Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Warum ist es schwieriger ein schwuler Mann zu sein, ..., 3. September 2002
Rezension bezieht sich auf: Ich nenn es Liebe. ( Ab 12 J.) (Gebundene Ausgabe)
... als irgendein schießender Soldat in einem wahnsinnigen Krieg?
(Moritz)
Obwohl ich weiblich und 100 % hetero bin, ist das eines meiner absoluten Lieblingsbücher, das ich immer wieder lesen kann.
Die Geschichte von Moritz wird sehr realitätsnah und einfühlsam geschildert. Er ist ein ganz normaler Durchschnitts-Jungendlicher, mit dem sich sicher viele identifizieren können (na gut, er ist schwul, aber ich meine jetzt seine Charaktereigenschaften und sein Verhalten). Gerade deshalb wünscht man ihm wahrscheinlich umso mehr, dass er glücklich wird.
Und gerade deshalb räumt das Buch auch mit sämtlichen Schwulen-Vorurteilen auf, die Moritz ja am Anfang selbst noch hat.
Er ist keine "komische Tunte", die nachts in Parks herumschleicht um kleine Jungen zu verführen, und sieh da ... man sieht ihm auch gar nicht an, dass er homosexuell ist! Surprise! ; )
Wer selbst nicht schwul ist und auch keine Probleme mit bzw. Vorurteile gegen Homosexuelle/n hat, sollte das Buch immer noch allein wegen seiner großartigen Liebesgeschichte zwischen Moritz und Jo lesen.
Denn diese Liebe, die allen Problemen und Vorurteilen trotzt, ist die romantischte und schönste Liebesgeschichte, die ich je in einem Buch gelesen habe!
Petra
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ich bin 21 jahre alt und lese dieses buch immer noch gerne, 15. November 2005
Rezension bezieht sich auf: Ich nenn es Liebe. ( Ab 12 J.) (Gebundene Ausgabe)
seit ich dieses buch in der schule das erste mal gelesen habe bin ich ganz begeistert und versuche es seit dem zu bekommen. ich finde nicht das es ein reines jugendbuch ist.es ist so toll beschrieben wie der junge damit anfänglich zu kämpfen hat das er homosexuell ist ,die mädchen,der erste freund,sex, erfahrungen mit dem schwulenstrich usw. dieses buch lest man in einem durch und bringt einem wirklich zum nachdenken!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lesenswert für Jugendliche und Erwachsene, 6. November 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Ich nenn es Liebe. ( Ab 12 J.) (Gebundene Ausgabe)
Eine Frau schreibt über ein schwieriges Thema, das auch heute noch bei Jungen und Männern zu erheblichen Problemen führt: Du musst erkennen, dass du schwul bist. Erkennen und akzeptieren, gegen alle Schwierigkeiten, die die Umwelt dem Betroffenen immer noch bereitet. Aus der (Gefühls-) Sicht von Moritz schildert Jana Frey, wie ein Junge immer deutlicher erkennt, dass er anders ist als Andere, nämlich homosexuell. Zunächst kämpft er innerlich mit Händen und Füßen gegen diese Erkenntnis, seine Mutter ist ihm in diesem schwierigen Prozess keine Hilfe. Erst die unerwartete Liebe zu einem anderen macht es ihm möglich, sich selbst zu akzeptieren und auch das "Coming Out" zu wagen: Mutter und Vater reagieren sehr unterschiedlich, Moritz aber geht seinen Weg letztlich doch! Ich habe dieses Buch im Alter von 42 Jahren gelesen und mir gewünscht, ich hätte es 25 Jahre eher lesen können, mein Leben wäre anders verlaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Buch das Verstehen lernt, 10. August 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Ich nenn es Liebe. ( Ab 12 J.) (Gebundene Ausgabe)
Seit einem Jahr weiß ich daß mein Bruder Schwul ist. Für mich zuerst unbegreiflich. Er hat mir dann dieses Buch"Ich nenn es Liebe" zu lesen gegeben. Der junge Moritz weiß daß er anders als seine Freunde ist, seine Wünsche und Sehnsüchte unterscheiden sich von ihren. Er entdeckt langsam und auch wiederwillig daß er schwul ist. Seine Gefühle werden sehr eingehend beschrieben und ich entdeckte so viele Parallelen zu meinem Bruder, daß ich ihn nun sehr viel besser verstehen kann. Ich empfehle dieses Buch nicht nur Jugendlichen sondern auch Erwachsenen die toleranter und selbstverständlicher mit diesem Thema umgehen möchten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einfühlsamer Coming Out Roman, 6. Januar 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Ich nenn es Liebe. ( Ab 12 J.) (Gebundene Ausgabe)
Moritz merkt schon als Junge, daß er anders ist als andere, denn seine Kindheit verläuft nicht sehr glücklich. Die Eltern lassen sich scheiden und Moritz lebt nun bei seiner Mutter. Später kommt noch Bert, der neue Freund der Mutter hinzu, aber Familienidylle gibt es nicht, denn Moritz weiß, daß er anders ist. Zwar hat er eine Freundin, aber er möchte nicht mit ihr schlafen (sie aber mit ihm), so daß ihre Beziehung in die Brüche geht. Erst als er einen Jungen kennenlernt und sich verliebt, lernt er zu sich selbst zu stehen. Er zieht nach einem Krach mit seiner Mutter zu hause aus und bei seinem neuen Freund ein. Doch erst noch einiger Zeit ist er mutig genug sich auch vor seinen Klassenkameraden zu outen. Gemeinsam mit seinem Freund kämpft er gegen die Anfeindungen, die die Umwelt den beiden zumutet, doch ihre Liebe übersteht alle Prüfungen. Jana Frey hat einen sehr romantischen, wenn auch nicht unbedingt realistischen Coming Out Roman geschrieben, der jungen Schwulen Mut machen wird und alle Nichtschwulen zu Toleranz und Verständnis erzieht. Sehr empfohlen! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ich liebe dieses Buch!!!, 17. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ich nenn es Liebe. ( Ab 12 J.) (Gebundene Ausgabe)
Nachdem ich vor etlichen Jahren dieses Buch in der Bücherei ausgeliehen hatte und es regelrecht verschlungen habe, wollte ich es besitzen. Doch leider war es nicht im Verkauf. Ich hatte überall gesucht und nun wurde dieses Buch hier angeboten.
Natürlich musste ich es mir sofort holen! Versand und Verpackung - alles Top!

Inhaltliches: Es geht um einen Jungen, der auf der Suche nach sich selbst ist.
Er lernt viele Jungs kennen und entwickelt gewissen Gefühle. Alles irritiert ihn und er weis im ersten Moment nichts damit anzufangen.
Man hat die Gelegenheit, ihn zu begleiten, auf der Reise zu ihm Selbst!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen super geschrieben, keine tabus, 9. Juli 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Ich nenn es Liebe. ( Ab 12 J.) (Gebundene Ausgabe)
Jana Frey hat sich mit einem doch eher schwierigen Thema befasst. Aber sie erzählt wirklich gefühlvoll vom Coming-out eines Jungen, der nach und nach seine Homosexualität erkennt und auch anerkennt. Es ist ein echt spannend geschriebenes und einfach tolles Buch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Ich nenn es Liebe. ( Ab 12 J.)
Ich nenn es Liebe. ( Ab 12 J.) von Jana Frey (Gebundene Ausgabe - Juni 2000)
Gebraucht & neu ab: EUR 5,31
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen