Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pflichtkauf für alle Freunde humorvoller Fantasy, 29. Dezember 2008
Von 
David Eggerschwiler (Switzerland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Die große Erzferkelprophezeiung: Das abartige Artefakt (Taschenbuch)
Nach dem Sieg über den Überzwerg gönnt sich der Schicksalszwerg eine wohlverdiente Pause. Doch die Änderungen welche der Kampf gegen den Überzwerg mit sich gebracht haben schlimmere Auswirkungen als erwartet. Das verstummen des Orakels führt dazu, dass der grosse Verwalter vermehrt die Geschicke der Zwerge selbst in die Hand nimmt und die freiwillige Felswehr sorgt mehr schlecht als Recht für Ordnung in den Gängen. Als sich die Götter dann wieder zu Wort melden, beim grossen Verwalter in Form von Bierschaum und beim Hohepriester in Form eines Steines, muss der Schicksalszwerg erneut ausrücken um den definitiven Untergang der Zwergenheit abzuwenden.

Eine gelungene Fortsetzung welche die im ersten Band aufgebaute Mythologie der Zwerge geschickt in gewohnt lockeren und amüsanten Fussnoten ergänzt. Die Geschichte selbst bietet Spannung bis zum Schluss und ist gespickt mit gewitzten Wortgefechten und witzigen Szenen. Ein Muss für jeden Zwergen-Freund, wobei die vorherige Lektüre des ersten Bandes empfehlenswert ist um den ganzen Umfang der Geschichte zu geniessen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein erzferkeliges Lesevergnügen!, 4. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Die große Erzferkelprophezeiung: Das abartige Artefakt (Taschenbuch)
Da man ja gemeinhin davon ausgehen kann, dass der zweite Teil einer Trilogie meist der Schwächste ist - nicht nur bei Hollywood-Krachern, sondern zumeist auch in den Gefilden der Literatur - war ich versucht, meine Vorfreude auf den zweiten Band der Erzferkelprophezeiung etwas zu dämpfen. Wie sollte es dem Autor auch gelingen, den fulminanten ersten Teil zu toppen?
Völlig unbegründet, diese Sorgen: Herr von Aster zeigt sich mit "Das abartige Artefakt" von seiner allerbesten Seite! Die dem aufmerksamen Leser ans Herz gewachsenen Figuren des ersten Teils stehen wieder einmal vor der Herausforderung, das Zwergenreich zu retten, droht doch das Ende von jedem, allem und dem Rest! Doch keine Herausforderung ist zu groß für den Schicksalszwerg, der ewige Schmied hat auch noch ein Wörtchen mitzureden und auf die uralte Frage, wer denn wohl den Bewacher bewacht, wird nebenbei auch noch eine Antwort gefunden.
Der mitreißende und vielschichtige Handlungsverlauf wird versüßt von der liebevollen Ausarbeitung der großartigen Charaktere, die der Leser selbst dann noch liebgewinnt, wenn er sie eigentlich nicht leiden kann - wer außer Herrn von Aster wäre denn noch imstande, einem knuffeligen Auftragsmörder Leben einzuhauchen? Große Unterhaltung mit hohem Suchtfaktor - nicht zu lesen beginnen, wenn noch Termine anstehen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Von Dünnbärten und Kieselkaspern, 16. August 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die große Erzferkelprophezeiung: Das abartige Artefakt (Taschenbuch)
Das Abartige Artefakt..

Nachdem der Schicksalszwerg im ersten Teil über den Neuen Stahl triumphiert hatte, habe ich nicht gedacht, dass es mit den gleichen Charakteren eine Fortsetzung geben wird, denn schließlich ist der Sieg über den "Meister im Dunkeln" nicht spurlos am Schicksalszwerg vorbeigegangen und ein neuer Schicksalszwerg wäre sicher schnell zusammenprophezeit...

Doch die Worte des Großen Erzferkels sind noch nicht abgewendet, wie ein sprechender Stein dem zugedröhnten Allerüberhöchsten, dem Anderen unter den Einen und dem Einen unter den Anderen (und wie seine ganzen Titel heißen...) erzählt. Der Große Verwalter dagegen wird paranoid und ist somit nicht zu gebrauchen, also bleibt dem Allerüberhöchsten nichts anderes übrig, als erneut den Schicksalszwerg zu rekrutieren und im Schatten der Latrinen den Willen der Götter zu erfüllen. Doch jeder Kampf erfordert Opfer und der Schicksalszwerg muss wieder mit großen Verlusten rechnen...

Der zweite Teil ist ähnlich wie der Erste: voller skuriler Charaktere, ominösen zwergischen Redewendungen, saftigen Flüchen und Beleidigungen sowie jeder Menge Bier (sowohl mit als auch ohne Schaum).
Wie schon der Auftakt der Trilogie ist das Buch gut geschrieben und witzig, aber für die 5 Punkte-Bewertung reicht es (leider) immer noch nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Schicksalszwerg muss nochmal ran..., 20. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Die große Erzferkelprophezeiung: Das abartige Artefakt (Taschenbuch)
Und auch diesmal muss der Schicksalszwerg das Eherne Imperium vor dem Untergang bewahren! Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt! Ein Bierzwist jagt den nächsten und der große Verwalter gründet einen Geheimdienst nach dem Anderen... Es geht drunter und drüber im Ehernen Imperium. Mit dabei sind natürlich auch "alte Bekannte" aus dem 1. Teil der Erzferkelprophezeiung, denn was wäre der Schicksalszwerg ohne sie?
Fakt ist: Das Buch ist ein absolutes Muss! Aus meiner Sicht noch besser als der 1. Teil "Zwerg und Überzwerg". An diesen Büchern führt kein Weg vorbei, man lacht und weint mit den Zwergen und ich erfreue mich immer wieder an ihrer sympatischen Ausdrucksweise ;-)
Man spürt in jeder Zeile die Liebe zum Detail mit der Christian von Aster seine Werke verfasst! Weiter so! Ich bin höllisch gespannt auf Teil 3 der großen Erzferkelprophezeiung und verbleibe mit einem dreifachen Axt und Hammerfäule!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Tolles Buch, 17. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die große Erzferkelprophezeiung: Das abartige Artefakt (Taschenbuch)
Tolles Buch

Für mich ein prima Kauf, alle meine Erwartungen wurden erfüllt.
Ich werde diesen Kauf jederzeit weiterempfehlen, keine Punkte die Anlass zur Kritik geben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Reinheitzgebot, 10. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Die große Erzferkelprophezeiung: Das abartige Artefakt (Taschenbuch)
Wie zum Kuckuck soll man eine Parodie parodieren?

Dochdoch, was Heitz vorgelegt hat, schrammt schon stark
an einer Selbstparodie vorbei. Insofern hätte von Aster
schon die Axt im Walde rausholen müssen und den Verstärker
auf 11 aufdrehen, um mithalten zu können. Da versagt er
aber komplett. Es bleibt alles im Rahmen der Fantasy. Würde
ich mit Hilfe einer Zeitmaschine alles Zwergmaterial
nach Tolkien auslöschen, so würde niemand diesen Roman
übermäßig überzwerch finden. Humorvoll, schon, Erzferkel,
na dann züchten sie halt Erzferkel. Lokalkolorit.

Vergessen wir also mal die Parodieparodie komplett und
beurteilen nur nach Fantasykriterien. Da schneidet der
Roman gaaaar nicht übel ab. Humor und Lokalkolorit,
stellenweise bissige Politik (aber natürlich kein
Vergleich zu Alexander Lohmann), dunkle Prophezeiungen,
fiese Götter, schurkische Schurken und ab-so-lut kein
Sex, was endlich mal ne positive Abwechslung ist :-)

Die **** sind ziemlich schwache, aber was solls, Band 3
wartet schon aufs Gelesenwerden. Besser, der Autor läßt
es nochmal richtig rumsen im Stollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen kauzige Charakter-Zwerge, 3. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die große Erzferkelprophezeiung: Das abartige Artefakt (Taschenbuch)
Eine schillernd faszierende Abenteuerreise mit rustikalen Zwergentypen zwischen abergläubischer Hingabe, schrulliger Kauzigkeit und einem ambivalenten Verhältnis zwischen handfesten Argumenten einerseits und sozialen Regeln - die Gewalt verbieten - andererseits.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grossartig! Besser als Teil 1, 20. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Die große Erzferkelprophezeiung: Das abartige Artefakt (Taschenbuch)
Wem Teil 1 gefallen hat, der dürfte "Das abartige Artefakt" lieben.
Während ich den ersten Teil etwas monoton und vorhersehbar fand, gibt es im zweiten Teil der grossen Erzferkelprophezeiung viele unvorhergesehen Wendungen und eine äusserst spannende und natürlich wieder sehr unterhaltsame Geschichte.
Die Story ist wesentlich origineller, denn am Anfang ist kein klarer Protagonist erkennbar, es finden stattdessen mehrere Handlungsstränge statt. Die neu eingeführten Charaktere, wie Glimmboldt oder der Zwergendieb Nattergriff, besitzen mehr Tiefe und sind generell greifbarer als zum Beispiel der "Meister im Dunkeln" aus dem ersten Teil.
Der Humor ist in etwa der Selbe, was aber keinesfalls etwas Schlechtes bedeuten soll.

Unter dem Strich finde ich die Fortsetzung der Zwergen Trilogie um Längen besser als ihren Auftakt und würde sie deshalb mit gutem Gewissen jedem Fantasy-Liebhaber wärmstens empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die große Erzferkelprophezeiung: Das abartige Artefakt
Die große Erzferkelprophezeiung: Das abartige Artefakt von Christian von Aster (Taschenbuch - 6. Oktober 2008)
EUR 9,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen