einfach gern haben!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2009
... Seth der Schriftsteller und Georgina der Succubus ! Ich habe es verschlungen als ich das Buch Mitte dieser Woche endlich in den Händen hielt ! Es ist flüssiger geschrieben als der erste Teil (meine Meinung) !
Eigentlich handelt der zweite Teil dieser Serie eher um die schwierige Beziehung zischen Seth und Georgina. Können sie doch nie richtig zusammen sein, keine RICHTIGE Beziehung führen. Denn sollten sie sich zu sehr aufeinander einlassen und das tun was Paara ja nunmal tun, würde Georgina Seth einiges an Lebensenergie aussaugen. Während Seth sich scheinbar gut zusammenreissen kann, grübelt Georgina ständig über diese Hürde der Beziehung nach.
Bastien ein alter Freund (und Inkubus)von Georgina kommt zu Besuch weil er bei seinem Chef in Ungnade gefallen ist. Georgina versucht ihm zu helfen einen grossen Coup zu landen, doch das erweisst sich als nicht ganz so einfach.
Bastien empfindet scheinbar viel für Georgina und meint ihr mit einer eigenartigen Geste zu helfen mit ihrer Beziehung zu Seth besser klarzukommen. Doch Georgina plagt das Gewissen und sie hat eine erste kleine Krise mit Seth.

Georginas Kollege aus der Buchhandlung, Doug, gerät ebenfalls an zwielichtige Gestalten und gerät in einen Sog aus Abhängigkeit und Erfolg den er nicht ganz verarbeiten kann. Georgina versucht alles um ihm zu helfen und bekämpft die Gefahr mit Hilfe ihres Bosses und seinem besten Freund!

Alles in allem war ich total begeistert weil ich da Buch wirklich witzig fand. Ich hätte mich nur gefreut wenn etwas mehr von den Typen aus ihrer Clique vorgekommen wäre... den zweo Vamiren und dem Kobold.

Ich freue mich jetzt schon auf Teil 3 !!!!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2013
Zu Succubus hat mich meine Schwester gedrängt und ich bereue keine Sekunde auf sie gehört zu haben.

Da es hier schon jede Menge anderer Rezensionen gibt die alles haarklein beschreiben, will ich mich nicht auch noch damit aufhalten.
Ich habe dieses Buch gelesen und es kaum aus der Hand gelegt.
Es ist witzig geschrieben, lässt sich flüssig lesen und ist sehr unterhaltsam, daher würde ich es jedem weiblichen Wesen weiterempfehlen.

Wie bei allen Büchern ist das Gefallen und Nichtgefallen reine Geschmacksache. Deswegen - bitte bitte - blättert rein und bildet euch durch die paar Seiten selbst ein Bild.
Ich habe einige Bücher im Regal die, ginge es nach den Rezesionen, ich nie im Leben gekauft hätte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2011
"Succubus on Top" ist der zweite Band der Reihe "Georgina Kincaid" von Autorin Richelle Mead.

Liebe ist schon für einen normalen Menschen oft ein Problem, doch Richelle Mead stellt ihre Hauptfigur Georgina Kincaid gerne vor Herausforderungen - und was könnte eine größere Herausforderung sein als ein Sukkubus, der sich in einen männlichen Sterblichen verliebt? Doch wie schon Anatole France so treffend sagte: "Die Religion hat der Liebe einen großen Dienst erwiesen, indem sie sie zur Sünde erklärte." Und welcher Dämon wäre nicht für eine Sünde zu haben?

Doch dies ist nicht die einzige Herausforderung, der sich Georgina in diesem Buch stellen muss, Freunde aus Gegenwart und Vergangenheit verlangen ihre Aufmerksamkeit. Der eine ist ihr Kollege Doug, der plötzlich wirkt, als wäre er auf Drogen, und ein Talent an den Tag legt, das ziemlich unnatürlich erscheint. Der andere ist Bastian, ein Inkubus und somit nahezu perfekter Seelenverwandte für Georgina, wer könnte sie sonst so gut verstehen? Alles in allem ein Pulverfass par exellence und Richelle Mead weiß, es mehr als einmal gekonnt hochgehen zu lassen.

Trotzdem kommt der zu einem Sukkubus gehörende Sex auch hier nicht zu kurz - mal als lebensnotwendige Pflichterfüllung, mal als erotisches Erlebnis der Superlative, doch spätestens Letzteres kann natürlich nicht ohne Folgen bleiben, denn wie jeder, auch ohne das Buch zu kennen, erraten kann: Seth ist nicht der glückliche Partner.

Amüsant erotisches Lesevergnügen mit einer gehörigen Portion Action wartet auf den Leser mit "Succubus on top". Doch auch etwas Tiefgründiges wird dem Leser geboten, wenn eine Beziehung mit ihrer Bedeutung und ihren Regeln auf dem Prüfstand steht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2011
Inhalt: (Achtung - Band 2!)
Georgina ist nun endlich mit Seth Mortensen, ihrem Lieblingsschriftsteller zusammen, doch eine Beziehung ohne Sex und sogar ohne richtige Küsse ist alles andere als einfach, vor allem wenn man ein Sukkubus ist. Mit schlechtem Gewissen muss sich Georgina ihre Lebensenergie bei anderen Männern holen und als wäre das nicht schon schlimm genug, muss ein ehemaliger Freund von ihr - ein Inkubus (männlicher Sukkubus) - plötzlich auftauchen und ihr noch mehr Arbeit verschaffen und so einiges durcheinanderwirbeln. Als ihr Arbeitskollege Doug mit seiner Band einen sehr überraschenden und übereilten Durchbruch startet, merkt Georgina sofort, dass da etwas im Busch ist. Doug hat sich verändert. Und auch die anderen Arbeitskollegen scheinen die ganze Zeit auf irgendeinem überschwänglichen Trip zu schweben. Hat eventuell der neue Schlagzeuger der Band, Alec, seine Finger im Spiel? Doch als die natürlich überaus neugierige Georgina auch dieser Sache auf die Spur zu gehen versucht, verstrickt sie sich in noch mehr Chaos, das wieder einmal alles andere als der Normalität entspricht.

Rezension:
Mit "Succubus on Top" hat Richelle Mead einen grandiosen zweiten Band der "Succubus"-Reihe um Georgina Kincaid hingeblättert. Wie bereits bei "Succubus Blues" konnte ich auf Anhieb locker in die Geschichte eintauchen und wieder mit Georgina mitfühlen und mitbangen, was das Zeug hält. Anders als im ersten Band konnte ich sogar ihre Gefühle dem etwas langweiligen Schriftsteller Seth Mortensen nachempfinden - oder vielleicht habe ich mich mittlerweile auch nur an die Tatsache gewöhnt - trotzdem ein Pluspunkt!

Etwas schade habe ich es gefunden, dass man von den anderen Paranormalen auf Georgies Leben dieses Mal nicht so viel mitbekommen hat - irgendwie habe ich den Engel Carter vermisst. Dafür aber hat der Inkubus Bastien für ordentlichen Wirbel gesorgt, wobei ich trotzdem leider erwähnen muss, dass ich mich mit diesem Charakter nicht sehr anfreunden konnte. Bastien war mir einfach zu oberflächlich und irgendwie kindisch, da er immer im Mittelpunkt stehen musste. Aber naja, ein Inkubus muss eben auch "essen" und "überleben".

Was mir auch etwas negativ aufgefallen ist war der "Endkampf". Die Idee die Richelle Mead im zweiten Band verfolgt hat hat mir ausgesprochen gut gefallen, dennoch ist mir die Lösung des Problems irgendwie zu einfach erschienen. Ich hätte mir mehr Spannung, mehr "sozusagen" Gemetzel und irgendwie einfach etwas "Größeres" erwartet, was mich atemlos zurücklässt. Wer das Buch liest, weiß sicherlich, was ich damit meine. Natürlich will ich jetzt nicht zu viel verraten.

Doch trotz der kleinen Makel, bin ich natürlich wie immer begeistert von Richelle Meads Werk und unendlich froh, dass ich noch einige Bände der Georgina Kincaid vor mir habe und die Story somit noch nicht so schnell beendet ist. Die Titel der anderen Bände könnt ihr bei Bedarf in meiner Rezension zu "Succubus Blues" nachlesen. Ich jedenfalls bin gespannt, was die Welt der Georgina Kincaid noch alles zu bieten hat und habe so die Befürchtung, dass da noch so einiges auf uns Leser zukommt!

Fazit:
"Succubus on Top" ist für mich ein weiteres Meisterwerk aus der wunderbaren Ideen-Welt der Richelle Mead. Spannung, heftige Gefühlsschwankungen und einige Rätsel sind dem Leser mit diesem zweiten Band garantiert. Für Fantasy- und vor allem Richelle Mead Fans ein purer Genuss, der sich nicht so leicht aus den Händen legen und sofort auch nach dem dritten Band verlangen lässt. Von meiner Seite gibt es daher wieder eine absolute Leseempfehlung und 4,5 Sterne, die aber eindeutig eher auf die 5 zugehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden