Kundenrezensionen


43 Rezensionen
5 Sterne:
 (31)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


32 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Moral: Lasst Euch die Kindheit nicht austreiben!"
"Das fliegende Klassenzimmer", Erich Kästners Internatsgeschichte, ist vielleicht sein bestes Kinderbuch! In jedem Fall ist es bis heute mein persönlich liebstes Kinderbuch aus seiner Feder!
Zunächst einmal erzählt es eine ungeheuer temporeiche, spannende Geschichte. Vor allem aber ist es ein Buch, in dem Kästner gründlich damit...
Veröffentlicht am 19. November 2006 von zeilensprung

versus
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gekürzte Version
Ich habe die CD als Geschenk für einen Erich-Käster-Fan bestellt, musste aber leider feststellen, dass es sich um eine gekürzte Version handelt. Die Spieldauer beträgt knapp eine Stunde und kann somit unmöglich das gesamte Buch umfassen.
Veröffentlicht am 10. September 2012 von N.K.


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

32 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Moral: Lasst Euch die Kindheit nicht austreiben!", 19. November 2006
Rezension bezieht sich auf: Das fliegende Klassenzimmer: Ein Roman für Kinder (Gebundene Ausgabe)
"Das fliegende Klassenzimmer", Erich Kästners Internatsgeschichte, ist vielleicht sein bestes Kinderbuch! In jedem Fall ist es bis heute mein persönlich liebstes Kinderbuch aus seiner Feder!
Zunächst einmal erzählt es eine ungeheuer temporeiche, spannende Geschichte. Vor allem aber ist es ein Buch, in dem Kästner gründlich damit aufräumt, dass man als Kind immerzu fröhlich zu sein hat! Mit zutiefst menschlichem Verständnis für Kindernöte und -sorgen ist ihm Ende der Zwanziger Jahre sein zeitlosestes Kinderbuch geglückt!

Der fleißige Sebastian, der stets gerechte Johnny Trotz, der schüchterne Uli von Simmern und der stets hungrige Matz bereiten zusammen mit ihren Klassenkameraden ein Theaterstück mit dem Titel "Das fliegende Klassenzimmer vor". Das soll am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien aufgeführt werden, als Überraschung für den Hauslehrer Dr. Bökh. Dieser ist das Vorbild der Jungs, denn er ist stets verständnisvoll und warmherzig. Und sie planen eine weitere Überraschung für ihren Justus, denn sie erfahren, dass ihr anderer erwachsener Freund, der Nichtraucher in seinem Eisenbahnwaggon, ein alter Freund von Justus ist. Bis es soweit ist, gibt es aber zunächst mal eine heftige Keilerei mit den Erzfeinden der Realschule, eine beinahe unglücklich ausgegangene Mutprobe des schüchternen Uli von Simmern und ganz großen Kummer bei Sebastian, dessen Eltern zu arm sind, um das Fahrgeld für die Eisenbahnfahrt nach Hause schicken zu können.

Kästner vermittelt in diesem Buch Werte wie Freundschaft, Hilfsbereitschaft, Kameradschaft und liest den Erwachsenen sanft die Leviten, in dem dieses Buch auch ein glühender Appell ist, Kinder ernst zu nehmen!
Wunderbar!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "An allem Unfug, der geschieht, sind nicht nur die schuld, die ihn begehen, sondern auch diejenigen, die ihn nicht verhindern", 14. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Das fliegende Klassenzimmer: Ein Roman für Kinder (Gebundene Ausgabe)
Obiges Zitat aus dem Buch (S. 103), finde ich als Lebensthema überaus wichtig und zeitlos.

Hint: "Das fliegende Klassenzimmer" ist ein Theaterstück, das die Schüler des Romans für eine Aufführung einüben.

Die Sprache ist alt"; will heißen einige Ausdrücke sind der heutigen Jugend sicherlich nicht so geläufig (z.B. Tertianer"). Ebenso ist der Satzbau und die Sprache aus heutiger Sicht an einigen Stellen eher gewöhnungsbedürftig. Enthält aber auch einige wunderschöne, poetische Formulierungen.

Ich finde es aus heutiger Sicht fragwürdig, ob ein Buch heutzutage noch so hoch gelobt werden sollte, bei dessen Inhalt es um einen eskalierenden Streit zwischen den Schülern einer Realschule und eines Gymnasiums geht. Gott sei Dank ist ein derartiges Bandentum" nicht mehr up-to-date. Außerdem hat meiner Meinung nach die Antwort auf die Frage, die man sich als Leser stellt, wer sind die Guten" einen fragwürdigen Beigeschmack; die Antwort, die die Geschichte hier bietet, lautet in diesem Fall die Schüler des Gymnasiums". Hm. Naja. Ich hoffe mal, heut zu Tage würde man dies etwas anders schreiben.

Es werden viele Themen angesprochen:
- Dazu gehören wollen (Gruppendynamik)
- Mut und Angst
- Vertrauen
- (gefährliche) Mutprobe, sowie deren Folge (Verletzung)
- Wenn die Familie nicht genügend Geld hat, um eine Fahrkarte für sein Kind zu kaufen, damit es über Weihnachten aus dem Internat nach Hause fahren kann
- Die Aufforderung im Herzen jung zu bleiben
Gut finde ich dabei, dass oft die Gefühlswelt der jeweiligen Person aus seiner Kind-Perspektive dargestellt wird.
Nicht so gut finde ich die "verklärte", oftmals zu positive und Happy-End-mäßige Darstellung von Folgen (so ist der Junge nach seinem riskanten Sprung plötzlich doch der Star und wird von allen hofiert).

Klar: Ein Klassiker. Als solcher ist das Buch auf jeden Fall lesenswert.
Aber für mich persönlich zählt das Buch nicht unbedingt zu den Büchern, die Jeder auf jeden Fall gelesen haben sollte.

Altersmäßig würde ich sagen, dass es für Leser ab ca. 11 Jahren geeignet ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen spannender Kinder-Roman, 14. September 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Das fliegende Klassenzimmer: Ein Roman für Kinder (Gebundene Ausgabe)
Fünf Tertianer des Kirchberger Internats proben für ein Stück, das sie zur Weihnachtsfeier in der Turnhalle vorführen wollen. Johnny Trotz ist der Verfasser des Weihnachtsstücks mit dem spannenden Titel „Das fliegende Klassenzimmer". Der Klassenprimus Martin Thaler hat die Bühnenbilder gemalt. Matthias Selbmann, der immer Hunger hat, besonders nach den Mahlzeiten, und der Boxer werden will, spielt den Petrus im Stück. Der kluge Sebastian Frank tritt als Herr Studienrat auf, und der kleine Uli Simmern soll die Schwester eines der „fahrenden Schüler" spielen. Doch dann gibt es wieder Ärger mit den verfeindeten Tertianern aus der Realschule. Auf dem Nachhauseweg werden Fridolin und Rudi Kreuzkamm von den Realschülern überfallen: Fridolin kann ihnen entkommen, aber den Rudi Kreuzkamm nehmen sie gefangen. Die Jungen beschließen, den Nichtraucher in seinem Eisenbahnwaggon zu besuchen und um Rat zu fragen. Immer dann, wenn sie ihren Hauslehrer, den von allen so verehrten Doktor Bökh, nicht fragen können, gehen sie zum Nichtraucher. Und sie besuchen ihn oft. Die Jungen überlegen, wie sie Rudi Kreuzkamm befreien könnten. Der Nichtraucher schlägt vor, einen Zweikampf zu veranstalten. Als es dann zu dem entscheidenden Kampf kommt, geraten die Jungen aus dem Internat in Konflikt mit ihrem Lieblingslehrer Doktor Bökh... (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch, das Alt und Jung begeistert, 6. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Das fliegende Klassenzimmer: Ein Roman für Kinder (Gebundene Ausgabe)
Eine klassische Internatsgeschichte ueber die Abenteuer, Freuden, Sorgen und Noete der Kirchberger Internatsjungen zu einer Zeit, die nun schon fast 70 Jahre zurueckliegt. Eine Geschichte, die zur Weihnachtszeit spielt und doch mehr ist als eine Weihnachtsgeschichte. Ein Kinderbuch, das doch mehr ist als ein Buch fuer Kinder. Eine Geschichte genausogut fuer kindgebliebene Erwachsene, die sich die Traeume, Hoffnungen und Freuden der Kindheit bewahrt haben und sich gerne zurueckversetzen lassen in eine fruehere Zeit und eine andere Welt. Erich Kaestner hat eine Geschichte geschaffen, in der die Probleme der Kinder endlich einmal wie die der Grossen ernstgenommen werden, eine Geschichte, die von Waerme und Menschlichkeit durchdrungen ist und die den Leser in ihren Bann zieht und verzaubert. Erich Kaestner beweist mit all seinen Kinderbuechern wie kaum ein Schriftsteller sonst Einfuehlungsvermoegen in die Welt eines Kindes, wobei er nicht zu Unrecht "Das fliegende Klassenzimmer" als sein gelungenstes bezeichnete. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wundervolle und lehrreiche Geschichte, Kästners bestes Buch!, 8. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Das fliegende Klassenzimmer: Ein Roman für Kinder (Gebundene Ausgabe)
"Vergesst eure Jugend nicht", eine der Botschaften von Erich Kästner.
Er selbst hat glücklicherweise auch nicht vergessen, wie sich Kinder fühlen. Er weiß, dass das Leben nicht nur aus "prima Kuchenteig gebacken" ist.

In dem Buch geht es um Freundschaft und Zusammenhalt, Ehrlichkeit und Mut und darum, was moralisch richtig ist. Fünf sehr unterschiedliche Freunde gehen gemeinsam durch Dick und Dünn. Sie setzten sich füreinander ein, auch wenn sie dafür ein paar Hausregeln brechen und bestraft werden. Lehrer Dr. Bökh begegnet seinen Schülern aber mit Verständnis und Vertrauen und nimmt daher eine sehr bedeutsame Position ein.
Die ganze Geschichte finde ich sehr gelungen und spannend für Kinder.
"Mit leiser Melancholie und warmem Humor erzählt Kästner von den Abenteuern der Internatsjungen und lässt uns ihre kleinen und großen Sorgen verstehen."

Kästner tritt am Anfang selbst auf, als Buchschreiber, der das Leben der Jungen auf dem Internat aufschreibt. Dann wird die eigentliche Geschichte erzählt und zum Schluss schildert Käster eine Begegnung mit Johnny, zwei Jahre nach Abschluss der Geschichte.
Kästner spricht seine Leser auch direkt an (im ersten und letzten Teil) und sichert sich so die Aufmerksamkeit.

Dies ist mein persönliches Lieblingsbuch von Erich Kästner. Ich finde die Geschichte besonders schön und lehrreich. Die handelnden Figuren erscheinen mir glaubwürdig. Die einzelnen Rollen der Personen gefallen mir sehr, besonders die des Dr. Bökh. Denn welches Kind wünscht sich nicht solch einen verständnisvollen und vertrauenswürdigen Lehrer? :)

Schade ist nur, dass in der Geschichte keine Mädchen vor kommen. Natürlich muss man das Zeitalter, in dem das Buch geschrieben wurde, bedenken. Dadurch jedoch spricht es wohl eher die Jungen an.
Die Sprache ist außerdem sehr veraltet, viele Wörter sind ungeläufig und Kindern daher nicht bekannt.

Und doch ist es eines der schönsten und besten Kinderbücher überhaupt, das ich nur empfehlen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kinderliteratur der Spitzenklasse, 21. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Das fliegende Klassenzimmer: Ein Roman für Kinder (Gebundene Ausgabe)
"Diesmal wird es eine regelrechte Weihnachtsgeschichte. Eigentlich wollte ich sie schon vor zwei Jahren schreiben; und dann bestimmt, im vorigen Jahr. Aber wie das immer so ist, es kam immer etwas dazwischen. Bis meine Mutter neulich sagte: >Wenn du sie heuer nicht schreibst, kriegst du nichts zu Weihnachten!<"
So beginnt das Fliegende Klassenzimmer, das zugleich eine lustige Knabengeschichte und eine zu Herzen gehende weihnachtserzählung ist. Geschildert werden die Erlebnisse der Obertertia eines Internats in einer deutschen Provinzstadt. Und was die Schüler im fliegenden Klasssenzimmer erleben, werden viele Kinder in Ansätzen kennen. Das Gehänselt werden, den gemeinsamen Spaß, die Angst erwischt zu werden, wenn man etwas angestellt hat.... Nur ist im Buch dann doch alles spannender und anders, als man es selber kennt, aber immerhin kann man alles nachfühlen, was das Buch auch so unvergleichbar macht! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Lol, 27. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das fliegende Klassenzimmer (Kindle Edition)
Ich habe diese Bewertung gewählt,weil das Buch SPANNEND ist.
Außerdem war das Buch auch sehr , sehr gut geschrieben.
Was mir nicht gefallen hat , ist , das im Text viele Fremdwörter waren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Das fliegende Klassenzimmer, 29. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das fliegende Klassenzimmer: Ein Roman für Kinder (Gebundene Ausgabe)
Ich habe dieses Buch für meinen 10-jährigen Sohn gekauft. Er wollte mal etwas von Erich Kästner lesen. Wir haben das Buch dann zusammen gelesen und es hat uns wirklich gut gefallen. Auch für die heutige Zeit ist das Buch gut und interessant geschrieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen eine gut geeignete Lektüre für die Klassen 5-6, 23. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das fliegende Klassenzimmer: Ein Roman für Kinder (Gebundene Ausgabe)
meine Schüler und Schülerinnen haben viel Spaß mit dieser Lektüre, da sie von der Lebenswelt der Kinder handelt. Auch wenn sich der historische Kontext nicht ohne Weiteres erschließt, macht es Freude, gerade diesen mit der Klasse zu besprechen und einen Vergleich mit der heutigen Zeit anzustellen.Dabei ist mir aufgefallen, dass die Schüler viele Wörter nicht (mehr) kennen. Hier könnte der Dressler-Verlag nachhelfen und diese auf der jeweiligen Seite unten erklären. Da muss man aber wohl noch auf eine andere Ausgabe warten. Ich hätte mir auch noch ein Nachwort zum Leben des Autors gewünscht, obwohl es natürlich genügend einschlägige Literatur zu Kästner gibt.
Interessant sind auch die Erziehungsmetoden, der damaligen Zeit, als eine Prügelei -mit fairen Regeln- noch als normal galt und sich die Erwachsenen nicht eingeschaltet haben. Meine Schüler waren darüber ziemlich erstaunt und es wurde eifrig diskutiert.
Obwohl im Roman nur Jungen vorkommen, lesen die Mädchen die Lektüre ebenfalls mit großem Interesse.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super Geschichte, 17. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das fliegende Klassenzimmer: Ein Roman für Kinder (Gebundene Ausgabe)
Das Buch wurde im Deutsch-Unterricht gelesen und analysiert. Top Buch! Die Geschichte fesselt die Schüler, sie denken über ihr eigenes Schulleben nach und vergleichen, in wie fern hat sich Freundschaft, Zusammenhalt und auch der Umgang mit Lehrern zu heute verändert oder kann man was daran ändern. Wäre sehr empfehlenswert für manche Lehrer, die in ihrem Arbeitsalltag nur noch weiß und schwarz sehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das fliegende Klassenzimmer: Ein Roman für Kinder
Das fliegende Klassenzimmer: Ein Roman für Kinder von Erich Kästner (Gebundene Ausgabe - 2012)
EUR 12,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen