Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5.0 von 5 Sternen Ich bin anders als du, aber kann trotzdem dein Freund sein, 28. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Kann doch jeder sein, wie er will (Gebundene Ausgabe)
Eines Tages kommt die Leherin von Robin mit einer neuen Idee in den Unterricht.
Sie hat ihre Studienfreundin getroffen, die auch Lehrerin ist, und möchte nun das die Kinder der Klasse Briefe schreiben.
Eine Brieffreundschaft soll entstehen.
Jedes Kind bekommt ein gleichgeschlechtliches Kind zugewiesen und soll nun etwas über sich schreiben.
Robin schreibt das ihre Hobbys sind Pferde und Ballett.
Die Antwort ihrer neuen Brieffreundin gefällt Robin gar nicht. Sie mag Fussball und Elektrozeugs. Das ist doch voll doof.
Weder Robin noch Alex möchten den anderen Besuchen.
Als sie sich aber sehen wird vieles klar und sie freunden sich an.

Eine sehr schöne Geschichte die zeigt das man Menschen so nehmen sollte wie sie sind. Mal die Vorurteile aussen vorlassen und einfach mal schauen was auf einen Zukommt. Leider werden heute immer noch Kinder in Schubladen geschoben. Fussball ist nichts für Mädchen und Tanzen nichts für Jungen....
Warum? Hauptsache ist doch der Spass an der Sache.
Dieses Buch zeigt das Junge und Mädchen trotz unterschiedlicher Neigungen Freunde sein können.
Das Buch hat einen schönen Lesefluss. An einigen Stellen könnte das Lesen für die Kinder allerdings ein wenig schwer werden. Es werden die Briefe der Kinder in Schreibschrift abgedruckt. Aber mit ein wenig Hilfe klappt das auch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Verwechslung mit Folgen, 21. Februar 2002
Von Ein Kunde
Tja so ist dass, wenn die Eltern ihre Tochter Robin nennen, da kann sie schon mal für einen Buben gehalten werden! Blöd nur, wenn man auch nicht weiss ob hinter Alex ein Alexander oder eine Alexandra steckt!
Ein anregende Verwechslungsgeschichte für Buben, die Mädchen blöd finden nur weil sie andere Hobbies haben und umgekehrt. Weniger gebrauchbar jedoch für Kinder und Jugendliche, die schon wissen, dass es Spass macht mit dem anderen Geschlecht und deren Interessen eine Freundschaft einzugehen.
Lisa. Soziologin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Kann doch jeder sein, wie er will
Kann doch jeder sein, wie er will von Kirsten Boie (Gebundene Ausgabe - Januar 2010)
EUR 7,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen