Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen27
4,6 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:8,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. August 2003
Ein sehr starkes Buch von Cornelia Funke, die ja mit den "Gespensterjägern" , "Herr der Diebe" oder "Drachenreiter"
absolut erstklassige Kinderbücher verfasst hat.
Zielgruppe sind die fortgeschrittenen Erstleser, also etwa ab Ende 1. oder in der 2.Klasse. Diese werden mit immer ideenreichem, lustigem und sprachlich anspruchsvollem Lesestoff versorgt. Auch für jung gebliebene Erwachsene und zum Vorlesen
zu empfehlen.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2000
Als ich meinem 5-jährigen Sohn dieses Buch vorlaß entschied er sich schnellmöglichst lesen zu lernen, damit er es gleich nochmal selber lesen kann. Dieses Monster erinnert doch manchmal sehr an die eigenen kleinen Monster die wir erziehen. Köstlich, herzerwärmend und tierisch komisch wie das Monster Zottelkralle trotz seines rüpelhaften Benehmens einem ans Herz wächst. Cornelia Funke erzählt Geschichten, die Kinder ansprechen und amüsieren. Auch die Illustrationen von der Autorin sind klasse. Mein Sohn ist jetzt 7 und hat lesen gelernt und ich höre ihn im Zimmer über Zottelkralles Schandtaten kichern. Hoffentlich schreibt Fr. Funke noch viele so nette Bücher.
0Kommentar|37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2005
Darf ich vorstellen:Sein Name Zottelkralle (wie der Buchtitel schon sagt),vier Arme, lange Krallen, struppiges muffelndes rotes Fell, immer eine Dose Regenwürmer zum Knabbern dabei (Schönheit kommt ja bekanntlich von innen), eben ein schneckenscharfes, widerliches, wanzenwildes Erdmonster (das noch noch viel mehr solcher Wörter auf Lager hat). Aber Zottelkralle ist ein ganz besonderes Erdmonster. Im Gegensatz zu seinen Artgenossen liebt er alles was mit Menschen zu tun hat. Eine ganz besondere Vorliebe hat er natürlich für deren Kühlschrank und für Seife, die schmeckt ja ganz besonders gut. Also beschließt Zottelkralle seine erdmuffelnden Höhle zu verlassen und bei dem kleinen Menschlein Kalli einzuziehen. Was Kalli, seine Mutter und zum Schluss der Vater von Zottelkralle halten ist, wie alle Bücher von Cornelia Funke, witzig und besonders hier leicht zu lesen. Ich finde das Buch für lesewilde Zweitklässer und für Drittklässler leicht zu verstehen. Vielleicht besonders bei Kindern zu empfehlen die Angst im Dunkeln haben und nicht gerne alleine schlafen? Kann schon sein, das nach dieser Lektüre so ein verbrecherjagendes Erdmonster erwünscht ist.
0Kommentar|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2009
Ich finde das Buch gut, weil es drei Monster gibt. Das Monster Zottelkralle geht zu den Menschen und will dort leben. Als erstes will der Junge Kalli Zottelkralle nicht behalten und später dann doch, aber das muss er seinen Eltern beibringen weil seine Mutter Angst vor Monstern hat. Sein Vater hat eine Tierhaarallergie.....
Die anderen beiden Monster sind Nachbarn von Zottelkralle, als er noch in seiner Höhle lebte.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2007
Zottelkralle wurde mir von einer Buchhaendlerin empfohlen als Vorlesebuch fuer einen 6-jaehrigen Jungen. Die Erwartung wurde genau erfuellt. Wir haben das Buch an einigen Abenden durchgelesen, dabei viel gelacht ueber die witzigen Konflikte, die entstehen, wenn die Lebenswelt eines Erdmonsters mit der einer mittelalten Klavierlehrerin und ihres Grundschuelers zusammen prallt. Zum Selberlesen noch ein bischen zu schwierig, hat das Buch eine gute Laenge und gute Spannungsboegen zum Vorlesen. Besonders gefallen hat mir die realistische Darstellung des Loyalitaetskonflikts, den der Junge aufloesen muss bezueglich seiner Mutter und des Monsters. Besonders fuer Jungen gut, eine nicht ganz wilde und unabhaengige aber auch nicht ganz brave Figur kennenzulernen.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2013
Das Buch ist eines der ersten Bücher, die ich gelesen habe, als ich gerade so lesen konnte. Ich erinnere noch grob an die Geschichte, aber vor allem an meine Reaktion auf das Buch. Darum ist diese Rezension weniger von mir heute, sondern von meinem Klein-Ich. Und ich kann nur sagen, dass ich Zottelkralle geliebt habe! Ich war in einer kleinen, faszinierenden, anderen Welt gefangen, aus der ich nur ungern wieder raus wollte. Ich denke das ist es, was Cornelia Funke zu einer so wunderbaren Autorin macht. Sie versteht Kinder, weiß, was ihnen gefällt und wie sie ihnen mit ihren Geschichten eine Freude machen kann. Ich habe ihr alles abgenommen, was sie hier geschrieben hat fand die Geschichte einfach wunderschön, spannend und irgendwie niedlich.
Ich bin mir sicher, wenn ich das Buch heute lesen würde, würde ich vieles anders empfinden, vor allem da Kinder oft die Zusammenhänge nicht gleich verstehen und vieles ganz anders wahrnehmen. Aber das Wichtigste ist, dass es die Kinder fasziniert. Das Buch steht heute noch in meinem Regal und vielleicht sollte ich es mal wieder heraus holen und nochmal lesen :)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2007
Zottelkralle hat überhaupt keine Manieren und ein ziemlich loses Mundwerk. "Zotttelkralle" ist eine witzige und spannende Geschichte über ein Erdmonster, das bei den Menschen einzieht. Mein Sohn hofft nun, dass irgendwann auch ein Erdmonster unter unserem Schuppen hervorkriecht und es sich in seinem Bett gemütlich macht.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2016
Das Buch hat meinen Söhnen sehr gut gefallen. Ein wertvoller Bestandteil unserer allabendlichen Vorlesezeit. Cornelia Funke schreibt einfach wunderschön. Wir sind alle drei Fans ihrer Geschichten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2012
Meinen Kindern, 7 und 5, hat das Buch sehr gut gefallen. Das Erdmonster Zottelkralle lebt mit zwei weiteren Monster in einer stinkenden Höhle unter der Erde. Alles, was verdreckt und eklig ist, gefällt den Monstern außerordentlich. Außerdem essen die Erdmonster in ihrer Gefräßigkeit gerne Torte und allerhand Ungenießbares.

Doch daran mangelt es oft. Da beschließt Zottelkralle, sich in einem Menschenhaus einzunisten. Kalli ist zwar zunächst sehr erstaunt, als er Zotttelkralle morgens im Bett seines Kinderzimmers vorfindet, findet ihn aber auch sehr spannend und genial. Tatsächlich richtet Zottelkralle zunächst einmal unglaublichen Schaden an, der die Eltern dazu bewegt, ihn vor die Tür zu setzen. Zottelkralle liebt aber die Klaviermusik von Kallis Mutter außerordentlich. Er versinkt leidenschaftlich in die Klänge und beweist mit seinen 4 Armen eine überragende Begabung im Klavierspielen. Die Mutter lässt sich wegen ihrer gemeinsamen Liebe zur Musik letztendlich erweichen, Zottelkralle wieder aufzunehmen. Und auch der Papa steht einem Happy-End nicht im Wege.

Es ist eine schlichte Geschichte, die Spaß macht. Gut vorzulesen. Den Kindern bereitet es keine große Mühe, dabei zu bleiben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2014
Meine Meinung

Das war wirklich eine nette Kindergeschichte für zwischendurch, allerdings hat Cornelia Funke auch schon bessere Bücher rausgebracht.
Für Kinder ist es bestimmt lehrreich zu lesen, dass man vor Monster keine Angst haben muss (nicht, dass es sie wirklich geben würde) und dass sie auch nett sein können. Zottelkralle hat allerdings auch einige Flausen im Kopf und stellt Kallis Haus ganz schön auf den Kopf.
Kalli mochte Zottelkralle am Anfang überhaupt nicht und ich finde es unrealistisch wie schnell er seine Meinung ändert, zumal das Monster sich alles andere als liebenswürdig verhält. Ich kann nicht nachvollziehen, wieso er ihn behalten will, aber vielleicht muss das bei einem Kinderbuch auch einfach so sein.
Leider hat mir das Monster überhaupt nicht gefallen und bin nicht mit ihm warm geworden, weil es kein bisschen nett ist. Da hat mir einfach etwas gefehlt.
Die Illustrationen der Autorin waren aber wie immer super!

Fazit

Ganz nettes Kinderbuch, was aber nicht unbedingt gelesen haben muss. Cornelia Funke hat einige Bücher geschrieben, die besser sind.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

17,90 €
5,95 €