MSS_ss16 Hier klicken Jetzt informieren Frühling Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More Amazon Weinblog Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen14
4,8 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:12,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. November 2012
Mit Erich Kästner macht man eigentlich nie etwas verkehrt, wenn es um Literatur für Kinder geht. Der 35. Mai ist eine liebevolle und sehr phantasievolle Geschichte
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2013
Kästner ist immer sehr gut!!! Die Aufführung auch ist sehr gelungen. Es war immer als Buch ddie lieblings Lektüre unserer Tochter.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2008
Ich habe dieses Buch schon als Kind geliebt, und es ist immer noch eins meiner erklärten Lieblingsbücher ' und von Kästner sowieso. Es gehört zu den Büchern, die man gelesen haben sollte, zumindest wenn man Amüsantes mit Hintergrund mag.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 28. Januar 2013
Viele verrückte Zutaten, machen leider noch kein gutes Buch. Hier ist alles ziemlich zynisch und polterig, teilweise schon feindlich. Es wirkt oft eher wie eine Abrechnung mit der "spießigen" Welt, getarnt als Kinderbuch. Seine anderen Bücher haben zwar ein ähnliches Muster, wirken da aber einfach netter und liebevoller... Es erinnert mich schon eher an Jules Verne.

Ein Häuptling Rabenaas stellt sich z.B. Onkel Ringelhuth vor, dieser sagt dessen Namen jedoch ständig falsch (nicht aus Tatterigkeit, sondern aus Ignoranz) - Von mir aus können Sie Hasenpfeffer heißen...
Das Pferd, dass Sie bisher begleitet hat, möchte nun in der Südsee bleiben, ein Pferdefräulein heiraten und seine Vorgeschichte (entlassen aus dem Zirkus, kann Rollschuhe fahren) vergessen, in dem es zurück zur Natur kehrt, Rollschuhe ablegt und nicht mehr sprechen wird - Onkel Ringelhuth: Sie können uns doch nicht zu Fuß nach Hause strampeln lassen...Nun machen Sie doch das Maul auf, Sie vierbeiniger Dickschädel...Wozu muß dieses Riesenroß heiraten? Ich bin doch auch Junggeselle...Ein Rindvieh sind Sie...
Julius Cäsar bekommt einen Tennisball von Theodor Körner ins Gesicht gepfeffert (aus Versehen), Ringelhuth: Wenn es wenigstens eine Kanonenkugel gewesen wäre...

Hier noch weitere "Zutaten":
Konrad besucht 1 x die Woche seinen Onkel Ringelhut. Dann essen sie erst mal so viel und so viel Zeugs durcheinander (Fleischsalat mit Himbeersaft), in der Hoffnung, dass ihnen davon schlecht wird...
Sie kommen ins Schlaraffenland, dort wachsen Vierfruchtbäume, an denen sind Automaten angebracht, man erhält so gleich und frisch, Pflaumenkuchen mit Schlagsahne oder einen geschälten, zerteilten Apfel...Hühner kommen vorbei mit Bratpfannen unterm Hintern, die gleich Spiegeleier mit Schinken legen...
In der verkehrten Welt, werden die Eltern umerzogen. Wenn sie ihre Kinder vernachlässigten, werden sie nun in dieser Welt vernachlässigt, so lange, bis sie es verstanden/gelernt haben und besser machen werden...
Elektropolis, die automatische Stadt, wo Maschinen alles herstellen...
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,00 €