Kundenrezensionen

2
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. März 2007
"Bildwelten der Natur" ist ein phantastischer Bildband über die atemberaubenden Naturbilder Ernst Haeckels, die der Prestel Verlag in mustergültiger Qualität reproduziert hat.

Der Biologe, Philosoph und Künstler Haeckel war einer der einflussreichsten aber auch umstrittensten deutschen Naturwissenschaftler des ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts. Vor allem war er der wohl engagierteste und wortmächtigste Anhänger Charles Darwins außerhalb Englands. Viele warfen und werfen Haeckel vor, mit seiner durchaus manipulativen Ästhetisierung der Natur und seiner Selbstinszenierung das Feld der seriösen Naturwissenschaften verlassen zu haben und letztlich Propagandist seiner antiklerikalen Weltanschauung geworden zu sein.

Anders als Darwin verband Haeckel dessen naturwissenschaftlich evolutionsbiologische Konzeption mit der eher künstlerischen Naturästhetik der Weimarer Klassiker. Haeckel versuchte vor allem Goethes Metamorphosenlehre, nach der die Natur sich in einem fortlaufenden Naturprozess immer wieder neu in der ihr vorgegebenen Struktur entfaltet, darwinistisch umzudeuten. Eine derart weitreichende Synthese aus Naturwissenschaft und philosophischen Ansätzen wie sie Ernst Haeckel herstellt, findet man heutzutage allenfalls bei Autoren/Wissenschaftlern wie z.B. Eugen Drewermann oder Edward O. Wilson.

"Bildwelten der Natur" ist nur in geringem Maße eine Biografie des Jenaer Zoologen, auch beschäftigt sich das Buch nicht sehr mit der Bedeutung Haeckels für die heutige Wissenschaft. Es ist in erster Linie eine prächtige Sammlung der wundervollen Naturbilder Haeckels, die nicht zuletzt künstlerisch faszinieren.
Haeckels Bilder waren keineswegs künstlerischer Selbstzweck. Sie waren für ihn wie bereits erwähnt ein höchst anschauliches Mittel, um seine Thesen zu verdeutlichen. Der Jenaer Naturforscher wollte mit seiner Darstellung des Natürlichen vor allem sein Biogenetisches Grundgesetz visualisieren, wonach Ontogenese die Phylogenese rekapituliert. D.h. die Stammesgeschichte lässt sich laut Haeckel in der Entwicklungsgeschichte des einzelnen Organsimus darstellen.
Ernst Haeckels kunstvolle Ästhetisierung der Natur hatte darüber hinaus einen nicht unerheblichen Einfluß auf das Design und selbst auf die Architektur der damaligen Zeit.

Der Text stammt von einem der anerkanntesten Haeckel-Kenner, dem Leiter des Ernst-Haeckel-Museums in Jena Prof. Dr. Olaf Breidbach.
Was die Lesefreude durchaus beeinträchtigt, ist die teilweise recht schwer zugängliche Sprache des Autors. Man merkt dem Text an, daß Breidbachs Arbeiten normalerweise an Fachkollegen gerichtet sind und hat das Gefühl, daß eine unterhaltsame und populärwissenschaftliche Sprache unter Breidbachs Niveau zu sein scheint. Warum verständlich, wenn`s kompliziert geht ? So muß es bei Professor Breidbach z.B. hypostatisiert statt personifiziert heißen.
Daher von mir "nur" 4 Sterne.

Wer an der Wissenschaftsgeschichte, brillanten philosohischen Gedanken oder aber auch nur an wunderschönen Naturbildern interessiert ist, sollte den stolzen Preis dieses Buches nicht scheuen und zugreifen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. November 2010
Das Buch "Bildwelten der Natur" von Ernst Haeckel zeichnet sich durch eine Fülle von Informationen und hervorragende Abbildungen aus. Für einen Naturwissenschaftler, der sich mit dem Mikrokosmos befaßt, gibt es kein besseres Werk! Ich besitze dieses Buch selbst und habe es jetzt verschenkt, der Beschenkte ist voll des Lobes und der Begeisterung. Auch wer "nur" künstlerisch interssiert ist, wird sich über die ungemein sorgfältigen und mit großer Akribie wiedergegebenen Zeichnungen Haeckels - die optimal umgesetzt sind - erfreuen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Ernst Haeckel: Kunstformen der Natur - Kunstformen aus dem Meer
Ernst Haeckel: Kunstformen der Natur - Kunstformen aus dem Meer von Olaf Breidbach (Gebundene Ausgabe - 26. März 2012)
EUR 24,95

Kunstformen der Natur
Kunstformen der Natur von Ernst Haeckel (Gebundene Ausgabe - 10. Februar 2009)
EUR 30,00

Albertus Seba. Cabinet of Natural Curiosities (25)
Albertus Seba. Cabinet of Natural Curiosities (25) von Irmgard Müsch (Gebundene Ausgabe - 1. April 2011)
EUR 29,99