Kundenrezensionen

100
4,3 von 5 Sternen
Jäger der Nacht
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:9,95 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-10 von 61 Rezensionen werden angezeigt(5 Sterne)alle Rezensionen anzeigen
32 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. August 2008
Meine Erwartungen an diesen Teil waren sehr hoch, da mir der 1.Teil "Leopardenblut" supergut gefallen hat. Dieser ist auch sehr gut(deshalb die 5*), reicht aber nicht ganz an das Topniveau des Erstlings heran. Das könnte daran liegen, dass jetzt einige Dinge bekannt sind, die im ersten Buch aufregend neu waren. So fragt man sich nicht mehr gespannt wie Faith die Trennung vom Medialnet überleben wird, durch Sascha aus dem 1.Teil weiß man, dass es jetzt das Sternennetz gibt. Und man weiß auch, dass das Programm Silentium nicht so gewaltlos funktioniert, wie der Rat den Medialen weißmachen will. Kleinigkeiten, die etwas die Spannung nehmen. Auch der kriminalistische Anteil ist nicht so fesselnd wie im 1.Teil. Dort waren das Opfer(Brenna) bekannt und man ahnte wer der Täter war, man konnte so besser mitfühlen. Hier sind Opfer und Täter unbekannte Mediale, bei denen man nicht so mitfiebert. Schade fand ich auch, dass, außer Sascha und Lucas, die anderen Gestaltwandler, die man alle im 1.Teil kennengelernt hat, nur kurz auftauchten.

Sehr faszinierend und exotisch hingegen war die Liebesgeschichte zwischen Faith, der V-Medialen ohne Gefühle und die keine Berührungen erträgt, und Vaughn, dem Gestaltwandler Jaguar, der mehr Tier(wilder,gefährlicher) als die anderen Gestaltwandler ist, und aufgrund seiner schlimmen Kindheit Berührungen zum Leben braucht. Außerdem fand ich es sehr interessant, dass die Geschichte um das Medialnet und den Rat, wie ein roter Faden, durch alle Teile, weitergesponnen wird.In diesem Teil gibt es die ersten zögerlichen Ansätze zur Rebellion und ich bin wirklich gespannt, wann(in welchem Teil) Silentium und der Rat zusammenbrechen!

Zum Inhalt:
Faith ist eine V-Mediale(Voraussehen). Diese sind psychisch viel labiler als andere Mediale und leben in traditioneller, zweckmäßiger Isolation. Faith hat plötzlich statt der üblichen geschäftlichen, wirtschaftsbezogenen Voraussagen, Visionen von Dunkelheit, Gewalt und Tod. Diese Visionen drohen, ihre Konditionierung der Gefühllosigkeit zu zerstören. Dies wäre fatal für Faith, da Mediale deren Konditionierung nicht funktioniert, vom Rat einer Art Gehirnwäsche unterzogen werden, die die höheren Funktionen des Gehirns und damit praktisch die Persönlichkeit zerstört.

Ihre einzige Hoffnung ist Sascha, die ihr einzig bekannte Mediale, die außerhalb des kontrollierten Medialnet lebt und bei der sich Faith sicher sein kann, dass sie ihr Geheimnis nicht an den Rat verraten wird.Sascha lebt(seit Teil 1) bei den Dark-River-Leoparden und ist die Frau von Lucas dem Rudelführer. Die Gestaltwandler stehen nicht gerade auf gutem Fuß mit den Medialen, zumal sie jetzt auch noch Sascha vor eventuellen Anschlägen von Seiten des Rats beschützen.

Als Faith versucht, Kontakt aufzunehmen, trifft sie auf Vaughn, einen Jaguar, der zu den DarkRiver-Leoparden gehört. Vaughn und später auch Sascha sind sich sicher, dass Faith nur dann eine Chance hat, die dunklen Visionen zu kontrollieren, wenn sie lernt, Gefühle zuzulassen.Denn vor Silentium,als die V-Medialen noch Gefühle hatten, konnten sie alle Visionen kontrollieren und wurden seltener wahnsinnig, als die V-Medialen jetzt. Doch dem gegenüber steht die durch die ewige Isolation verstärkte brutale Konditionierung. Faiths Sinne können kaum eine einfache Berührung ertragen, geschweige denn die Umwerbung durch einen höchst sinnlichen Jaguar, der auf seine vorbestimmte Gefährtin getroffen ist - ein Jaguar, der Berührung braucht wie die Luft zum Atmen...

Alle Teile (auch die, die es erst noch auf englisch gibt):
1. Leopardenblut (Lucas & Sascha)
2. Jäger der Nacht (Vaughn & Faith)
3. Caressed by Ice (Brenna & Judd)
4. Mine to Possess (Clay & Talin)
5. Hostage to Pleasure (Dorian & Ashaya)
6. noch ohne Titel, aber es geht um Mercy

Wie ich gehört habe wird es auf jeden Fall noch einen über Hawk geben, und ich hoffe sie schreibt auch noch einige mehr ;-)
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. August 2008
einfach super klasse, auch der zweite Teil von Nalini Singh in der Zukunft spielende Geschichte über die Gestaltwandler und den Medialen ist einfach klasse. Gleich von der ersten Seite taucht man wieder in die Zukunft und in die Welt voll mit Gestaltwandlern und Medialen ein und lässt ein nicht mehr los. Wieder findet sich ein solches Paar in zwei starken Hauptcharakteren wieder, mit Faith NightStar einer V-Medialen und Vaughn einen Jagur-Gestaltwandler.

Faith kann die Zukunft sehen, aber seit kurzen nicht nur die geschäftlichen Entwicklungen sondern auch den Tod und zwar denn von ihrer Schwester, als ihr das klar wird, ist es für ihre Schwester schon zu spät und so will sie nun Antworten und diese sucht sie bei Sascha die sich von Medialnet getrennt hat. Denn nur Sie wird sie nicht belügen, als Faith sich auf die Suche nach Sascha macht, trift Sie auf Vaughn und dieser nicht gerade ungefährlicher Gestaltwandler kommt ihr ziemlich nah und bald werden die Schilde die sie aufgebaut hat immer dünner und die Entscheidung über ihre Zukunft kommt unaufhaltsam näher und der Mörder ihr Schwester auch. Nur gemeinsam können Faith und Vaughn es schaffen eine neue Zukunft für sich zu finden.

Diese Serie macht einfach süchtig kaum hat ich das Buch zu ende gelesen, war mein nächster Gedanke wann woll der nächste Teil rauskommt und was dannn alles neues passiert. Ich hoffe das ich nicht zu lange warten muss.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. August 2012
Ich habe Nalini Singh erst vor kurzem für mich entdeckt und die ersten vier Folgen der Reihe gelesen. Jäger der Nacht ist bisher mein persönlicher Favorit. Vaughn ist ein sexy Alphamann und seine Leidenschaft könnte die Mediale Faith in den Wahnsinn treiben. Die Idee hat mir sehr gut gefallen. Die Spannung zwischen den beiden baut sich immer mehr auf und man kann sich sehr gut in die beiden hinein versetzen. Die Liebesszenen sind, wie bei den anderen Büchern von Singh, sehr prickelnd, wenn auch nicht so detailiert, dass man sie ins Erotik Genre einordnen könnte. Gerade die richtige Dosis für eine wirklich mitreißende Lovestory.

Mein Fazit:
Wer spannende Liebesgeschichten mit einer Mischung aus Fantasy und prickelnder Romantik steht, kommt hier voll auf seine Kosten. Ich werde mir sicher auch alle weitere Teile der Reihe kaufen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Inhalt:

Faith Nightstar war gerade mal 3 Jahre, als sie ihr Leben in der Einsamkeit begann. Denn Faith ist eine V-Mediale. Sie sieht Visionen der Zukunft, die der Wirtschaft unendliche Gewinne bringen. Bis jetzt war Faith mit ihrem Leben zufrieden, da sie nichts anderes kannte. Doch etwas verändert sich, sie sieht nicht nur wirtschaftliche, gesteuerte Visionen. Mehr und mehr schleicht sich die Dunkelheit in ihre Träume und sie ist sich sicher, einen geplanten Mord zu sehen. Dann erhält sie die Nachricht, daß ihre kleine Schwester genau so getötet wurde, wie sie es in ihren Träumen gesehen hat. Faith hat Angst, dem Wahnsinn zu verfallen, ein Schicksal, das viele V-Mediale befällt, aber normalerweise nicht in ihrem Alter. Und so versucht sie auf eigene Faust ihr Gefängnis zu verlassen um Kontakt zu Sascha aufzunehmen, die den Ausstieg aus dem medialen Netz geschafft hat. Der erste, auf den sie trifft ist jedoch Vaughn, ein Mitglied des DarkRiver-Leopardenrudels. Vaughn ist wild und ungestüm, mehr Tier als Mensch. Und er, der sich nie an eine Frau binden wollte, fühlt sich so stark zu Faith hingezogen, daß er ihr viel zu nahe kommt. Und Faith wird vor eine Entscheidung gestellt.

Meine Meinung:

Eigentlich war es ja schon klar, daß sich der zweite Teil unweigerlich einem anderen Mitglied des DarkRiver-Rudels zuwenden mußte. Vaughn ist mir im ersten Teil auch gar nicht wirklich aufgefallen, wahrscheinlich weil er mehr ein Einzelgänger ist, als die unmittelbar um Lucas herumlebenden Leoparden. Er kämpft unendlich mit dem Tier in sich und die Autorin versteht es meisterhaft, dies dem Leser näherzubringen. Da Vaughn ein Panther ist, wird das ganze durch die Dunkelheit, die ihn umgibt noch verstärkt.

Faith wurde bislang so abgeschottet von den restlichen Medialen, daß sie ziemlich unbeholfen ist. Noch stärker als Sascha mißtraut sie Berührungen, ja fällt regelrecht in Schockzustände. Ihre Begegnungen mit dem wilden Vaughn sind ein einziges Kraftspiel. Doch man kann sich in dieser Geschichte wieder ebenso verlieren, wie im ersten Teil.

Toll fand ich, wie es die Autorin versteht, auch Sascha und Lucas wieder in die Geschichte hineinzuziehen, so daß man gar nicht das Gefühl hat, sie fehlen. Sie spielen wertvolle Nebenrollen, die einem immer wieder klar machen, wie zusammenhaltend, wie strukturiert das Rudelleben ist.

Immer wieder putzig finde ich auch die Schilderungen über die Jungen des Rudels, über ihre tapsigen Spielereien. Das ist eine tolle Nebengeschichte, die den Band wie schon den ersten abrundet. Aber auch die erotische Seite kommt in diesem Teil wieder nicht zu kurz.

Fazit: Wem der erste Teil gefallen hat, dem wird auch dieser zweite Teil gefallen, den ich wieder nur absolut empfehlen kann.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Dieser zweite Teil der Gestaltswandler-Serie ist sogar noch besser geworden, als der erste Teil. Sehr viel Spannung, Action und pure knisternde Erotik. Wer schon den ersten Teil gelesen hat, weiß um was es sich hier handelt. Aber auch für Erstleser geeignet, denn es wir ausreichend erklärt somit man sich schnell zurecht findet. Die Gestaltswandler, welche sich in Tiere verwandeln können. Deren gemeinsames Leben im Rudel in der Gemeinschaft und Familie stattfindet und wo das Berühren und Fühlen zur Selbstverständlichkeit gehört. Und dann gibt es noch die Medialen, welche über Generationen das Fühlen und Träumen abtreaniert wurde, aus diesem Grund werden sie auch als gefühlskalte Wesen gehalten.
In diesem Buch dreht sich die Geschichte um Faith, einer jungen hübschen Frau aus dem Volk der Medialen, welche eine V-Mediale ist. Sie lebt schon seit ihrem 3.Lebensjahr isoliert und ihre einzige Aufgabe ist Visionen zu haben, um damit der Profit des Medialen-Clans erhöht wird.
Leider leidet sie seit kurzem unter Alpträumen. Damit niemand dies merkt, versucht sie Kontakt zu Sascha Duncan (Teil 1, ebenfalls eine ehemalige Mediale, welche ihre große Liebe bei den Gestaltswandler gefunden hat)aufzunehmen. Dort lernt sie den Einzelgänger Vaughn D Angelo kennen. Dieser ist ein Gestaltswandler, gehört aber zur Rasse des Jaguars. Lebt aber schon eine Weile bei den Leoparden. Einzelgänger, weil er trotzallem zwar im Rudel aufgenommen wurde, aber sich immer alleine fühlt.
Nalini Singh ist es sehr gut gelungen die Gefühle und Gedanken beider Rassen in Worten umzuwandeln. Vaughn ist von dieser Medialen faziniert, erkennt er doch Parallelen zu seinem einsamen Leben. Sie spürt Gefahr, wenn Vaughn in ihrer Nähe ist, aber er läßt nicht locker, bis sie irgendwann immun gegen seine Annäherungen ist. Somit beginnt allmählich eine super romantische Liebesgeschichte. Aber irgendwo lauert Gefahr. Gibt es doch einen Mörder, welcher gefunden werden muß..
Ein absolut toller Roman. Totale Romantik gepaart mit actiongeladenden Fantasiegestalten. Wer schon von Vampirromanen begeistert ist wird diese Richtung ebenso lieben lernen.
Diesen Roman kann ich jedem empfehlen. Es wäre aber auch nicht schlecht, den ersten Teil zu lesen. Danach gibt es den dritten Teil.

Teil 1 Leopardenblut Leopardenblut
Teil 2 Jäger der Nacht Jäger der Nacht
Teil 3 Eisige Umarmung Eisige Umarmung
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. November 2008
Faith, eine junge V-Mediale, verspürt große Unruhe und Angst. Immer öfter hat sie Visionen die sie in Angst und Schrecken versetzten. Die Visionen werden außerdem immer realistischer und Faith hat das Gefühl, immer mehr in ihre Ängste hinein gezogen zu werden.
Groß ist auch die Angst, dass die Mitglieder des NightStar- Clans, herausfinden was sich in Faiths Kopf abspielt, denn sie würde als Wahnsinnige gelten und fortan ein noch tristeres Leben führen.
Auf der Suche nach Antworten begegnet sie dem Gestaltenwandler Vaughn, der sie zu Sascha, einer Medialen die der Überwachung des Medialnets entkommen konnte, bringt.
Immer klarer wird die Lösung all ihrer Probleme, doch bis Faith ein normales Leben führen kann, wartet ein steiniger Weg aus Zweifeln und der Suche nach sich selbst auf Faith.

Jäger der Nacht" ist eine fantastische Fortsetzung von Leopardenblut" und hat mich in keiner Weise enttäuscht.
Mit der Welt von Medialen und Gestaltenwandlern schon vertraut, konnte ich mich sofort in die Geschichte hineinfinden und erlebte wundervolle Lesestunden mit Faith und Vaughn.
Vaughn ist ein Held, der es wahrlich nicht einfach im Leben hatte, vor seinen Augen verhungerte seine Schwester. Von Selbstzweifeln gequält hat er einen übernatürlich großen Beschützerinstikt entwickelt und ist zunächst sehr skeptisch gegenüber den Gefühlen die er zu Faith verspürt. Er ist genau so, wie ich einen Held liebe: Geheimnisvoll, mit Ecken und Kanten, beschützend und dominant, liebevoll und etwas gefährlich.
Faith war mir auch sehr schnell sympathisch, ihre Angst und ihre Zweifel, ob es wirklich eine so gute Idee ist ihre bekannte Welt zu verlassen, wurden von der Autorin überzeugend dargestellt und waren nachvollziehbar. Ihre eher ruhigere Art passt hervorragend zu der ungestümen Art von Vaughn.
Schön war auch, dass die Helden aus Teil 1 der Reihe, Sascha und Lucas, eine große Rolle in dieser Fortsetzung bekamen. Es ist immer wieder erfreulich, wenn man etwas über die weitere Entwicklung lieb gewonnener Charaktere erfährt. Ein großes Lob an die Autorin, dass sie Sascha und Lucas nicht nur am Rande erwähnte, sondern den Leser mit neuen Einblicken verwöhnt.

Insgesamt ein rundum schönes Buch, welches mich mit einem Lächeln auf dem Gesicht zurücklässt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Februar 2013
Ich schäme mich förmlich, dass ich erst jetzt zum Lesen des zweiten Teils dieser tollen Gestaltwandler Reihe von Nalini Singh gekommen bin. Band 1 "Leopardenblut" habe ich vor 5 Monaten gelesen und war begeistert. Mittlerweile habe ich natürlich wieder alles über den Inhalt vergessen und war vollkommen hoffnungslos aufgeschmissen, weil ich nicht wusste was V, M, TK, E, usw - Mediale sind. Aber trotz meiner Gedächtnislücke kommt man während des Lesens schnell wieder rein und vieles erklärt sich dann von selbst, denn die liebe Nalini erklärt unbekannte Begriffe in einem Nebensatz.

"Jäger der Nacht" ist eine mehr als gelungene Fortsetzung von "Leopardenblut" und konnte mich obwohl ich mich kaum noch an den ersten Band erinnern konnte schnell wieder in Nalini Singhs Lesewelt einfinden. Nalini Singhs Schreibstil ist anspruchsvoller als der von anderen Fantasyautorinnen. Trotzdem lassen sich ihre Bücher angenehm und entspannend lesen. Ihre entwickelte Welt wirkt sehr komplex, teilweise könnte der Leser annehmen, dass es eine solche Welt wirklich geben könnte. Mit viel Liebe ins Detail und konkreten Begriffserklärungen schafft Nalini es diese Welt real wirken zu lassen, als hätte sie sich einfach nur gut informiert. Die Autorin ist wirklich eine Schreibkünstlerin, denn sie hat es geschafft, dass die Gefühle beider Rassen für den Leser greifbar sind. Ich konnte mich von der ersten Seite in die Charaktere einfühlen.

"Willst du reden?"
"Fast so verlockend wie eine Hirn-OP." (Zitat, S.224)

An Nalini Singhs Reihe liebe ich einfach das Widersehen mit alten Charakteren. Obwohl "Jäger der Nacht" ganz andere Protagonisten hat, haben auch Sascha und Lucas aus dem ersten Band ihren Auftritt. Den Leser erwartet eine Liebesgeschichte der besonderen Art mit viel Spannung und tollen Überraschungen. Die Autorin schreibt keinesfalls vorhersehbar, ich war mehrfach überrascht von der Richtung, welche die Handlung eingeschlagen hat.

Den Gestaltwandler Vaughn D’Angelo kennt der Leser bereits aus dem ersten Band. Mir ist dieser besonders in Erinnerung geblieben, da er der einzige Jaguar unter Leoparden ist. Er ist verschlossen, zeigt kaum Gefühle und hatte es in der Vergangenheit alles andere als einfach. Da läuft ihm die hübsche V-Mediale Faith NightStar gerade richtig in die Arme, denn sein Kätzchen möchte spielen. Die beiden sind absolut verschieden, aber Gegensätze ziehen sich ja bekanntlich an. Faith ist eine gefühlslose Mediale, die seit ihrem dritten Lebensjahr in Isolation lebt und nie berührt wurde. Daran sieht Vaughn natürlich eine Herausforderung und lehrt seiner Auserwählten Gefühle zu zeigen. Damit verändern sich beide, denn auch dem Jaguar viel er bisher schwer seine Gefühle offen zu zeigen. Dem Leser macht es ungemein Spaß die Liebesgeschichte der beiden zu verfolgen, denn Faith ist wirklich eine harte Nuss, sie lässt sich von ihrem Kätzchen nichts gefallen, ist Charakterstark und hat ihren eigenen Kopf. Das macht das Spiel natürlich noch viel interessanter.

Nalini Singh zaubert ein wunderschönes Happy End. Auch hier hält sie eine überraschende Wendung bereit, die den Leser mit vielen offenen Fragen zurück lässt. Ich bin wirklich sehr gespannt, was mich im dritten Band dieser grandiosen Reihe erwartet. Und welche Charaktere in diesem ihr glückliches Ende feiern dürfen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Dezember 2012
.:Empfehlung:.

Frau Singh ist eine sehr erstaunliche Autorin, sie hat eine völlig eigene Welt geschaffen mit so realen Verbindungen zu Unserer das ich sehr fasziniert bin. In vielerlei Hinsicht bin ich der Meinung das man mit diesem Buch daran erinnert werden sollte was wichtig ist, denn das vergessen nicht nur die Medialen oft.

Es ist schön eine weitere Geschichte einer Medialen und ihres Leoparden zu erleben, es geht um die junge Faith NightStar, sie ist eine V-Mediale sie hat Visionen, durch Silentium so getrimmt das diese sich auf die Geschäftswelt beziehen und sie für Diese von unschätzbarem Wert ist.

Es ist einfach herrlich in diese so verblüffend andere Welt ein zu tauchen und noch viel mehr dies Alles in ihr zu erleben, vielen Dank für ihre kreative Arbeit Frau Singh.

.:Fazit:.

[Vorsicht Spoiler!] Faith NightStar ist für ihren Clan unentbehrlich, sie ist eine V-Mediale die nahe zu 100 % Vorhersagen in der Geschäftswelt machen kann. Doch sie spürt eine Veränderung in sich, mit Dieser auch ihre Visionen. Sie sieht plötzlich nicht mehr nur Geschäftszahlen sondern auch etwas viel Dunkleres. Doch als V-Mediale wird sie streng bewacht, fast alles was sie tut wird auf gezeichnet um auch keine Vision zu verpassen.

Vaughn D`Angelo, ein WächterLeopard der DarkRiver Leoparden entdeckt das abgeschiedene Haus das gut bewacht wird in dem Faith lebt und wird sehr neugierig. Er nimmt sich vor das Ganze später genauer in Augenschein zu nehmen.

Faith erfährt von ihrem Vater das ihre Schwester ermordet wird, sie wird erwürgt, dies ist genau DAS was sie immer in ihren dunklen Visionen zu sehen bekamt und sie fühlt sich schuldig für ihre ganze Art als V-Mediale nichts unternommen zu haben um ihre Schwester zu retten. So macht sie sich auf den Weg in das Gebiet der DarkRiver Leoparden um mit Sascha zu sprechen, sie ist die Einzige die ihre Fragen beantworten kann ohne das sie direkt weg gesperrt wird.

Auf dem Weg dorthin findet sie Vaughn, sie ist gleichermaßen fasziniert und erschreckt von diesem schönen Leoparden und dem erotischen Mann. Er bringt sie zu Sascha und bleibt auch die Nacht bei ihr, denn Faith muss über das was sie von Sascha erfahren hat nachdenken. So kommen sich Vaughn und Faith immer näher denn Ersterer will nicht zu lassen das seine Mediale wieder in ein tristes und kaltes Dasein zurück kehrt. Er hat sie als seine Gefährtin aus erkoren und wird den Teufel tun sie wieder gehen zu lassen.

Diese Szenen habe ich wirklich unglaublich genossen, es ist so viel Witz und Charme darin das ich wirklich oft lachen oder breit grinsen musste, es war mir so eine große Freude.

Faith, zurück zu Hause, möchte mehr über ihre Welt kennen lernen da sie sehr abgeschieden gelebt hat weiß sie nicht besonders viel über ihre eigene Rasse. Dabei bekommt sie auch Besuch von zwei Ratsmitgliedern die wir schon sehr gut aus dem ersten Band kennen, denn Faith ist eine neue Kandidatin. Doch ihr Vater rät ihr schlussendlich davon ab, er sagt, er möchte nicht das sie stirbt denn ihr Gegenspieler habe bereits geplant sie zu ermorden. Faith willigt ein das Angebot aus zu schlagen, wohl wissend das sie bald schon dem Medialnetz den Rücken kehren wird.

Zusammen mit Vaughn und dem Rest des Rudels will sie den Mörder ihrer Schwester und zukünftiger Frauen verhindern. Ihre Visionen sind nun immer deutlicher da sie diese nun mit Hilfe von Vaughns Stärke zulässt. Mit Hilfe der Medialen aus dem SnowDancer Rudel schaffen sie es auch zumindest das ausführende Organ zur Strecke zu bringen, doch das Dunkle das Faith gesehen hat schein damit nicht aus der Welt, doch erst mal haben sie dem Ganzen Einhalt geboten.

Faith trennt sich vom Medialnetz und wird Teil des Sternennetzes dem Sascha zugehört und durch die Blutschwüre und deren Partner gestärkt wird. Sie ist überrascht das sie plötzlich Besuch vom NetKopf aus dem MedialNetz bekommt, mit diesem hatte sie sich angefreundet und begonnen ihn kennen zu lernen, so fand sie heraus das dieser ein eigenständiges Wesen zu sein scheint.

Natürlich ist Faith's Verschwinden aus dem Medialnetz nicht unerkannt geblieben denn immerhin ist sie sehr wertvoll und war Kandidatin des Rates. Man versucht sie wieder ein zu fangen und Vaughn zu töten doch dieser kann den Spieß umdrehen und muss nun im Beisein seiner Frau die Soldaten umbringen. Nun kommt von unerwarteter Seite Hilfe, denn Faith's Vater meldet sich um ihr an zu bieten weiterhin als Selbstständige für das NightStar Unternehmen zu arbeiten, so kann der Rat nichts gegen sie unternehmen. Faith ist erst enttäuscht das sie ihrem Vater trotz allem nicht mehr Wert ist als das Geld das sie einbringt, doch Vaughn riecht, dass er nicht ist wie die anderen skrupellosen Medialen. Dies macht Faith Hoffnung und stimmt zu, auch weil sie hofft so noch mehr zu erfahren und vielleicht in Dinge eingeweiht zu werden da nun keine Gefahr mehr besteht das sie diese aus versehen durch das Medialnetz preis geben könnte.

So Vieles ist in diesem Band passiert und es war die ganze Zeit durchweg spannend, erotisch, lustig und aufregend, manchmal auch sehr traurig. Es ist wirklich Glück, oder Schicksal? ^^ das ich über diese Reihe stolpern und dran kleben geblieben bin. Es sollten sowohl weibliche als auch männliche Leser und Hörer auf ihre Kosten kommen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. März 2012
Was wäre wenn Ihr die Zukunft vorraussehen könntet. Wenn Ihr derjenige wärt der Alles sehen kann. Jede Kursschwankung an der Börse...ob eine Geschäftsidee Erfolg haben wird oder nicht. Ihr wärt Milliarden wert. Was würde aber passieren ,wenn Ihr das nicht mehr wollt ? Wenn Ihr Eure Fähigkeiten nicht mehr fürs Geschäftliche einsetzen wollt? Ihr wärt Gejagte....Denn eins ist klar....Die Mächtigen....Die, die immer mehr Geld machen wollen....Sie würden Euch nicht einfach gehen lassen. Sie würden Euch jagen.

Faith Nightstar ist eine der mächtigsten V- Mediale aller Zeiten. Jede ihrer Zukunftsvisionen ist eingetroffen. Sie ist Milliarden wert. Unbezahlbar für ihren Clan . Abgeschieden und völlig isoliert, lebt sie ein einsames Leben. Ihr einziger Lebensinhalt sind ihre Geschäftsvorhersagen. Als sie von Dunklen , grausamen Ahnungen verfolgt wird, kann sie sich an niemanden wenden. Denn das Faith Angst hat, Todesangst, darf niemand wissen. Denn Mediale haben keine Angst. Mediale fühlen nichts.Jeder der gegen Silentium verstößt, wird unweigerlich in die Rehabilitation geschickt.
Faith hat nur eine Wahl....sie muß jemand finden der ihr helfen kann. Und sie kennt nur einen einzigen Weg. Sie muß irgendwie Sascha Duncan finden. Die einzige Mediale, die es je geschafft hat Silentium zu brechen und doch zu überleben. Auf ihrer Suche nach Sascha begegnet sie Vaughn D`Angelo. Doch wird ihr der Gestaltwandler helfen? Oder wird er ihr den Tod bringen.? Faith kann zum Ersten Mal nicht vorhersehen, wohin sie ihr Weg führen wird.

Ich war von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt und es macht einfach Spaß diese Reihe zu lesen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. März 2010
Faith NightStar wird in einem kleinen Labor auf Ihre Höchstleistung getrimmt. Als V-Mediale kann sie in die Zukunft sehen und wird von den Konzernen der Medialen "verbraucht" um gute Investitionen und Firmenübernahmen vorauszusehen.

Als sie dann auf den Einzelgänger Vaughn trifft, treiben sie ihre plötzlich auftauchenden Gefühle fast an den Rand des Wahnsinns. Eine spektakuläre Rettungsaktion nimmt ihren Lauf.

Vaughn, der sich in einen Jaguar verwandelt gilt als Einzelgänger. Er gehört zu den Dark River Leoparden und seine Loylität und seine kämpferischen Fähigkeiten werden im Rudel hoch geschätzt. Auch wenn dieser Mann nach aussen ganz und gar keine Schmusekatze ist, so weiß man doch, wenn er sich was in den Kopf gesetzt hat bekommt er es auch. Mit viel Einfühlungsvermögen was er nach aussen natürlich nicht so zugeben würde. *Was für ein Mann*

Ich kann mich nicht entscheiden welches Buch aus der Reihe das beste ist, alle sind so auf ihre Weise spannend und faszinierend.
Bei einem bin ich mir sicher, man muss es gelesen haben.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Leopardenblut
Leopardenblut von Nalini Singh (Taschenbuch - 14. Mai 2008)
EUR 9,95

Eisige Umarmung
Eisige Umarmung von Nalini Singh (Taschenbuch - 9. März 2009)
EUR 9,95

Im Feuer der Nacht
Im Feuer der Nacht von Nalini Singh (Taschenbuch - 5. Oktober 2009)
EUR 9,95