Kundenrezensionen

87
4,9 von 5 Sternen
Mein Esel Benjamin
Format: Gebundene AusgabeÄndern
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

29 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. September 2002
... dieses Kinderbuch ist einfach wunderschön! Ich hatte es schon selber als Kind und lese es heute meinen Töchtern vor. Dabei haben die Schwarz-Weiß-Fotografien aus den 70ern heute einen ganz besonderen Charme. Meine 4-jährige Tochter ist so begeistert von der Geschichte der kleinen Susi, die mit ihrem "Findel-Esel" Benjamin jede Menge tolle Sachen erlebt, dass sie das Buch schon Wort für Wort auswendig gelernt hat! Besonders gefreut habe ich mich, dass es "Mein Esel Benjamin" jetzt in der kleinen Sonderausgabe gibt. Die ist nämlich ideal zum Verschenken!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Januar 2006
Dieses Buch entdeckten wir rein zufällig bei der Suche nach einem ganz anderen Titel. Es ist so lieb und schön geschrieben, dass unsere 4jährige Tochter es gleich 3mal hintereinander vorgelesen haben wollte. Oft sitzt sie mit diesem Buch da und "liest" es ihrem Teddy vor. Es ist ein kleines Stück "heile Welt" und unbeschwerte Kindheit und meiner Meinung nach bestens geeignet als Gute-Nacht-Geschichte, weil es danach mit Sicherheit wunderschöne Träume gibt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Januar 2008
1968, vor sage und schreibe vierzig Jahren, ist "Mein Esel Benjamin" erstmals erschienen. Der einfache, leicht verständliche Text ist von Hans Limmer, die großen Schwarz-Weiß-Fotografien stammen von Lennart Osbeck.

Der Reiz dieses Bilderbuches besteht zunächst einmal darin, dass es viele Eltern als ihr liebstes Betthupferl in Erinnerung haben. Die warmherzige, reizend bebilderte Geschichte des kleinen Mädchens und ihres "großen" Freundes, dem Esel Benjamin, prägt sich tief ein und schon der Titel des Buches genügt, um romantisierend von den eigenen Kindheitserinnerungen zu träumen. Nicht wenige Käufer erwerben dieses Buch unzweifelhaft aus diesem Grund.
Doch ist das Buch auch heute noch konkurrenzfähig, kann es auch heute noch mithalten und die Kinderseelen gewinnen?

Es kann. Die Bilder sind zeitlos schön, die Schwarz-Weiß-Fotografien sind immer noch ob ihrer Klarheit und Schlichtheit jedem komplexen, bunten oder computergenerierten Bild weit überlegen. Jedes Kind ab zwei Jahren kann die Geschichte verstehen, nachvollziehen und verliebt sich auf der Stelle in den süßen Esel.

Auch nach vierzig Jahren kann man dieses Bilderbuch jedem empfehlen, der für die Kleinsten eine nette, unaufgeregt erzählte Einschlafgeschichte sucht, die ohne jeden Glitzereffekt, quietschbunte Farben und Action auskommt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. September 2001
Durch Zufall hab ich gerade entdeckt, dass es das Buch ja immer noch zu kaufen gibt. Ich habe es als kleines Kind geschenkt bekommen und es geliebt! Meine Mutter konnte es mir nicht oft genug vorlesen oder mit mir anschauen. Jetzt bin ich 17 und habe eine 2-jährige Schwester. vor ein paar Tagen habe ich entdeckt, dass unsere Mutter das Buch auf dem Dachboden gefunden hatte. Ich konnte mich noch genau daran erinnern! Das Buch ist für kinder ab 2 Jahren sehr geeignet. Dann können sie es schon selber angucken und verstehen auch schon, was da so passiert und wer da abgebildet ist. EIN WUNDERSCHÖNES BUCH!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. August 2002
Wie herrlich, daß es dieses Buch wieder zu kaufen gibt! In schlichten, ausdrucksvollen Schwarzweißfotos wird von der Freundschaft eines kleinen Mädchens mit einem Esel erzählt. Klar, ruhig und konzentriert: Kinder versinken in diesen Bildern und verlieben sich in dieses Buch, weil es sich wohltuend abhebt vom krampfhaft grellbunten, überladenen Comicschnickschnack, der ansonsten auf den Büchertischen liegt. Die Bilder sind nahe an der kindlichen Realität (so nah, "daß ich die Steine unter meinen Füßen fühle", sagte mein kleiner Bruder einmal), aber doch auch wieder so verträumt-fern, daß man die Geschichte weiterspinnen kann, wie man möchte.
Ein herrliches Bilderbuch zum gemeinsamen Fabulieren und Erzählen mit Kindern.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Juli 2012
Daß das Buch in der Stadt Lindos auf der Insel Rhodos entstanden ist, ist vielleicht bekannt. Hier noch ein paar Dinge aus dritter Hand dazu...
Eine Touristin, die sich auf der Spur dieses Buches nach Lindos fuhr, hat mir erzählt, dass sie dort das Haus wiedergefunden hat und - mit dem Buch in der Hand - auch mit Leuten in's Gespräch kam, die Susi noch kannten. Susi lebt demzufolge heute als Ärztin in Deutschland, ihre Eltern (die als deutsche Aussteiger nach Lindos kamen), leben mittlerweile getrennt. Ein Bruder (oder war's eine Schwester?) lebt in Australien. Und bei den Leuten, die Susi in Lindos kannten, ist sie in lebhafter und liebevoller Erinnerung.
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. April 2000
Ich hätte nie gedacht, es wiederzufinden. Die Geschichte von Susi und die Schwarz-Weiss Fotos sind mir auch nach über 20 Jahren noch im Gedächtnis, es ist ein wunderbares Buch.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Dezember 2006
Mit diesem Buch bin ich schon vor 40 Jahren aufgewachsen, es steht noch heute in meinem Bücherschrank und auch heute wachsen immer noch Kinder damit auf und das hat dieses Buch auch wirklich verdient.

Es ist die wundervolle und sehr liebevoll erzählte Geschichte der kleinen Susi in Griechenland und ihrer Begegnung mit Benjamin, einem jungen Esel, den sie mit ihrem Vater als Fohlen aus den Felsen rettet und dann mit ihm gemeinsam aufwächst... und das Ganze in wunderschönen Schwarzweiß-Fotos erzählt.

Auf jeden Fall für Kinder ab 5 Jahren zum Vorlesen empfohlen, die Tiere mögen, bzw. sich für Tiere interessieren oder sich sogar ein Tier wünschen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Dezember 2004
Für kleine Kinder ab 2 Jahren sehr zu empfehlen ist dieses wunderbare Bilderbuch, das aus stimmungsvollen Schwarz-Weiß-Fotos (Griechenland?) und gut gemachten Fotomontagen besteht.
Es erzählt eine lebensechte Geschichte, die anrührt, aber dabei ganz ohne Pathos auskommt. Das Buch ist zeitlos, und zwar trotz der Illustration mit Fotos. Ja, es ist ein richtiger Klassiker geworden; denn es entstand bereits im Jahr 1968 und erfreut sich inzwischen der fünfunddreißigsten Auflage.
Jedes Kind wird sich so ein Eselchen zum Freund wünschen, wie Benjamin einer ist. Und jeder Erwachsene hätte seine Kinder gerne so aufgeweckt und dabei so niedlich anzusehen wie die kleine Susi. Gerne werde ich meinen kleinen Neffen und Nichten aus diesem Buch vorlesen oder ihnen beim Lesen lernen helfen, wozu sich die schlichte, klare Schrift gut eignet, in der das Buch gesetzt ist. Das Buch sollte man gut aufheben, denn Klassiker veralten nicht und man erinnert sich sein ganzes Leben an seine ersten Bilderbücher und freut sich, wenn es sie noch gibt, zum Weitergeben an die nächste Generation.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 1000 REZENSENTam 30. Mai 2013
Der Esel Benjamin ist ein altes Bilderbuch. Das hatte ich schon vor vierzig Jahren. Kinder heute erkennen das Alter aber nicht - denn: das, was da gezeigt und beschrieben wird, ist zeitlos. Ein kleines Mädchen lebt mit seiner Eltern auf einer Insel im Mittelmeer. Auf einem Spaziergang mit ihrem Vater finden sie einen Esel und nehmen ihn mit nach Haus. Eines Morgens läuft der Esel davon und das kleine Mädchen hinterher. Erst, als sie den Weg nach Hause alleine nicht mehr findet, merkt sie, dass sie etwas Dummes getan hat. Zum Glück bringt der Esel sie wohlbehalten zurück.

Schön an dem Buch sind vor allem die klaren Schwarz-Weiß-Fotos, die das Mädchen mit dem Esel zeigen. (Erwachsene erfreuen sich sicher auch an dem idyllisch-ursprünglichen Fischerdorf - und an der 70er Jahre-Frisur der Mutter...).

Der Verlag schreibt "für Kinder ab 24 Monate". Das finde ich nicht. Zum einen, weil die Texte weder kurz noch kleinkindgerecht sind. Zum anderen, weil auch das Bild, wie die kleine Susi weinend am Strand sitzt, für sensible Kinder beängstigend sein könnte.
Ich würde es für Kinder ab 3,5 - 4 Jahre empfehlen.

Und man sollte wissen, dass es dieses Buch in verschiedenen Ausgaben gibt. Meiner Meinung nach sollte ein Bilderbuch für kleine Kinder, gerade mit so wunderschönen Bildern, groß genug sein. Deshalb würde ich nicht die Mini-Ausgabe kaufen, auch nicht "zum Verschenken" (weil: auch andere Kinder finden große Bilder sicher schöner...).
Aber das ist natürlich Ansichtssache.

Sicher auch nicht ganz falsch, vorm Kauf darüber nachzudenken, ob das beschenkte Kind sehr auf bunte Bilderbücher steht. Denn es gibt sicher nicht wenige Kinder, die von schwarz-weiß-Bildern enttäuscht sind - einfach, weil das in ihrer Medienwelt sonst gar nicht mehr vorkommt. Dann könnte man enttäuscht sein von so einem Buch.

Ansonsten: schönes Geschenk und macht zum Vorlesen und Ansehen auch Erwachsenen Freude.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Mein Esel Benjamin: Midi-Bildberbuch
Mein Esel Benjamin: Midi-Bildberbuch von Hans Limmer (Gebundene Ausgabe - 15. Juni 2008)

Paulinchen
Paulinchen von Hans Limmer (Gebundene Ausgabe - 15. Juli 2013)
EUR 14,95

Apfelmäuschen: Mini-Ausgabe
Apfelmäuschen: Mini-Ausgabe von Mathilde Reich (Gebundene Ausgabe - 15. Juni 2004)
EUR 5,90