Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Sony Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen3
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Oktober 2009
Titel und Untertitel "Größer als alles aber ist die Liebe. Für einen ganzheitlichen Blick auf HOmosexualität" versprechen nicht zu viel - der bekannte psychologische und theologische Autor hat auch mit diesem Büchlein (104 Seiten, Format 12x19 cm) ein hilfreiches Werk zur Seelsorge und besserem "Seelenverständnis" verfasst. Vorträge der Salzburger Hochschulwoche 2008 sind hier in leicht lesbarer Form mit wenig Anmerkungen zusammengestellt: Psychologische Grundannahmen, Theologische Reflexionen und Seelsorglich-spirituellen Perspektiven, so die Gliederung. Zu seinem Ansatz schreibt Wunibald Müller im Vorwort: "Ich hatte bei meinen ÜBerlegungen zunächst den homosexuellen Menschen im Blick, der auf seine Weise versucht, Liebe zu leben, um dann die Psychologie, die Theologie, die Kirchen, die Spiritualität zu befragen, was sie mir über homosexuelle Menschen und die Liebe homosexueller Menschen zu sagen haben. Mir ist weiter wichtig, bei meinen theologischen, pastoralen und spirituellen Überlegungen nicht nur auf die katholischen Positionen hinzuweisen, sondern auch die Vorstellungen anderer Kirchen miteinzubeziehen. Dadurch soll der Leser und die Leserin über die verschiedenen Ansätze informiert werden, um sich dann selbst ein Urteil bilden zu können, was sie überzeugt oder anspricht."
Lesenswert für Menschen, die homosexuell lieben, und Menschen, die mit Homosexualität konfrontiert werden - in Familie, Freundeskreis, Beratung oder Seelsorge.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2011
Ich bin zufällig über dieses kleine Büchlein gestolpert
und bin von dem Autor und seinen verschiedenen Ansätzen sich der Thematik "Homosexualität" zu nähern begeistert.

Dieses Buch lege ich allen ans Herz,die dieses Thema beschäftigt.
Es ist ein mutmachendes und sicherlich auch in gewisserweise befreiendes Büchlein für homosexuell Liebende Christen,
die sich tagtäglich von Kirchen und Gesellschaft bedrängt und ausgegrenzt sehen. Es kann meiner Meinung nach neue Wege eröffnen mit sich und seinem Glauben neu "ins Reine" zu finden.

Allen Seelsorgern und Seelsorgerinnen, aber auch allen Leuten, die gewisse Vorbehalte gegen diese Menschen haben, sei es auch empfohlen. Es ist ein Schritt, um Homosexualität auf christlicher und psychologischer Basis neu zu verstehen und akzeptieren zu können.

Von mir gibts daher fünf Sterne!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2013
Tolles Buch! Es ist sogar von einem Katholiken geschrieben und aus meiner Sicht gelingt dem Autor eine wunderbare, respektvolle und weise Gradwanderung zwischen der Sicht aus traditionell-konservativer christlicher Glaubensauslegung und dem Aufgreifen des Bedürfnisses nach Annahme der homosexuellen Menschen in ihrem Gemeinde-Umfeld (o. ä.). Ich habe den Eindruck, der Autor schafft eine sehr schöne Brückenbildung - oder die Möglichkeit dazu - zwischen diesen "beiden Seiten", nimmt die VertreterInnen beider Seiten von ihren Standpunkten aus mit und zeigt Lösungswege auf ... er versucht das sachlich und ich kann mir vorstellen, dass er die VertreterInnen beider Seiten damit anspricht ... Es ist kein umfassendes Werk zur Thematik - aber der Autor behauptet auch nie, dass er das Thema umfassend abhandeln möchte. Ich habe das Buch gern gekauft - auch um meine Wertschätzung für das Werk zum Ausdruck zu bringen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden