Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Indefectible Sculpt roesle Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. November 2002
Wenn man ein wenig hinter die Mauern der Macht schauen möchte, ist man mit diesem Buch gut beraten. Es beleuchtet das Leben aller bisherigen First Ladies der USA, nicht nur das "politische" an der Seite der Präsidenten, sondern beginnt schon bei ihrer Herkunft und dem Elternhaus und geht hin bis zu dem Leben "danach". Welchen Einfluß hatten die Frauen auf ihre Männer, wie lebte man zu ihrer Zeit in Washington, welchen Einfluß hatten die Frauen auf Kultur und Mode? Dies alles wird ausführlich beleuchtet. Automatisch erfährt man auch einiges über die Männer an ihrer Seite. Ein sehr gut gemachtes und aufschlußreiches Buch, das ich nur empfehlen kann. Ein Buch für alle, die sich für Politik und Geschichte interessieren und mehr wissen wollen, als in der Klatschpresse steht.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2010
Wer sich ein wenig für die Geschichte der USA interessiert, sollte dieses Buch unbedingt lesen.

Es gibt einen mal mehr, mal weniger kurzen Einblick in das Leben aller First Ladies von Martha Washington bis Hillary Clinton. Der Autor ordnet die biografischen Daten der Damen in den geschichtlichen Hintergrund ein, informiert - wenn vorhanden - über ihren Einfluss auf die Politik des jeweiligen Gatten und gibt dabei die ein oder andere Anekdote zum Besten.

Selten hat mich ein Sachbuch derart gefesselt, ich konnte es kaum aus der Hand legen. Man bekommt richtig Lust, mehr über einige der First Ladies zu lesen.

Fazit: absolut empfehlenswert!!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2012
Von Martha Washington bis Hillary Clinton auf den Spuren der First Ladies durch die Geschichte der USA zu wandeln, das ermöglicht dieses Buch. Neben den allgemein bekannten Trägerinnen dieses Amtes kommen ebenso jene fast Vergessenen zum Zuge, die bei näherem Hinsehen dennoch aller Aufmerksamkeit wert sind. Wenn auch nicht jede Frau, die das Schicksal in die Rolle der First Lady manövriert hat, das Format besaß, um dieser Aufgabe voll und ganz gerecht zu werden, so wird doch deutlich, dass sich die meisten ihrer Verantwortung sehr bewusst waren und im Rahmen ihrer Möglichkeiten den hohen Erwartungen zu entsprechen versuchten. Dabei zeigt sich die große Verschiedenartigkeit, mit der sie auf ihre neue Stellung reagierten und sich darin arrangierten. Jede hat auf ihre Weise das Amt geformt, Akzente in die eine oder andere Richtung gesetzt und damit die Rolle der First Lady ein Stück weit verändert - ein Prozess, der sicher auch in Zukunft anhalten wird.

Sein stilistisch versierter, locker unterhaltender Ton macht das Buch leicht lesbar, wenn auch gelegentlich die eine oder andere Formulierung vielleicht eine Nuance zu salopp ausfällt. Grundsätzlich aber spürt man das Bemühen um ernsthafte, ausgewogene Charakterzeichnung und historische Genauigkeit. Unter Verwendung zahlreicher interessanter personenbezogener und geschichtlicher Details gelingt dem Autor eine eindrucksvoll lebendige, Lebensumstände und Eigenheiten seiner Protagonistinnen klar erleuchtende Darstellung. Nur ganz vereinzelt, an zwei oder drei Punkten, empfand ich den Text inhaltlich als etwas unergiebig auf der Stelle tretend. Beigefügt ist dem Werk ein Bildteil, in dem ungefähr die Hälfte, leider nicht alle First Ladies vertreten sind.
Insgesamt ist dieses Buch ein lohnenswerter, erfreulicher Ausflug in die Geschichte der USA, bei dem neben historischem Wissen Menschliches und Allzumenschliches nicht zu kurz kommt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2003
Ronald D. Gerste schildert mit leichter Hand Leben und Wirken der amerikanischen First Ladies, ohne je in den trockenen Ton typischer Geschichtsbücher zu verfallen. Einmal mit dem Lesen angefangen ist es schwer, das Buch wieder aus der Hand zu legen. Sowohl historisch interessierte Leser als auch die, welche vor allem Näheres über die Frauen hinter (oder vor) den amerikanischen Präsidenten wissen wollen kommen voll auf ihre Kosten. Sehr empfehlenswert.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2013
Super geschrieben----für jeden Amerikafan ein MUß!!!
Ziemlich dick das Buch,aber spannend geschrieben.
Ist als" sehr gut erhalten" verkauft und es ging aber so mit der Qualität....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden