summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch HI_PROJECT Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight SummerSale

Kundenrezensionen

33
4,6 von 5 Sternen
Emma und der Blaue Dschinn
Format: Gebundene AusgabeÄndern
Preis:9,90 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

37 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. April 2002
Diesem schön illustrierten Buch kann auch ein lesemüdes Kind kaum widerstehen!
Cornelia Funke und Kerstin Meyer ist mit ihrem Gemeinschaftswerk ein wunderschön anzuschauendes und für Kinder packend zu lesendes Buch gelungen.
Es entführt die Hauptdarstellerin Emma und die Leserschaft in die zauberhafte Welt des Orient.
Hier hat das Mädchen einige Abenteuer zu bestehen, denn es gilt das Land von der Herrschaft des bösartigen Gelben Dschinn zu befreien, damit der rechtmäßige gute Blaue Dschinn wieder seinen Platz zurückgewinnen kann.
Dieses Buch ist für alle Kinder(etwa 8-10 Jahre)empfehlenswert, die gut erzählte Märchen lieben.
Die gut 90 Seiten sind großzügig und witzig illustriert, so daß das Lesen zum entspannenden Genuß wird!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. September 2002
Emma ist ein sehr mutiges, kleines Mädchen, das nachts immer Platz für einen ihrer 4 ängstlichen Brüder hat und sie beschützt. Wenn diese dann schlafen, geht Emme mit Tristan dem Bratwurstbeinigen Hund an den Strand und lauscht dem Meer..... Beide finden eine Flasche im Meer, als Emma sie öffnet, startet schon das Abdenteur. Das Ende der Geschichte finde ich auch sehr, sehr schön und interessant! Wir haben das Buch abends im 2 Kapiteltackt gelesen und die Kassette danach gehört. Meine Tochter ist 4 1/2, durch diese Kombination war das Buch bzw. die Geschichte sehr gut zu verstehen. Tagsüber haben wir über das Abenteuer von Emma gesprochen und hatten viel Spaß damit. Ich finde das Buch ist schon ab 6 Jahre o.k.
Liebe Grüße
Petra
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Februar 2005
Es wurde von meinen Söhnen (5,5 und 8 Jahre alt)sofort in die Lieblings-Buch-Liste aufgenommen. Eine spannende Abenteuergeschichte die toll erzählt ist. Ein Spaß auch für die vorlesenden Erwachsenen. Cornelia Funke in Bestform mit wunderschönen Bildern. Wir haben es fast in einem Rutsch gelesen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. August 2003
Seit sechs Wochen unsere Lieblings-CD im Auto. Emma nimmt uns jedes Mal aufs Neue auf dem fliegenden Teppich des blauen Dschinns mit. Cornelia Funke schmückt die Sätze ihre Geschichte mit vielen Adjektiven und Adverbien "... und das Meer seufzte zu ihren Füßen wie ein großes Tier." Die entwickelten Bilder ziehen Kinder und Erwachsene in ihren Bann und stellen einen faszinierenden Kontrapunkt zur alltäglichen Spracharmut bei drei-Wort-Sätzen dar. Wir schmunzeln immer wieder über die großen, starken und mutigen Brüder - die Nachts gerne zu Emma ins Bett flüchten sowie den 'nudelschwänzigen Hund', der so gerne größer wäre. Tipp: Insbesondere für Kinder, die zweisprachig aufwachsen vermittelt diese Sprache ein gutes Gefühl für die deutsche Sprache.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Emma hat es nicht leicht. Ihre vier Brüder ärgern sie tagein, tagaus und sogar des Nachts lassen sie ihr keine Ruhe. Die raufenden und lärmenden Jungs sind seltsamerweise in der Nacht ängstlich und feige und kriechen ein ums andere Mal in Emmas Bett. Dann muss sie auch noch ihr Schnarchen ertragen.
In solchen Nächten zieht es Emma ans Meer. Sie schnappt sich ein Kissen und geht mit Tristan, ihrem kleinen Hund, an den Strand und betrachtet die ganze Nacht den Mond, die Wellen und die Sterne.
Eines Tages strandet eine glitzernde Glasflasche am Strand. Als Emma den Korken herauszieht, gleitet ein blauer Dschinn aus der Flasche. Zu ihrer Überraschung ist der Dschinn kaum größer als Emma und Wünsche erfüllen kann er auch nicht.
Der traurige Dschinn erzählt Emma, warum er so keine Wünsche erfüllen kann und warum er so klein ist. Ein fieser, ekliger gelber Dschinn hat ihm seinen Nasenring gestohlen und ihn damit seiner Macht beraubt. Denn einst war der "Blaue Dschinn" der größte, mächtigste und bewundertste Dschinn des ganzen Wüstenreiches. Bis zu dem unseeligen Tag, als er in der größten Mittagshitze einschlief und dem "Gelben Dschinn" die Chance zu seinem niederträchtigen Diebstahl gab.
Nun aber hat Emma ihn aus seiner Flasche befreit, in die ihn der "Gelbe Dschinn" verbannt hatte. Er wird zurückfliegen und versuchen, seinen Nasenring wieder zu erlangen. Kurzerhand beschließt Emma ihn zu begleiten.

Nach dem "Herr der Diebe" waren die Erwartungen hoch, das neue Buch von Cornelia Funke musste noch besser, noch spannender, noch fantastischer sein. Mit großer Überraschung nahm die Leserschaft zur Kenntnis, dass ein kleines Kinderbuch folgte. Ohne großen Wirbel, nicht zum Weltbestseller auserkoren und so dünn wie überraschenderweise mit Kerstin Meyer als Illustratorin.

Doch die Kinder, denen dieses Buch in die Hände kommt, werden begeistert sein. Ab sechs Jahren ist die Lektüre kein Problem, Jüngeren kann man es ohne Sorgen vorlesen. Es geht zwar spannend zu im Morgenland doch die liebenswerte Emma und ihr Hund Titus gefallen auch vier- bis fünfjährigen Zuhörern gewiss.

In Großschrift gedruckt und mit warmem, zutiefst netten Ton geschrieben, gefällt einem der Charakter der Emma auf Anhieb. Die Sätze sind voller Poesie und Alltagserfahrungen. Humor und Lebensfreude dringen aus jedem Satz, jeder Zeile.
Wäre dies nicht schon genug, steigern die Bilder von Kerstin Meyer das Wohlgefühl noch. Bereits in dem Buch "Das Piratenschwein" begeisterte das Duo Funke/Meyer die Kritiker und die Leser. Hier beweisen die beiden Ausnahmetalente des deutschen Buchmarktes, dass sie perfekt harmonieren. Die Bilder passen einfach zur Geschichte. Sie geben das Herz, die Seele wieder und entführen in die Welt der kleinen Emma, des "Blauen Dschinn" und Maimuns, des Kalifen von Barakasch.

Leider endet die Geschichte etwas überraschend und viel zu schnell. So mischt sich bei den Zuhörern in die Freude über Emmas Glück ein bisschen Wehmut über das abrupte Ende.
Doch seinen Preis ist dieses kurze Abenteuer allemal wert. Doch Leser des "Herrn der Diebe" seine gewarnt: "Emma und der Blaue Dschinn" ist wirklich nur etwas für kleine Kinder zwischen vier und sieben Jahren.

Stefan Erlemann
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Wenn ihre vier kleinen Brüder nachts zu laut schnarchen, geht Emma gerne mit ihrem kurzbeinigen Hund Tristan an den Strand und lauscht dem Meer. Bei einer solchen Gelegenheit finden die beiden eine von innen leuchtende Flasche, öffnen sie und machen Bekanntschaft mit dem Blauen Dschinn von Barakasch, der von seinem Erzfeind, dem bösen Gelben Dschinn, seines magischen Nasenrings beraubt, in die Flasche gesteckt und ins Meer geworfen wurde.

Der Blaue Dschinn muss unbedingt seinen Nasenring zurückkriegen, sonst droht Barakasch Unheil. Kurz entschlossen schreibt Emma ihren Eltern noch eine Nachricht, dass sie mal schnell mit einem fliegenden Teppich unterwegs nach Barakasch sei und macht sich danach mit Schlafanzug und Morgenmantel bekleidet mit Tristan und dem Dschinn auf den Weg.

In Barakasch wird sie zum Kalifen vorgelassen, obwohl Mädchen und Hunden eigentlich der Zutritt zum Palast verboten ist. Da aber das Land schwer unter der Herrschaft des bösen Gelben Dschinns leidet und Emma eine Nachricht vom Guten Geist des Kalifen zu überbringen hat, macht man eine Ausnahme. Als Emma dann aber auch noch von diesem Bösewicht und seinen Spinnen und Skorpionen aus dem Palast entführt wird, scheint alles verloren...

Cornelia Funkes Kinderbuch wird auf dieser CD von Marlen Diekhoff hervorragend vorgelesen. Die angekündigten aufregenden Abenteuer halten sich zwar etwas in Grenzen, doch man darf nicht vergessen, dass dies ein Buch für Fünfjährige ist. Und für diese Zielgruppe erscheint es sehr gut geeignet. Die Geschichte wird mit viel Wortwitz vorgetragen, was nicht nur die Unterhaltung, sondern auch die Sprachbildung bei den kleinen Zuhörern befördert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. Mai 2009
Cornelia Funke's Hörbücher sind ein Ohrenschmaus. Sie sind fesselnd und mit schöner, passender Musik untermalt. Unsere Autofahrt ist oftmals zu kurz, weil wir die Geschichte gerne gleich zuende hören würden!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Juli 2009
Cornelia Funke zeigt, daß man im Zeitalter von Hightech auch mal wieder einfach mit einem Flaschengeist und einem fliegenden Teppich auskommen kann, um eine schöne Geschichte lebendig werden zu lassen.
Sie ist leicht verständlich und spannend für Kinder geschrieben, außerdem nicht zu lang, wodurch das Interesse auch nicht abflaut.
Cornelia Funke spricht eine schöne Sprache. Sie kommt ohne abfällige Bewertungen aus und stellt ihre Figuren auch genauso dar: sie zeigt, daß man mit seinem Gegenüber achtungs- und respektvoll umgehen kann. Auch "die Bösen" werden ohne!!! den Gebrauch von leider heute allzu schnell und zu oft nur niedermachenden Wörtern (um nicht zu sagen: "Fäkalsprache") klar herausgestellt. Cornelia Funke erinnert mit ihrer Sprache sehr deutlich daran, daß es auch anders geht. Besonders aus diesem Grund halte ich ihre Bücher sowohl für Kinder als auch für Erwachsene geeignet.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Dezember 2004
Meine Söhne (5,5 und knapp 8 Jahre alt) haben dieses Buch zum Lieblingsbuch des Jahres gewählt. Wir haben es an einem Wochenende fast in einem Rutsch durchgelesen. Es ist toll geschrieben und schön gezeichnet. Spannende Unterhaltung für Kinder und vorlesende Erwachsene.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. September 2008
Diesem schön illustrierten Buch kann auch ein lesemüdes Kind kaum widerstehen!

Es entführt die Hauptdarstellerin Emma und die Leserschaft in die zauberhafte Welt des Orient.
Hier hat das Mädchen einige Abenteuer zu bestehen, denn es gilt das Land von der Herrschaft des bösartigen Gelben Dschinn zu befreien, damit der rechtmäßige gute Blaue Dschinn wieder seinen Platz zurückgewinnen kann.
Dieses Buch ist für alle Kinder(etwa 8-10 Jahre)empfehlenswert, die gut erzählte Märchen lieben.
Die gut 90 Seiten sind großzügig und witzig illustriert, so daß das Lesen zum entspannenden Genuß wird!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Lilli und Flosse
Lilli und Flosse von Cornelia Funke (Gebundene Ausgabe - August 2004)
EUR 9,90

Krötengift und Hexenspucke: Drei Romane
Krötengift und Hexenspucke: Drei Romane von Cornelia Funke (Gebundene Ausgabe - Februar 2012)
EUR 12,95

Potilla: Lesealter ab 10 Jahren
Potilla: Lesealter ab 10 Jahren von Cornelia Funke (Gebundene Ausgabe - Februar 2004)
EUR 10,90