Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen9
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. März 2012
Sie wissen, dass Wein nicht "gemacht" wird, sondern ein Naturprodukt ist?
Sie sind ein Weinliebhaber und Naturwissenschaftler? Dann sollten Sie sich dieses Buch nicht entgehen lassen. Von der ersten bis zu letzten Seite spannend und trotz der Komplexität jederzeit verständlich und fundiert erklärt der spezialisierte Agrar-Metereologe Prof. Dr. Hoppmann all die Zusammenhänge, die sich abspielen, wenn (guter) Wein wächst.
Selbst für mich als interessierten Laien ist das Zusammenspiel aus Wetter, Klima und Boden für das Rebwachstum dank dieses Buchs eine leicht verständliche Materie. Das Buch lädt immer wieder ein auch einzelne Kapitel nachzulesen. Frost, Hagel, Bodenwärme und Bodenwasser, Mikro- und Makroklima, Winde - all das beeinflusst das pflanzliche Wachstum und die Traubenqualität. Am Ende des Buches werden die verschiedenen deutschen Weinbaugebiete und deren unterschiedliche Terroire analysiert und verglichen. Prof. Hoppmann widmet ein Kapitel auch dem Thema "Klassifizierung von Rebflächen", ein Thema, in dem sich der Autor aus eigener Projekterfahrung bestens auskennt.

Was mir am Buch ebenfalls sehr gut gefällt ist die ansprechende Erscheinungsform und Haptik. Der wissenschatlich geschriebene Text ist nie zu trocken und bleibt auch für Laien verständlich. Der Text ist sehr reich bebildert und zu jedem erklärten Fakt findet sich mindestens ein leicht verständliches Bild, eine Tabelle oder ein Diagramm. Schön sind auch die im Text eingebetteten grauen Hinweiskästchen. Hier werden besondere Fakten hervorgehoben und in einem Satz zusammengefasst - schön zu lesen und gut zu merken.

Ein wirklich gelungenes Werk über Wein und das, was der Wein zur Reifung benötigt - ein gutes Terroir.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2010
Dem Autor Dieter Hoppmann gelingt es den für viele Weininteressierte nur schwer fassbaren Begriff 'Terroir' in seiner ganzen Vielfalt und Komplexität zu erfassen und für den Leser begreiflich zu machen.
Die einzelnen Faktoren wie Geländeklima, Wärme- und Wasserhaushalt, die für das Terroir eines Rebstandortes maßgeblich sind und eng mit den Bodeneigenschaften am jeweiligen Standort verknüpft sind, werden detailliert beschrieben und in ihrer Auswirkung auf die Weinqualität erläutert. Zahlreiche Beispiele und Grafiken tragen zum Verständnis der Zusammenhänge bei. Dass der Autor Agrarmeteorologe ist, der durch seine langjährige Forschungstätigkeit über profunde Kenntnisse der Zusammenhänge zwischen Wetter und Klima und der Weinqualität verfügt, wird beim Lesen des Buches deutlich. Gleichzeitig gereicht dieser Aspekt, dem wesentliche Kapitel des Buches gewidmet sind, dem Buch zu einem Alleinstellungsmerkmal in der betreffenden Fachliteratur.
Das Buch kann sowohl der Fachwelt und den Studierenden des Weinbaus und der Weinwirtschaft als auch dem Weinliebhaber empfohlen werden, der mehr über die prägenden Einflussgrößen erfahren möchte, die das Terroir maßgeblich bestimmen.
Terroir: Wetter, Klima und Boden im Weinbau
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2010
Dieter Hoppmann (2010): TERROIR Ulmer Verlag KG, Stutgart

Wein erfreut sich einer großen Beliebtheit. Dies zeigt schon die große Anzahl aktueller Bücher und Berichte über den Wein. Immer häufiger trifft man dabei auf den Begriff 'TERROIR'. Manche mögen das Wort schon nicht mehr hören und andere haben nur vage Vorstellungen was damit gemeint ist.
Im oben genannten Buch wird der Begriff 'TERROIR' zunächst allgemein verständlich erklärt und in zwölf weiteren Kapiteln werden die, das Terroir betreffenden Begriffe - Klima - Boden - Geologie - Topografie - ausführlich erläutert.
Anhand zahlreicher Beispiele, überwiegend aus dem Weinbau in Deutschland, wird der Einfluss der einzelnen Faktoren des Terroir für den Anbau der Reben und die Qualität des Weines erklärt. Ausführlich erläutert der Verfasser das Geländeklima und den Boden als Grundlage des Terroir, sowie die Zusammenhänge von Traubenqualität und Jahrgang. Zahlreiche Tabellen und Abbildungen unterstützen sehr positiv die Erläuterungen. Ein Glossar und ein übersichtlich geordnetes Literaturverzeichnis beschließen das 328 Seiten umfassende Buch.
Diese Neuerscheinung ist nicht nur für den Berufsstand der Winzer, sondern auch für Weinliebhaber und für alle, die mit dem Verkauf von Wein zu tun haben, eine lesenswerte und sehr informative Ausgabe.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2010
Es gibt zahlreiche Bücher zum Thema Terroir.
Aber dieses Buch ist die erste umfassende Darstellung des Einflusses aller Faktoren auf den Weinbau, die in den Begriff Terrior eingehen, nämlich Wetter, Klima und Boden im Zusammenspiel.
Der bedeutsame Themenkomplex Klima, Wetter und Witterung bildet einen Schwerpunkt.

Dank seines systematischen Aufbaus, seiner reichlichen Ausstattung mit guten graphischen Darstellungen und einem umfangreichen Anhang mit einer Fülle wertvoller Informationen ist es mehr als ein Fachbuch, es hat das Zeug zum Standardwerk.
In 12 Kapiteln wird der Leser auf über 300 Seiten intensiv und systematisch, gemäß dem neuesten Stand der Wissenschaft mit folgenden Themen vertraut gemacht:
Den Anfang bilden Makroklima, Jahreswitterung, Geländeklima und Boden sowie Wasserhaushalt; es folgen Weinbau mit Mikroklima der Rebe, Traubenqualität, Terroir und Klassifizierung der Rebflächen in Bezug auf die deutschen Weinbaugebiete; anschließend kurz das Thema Terroir und Marketing; den Abschluss bildet ein Ausblick über den Einfluss der Klimawende auf den deutschen Weinbau.

In dem 30-seitigen Anhang findet man:
Klimadaten in Tabellenform von über 200 Klimastationen und farbige Klimakarten von Deutschland;
farbige Darstellungen zu allen behandelten Themen, unter anderem zahlreiche Bodenprofile, Bodengütekarten, Thermalkarten von Weinbauflächen und vieles andere mehr.
Den Abschluss bilden ein Glossar der wichtigsten Fachausdrücke, ein umfangreiches Literaturverzeichnis sowie ein Register.

Der Autor ist Agrarmeteorologe und war jahrelang Leiter der Agrarmeteorologischen Beratungs- und Forschungsstelle des Deutschen Wetterdienstes in Geisenheim. Er hat er an seiner Dienststelle sowie in enger Zusammenarbeit mit der Forschungsanstalt Geisenheim zahlreiche wissenschaftliche Projekte geleitet, an weiteren teilgenommen und steht in intensivem persönlichem Kontakt mit Weinbauern wie mit Weinfachleuten.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2010
Der Terroir-Begriff wird in der Weinwelt mit leichter Hand benutzt, um alle möglichen Unterschiede in Aroma, Fülle und Geschmack eines Weines inklusive auch von Weinfehlern von der Beschaffenheit des Weinbergs abzuleiten. Oft wird darüber vergessen, dass der Faktor Mensch in Person des Winzers und/ oder Kellermeisters dabei eine dominierende Rolle spielt. Für jeden, der wissen möchte, wie weit Einflüsse der Lage in Form von Boden, Geländeklima und Jahresklima auf Inhaltsstoffe und Charakter des Weines wissenschaftlich gesichert ableitbar sind, ist dieses Buch eine wahre Fundgrube. Eine knappe und verständliche Darstellung und die Gliederung in Themenbereichen mit profunder grafischer Illustration gewährleisten ein rasches Nachschlagen von Begriffen, auch wenn man gerade bei einigen Gläsern Wein diskutiert. Verweise auf tiefergehende Literatur und zitate anderer Autoren ermöglichen es sowohl dem interessierten Laien, als auch dem Weinprofi oder Oenologiestudenten bei Bedarf tiefer in die Materie einzusteigen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2010
Terroir: Das Schlagwort ist in aller Munde und doch versteht jeder etwas anderes darunter. Das Buch bietet einen umfassenden Einblick in die Ursachen und Wirkungen der natürlichen Standortfaktoren Wetter, Klima und Boden. In 12 Kapiteln gibt der Autor mit sehr informativen Texten und vielen Abbildungen einen guten Überblick über die Gebiete Makro- und Mikroklima, Witterung, Geländeklima und Boden, Wasserhaushalt und Bewässerung, Mikroklima und Rebe, Traubenqualität und Jahrgang, Klassifizierung der Rebflächen, Terroir und Marketing sowie "Klimawandel - Was kommt auf den Winzer zu?". Sowohl Fachleute als auch ambitionierte Laien werden ihren Nutzen aus diesem Buch ziehen können.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2010
Ein Sachbuch für Praktiker wie auch für interessierte Laien. Der langjährige Dozent für Agrarmeteorologie Dieter Hoppmann beschäftigt sich äußerst detailliert mit der Verbindung von Terroir und Wein. Wissenschaftlich fundiert und sehr differenziert führt Hoppmann zum Begriff hin, ohne letztendlich seine persönliche Meinung über Sinn oder Unsinn des Schlagworts "Terroir" offen zu legen. Bis hin zum abschließenden Kapitel Klimawende ein Buch voller Informationen und mit vielen hilfreichen Denkanstößen für Praktiker wie für Weinfreunde, die sich nicht von jeder Marketing-Idee leiten lassen wollen, sondern sich an Fakten orientieren
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2010
TERROIR ist ein ausgezeichnetes, umfassendes und angenehm zu lesendes Werk über die Standortfaktoren (Geländeklima, Bodenbeschaffenheit ') die den Weinbau in Deutschland bestimmen und damit für die Qualität und typische Eigenschaften der hiesigen Weine wesentlich sind.
Sehr gut gelungen ist die Einführung in die für den Weinbau relevanten Parameter, wie z. B. Wetter, Witterung und Klima.
Dieses Buch beweist, dass fundierte Wissenschaft und gute Verständlichkeit nicht im Widerspruch stehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2014
Das Buch gefällt mir sehr gut. Es gitbt viele gute Informationen, gerade auch für Laien. Ich verstehe jetzt mehr über die Entstehung des Weines und dass die unterschiedlichen Böden für die Trauben und damit für die Herstellung des Weines von großer Bedeutung sind.
Kann das Buch nur empfehlen. Am besten bei einem Gläschen Wein lesen!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden