Kundenrezensionen


15 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (5)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen anschaulich-umfangreich-aktuell
Dieses Lehrbuch ist zunächst einmal anschaulich und aktuell. Im Gegensatz zu vielen anderen VWL-Büchern wird auch die Funktionsweise der Zentralverwaltungswirtschaft der ehemaligen DDR, die Soziale Sicherung und die Grundlagen der EU ausführlich behandelt. Die Standardthemen sind alle behandelt und es sind viele Bezüge zu unserer Volkswirtschaft...
Veröffentlicht am 8. Mai 2007 von m_are

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enttäuschend
Das VWL-Buch (19.Auflage) ist massiv umfangreich und deshalb für Studienanfänger keinesfalls zu empfehlen. Aber auch Fortgeschrittene werden wegen großer Ungleichgewichte in diesem Lehrbuch unzufrieden sein. Einerseits gibt es ganz brauchbare Kapitel zu Beginn, die meistens klar und verständlich geschrieben sind. Aber in späteren Kapiteln werden...
Veröffentlicht am 22. Februar 2011 von karl-heinz


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enttäuschend, 22. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Grundlagen und Probleme der Volkswirtschaft (Gebundene Ausgabe)
Das VWL-Buch (19.Auflage) ist massiv umfangreich und deshalb für Studienanfänger keinesfalls zu empfehlen. Aber auch Fortgeschrittene werden wegen großer Ungleichgewichte in diesem Lehrbuch unzufrieden sein. Einerseits gibt es ganz brauchbare Kapitel zu Beginn, die meistens klar und verständlich geschrieben sind. Aber in späteren Kapiteln werden die Ausführungen krass theorielastig und oft nicht mehr nachvollziehbar. Die fehlende Praxisorientierung, die ja an den Hochschulen seit längerem groß geschrieben wird, ist ebenfalls ein weiterer schwerwiegender Mangel.
Von den vielen Schwächen im Einzelnen sollen nur einige erwähnt werden.
Inhaltlich: S. 421 (Kapitel 13) werden die Gemeinschaftsaufgaben" besprochen. Der Text stammt aus dem Grundgesetz Art. 91a. Zu den Gemeinschaftsaufgaben gehört aber seit der letzten Änderung des Grundgesetzes nicht mehr der Ausbau und Neubau wissenschaftlicher Hochschulen! Dafür wurde der Art. 91b weiter gefasst, das wird aber nicht erwähnt. Wie die Regeln des Finanzausgleichs in unserem föderalistischen Staat sonst aussehen, wird fast überhaupt nicht behandelt. Auf S. 670 (Kapitel 21) wird eine Bewertung der Konvergenzkriterien vorgenommen. Gröber geht es nun wirklich nicht, wenn es heißt, die Inflationsrate sei das Ergebnis der Geldpolitik, die Staatsverschuldung das Ergebnis der Fiskalpolitik und die Stabilität des Wechselkurses das Ergebnis von Geld- und Fiskalpolitik. Die Inflationsrate wird durch eine Fülle von Marktprozessen (auch außenwirtschaftlichen Einflüssen) bestimmt, auf sie versucht die Geldpolitik stabilisierend Einfluss zu nehmen. Von den Autoren wird der Begriff Fiskalpolitik" hier mit dem der Finanzpolitik" verwechselt! Auf S. 442 wird der Begriff richtig beschrieben. Die Ausführungen zur 2-Säulen-Strategie der Europäischen Zentralbank auf S. 568 bleiben insgesamt sehr oberflächlich.
Auch im Formalen finden sich viele Mängel: Zu Kapitel 12 finden sich im Literaturverzeichnis nur Werke, die vor 2004 erschienen sind, das ist einfach zu alt. Bei Kapitel 24 wird im Literaturverzeichnis auf Riese verwiesen: Dessen neuartige Sicht" stammt aus dem Jahr 1986! Auf S. 362 wird Kromphardt zitiert mit einem Werk aus dem Jahr 1987. Für diesen Autor finden sich im Literaturverzeichnis jedoch nur die beiden Jahre 1998 und 2006. Wo findet man nun die zitierte Stelle?
Das alles sollte ausreichend begründet haben, warum vom Kauf dringend abzuraten ist und das eigene Buch möglichst schnell verkauft werden sollte!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen anschaulich-umfangreich-aktuell, 8. Mai 2007
Dieses Lehrbuch ist zunächst einmal anschaulich und aktuell. Im Gegensatz zu vielen anderen VWL-Büchern wird auch die Funktionsweise der Zentralverwaltungswirtschaft der ehemaligen DDR, die Soziale Sicherung und die Grundlagen der EU ausführlich behandelt. Die Standardthemen sind alle behandelt und es sind viele Bezüge zu unserer Volkswirtschaft hergestellt. Die Mathematik ist sanft in die Themen eingebettet und führt zu keinen Verständnisschwierigkeiten. Ausführlich wird auch auf das Thema Arbeitslosigkeit und die Bedeutung des Wachstums eingegangen. Nicht nur theoretisch, sondern immer mit einem praktischen Bezug. Ein Highlight ist die beigelegte CD-ROM, mit einem Lernprogramm, das ein selbstständiges Modelltraining ermöglicht. Das zugehörige Arbeitsbuch enthält die Aufgaben und ausführliche Lösungen des Lehrbuches. Es nervt nicht durch Verweise auf das Lehrbuch, sondern die Antworten werden von grundauf dargestellt. Die Lösungen zu den Transferaufgaben gehen manchmal auch über die Darstellung des Lehrbuches hinaus (+).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die Dicke macht den Kohl nicht festt!, 18. Februar 2010
Ein Nachteil dieses sehr dicken Buches ist, dass es nicht besonders aktuell ist. Das Zahlenmaterial ist veraltet, die Literaturhinweise desgleichen. Besonders auffällig ist außerdem, dass im laufenden Text nur sehr wenige Quellenangaben zu finden sind. Und wenn mal eine Quelle genannt wird, muss man erst lange googeln, um sie zu finden. Beispiel. S: 802 empirische Studie von S.Bentolila und J.J. Dolado", die im Literaturverzeichnis nicht auftaucht. Auch zu Jürgen Kromphardt - S. 803 - fehlt eine Quellenangabe. So etwas dürfen sich Studierende bei Hausarbeiten nicht erlauben!
Aber auch inhaltlich gibt es erhebliche Schwächen. Um nur einige Beispiele zu nennen: S. 561f. werden die Direktinvestitionen bewertet". Dort heißt es auf S. 562: Solche Analysen zeigen, dass nicht alle Bevölkerungsgruppen gleichmäßig an den Wohlfahrtsgewinnen der Globalisierung teilhaben" - eine wirklich schwerwiegende und weitreichende" Schlussfolgerung!
S. 408 wird über die Theorie des optimalen Budgets geschrieben. Es sind Glasperlenspiele, wenn zunächst von der "Einheit der Steuerzahler" ausgegangen wird. Die Einheit der Steuerzahler wägt nicht zwischen den Vorteilen durch eine Begünstigung durch Staatsausgaben und den Nachteilen in Folge der Steuerzahlung ab. Eine Einheit der Steuerzahler" gibt es nicht!
S. 198 wird das Kartell als ein Zusammenschluss juristisch und zum Teil auch wirtschaftlich selbstständig bleibender Unternehmen" bezeichnet. Dies ist nicht richtig. In jedem Buch zur Wettbewerbspolitik wird das Kartell als Vertrag" oder Absprache" zwischen den Unternehmen bezeichnet und nicht als Zusammenschluss".
Überflüssig sind auch solch lange Tabellen wie S. 940-941 zur Realisierung der Milleniumsziele der UN. Was sagen die Merkmale steigend", mäßig", auf gutem Weg", steigende Zahlen" - bei Lebensbedingungen von Slumbewohnern verbessern" - aus? Außerdem bietet die Tabelle nur einen Sachstand für einen längst vergangenen Zeitpunkt. Inzwischen steht fest, dass diese Ziele verfehlt werden!
Keine Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gutes lehrbuch, 25. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir das Buch für mein Studium bestellt und bin im großen und ganzen sehr zufrieden.
Die meisten Texte sind verständlich geschrieben, sodass sie auch von Laien gut verstanden werden können. Nur manche Abschnitte sind überhaupt nicht zu verstehen oder zu komplex.
Leider ist das Buch an manchen Stellen sehr ausführlich, sodass man während des Lesens manchmal ein bisschen den Faden verliert.
Ansonsten ist es jedoch sehr gut gegliedert. Kann das Buch nur weiterempfehlen, da es im Gegensatz zu anderen Vwl Büchern verständlicher ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Buch, das Grundlagen vermittelt, 16. Mai 2014
Auf das Buch bin ich Buchhandel aufmerksam geworden.
Es vermittelt teilweise kritische Hintergrundinformationen zur VWL, um eine solide Basis zu schaffen. Für Lernende, die auf sogenanntes Bulimiewissen setzen, sollte die Auswahl jedoch ein kompakteres Werk treffen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr hilfreich, 22. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Sehr gut und einfach erklärt. In meinem Studium Fachberrichtung Agrarmanagement von großem Nutzen . Kann es jedem nur weiterem,pfehlen. Alle Grundlagen inklusive Beispiele enthalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gut!, 31. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Grundlagen und Probleme der Volkswirtschaft (Gebundene Ausgabe)
Das komplexe Thema VWL wird hier sehr gut und deutlich erklärt.
Ein Hervorragendes Lehrbuch mit Praxis - orientieren Bsp..
Empfehlenswert
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Studienanfänger Finger weg!, 30. November 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Grundlagen und Probleme der Volkswirtschaft (Gebundene Ausgabe)
Ich hab mir das Buch als Begleitlektüre zur Mikro- und Makroökonomik gekauft. Aufmerksam wurde ich auf das Buch, da mein Professor das Studium mit der "Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung" begonnen hat und dieses Thema in vielen Büchern kaum beachtung findet.
Ich kann nun als Erstsemester auch sicherlich keine sehr fundierte Meinung über das Buch abgeben, sondern lediglich beschreiben, wie ich viel ich subjektiv bislang aus der Lektüre herausziehen konnte. Warum schreib ich gerade jetzt diese Rezession? Weil ich - leider wieder einmal- ziemlich frustriert über diesem Buch hänge und mir die Zusammenhänge nicht wirklich deutlich werden wollen. Was erwartet einen grundsätzlich? Eine Menge Informationen. Diese gehen deutlich! auch über das hinaus, was wir in den Vorlesungen behandeln. Insbesondere der Detailgrad ist für eine Einführung sehr hoch. Auch wenn das schön klingt, ergibt sich daraus schon die stark eingeschränkte Benutzbarkeit des Buches als Lern und Lehrbuch. Als Anfänger wird man schlichtweg durch die Masse an Informationen erschlagen. Eine deutliche Differenzierung zwischen wesentlichen Theorieaspekten und zusätzliche Erweiterung dieser durch Details, wäre wünschenswerte, aber ist kaum gegeben. So nimmt man zwar immer wieder nützliches an Informationen mit, aber gerade die "Grundlagen" sind nur sehr schwer verdaulich. Leider kann das Buch aber auch abseits der Komplexität kaum überzeugen.
Oftmals erwartet den Leser seitenlanger stark informationskomprimierter Text, der das Lesen sehr ermüdend macht. Graphiken sind teilweise kaum oder schlecht beschriftet. Es ist einfach nur frustrierend, wenn man nicht einmal deutlich wird, wie die Achsen beschriftet sind. Dies ist sicherlich auch nicht mehr mit dem Attribur "wissenschaftlich" zu beschönigen, sondern einfach nur schlecht gemacht. Variablen werden benutzt, die nicht definiert wurden, selbiges gilt für manche Begriffe. Insgesamt ergeben sich damit verständnissprobleme bei mir, trotz intensiverer Beschäftigung mit dem Thema.
Als Nachschlagewerk oder zur Vertiefung mag das Buch vielleicht besser geeignet sein. Dazu kann ich in ein paar Semestern dann mehr sagen. Studienanfängern kann ich aber nur davon abraten sich dieses Buch als Begleitlektüre zu kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Großer, dicker Wälzer mit vielen Informationen. Zum Lernen jedoch eine Katastrophe, 24. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Grundlagen und Probleme der Volkswirtschaft (Gebundene Ausgabe)
Ich halte meine Rezension kurz und knapp, um meine Erfahrungen mit diesem Buch weiter zu geben (es wurde von anderen Bewertungen im "schwächeren" Bereich bereits das meiste gesagt).
Es war nicht nur der "Tipp", sondern auch die Voraussetzung unseres Dozenten mit diesem Buch zu arbeiten. Es sollte vor allem als Lerngrundlage dienen bzw. zur Vorbereitung auf Klausuren.
Informationstechnisch gibt es tatsächlich kaum etwas zu meckern, was dem Buch jedoch nichts bringt da der Studierende damit absolut nicht erreicht wird.
Man wird auf einer einzelnen Seite teilweise mit Informationen bombadiert, die Erklärungsansätze sind kryptisch und oft unvorteilhaft erklärt, der allgemeine Seitenaufbau ist sehr unvorteilhaft zum Lernen gewählt ( Tabellen/Diagramme werden erwähnt, erscheinen aber erst Seiten später)-> was bei den Studierenden vor allem eines im Grundstudium bewirkt -> Frust.
In späteren Kapiteln wird es ebenfalls nicht besser, im Endeffekt war ich unglaublich froh, nach dem Studium dieses Buch nicht mehr anrühren zu müssen.
Die allgemeine Stimmung zu dem Buch war in unserem kompletten Jahrgang verhalten, geschätzte 95 % aller Mitstudierenden hatten ebenfalls die gleichen Probleme mit diesem Machwerk.

Somit kann ich nur, sofern es nicht als Grundlage für Klausuren oder ähnlichem dient, jedem empfehlen eine Alternative zu suchen/finden (davon wird es sicherlich genug geben).

Vor allem Einsteigern/Anfängern rate ich dringends von diesem Buch ab!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen sehr viele hilfreiche Informationen, 16. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Grundlagen und Probleme der Volkswirtschaft (Gebundene Ausgabe)
Habe dieses Buch als Begleiter für die VWL-Vorlesung in meinem IBWL-Grundstudium gekauft und bin begeistert. Unser Professor lehnt sich sehr stark an dieses Buch an und somit kann man stets etwas nachlesen, was man in der Vorlesung nicht verstanden oder verpasst hat. Sämtliche Dinge sind sehr ausführlich beschrieben, und helfen definitiv, die Grundlagen der Volkswirtschaft einigermassen zu verstehen. Auch wenn es sehr teuer erscheint, aber das Geld lohnt sich auf jeden Fall, wenn man in der Vorlesung nicht mitkommt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Grundlagen und Probleme der Volkswirtschaft
Grundlagen und Probleme der Volkswirtschaft von Burkhard Utecht (Gebundene Ausgabe - 15. März 2010)
EUR 39,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen