Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


318 von 358 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spotttölpel und Löwenzahn ;)
Ich habe gestern den 3. Teil der Panem-Trilogie zu Ende gelesen und bin noch immer in seinem Bann, es hat mich derart mitgerissen und "gezeichnet", dass mir diese Geschichte nicht mehr aus dem Kopf will...ich wurde scheinbar "eingewebt"! ;)
VORSICHT SPOILER:
Ich möchte hauptsächlich etwas zu den negativen Rezensionen sagen, welche ich mir...
Veröffentlicht am 21. April 2012 von BecciBookaholic

versus
436 von 488 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Vorne drückt es, hinten kneift es
"Flammender Zorn" bildet den Abschluss der sehr beliebten Panem-Trilogie und schlägt dabei eine ganz andere Richtung ein, als die beiden Vorgänger. Standen dort einige wenige Menschen und ihre Schicksale, Abenteuer und Gefühle im Mittelpunkt, geht es nun um nichts Geringeres als die gesamte Menschheit. Der Bürgerkrieg, der sich schon angedeutet hatte,...
Veröffentlicht am 5. März 2012 von Rob Fleming


‹ Zurück | 195 96 97124 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen stocklangweilig!, 20. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Die Tribute von Panem. Flammender Zorn (Gebundene Ausgabe)
Das erste Buch war gut und spannend geschrieben. Das zweite Buch war durchschnittlich. Das dritte Buch ist eine Enttäuschung! Die Story zieht sich ellenlang hin wie Kaugummi. Nach 150 Seiten gähnender Langeweil, gab ich es auf, weiterzulesen. Es wäre besser gewesen, wenn die Panem-Story bereits im ersten Band seinen Abschluß gefunden hätte. Ein zweites Mal in die Arena zu gehen, war überflüssig. Es wäre interessanter gewesen, wenn sich die Bevölkerung der Distrikte zusammengetan, angeführt von Katniss und Peeta, das Kapitol zu Fall gebracht hätte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lesenswert!, 4. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Tribute von Panem. Flammender Zorn (Gebundene Ausgabe)
Nachdem ich die doch teils sehr schlechten Bewertungen zum 3. Teil der Trilogie las, habe ich lange überlegt ob ich das Buch überhaupt lesen soll. Ich fand die ersten beiden Bücher wirklich gut und wollte mir den Eindruck nicht verderben. Nach langem überlegen habe ich es mir dann doch gekauft und ich muss sagen: Es ist nicht so schlecht wie in vielen Rezensionen hier beschrieben! Es ist definitiv brutaler als die ersten beiden Teile, aber es ist doch in sich stimmig, wie ich finde! Ein rundes Ende, wo allerdings auch liebgewordene Charaktere sterben. Aber gerade dadurch wird das Buch nicht kitschig mit dem üblichen "Happy End".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Finger weg vom Hörbuch!, 7. April 2011
Vergleicht man das Hörbuch (gilt für alle drei Bände) mit dem gedruckten Originaltext, fallen bereits bei einem willkürlich ausgewähltem Vergleich einiger weniger Textstellen gravierende Kürzungen auf. Das Hörbuch lässt ganze Episoden und Personen aus.

Die Geschichte selbst ist durchaus lesenswert, wenn man auch einige Ideen bereits von S. King/Bachman kennt. Von daher sollte man lieber direkt zum Buch anstelle der CD greifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut, aber traurig, 9. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Die Tribute von Panem. Flammender Zorn (Gebundene Ausgabe)
Ich habe die ersten zwie Teile verschlungen und war total begeistert und konnte nicht warten den dritten Teil zu lesen. Obwohl der dritte Teil nicht ganz so gut ist wie die ersten beiden, fand ich das Buch trotzdem super und war auch innerhalb von zwei Tagen fertig, da es gut geschrieben ist und man immer wissen will wie es weiter geht.Das Buch ist auf jeden Fall weiter zu empfehlen.
Ich fand nur die Geschichte mit Peeta ziemlich traurig und auch das Ende ist nicht ganz das Happy End, das ich mir vorgestellt habe. Und Katniss tut mir einfach leid. Man kann sich total in sie hineinfühlen und leidet mit ihr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein gigantisches Finale!, 25. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Die Tribute von Panem. Flammender Zorn (Gebundene Ausgabe)
Erster Satz:

Ich stehe da und schaue zu, wie sich eine dünne Ascheschicht auf meine abgetragenen Lederschuhe legt.

Meine Meinung:

Wieder ein tolles Buch! Allerdings ganz anders als seine Vorgänger. Hier herrscht nun einfach richtig Krieg. Was ja auch einfach von der Geschichte her unausweichlich war. Und trotzdem schafft es Suzanne Collins mich wieder zu Tränen zu rühren. Es ist einfach unglaublich, was Katniss in ihrem jungen Alter einfach erleben muss.
Es sterben Menschen, die es überhaupt nicht verdient haben und das nur, weil es so eine grausame Welt gibt. Aber Katniss gibt nicht auf. Sie ist ein sehr starker Charakter, was sie in diesem Band wieder mal unter Beweis stellt.

Ich habe auch diesen Band in nur zwei Tagen gelesen und bin sehr begeistert. Erzählstil ist wie immer prima und an Gefühl mangelt es dem Buch auch gar nicht.

Es gab ein atemberaubendes Finale. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich habe so mitgefiebert. Und danach als alles vorbei ist, gibt es auch noch mal ein kleines besonderes Finale um Katniss, Snow und Coin.

Es ist alles leider am Ende nur so traurig um Katniss geworden. Aber ich bin so froh über den Epilog, der dann doch meine Tränen etwas getrocknet hat.

Ein tolles Finale!

Ich vergebe 5 Bücher! (von 5)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das verdiente Finale, 29. Juni 2011
Teil 3 der Serie gibt wirklich Vollgas. Heute abend musste ich einfach fertighören, so gefesselt hat mich die Story. Teil 1 und 2 waren schon spannend, aber im Vergleich richtiggehend gemächlich. Hier wirds tragisch, traurig, tiefgreifend ... wer da nicht mitgerissen wird, dem ist nicht zu helfen. Leider sterben viele liebgewordene Personen, aber bei dem Krieg leider unvermeidlich.

Fazit: Seit langem wieder eine absolut grandiose Hörbuch-Trilogie, die ich uneingeschränkt empfehlen kann. Bin allerdings etwas irritiert, dass diese in der Kategorie 'für Jugendliche' erscheint.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tribute von Panem 3., 11. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Tribute von Panem. Flammender Zorn (Gebundene Ausgabe)
Hallo Leute,ich muß mal etwas loswerden.
Habe mal wieder etwas bestellt,klar sonst würde ich nicht schreiben.Aber kaum bestellt,waren die Sachen schon bei mir zuhause angekommen.Wollte das Buch meiner Frau schenken,die war nicht gut drauf diese Woche,einfach zu viel Arbeit.Also Buch bestellt und einen Tag später war es bereits angekommen.Ich wollte das mal schreiben,weil ich das Buch ganz ganz schnell haben wollte.Danke an alle die dieses möglich gemacht haben.Das Buch ist sicher der Hammer,meine Frau hat es gleich angefangen und sie sah richtig glücklich aus......
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Haarsträubende Altersempfehlung, 26. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Die Tribute von Panem. Flammender Zorn (Gebundene Ausgabe)
Ich bin ein großer Fan von den ersten Beiden Bänden der Tribute. Obwohl ich auch da schon fand, dass Vieles für ein Jugendbuch zu brutal war.Die Gewalt stand aber nicht so im Vordergrund, war subtil verpackt.

Der 3. Band fängt relativ harmlos an, doch im hinteren Teil des Buches gerät die Handlung zu einem brutalen Gemetzel. Man hat das Gefühl, die Autorin nimmt an einem Wettbewerb teil, wer die grausamsten und blutrünstigsten Todesarten erfindet.-Und lässt so ziemlich die ganze Besetzung des Buches innerhalb kürzester Zeit draufgehen.
Würde man dieses Buch verfilmen, könnte man es nur unter der Kategorie "Horrorfilm" laufen lassen.
Und so etwas bekommt eine Altersempfehlung ab 12 ?!!!! Unglaublich.
Aber das ist mal wieder typisch: Bitte keinen Sex, das könnte die Jugend verderben. Zu mehr als einen Kuss reicht es nicht. Aber Gewalt ist natürlich okay.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Flammende Begeisterung, 20. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Die Tribute von Panem. Flammender Zorn (Gebundene Ausgabe)
Panem steht endgültig in Flammen. Und das Streichholz, welches diesen Brand entzündet hat, war das Mädchen, welches 'in Flammen stand'. Doch wie schon am Ende von Band 2 deutlich wurde, wurde dieses Feuer schon seit langer Zeit von Rebellen in ganz Panem und vor allem im Distrikt 13 geplant und vorbereitet worden. Nur der Funke, welcher alles entzündet, hat gefehlt. Bis Katniss in der Arena stand und anstatt den Distrikten durch ihren Tod ihre Ausgeliefertheit an das Kapitol zu verdeutlichen, hat das Überleben von ihr und Peeta den Widerstand aus seinem Schlaf gerissen. Die Flammen der Rebellion begannen zu lodern und waren schon bald nicht mehr zu ersticken. Und wie es mit Feuer nun mal so ist, ist es lebensbedrohend. Auch für diejenigen, welche es angezündet haben. Und so geht auch niemand ohne Verluste und unversehrt aus diesem (letzten?) Kampf heraus.

Flammen sind, neben dem Spotttölpel natürlich, in vielerlei Hinsicht ein Symbol der Trilogie, welche mit diesem Band einen gelungenen Abschluss findet. Und auch der Leser wird schon mit den ersten Seiten wieder in das brennende Panem und die Handlung gezogen. Diese setzt kurz nach dem Ende des zweiten Bandes ein. Katniss wurde von einem Team aus Rebellen aus der Arena gerettet und hat sich inzwischen von ihren körperlichen Verletzungen erholt. Von den seelischen weniger. So muss sie damit klar kommen, dass Peeta in der Gewalt des Kapitols ist, ihr Heimatdistrikt in Schutt und Asche ist, viele der Bewohner nicht mehr am Leben. Und auch das streng geregelte ungewohnte Leben in Distrikt 13 sowie ihre Aufgaben dort sind nicht unbedingt nach Katniss' Geschmack. Und dann ist da noch Gale...

Von Anfang an herrscht in dem Roman eine düstere Atmosphäre, ja man könnte fast von einer Endzeitstimmung sprechen. Positive, glückliche Momente gibt es nur sehr selten, selbst im Vergleich zu den an solchen Momenten auch nicht gerade reichen Vorgängerbänden. Nahezu alle Figuren leiden unter den bisherigen Entwicklungen und haben mit den Persönlichkeiten, die sie am Anfang der Trilogie waren, nicht mehr viel gemein. Sie alle sind mehr oder weniger an den Geschehnissen zerbrochen und von ihnen verändert worden, was Frau Collins auch wunderbar und absolut glaubwürdig verdeutlichen kann.
Ebenso wie die Grausamkeiten eines unbarmherzigen Krieges, bei denen es nur einen kompletten Sieg oder eine vernichtende Niederlage geben kann. Besonders deutlich werden diese Grausamkeiten bei dem Angriff auf Distrikt 8. Genauso wie die Motive auf beiden Seiten. Da betreibt die Autorin keine Schwarz-weiß-Malerei. Weder sind alle Friedenswächter böse Schurken, noch werden die Rebellen als reine Helden und Kämpfer für die Freiheit dargestellt. Auch sie handeln oft genug nach dem Motto: Der Zweck heiligt die Mittel. Vor allem bei dem großen Finale. Uah, das war der herzbrechendeste Moment von dem ganzen Band. Und auch Katniss ist oft nur Mittel zum Zweck, wie sie schmerzhaft erkennen muss. Ist sie doch diejenige, die vor den ersten Hungerspielen nie mit dem Gedanken einer Auflehnung gegen das Kapitol gespielt hat. Da fällt es ihr viel schwerer die scheinbaren und unmenschlichen Notwendigkeiten eines solchen Krieges zu erkennen und vor allem zu akzeptieren, als manchem, dem diese Ungerechtigkeiten schon viel früher aufgefallen sind und der sich bloß machtlos gefühlt hat.

Alles in allem fand ich diesen Abschlussband sehr gelungen, auch wenn mir der zweite Teil noch etwas besser gefallen hat. Ich bin froh, dass es kein Happy-End gab, denn das hätte absolut nicht zu dem Buch gepasst. Nur einige Dinge am Schluss (wie zum Beispiel das Verhalten von Gale und Katniss' Mutter) fand ich unpassend und den Schluss insgesamt etwas zu schnell abgehandelt. So ist meiner Meinung nach einiges untergegangen. Was ist denn nun aus dem Ergebnis der letzten Abstimmung der überlebenden Tribute geworden? Wurde das umgesetzt oder nicht? Viel zu wenig wurde mir da auch darauf eingegangen, wie sich Panem als Ganzes verhält und wie es nach Kriegsende schließlich regiert wird im Vergleich zu vorher. Stattdessen wurde sich auf Katniss und ihre unmittelbare kleine Welt konzentriert. Aber das sind Kleinigkeiten, die nicht allzu sehr ins Gewicht fallen.
Insgesamt hat mich diese Trilogie auch nach dem Lesen immer noch lange beschäftigt, wie schon lange keine Bücher vor mir. Ganz sicher sind es keine einfachen Bücher und die Altersempfehlung ab 12 Jahre ist mir ein Rätsel. Für dieses Alter finde ich die körperliche und seelische Brutalität viel zu stark. Ich glaube nicht, dass Kinder in dem Alter schon in der Lage sind, dass alles richtig einzuordnen. Aber für Ältere sind die Bücher nur zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Monumental, 25. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Die Tribute von Panem. Flammender Zorn (Gebundene Ausgabe)
Flammender Zorn ist der krönende Abschluss dieser überaus gelungenen Trilogie, die ich vom ersten bis zum letzten Wort als fesselnd empfand.

Dieses Buch spielt nun nicht mehr in der Arena sondern führt uns in die ebenso gnadenlosen Verstrickungen des nun endgültig entfachten Krieges zwischen dem Kapitol und den Rebellen. Schnell stellt man fest, dass die Hungerspiele eigentlich für Katniss nie wirklich geendet haben.

Das Buch begeistert nach wie vor durch seinen Facettenreichtum. Liebe, Hass, Verschwörung um nur einige zu nennen. Dabei wird in keiner Kategorie zu dick oder zu dünn aufgetragen. Die Charaktere sind sehr schön herausgearbeitet und lassen ein "sich Hineinversetzen" zu.

Ich werde hier nichts verraten aber zum Schluss serviert uns die Autorin nochmal ein monumentales Ende mit nicht geahnten Wendungen. Der Spannungsbogen reißt zu keinem Zeitpunkt ab und ich muss sagen, ich bin doch traurig das es nun zu Ende ist.

Negatives fällt mir rein gar nichts zu dem Buch ein.

Wer bereits die ersten beiden Teile gelesen und genossen hat, wird hier sicher nochmal voll auf seine Kosten kommen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 195 96 97124 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Tribute von Panem. Flammender Zorn
Die Tribute von Panem. Flammender Zorn von Suzanne Collins (Gebundene Ausgabe - 20. Januar 2011)
EUR 18,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen