Kundenrezensionen


94 Rezensionen
5 Sterne:
 (70)
4 Sterne:
 (16)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


39 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Liebenswerte Kakerlaken
Mir ging es wohl ähnlich wie noch vielen anderen. Nach dem Genuss der ersten beiden Panem-Bände wollte ich unbedingt mehr von der Autorin lesen und legte mir den ersten Band der Gregor-Reihe zu. Aufgefallen sind mir diese Bände vorher auch schon bereits, aber ich hielt sie für Kinderbücher.
Nach der Lektüre des ersten Bandes war ich so...
Veröffentlicht am 18. August 2010 von Nicole W. - lilstar.de

versus
34 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Meine graue Prophezeiung: Fünf Gregor-Bände sind vermutlich vier zuviel!
Zu meiner großen Überraschung sind die Meinungen der Zielgruppen-Leser Lichtjahre von meinem Empfinden entfernt. Sicher, ich bin, zwar ausgestattet mit einem Faible für Kinder- und Jugendbücher, erwachsen und sehe den Inhalt mit anderen Augen, aber ich meine mich gut erinnern zu können, was ich als 12-Jährige fesselnd fand oder was mich...
Veröffentlicht am 12. September 2011 von DieBuchpiraten


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

39 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Liebenswerte Kakerlaken, 18. August 2010
Von 
Nicole W. - lilstar.de "N.W." (NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Gregor und die graue Prophezeiung (Gebundene Ausgabe)
Mir ging es wohl ähnlich wie noch vielen anderen. Nach dem Genuss der ersten beiden Panem-Bände wollte ich unbedingt mehr von der Autorin lesen und legte mir den ersten Band der Gregor-Reihe zu. Aufgefallen sind mir diese Bände vorher auch schon bereits, aber ich hielt sie für Kinderbücher.
Nach der Lektüre des ersten Bandes war ich so begeistert von dieser Reihe, dass ich mir direkt die nächsten beiden bestellte ...

Gregor ist 11 und muss während der Ferien schon auf seine kleine Schwester Boots aufpassen, denn seine Mutter muss arbeiten und sein Vater ist vor über 2 Jahren verschwunden. Plötzlich findet er und seine Schwester unbeabsichtigt allerdings einen Weg in die geheime und unbekannte Unterwelt in der ungewohnte und unheimliche Kreaturen wie riesige Kakerlaken und Fledermäuse neben den Menschen, den sogenannten Unterländern leben. Nachdem der erste Schreck überwunden ist versucht Gregor mit seiner Schwester wieder einen Weg zurück nach Hause zu finden und dabei stürzen sie sich in ein halsbrecherisches Abenteuer auf der Suche nach ihrem Vater und sind ungewollt Teil einer bedeutenden Prophezeiung der Unterländer.

Dieses Buch ist überhaupt kein reines Kinderbuch. Eher ein Buch für Jugendliche und jung gebliebene Erwachsene.
Die Charaktere sind unheimlich sympathisch, vor allem die Kakerlaken Temp und Tick. Und ganz ehrlich ... wer hätte schon gedacht, dass Kakerlaken so liebenswert sein könnten, wer hätte?
Die unterschiedlichen Ausdrucksarten der Unterländer, vor allem die der Kakerlaken, machen die gesamte Unterwelt sehr lebendig und man fühlt sich mit in der Dunkelheit gefangen.
Insgesamt war die Geschichte zwar recht vorhersehbar, nichtsdestotrotz hat das Lesen unheimlich viel Spaß gemacht, war entspannend und spannend zugleich. Ich freue mich schon sehr auf die nächsten Gregor-Bände!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


47 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannender, phantasiereicher, runder und ausgefallener "Kinder"-Roman, 20. Februar 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Gregor und die graue Prophezeiung (Gebundene Ausgabe)
Als ich den ersten Band von Gregor meinen Kindern vorlas, wusste ich nicht wie sehr er mich selber packen würde. Der Junge Gregor wandert mit seiner kleinen Schwester Boots von einem wundersamen Abenteuer in das andere und entdeckt die merkwürdigen Geschnisse des "Unterlandes". Während er auf allerlei interessante Lebewesen trifft, wird er, ohne es zu wollen zum Hauptdarsteller eines packenden "Unterwelt"-Romans.

Von Kapitel zu Kapitel wird man neu überrascht, wie meine Kinder es so schön zusammenfassen... Es bleibt immer spannend wenn du aufhörst. Und in der Tat habe auch ich mich oft genug beim weiterlesen ertapt.

Volle 5 Sterne für Spannung, Länge, Thema und Idee! Mehr davon :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


62 von 69 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen mittendrin, 15. Februar 2006
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Gregor und die graue Prophezeiung (Gebundene Ausgabe)
Mein zehnjähriger Sohn berichtet, daß er beim Lesen dieses Buches zum ersten Mal das Gefühl hatte nicht nur zu lesen, sondern "mittendrin" zu sein. "Ich war Gregor und das war super." Als wir den Folgeband entdeckten, wollte er sogar Tintenherz unterbrechen und direkt mit dem Lesen beginnen. "Ich will dieses Gefühl wieder haben." Ein schöneres Kompliment kann es für ein Buch wohl kaum geben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Herr der Ringe für Kinder, 20. März 2005
Rezension bezieht sich auf: Gregor und die graue Prophezeiung (Gebundene Ausgabe)
Zunächst einmal möchte ich sagen, dass das Buch wirklich gut geschrieben ist.
Es ist spannend und an vielen Stellen sehr komisch (kommt durch die Verbindung von der Anderswelt mit der realen Welt, die besonders durch Gregors kleine Schwester Boots deutlich wird).
Das Buch erinnert mich stark an den Herrn der Ringe. Es sind Gefährten unterwegs, einige verlieren für das Gelingen der Reise ihr Leben (wie es die Prophezeihung vorhersagt) und sie müssen an verschiedenen Orten verschiedene Geschöpfe für diese Reise gewinnen.
Gerade weil es in diesem Buch auch Tote gibt und es doch tatsächlich auch ziemlich eklig (bzw. deutlicher: kannibalistisch - zwar nur im Tierreich, aber trotzdem eklig)wird, finde ich es nicht besonders für Kinder (steht zumindest drin, dass es ein Kinderbuch ist) geeignet, vielleicht dann eher für Jugendliche. Die Bilder, die ich beim Lesen im Kopf hatte, waren schon wirklich fies.
Alles in allem ist es aber toll geschrieben und superspannend. Wer sich also für abgefahrene Phantasiewelten interessiert, der kann hier ruhig zurgreifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gaaanz toll, 26. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Gregor und die graue Prophezeiung (Gebundene Ausgabe)
Ein super-spannendes und witziges Buch. Auch die Nachfolger sind zu empfehlen.

halbherzige Kritikpunkte:
Wie hier schon einmal erwähnt, fand ich auch die Erklärung wie Menschen in die Unterwelt kamen nicht so gelungen. (Ich hätte die direkte Flucht vor einem Krieg, oder Verfolgung besser gefunden)
Der Name Sandwich ist gewollt lustig. Nur für mich nicht.

Dass die Tiere der Unterwelt ekelig sind, halte ich für Unsinn. Ekel ist immer anerzogen und ich finde es schadet nichts sich mal mit Kreaturen zu beschäftigen, die nicht typisch putzig sind.
Wobei ich einräumen muss, dass die Bücher wirklich etwas grausam sind für Kinder (Wenn auch nicht so grausam wie "Max und Moritz", "Struwwelpeter" oder Grimms Märchen). Andererseits habe ich auch mit 10 Krabat gelesen und fand es nicht zu schlimm. Vielleicht unterschätzen wir, was Kindern zuzumuten ist.

Erwachsenen geeignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine der schönsten Vorlesegeschichten, 6. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Gregor und die graue Prophezeiung (Gebundene Ausgabe)
Wir sind immer auf der Suche nach Büchern zum Vorlesen. Dieses Buch war mal etwas für alle Kinder(11J.,9J.,7J.) und für Jungen und Mädchen gleich geeignet. Wenn die Kinder nach jedem Kapitel versuchen ein weiteres herauszuschlagen, ist es definitiv genau das richtige Buch. Auch mich fesselte die Geschichte von Gregor, die ja schon ausreichend beschrieben wurde. Der zweite Teil ist ebenso spannend und flüssig geschrieben wie der erste und nun erwarten wir ungeduldig Teil 3.

Die Kinder hatten während der Zeit in der wir die Gregor - Bücher lasen, nur dieses Thema und spielen auch heute noch Szenen nach...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einfallsreiche Familienfantasy, 31. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Gregor und die graue Prophezeiung (Gebundene Ausgabe)
Gregors Vater verschwand vor zwei Jahren spurlos. Er lebt zusammen mit seiner Mutter 2 Schwestern und der Oma in New York . Da die Oma etwas "wunderlich" wird muss er während der Sommerferien auf seine jüngst Schwester Boots aufpassen .
Als er mit Boots in den Waschkeller geht verschwindet diese aufeinmal durch eine Klappe in der Wand . Ohne nachzudenken folgt Gregor ihr . Sie rutschen durch einen langen Tunnel und Landen in der Unterwelt. Dort werden sie auch sofort von einigen Riesekakerlaken in Empfang genommen .

Ein wunderbar fantasiereiches Buch das spannend und auch lustig ist. Obwohl es von Ratten Kakerlaken und Spinnen handelt liebt man diese Tiere bald .
Gute Unterhaltung für die ganze Familie - auch für Erwachsene
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein wunderschönes Abenteuer, dass uns die lange Autofahrt in den Urlaub herrlich verkürzt hat!, 7. Oktober 2007
Ich selbst bin auf meinen beruflichen Autofahrten begeisterte Hörbuch-"Konsumentin". Als nun die Fahrt in den Urlaub anstand, war ich auf der Suche nach einem "familien-tauglichen" Hörbuch, welches vor allem meine 7-jährige Tochter fesseln sollte. Mit "Gregor und die graue Prophezeiung" lag ich goldrichtig! Dieses Abenteuer des Jungen Gregor mit seiner niedlichen kleinen Schwester Boots hat uns völlig in seinen Bann gezogen, sodass es auf der Rückfahrt gleich noch mal gehört wurde. Eine wunderbare Geschichte für Klein und Groß!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen supersupersuper tolles Buch!!!, 2. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Gregor und die graue Prophezeiung (Gebundene Ausgabe)
Gregor ist der Hammer!
Von der ersten, bis zur letzten Seite Spannung pur...
Super Einfälle und immer wieder neue Ereignisse, die Überraschen, sowas hat es noch nie gegeben! Und durch die unendlich niedliche, kleine Schwester Boots wird die ganze Geschichte aufgeheitert, und die Liebe kommt auch nicht zu kurz...
Auch in den Nachfolgebänden lässt die Spannung, oder die Story kein Bisschen nach.
Einfach klasse!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Notgemeinschaft der Tiere, 15. September 2014
Von 
Estragon - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Gregor und die graue Prophezeiung (Gebundene Ausgabe)
Gregor heißt die Hauptfigur, und bald begegnen wir einer Riesenkakerlake. Klingelt’s da? Und dann fällt die Hauptfigur durch eine Art Tunnel in eine fantastische Unterwelt. Ist das weiße Kaninchen auch in der Nähe? Nein. Suzanne Collins belässt es bei den anfänglichen Anspielungen auf Franz Kafka und Lewis Carroll. Ihre Geschichte schlägt einen anderen, eigenen Weg ein.

Gregor ist der ältere Bruder zweier Schwestern. Lizzie ist sieben Jahre alt, Boots ist erst zwei. Die Mutter muss arbeiten und ist überfordert. Dazu kommt die Großmutter, die oftmals ziemlich verwirrt ist. Und der Vater? Der Vater ist noch vor Boots’ Geburt auf geheimnisvolle Weise verschwunden.

Eines Tages fällt Boots durch ein Loch in der Wand des Wäschekellers und Gregor hinterher. Sie landen in einer Unterwelt, die von verschiedenen Völkern bewohnt ist, die mehr oder weniger friedlich zusammenleben. Es gibt auch Menschen, die sich vor langer Zeit unter die Erde zurückgezogen haben. Daneben gibt es unter anderem Völker von Riesenkakerlaken, Riesenspinnen, Riesenfledermäusen und Ratten. Letztere streben unter ihrem König Gorger die Herrschaft über die anderen Völker an. Der ahnungslose Gregor erfährt bald, dass ihm eine ganz besondere Rolle in dem Kampf der Unterweltvölker zugedacht ist.

Collins erzählt eine sehr spannende Fantasygeschichte. Doch das ist nicht alles. Sie wirft ein ganze Reihe von Fragen auf, die über bloße Spannungserzeugung hinausgehen. Da ist zum einen das Thema der Verantwortung. Der ohnehin schon über das Altersgemäße hinaus mit Verantwortung belastete Gregor muss mehr als einmal schwerwiegende Entscheidungen treffen. Zum anderen taucht das Thema des Vertrauens immer wieder auf. Und schließlich ist da die Frage der Solidarität. Collins hat wohl mit Bedacht Kakerlaken, Spinnen und Ratten ausgesucht, um die Unterwelt zu bevölkern. Allesamt keine Tiere, zu denen dem Durchschnittsbürger das Wort ›niedlich‹ einfallen würde. Doch trotz des unheimlichen oder unangenehmen Äußeren und Verhaltens handelt es sich, wie Gregor lernen muss, um Wesen, mit denen Gegenseitigkeitsbeziehungen möglich und – wie sich herausstellt – nötig sind.

Das Personal des Romans wächst einem schnell ans Herz. Besonders originell fand ich die Figur der kleinen Schwester Boots, die mal nicht das typische passive Kleine-Schwester-Anhängsel ist. Die Geschichte dieses Bands ist abgeschlossen, auch wenn es am Ende deutliche Hinweise darauf gibt, dass eine Fortsetzung zu erwarten ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Gregor und die graue Prophezeiung
Gregor und die graue Prophezeiung von Suzanne Collins (Gebundene Ausgabe - Februar 2005)
EUR 13,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen