Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der zweite Roman im Serien-Schutzmäntelchen, 8. Oktober 2008
Von 
LucyWeston (Deekelsen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Blood Ties 2: Blutspur (Broschiert)
Zugegeben, ich bin ja auch erst durch die TV-Serie (ab 26.10.2008 bei RTL II) wirklich auf Tanya Huff aufmerksam geworden. Und habe mich gleich darauf geärgert, ihre Bücher nicht viel früher gelesen zu haben.

Das erste beschnuppern von Vickie und Henry haben wir hinter uns gebracht; Mike hat auch zur Genüge seine Meinung kundgetan - jetzt geht's ans Eingemachte:

Im zweiten Band geht's um eine Familie von Werwölfen, die von einem Sniper bedroht werden. Vicki und Henry arbeiten sozusagen in Wechselschicht, um den Fall zu lösen und die Wölfe zu schützen. Doch auch Mike wird in den Fall hineingezogen und muß nach und nach seinen Blick auf die Welt ein wenig anpassen.

Der erste Band ist gut, aber der zweite stellt direkt schon einen ersten Höhepunkt in der Serie dar. Diese Werwölfe, wie Tanya Huff sie sich ausgedacht hat, gefallen mir ausgesprochen gut.

Interessant, spannend, sexy, gelegentlich ein bißchen romantisch - eine sehr gelungene Mischung. Glatte Empfehlung!

P.S. Die Serie ist übrigens auch recht sehenswert - aber die Bücher vermitteln erheblich mehr Tiefe!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Victoria Nelson / Band 02, 1. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Blood Ties 2: Blutspur (Broschiert)
Eine spannende Geschichte, eine Frau zwischen zwei Männern, einer Mensch und ehemaliger Liebhaber und Partner, der andere Vampir mit 450jähriger Erfahrung. Die Krimihandlung überwiegt in diesem Buch, die Liebesgeschichte, will man sie denn so nennen, ist nebensächlich. Und obwohl ich bekennende Liebesromanleserin bin, hat mir dieser zweite Band der Victoria-Nelson-Reihe gut gefallen. Tanya Huffs Schreibstil ist wundervoll, wenn auch manchmal etwas holperig zu lesen. Die Spannung zwischen Vicki, Henry und Mike macht den zusätzlichen Reiz aus. Eine Frau, die sich zwischen Mensch und Vampir entscheiden kann, aber irgendwie die Entscheidung vor sich her schiebt. Ein Vampir, der nicht monogam leben kann und will. Ein ehemaliger Liebhaber, der seine Gefühle für Vicki nicht benennen kann, aber dennoch furchtbar eifersüchtig auf Vickis Beziehung zu Henry ist. Die Jagd nach dem Werwolfjäger ist mitreißend und intensiv. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Gegenwart, Toronto / Kanada. Privatdetektivin Victoria Nelson kennt Henry Fitzroy, den Autor historischer Liebesromane und seines Zeichens Vampir, nun schon seit einigen Monaten. Ihre Weltsicht hat sich durch ihn verändert, ist sie doch nun eher bereit, das ungewöhnliche und paranormale zu akzeptieren. Trotzdem ist sie zunächst ziemlich überrascht, als Henry ihr eine Familie von Werwölfen vorstellt, die außerhalb von Toronto eine Schafzucht betreiben. Die Heerkens brauchen Vickis Hilfe, denn bereits zwei Mitglieder ihrer Familie wurden Opfer eines Heckenschützen und aus verständlichen Gründen können sie sich nicht an die Polizei wenden.So wechseln Vicki und Henry ihr gewohntes Stadtleben gegen die ländliche Idylle einer Schaffarm. Die junge Privatdetektivin ermittelt und gerät dadurch schnell in das Visier des Todesschützen und Werwolfjägers.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Der Vampir, der Werwolf und der Polizist, 28. Juni 2011
Von 
callisto (Freiburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Blood Ties 2: Blutspur (Broschiert)
Toronto, August 1991. Es ist heiß und schwül als Henry, der uneheliche Sohn Heinrich VIII, und seines Zeichens Vampir, einen neuen Auftrag für Vicky hat: Zwei Freunde von ihm wurden erschossen.
Dass es sich bei Henrys Freunden nicht um normale Menschen handeln kann ist Vicky schon klar, aber es erstaunt sie doch, als der niedliche kuschlige Hund sich plötzlich in einen jungen Mann verwandelt. Henrys Freunde sind Werwölfe! Irgendjemand ist jedoch nicht damit einverstanden, dass Werwölfe mit ihm dieselbe Luft atmen und erschießt sie des Nachts in ihrer Wolfform mit einem Kopfschuss. Eine Klage ist unmöglich, denn wer wird schon eine Untersuchung wegen zwei erschossener Wolfshunde auf dem platten Land initiieren. Die Einzige Möglichkeit für die Werwölfe Gerechtigkeit zu bekommen ist, den Täter selber ausfindig zu machen.

Dieser Roman ist ein normaler Krimi, mit ein wenig Werwolf. Eigentlich handelt es sich um eine normale, leicht erschwerte Mordermittlung. Erschwert in dem Sinne, als dass man nicht herumgehen kann und fragen kann, wer auf Wölfe mit Silberkugeln schießt. So ermittelt Vicky offiziell im Falle einer Erschießung von Hofhunden und stapft durch die Wälder, sichert Spuren und redet mit den Nachbarn, also normale, solide Polizeiarbeit.
Erschwert wir das Ganze durch ihren Ex-Partner, den Polizisten Celucci, mit dem Vicky mehr als Freundschaft verbindet, so wie mit Henry. Celucci ist eifersüchtig und beginnt zu ermitteln, wer dieser Henry Fitzroy ist und entdeckt einige auffällige Lücken in dessen Lebenslauf, die ihn zu einem klaren Schluss kommen lassen.
Besonders wird dieser Urban Fantasy Krimi letztendlich durch die Darstellung der Werwölfe. Tanya Huffs Werwölfe können sich immer verwandeln, wann sie wollen, solange sie keine Kleidung tragen. Daher laufen die Werwölfe auch in ihrer menschlichen Form meist nackt herum und haben für den Notfall überall Kleidung herumliegen. Sie essen sowohl wie Menschen, gehen aber auch gerne mal auf Frosch oder Rattenjagt in Wolfform und so ermahnt die Mutter den kleinen Werwolf schon mal nicht zu viele Frösche zu essen, es gäbe noch Abendessen. Die Familie ist aufgebaut wie ein Rudel und hat doch auch teils normale menschliche Familienstruktur. Der Vater ist der Alpha Wolf, er verteidigt seine Familie, und Henry muss sehr aufpassen, dass er nicht zu dominant wird, weil er so gar keine Lust hat, das Rudel zu führen. Celucci weiß jedoch nicht, dass es sich bei Vickys Auftraggebern nicht um normale Menschen handelt und verhält sich daher wie ein normaler Cop, und fordert damit nicht nur Henry heraus.

Eine wirklich gelungene Mischung aus sympathischen, fast normalen Werwölfen mit einem ganz normalen Kriminalfall, der sauber ermittelt wird. Die Ermittlungen jedoch haben zwischendurch durchaus ihre Längen, vor allem 1991 als es weder Handys noch Internet gab und man sehr, sehr lange Enzyklopädien wälzte.

Blutzoll
Blutspur
Blutlinien
Blutpakt
Blutschuld
Blutbank
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Es geht spannend weiter!, 14. April 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blood Ties 2: Blutspur (Broschiert)
Henry bittet Vicki seinen Freunden, den Heerkens, zu helfen. Zwei Mitglieder dieser Familie wurden bereits getötet - mit Silberkugeln. Denn die Heerkens sind Werwölfe und anscheinend hat jemand ihr Geheimnis entdeckt. Vicki erklärt sich bereit, Ermittlungen aufzunehmen, allerdings muss sie dafür die Stadt verlassen, da die Heerkens als Schafzüchter auf dem Land leben. Henry begleitet Vicki und sagt ihr seine Unterstützung zu. Während die Beiden dem Mörder auf der Spur sind, versucht Celluci mehr über Henry herauszufinden. Bald überstürzen sich die Ereignisse...

Dieser Band steht dem ersten Buch in nichts nach. Wieder eine spannende Geschichte im gewohnten Stil, in der sich Henry und Vicki näherkommen und Celluci seine Eifersucht entdeckt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen anders als die Serie, 22. April 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Blood Ties 2: Blutspur (Broschiert)
Das Buch ist gut, das kann man nicht anders sagen, spannende Geschichte, Werwölfe mit allem drum und dran, spannender Lösungsweg und das Ganze auch noch ohne Schnörkel. Wirklich gut!
Mir ganz persönlich fehlt aber das, was die Serie in meinen Augen so sehenswert machte, das Knistern zwischen Vicki und Henry, das kam schlichtweg zu kurz. Die Beziehung zwischen Žden beiden ist etwas ganz besonderes, und darauf wurde gar nicht eingegangen, oder viel zu wenig. Alles in allem aber ein absolut lesenswertes Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Blood Ties 2: Blutspur
Blood Ties 2: Blutspur von Tanya Huff (Broschiert - 15. Oktober 2008)
Gebraucht & neu ab: EUR 5,45
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen