Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

47 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Januar 2003
Philosophie für Anfänger. Die Metaphern und Querschnitte zu unserer Welt sind hervorragend gelungen.
Im ersten Band wird die gesamtheitliche Existenz von gut und böse dargestellt. Das Eine kann nicht ohne das Andere sein.
Das ganze verpackt in wunderschöne Bilder; Land, Menschen, Wesen in plastischen Worten beschrieben. Eines der schönsten Bücher die ich je gelesen habe.
Der zweite Band handelt von der Sucht der Menschen, es immer ein bischen besser haben zu wollen, höher, schneller, weiter. Neid und Habgier und deren Folgen. Das Ganze in Bildern von Naturzerstörung und Automatisierung beschrieben. Wobei die Maschinen, die soviel Fortschritt bringen, ein düsteres Geheimnis bergen.
Das Buch will so gar nicht zum ersten Teil passen, es ist nicht "märchenhaft" genug. Ein Buch das nicht wirklich begeistern kann.
Im dritten Teil gelingt der Schritt in die Märchenwelt wieder, wenngleich auch nicht so famos wie im ersten Teil.
Dargestellt ist der Generationenkonflikt (übertragbar in die meisten Konflikte dieser Welt), wie aus Unverständnis und Intoleranz, Hass und Krieg entsteht. Und dass das Weltheil im Miteinander liegt.
Ich empfehle die Trilogie nicht nur Kindern von 12 Jahren, mit elterlicher Hilfe und Erklärungen sind die Bücher durchaus auch für jüngere geeignet.
Für Kinder wie auch Erwachsene ein Lesevergnügen. Träumen ausdrücklich erwünscht!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
91 von 99 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
HALL OF FAMEam 7. September 2002
Ich bin vielleicht schon ein bisschen aus dem Hohlbein-Alter heraußen, aber ich erinnere mich an das erste Mal, als ich MärchenMond gelesen habe. Ich kann jedem Jugendlichen ab 12 wärmstens empfehlen, in die Welt von Kim einzutauchen und mit ihm eine nervenzerreißend spannende Reise durch die guten und schlechten Seiten MärchenMonds zu machen.
Wie das bei Trilogien so oft der Fall ist, hält für mich Band 1 die Spitze und ist einfach unschlagbar. Man kann einen zweiten Teil einfach nicht so genial machen wie einen ersten. Der dritte Teil Märchenmonds Erben allerdings hat mir persönlich wieder besonders gut gefallen, da es ein besonders würdiges Ende für eine derartige Trilogie hat.
Ginge es nach mir, hätte die Geschichte von Märchenmond oder die Geschichte von Kim niemals aufgehört und es gäbe inzwischen dreißig Teile. Aber ich denke, Hohlbein hat gute Gründe gehabt, am Höhepunkt auszusteigen und die Märchenmond-Trilogie so für alle in guter Erinnerung zu behalten.
Kurz zusammengefasst: Ein Leseerlebnis der Superlative und - wie auf der ersten Seite schon steht:
FÜR ALLE, DIE DAS TRÄUME NOCH NICHT VERLERNT HABEN...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. November 2005
Hallo und herzlich Willkommen zu meiner aller ersten Rezision ;)
Die Triologie hinterließ bei mir einen gemischten Eindruckt. Nachdem ich das erste Buch quasi in mich aufgesogen habe, wurde ich vom zweiten Buch doch etwas enttäuscht. Manchmal zu wirr und auch langweilig, obwohl immernoch gut. Was mich aber richtig enttäuscht hat waren die ganzen ungereimtheiten, die auch im dritten Buch wiederholt wurden.
Es schien manchmal so, als ob die Hohlbeins einfach vergessen hätte, was sie im letzten Buch geschrieben haben. Und das finde ich wirklich etwas daneben.
Ein ganz kleines Beispiel sind z.B. die Steppenritter. Im ersten Buch wurden sie beschrieben als Krieger, die keinerlei Waffen als ihre Hände und Füsse einsetzen würden. Im zweiten Buch tragen sie schon wie selbstverständlich Waffen... warum auf einmal?
Im dritten Buch wundert sich unser Held Kim über den umgefallenen Baum und weiß scheinbar garnicht mehr dass er schon im zweiten Buch gefallen ist:) Für mich stellt sich da wirklich die Frage was das soll...
Trotz dieser offensichtlichen Fehler sind die Bücher trotzdem sehr lesenswert. Buch ein und drei dabei mehr als das zweite.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. September 2009
...hat Wolfgang Hohlbein beschlossen, dass Märchenmond eine Trilogie werden soll. Und genau dass wird Ihm zum Verhängnis. In allen drei Teilen gerät der Hauptprotagonist Kim nach Märchenmond, eine Phantasiewelt die neben der realen Welt existiert. Auf die ersten beiden Teile möchte ich überhaupt nicht näher eingehen. Dazu gibt es schon genügend Rezensionen hier bei Amazon. Diese ersten beiden Teile sind auch, meines erachtens, sehr lesenswert auch wenn ich das angestrebte Zielalter bereits weit überschritten habe. Lediglich der letzte, dritte, Band möchte nicht wirklich in diese Reihe passen. Zuviele Fehler unterlaufen dem Autor. So z. B. tauchen im dritten Band keine Steppenreiter mehr auf, der geneigte Leser weiss also nicht was aus Priwinn wird. Auch scheint es so als ob Kim plötzlich unter Gedächtnisschwund leidet. Im zweiten Band stirb der Bär Gorg unter seinen Augen, er wird ermordet. Im dritten Band erfährt er dann, dass Gorg gestorben sei, eines natürlichen Todes???? Da hätte Wolfgang Hohlbein wohl besser in seinen eigenen Büchern noch mal nachforschen sollen. Auch stört im dritten Band die Ähnlichkeit zum zweiten Band. In beiden Teilen wird der Generationenkonflikt recht ähnlich thematisiert.
Zusammengenommen stören diese Fehler des dritten Bandes das Gesamtbild doch beträchtlich. Zumal Hohlbein im letzten Teil dann auch noch recht inflationär mit seinen allzeit bekannten Formulierungen hantiert (so sagt auf fast jeder Seite jemand etwas spöttisch, oder ist zwei, drei Schritte zu spät und sehr viele gesprochene Sätze werden mit...weißt du? abgeschlossen), was einem unter oben genannten Gesichtspunkten sogar wütend werden lässt. Das Lesen wird zur Qual!
Meine Empfehlung lautet daher, die ersten zwei Teile lesen und genießen und den dritten niemals anrühren!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
34 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. Dezember 2002
...von Märchenmond. Eine Welt die einen mitreißt und festhält.
Selten konnte mich ein Buch so fesseln wie Märchenmond.
Wie von Hohlbein gewohnt ist die Umgebung so gut beschrieben das man sich die ganze Welt genau vorstellen kann.
Der erste Teil ließ mich nicht mehr los und ich litt mit Kim und freute mich genau so über die Höhpunkte.
Der zweite Teil war, wie ich fand sehr voraussehbar und man sah wie Hohlbein unsere Welt teilweise als sinnliches Vorbild genommen hat. Trotzdem sehr lohnenswert, zwar nicht mit dem ersten teil zu vergleichen aber trotzdem besser als so manche anderen Bücher.
Dann kam Teil drei, dieses Buch ragte wieder heraus, besser als teil 2 aber doch nicht so gut wie teil 1.
Ein schönes und würdiges Ende für einen Triologie die meiner meinung nach nie hätte enden können.
Gerade jetzt wo alle 3 bände zusammen in einer box geliefert werden + eine Fan cd ist jeder selber schuld der nicht zu greift.
Klasse um es seinen kindern vorzulesen oder um sich einen verregneten Tag zu verschönern.
Ich würde sagen dieses Buch kann jeder lesen, egal welches Alter.
von 12-99
Also schnell bestellen und lesen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Dezember 2002
Diese Bücher waren die ersten die ich je gelesen hatte!!!Sie sind so spannend das man das kaum in Worte fassen kann!!Wenn es 6 oder 7 oder 8... Sterne geben würde,ich würde ihnen die höchste Punktzahl geben!!!Also kaufen,kaufen,kaufen!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. September 2007
Hohlbeins Märchenmond hat mich durch meine Kindheit begleitet, wie z.B. auch die Unendliche Geschichte, die vielleicht sogar etwas vergleichbar ist. Zugegeben, es ist kein bis ins letzte durchdachte, gewaltiges und vielschichtes Werk wie z.B. Herr der Ringe, aber es ist ein schönes Fantasywerk - für Kinder und Erwachsene - das einen an kalten Wintersonntagen bei einer Tasse Tee erfolgreich in eine andere Welt entführen kann und bei dem man auf jeden Fall Spaß beim Lesen hat. Ich habe es auf jeden Fall auch mit 20 noch gern gelesen, werde es aber auch später auf alle Fälle meinen Kindern ans Herz legen. Für Fantasy Fans auf jeden Fall empfehlenswert, und für Hohlbein Fans ja sowieso ein Muss!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. November 2004
Märchenmond gehört noch immer zum Besten, das Wolfgang Hohlbein jemals herausgebracht hat.
Empfehlen würde ich diese Bücher allen Eltern, die Kinder im Grundschulalter haben. Mit Märchenmond wird es Ihnen nicht schwer fallen, die Sprösslinge zum Lesenüben zu bringen.
Zum Vorlesen für Vorschulkinder, ist das Werk meiner Meinung nach nicht geeignet. Der Erzählstil ist zu plastisch, als dass kleine Kinder ausreichend Abstand gewinnen können.
Und last but not least werden alle Erwachsenen ihren Spaß haben, sofern sie das Träumen noch nicht ganz verlernt haben... wer Logik in einem Fantasybuch sucht, wird sowieso enttäuscht sein.
Alle anderen erwartet spannende Unterhaltung und die Garantie, dass nach den letzten Seiten ein wenig Enttäuschung aufkommt. Enttäuschung, dass Hohlbein sein Abenteuer nicht ewig weitergeführt hat.
Doch zum Glück gibt es ja beinahe unendlich viel anderen Lesestoff von diesem Autor!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Juli 2013
Nachdem ich die Märchenmond Bücher schon in meiner Kindheit gelesen hatte, war es irgendwie klar das Ich sie mir irgendwann wieder bestellen musste :) Auch wenn man jetzt mit Erwachsenen Augen liest und es einige Stellen gibt die unlogisch sind,so sind die Bücher dennoch immer wieder Lesenswert.

Die schnelle unkomplizierte Lieferung hat das ganze noch vervollständigt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. August 2002
Ich bin ein überzeugter Hohlbein Leser und bewundere seinen Ideenreichtum.
Normalerweise lese ich nicht seine Jugendromane, doch als ich all meinen Bücherforrat aufgebraucht hatte, sah ich das Buch auf dem Nachttisch meiner Schwester liegen, da ich ein unglaublicher Büccherwurm bin habe ich mir das Buch einfach gegriffen und angefangen zu lesen.
Ich war doch recht überrascht, dieses Buch ist nicht nur was für Kinder! Es ist Spannend, mitreißend, Abenteuerlich etc.
Jetzt freue ich mich, dass es einen Jubiläums-Triologie zu diesem Werk gibt, und kann es kaum erwarten, alle Teile nochmal zu lesen.
Für alle Hohlbein-Fans und für die, die es noch werden wollen, ist dieses Buch nur zu empfehlen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Märchenmonds Kinder
Märchenmonds Kinder von Wolfgang Hohlbein (Gebundene Ausgabe - 14. Januar 2015)
EUR 12,95

Märchenmond
Märchenmond von Wolfgang und Heike Hohlbein (Gebundene Ausgabe - 1. Januar 2015)
EUR 12,95

Märchenmond: Jubiläumsausgabe
Märchenmond: Jubiläumsausgabe von Heike Hohlbein (Gebundene Ausgabe - 17. Januar 2013)
EUR 19,95