Kundenrezensionen

7
4,4 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Kräfte, die es nicht geben dürfte: Irreale Phänomene und Erscheinungen aus aller Welt
Format: Gebundene AusgabeÄndern
Preis:19,95 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Wieder einmal hat es Reinhard Habeck geschafft, eine fundierte und spannende Reise zu allerlei Merkwürdigkeiten, geheimen Kräften und übersinnlichen Phänomenen zu schaffen.

Mit seiner bekannten, kurzweiligen Schreibe macht es nicht nur Spaß, die einzelnen Kapitel durchzuforsten, sondern man erlebt auch hier und da sogar als Leser mit Vorwissen aufregende Aha-Erlebnisse.

Dabei ist das Buch hervorragend geeignet, um auch neue Leser auf dem Gebiet des Mysteriösen für die Thematik zu begeistern, da Habeck niemals mit fachlichem Kauderwelsch daherkommt oder von seinen Lesern voraussetzt, dass sie schon >>überall<< Bescheid wissen. Informativ und verständlich geht er auf die von ihm vorgestellten Rätsel ein und überzeugt mit Fakten.

Dieses Buch reiht sich nahtlos an die Reihe "...die es nicht geben dürfte" an und man darf gespannt sein, was der Autor in künftigen Büchern für mysteriöse Themen aufgreift.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 19. April 2015
Wer nur unsere Illusionsrealität als das einzig Wahrhaftige empfindet und nur an sie glaubt, dem entgeht viel, was sich auf anderen Ebenen und in anderen Schwingungen abspielt. Und dies zu entdecken kann sehr viel Spaß machen, fördert den Entdeckergeist, läßt einen staunen, manchmal auch Schauer über den Rücken laufen und ist wesentlich spannender als unser normales LULU-Leben.

Manchmal wird man mit Kräften aus dem Nichts konfrontiert, manchmal finden sie einen, ohne daß man damit rechnet, manche kann man sogar ansehen und immer bleiben viele Fragen offen.

In diesem Buch geht es u.a. um Gravitationsanomalien, Kristallschädel, seltsame Wesen auf Photografien, Kugelblitze, über Jahrzehnte lange blutende Hände von Päpsten, Kornkreise u.v.m. Etwa 50 Seiten nehmen die Zeitanomalien, Mysterien und Sagen rund um den Untersberg ein, in denen auch auf den Autor Stan Wolf und seine Bücher "Steine der Macht" eingegangen wird.

Das Buch hat erfreulich kurze und gut zu lesende Kapitel, oft mit Schwarzweiß-Photos dabei. Der Autor berichtet auch von persönlich erlebten Ereignissen, z.B. in Süditalien, wo er Gravitationsanomalien erkundet hat. In der Mitte gibt es viele Seiten mit Farbphotos und den dazugehörigen Erklärungen. Besonders interessant ist dabei die Zeichnung über Lazarus Günzner aus dem 16. Jahrhundert, auf der er eine am Untersberg gefundene Felsinschrift abzeichnet. Die seltsamen Buchstaben sind bis heute nicht entziffert worden, haben aber eine phänomenale Ähnlichkeit mit denen auf der Silberplatte, die "Stan Wolf" vor einigen Jahren im Boden des Berges gefunden hat... Was ist älter? Die abgemalte Inschrift, die man im Salzburger Museum sehen kann, oder die Silberplatte?

Viele Fragen bleiben. Ich habe das Buch mit viel Freude gelesen, denn die Beschäftigung mit diesen Seltsamkeiten bereichert das Leben und gibt uns zu verstehen, daß es mehr zwischen Himmel und Erde gibt, als wir gemeinhin wahr nehmen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. August 2010
Es kommt nicht oft vor, dass man ein Sachbuch aufschlägt, zu lesen beginnt und es nicht eher aus der Hand legen möchte, bis man es zu Ende gelesen hat. Das Buch von Habeck ist so eines. Ob Orte, wo die Gesetze der Physik vertückt zu spielen scheinen, Pyramiden-Kräfte oder Spuk-Phänomene - der Autor versteht es nicht nur, rätselhafte Ereignisse und Erscheinungen spannend und unvoreingenommen darzubieten, sondern er war auch an zahlreichen Plätzen vor Ort, um sich selbst ein Bild zu machen. Es ist Habeck hoch anzurechnen, dass er den Leser selbst entscheiden lässt, ob er die geschilderten Fälle und Phänomene für möglich hält oder nicht.
Ich war überrascht davon, dass so viele Abschnitte im Buch gerade für die Paläo-SETI-Forschung von Bedeutung sind. Besonders interessant fand ich die Sache mit den "Rätiasteinen", denn davon hatte ich noch nie gehört. Künstlich angelegte unterirdische Kraft- und Orientierungslinien an megalithischen Orten nicht nur in den Alpen sondern auch in Stonehenge, Carnac und auf Malta machen diese uralten Stätten noch rätselhafter.
Was ist Wirklichkeit? Diese Frage taucht unwillkürlich beim Lesen des Buches auf. Bezieht man moderne wissenschaftliche Gebiete wie die Quantenphysik mit ein, deren Vertreter ja schon seit Jahren ein Übereinandergreifen ihrer Forschungen mit Religion und Grenzwissenschaften propagieren, lächelt man nicht mehr überlegen über Phänomene, an die ein moderner und aufgeklärter Mensch nicht glaubt. Ich kann mein Fazit nicht besser ausdrücken, als Reinhard selbst: "Die Frage ist nun, ob Spukphänomene oder andere bizarre Effekte als Suggestion und Täuschung in der Wahrnehmung abgetan werden können ... oder ob nicht viel eher unsere Modelle von der Vorstellung der Wirklichkeit unzulänglich sind."
Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen. Ebenso wie den ersten Band der Serie: "Dinge, die es nicht geben dürfte", der inzwischen als Taschenbuch bei Droemer Knaur erschienen ist.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 17. Juli 2015
s ist erstaunlich, wie viel Phänomene in diesem kleinen Buch auf beeindruckende Art und Weise auf über 200Seiten beschrieben werden.
Das zwischen Himmel und Erde unbegreifliche Dinge geschehen, die wir nicht verstehen, da sie eben nicht ins vertraute, logische Weltbild und unseren Menschenverstand passen, ist kein Gegenbeweis für deren Existenz.
Auch für mich ist klar, dass betrügerische Absichten immer im Spiel sein können, aber in welchen Zweig unserer Gesellschaft gibt es das nicht.
Der Autor bringt Dinge ans Tageslicht, die so überaus faszinieren und überlässt uns dennoch die Geschehnisse selbst zu bewerten. Nicht einmal der erfindungsreichste Drehbuchautor wäre dazu imstande, weil nur das Leben diese genialen Geschichten schreibt.
Zum Teil liest sich dieses Buch wie ein Sci-Fi-Roman, es tauchen Frauengestalten auf, ebenso Wolkengebilde und Lichtphänomene, wie Verstorbene und Gedankenfotografien, Stimmen, Bilder und Texte und doch stammen sie aus unverdächtiger Quelle.
Auch mir stellt sich die Frage, kann die moderne Elektronik, Brücken zu anderen Bewusstseinsebenen herstellen? Hierbei spielen auch außerirdische Superintelligenzen, Energiewesen aus einer anderen „Frequenz oder Schwingungen“ unbekannter Parallelwelten, eine Rolle. Was macht uns denn so sicher, dass sie nicht existieren?
Die Faszination der Pyramiden und deren Funktionen, Zauberformeln die wir vielleicht falsch deuten oder die Erscheinung eines Ghostwriters im Kultbuch“ Die Möwe Jonathan“ usw.
Ticken die Uhren im tiefen Weltall manchmal anders, oder ist das Experiment „Mensch“ missglückt?
Lesen Sie und seien Sie gespannt!

Glauben Sie an Phänomene?
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
14 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Mit der dritten "Schöpfung" zum Themenkreis "...die es nicht geben dürfte" präsentiert uns der Autor aus Wien erneut einen spannenden "Reiseführer", der seine Leserschaft weit jenseites ihres Alltags begleitet. Nicht "Dinge" oder "Bilder" stehen dieses Mal im Mittelpunkt, sondern Kräfte - Kräfte, die uns z. T. vertraut sind, aber die auch weit jenseits unserer Vorstellungskraft liegen.
In drei Themenkreisen führt uns der Autor in eine Welt ein, die, so es auch der Untertitel verkündet, irgendwo zwischen Irrationalität und Science Fiction angesiedelt ist. Der erste Teil, der unter dem Motto "Übersinnliche Souvenirs" steht, vermittelt eine scheinbare Vertrautheit. Diese Vertrautheit schwindet rasch, spätestens dann, wenn er uns in eine Welt rätselhafter Naturkräfte führt, wo Physik und Logik "Kopf stehen". Dies gilt auch für den dritten Teil, betitelt mit "Sagenhafte Zeiten".
Darf denn nicht sein, was sein könnte? Der Autor präsentiert zahlreiche, z. T. rätselhafte Beispiele, um uns zu überzeugen, dass die Wissenschaft noch nicht alle Geheimnisse unserer materiellen wie geistigen Welt ausgelotet hat.
Nicht mittels Formeln und mathematischer Beweise versucht der fachkundige Autor seine Leserschaft von der Existenz von Kräften zu überzeugen, die so schlecht in unser Weltbild passen. Beispiele sind es, von ihm z.T. selbst erkundet, die uns heraus fordern. Weil diese Kräfte existieren, wäre es an der Zeit, dem schwierigen, steilen Pfad des Autors zu folgen, um das zu erkunden und zu verstehen, was jenseits unseres Alltags liegt. Bereuen werden wir diese spannende Reise nicht.
Das Literaturverzeichnis nennt weitere "Wegweiser", die uns in die scheinbar unergründliche Tiefe des Mysterium "Kraft" führen. Ein unterhaltsam, spannend verfasstes Buch, das auf einen breiten Leserkreis wartet - ein Leserkreis, der motiviert ist, Grenzen zu durchbrechen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Juli 2010
Dieses Buch ist interessant und Spannen von der ersten bis zur letzten Seite.
Ein muss für alle die Irreale Phänomene interessieren.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Oktober 2011
Ich persönlich hätte mir von diesem Buch mehr erwartet. Ich wollte es schon mehrere Male durchsehen, lege es aber nach ein paar Seiten immer wieder weg. Es fehlt mir die Spannung und das Geheimniss.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Bilder, die es nicht geben dürfte: Mysteriöse Fotos und Gemälde aus aller Welt
Bilder, die es nicht geben dürfte: Mysteriöse Fotos und Gemälde aus aller Welt von Reinhard Habeck (Gebundene Ausgabe - 27. August 2014)
EUR 9,95

Dinge, die es nicht geben dürfte: Mysteriöse Museumsstücke aus aller Welt
Dinge, die es nicht geben dürfte: Mysteriöse Museumsstücke aus aller Welt von Reinhard Habeck (Gebundene Ausgabe - 27. August 2014)
EUR 9,95