Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wege zur Gelassenheit……..
…….es gab viele Seiten in diesem Buch, die ich nochmals wiederholt langsam gelesen habe. Einige Texte wollte ich in Kurzform hier wiedergeben. Aber es war dann doch zuviel. Es hat mich einfach vieles "erreicht" in diesem Buch und gerne hätte ich mich an diesem Gespräch beteiligt.
B.Glassman kannte ich schon aus einem Buch mit Konstantin Wecker...
Vor 1 Monat von Leonis veröffentlicht

versus
7 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen enttäuschend
Ich bin ein absoluter Fan des Dude und schau mir auch den Film immer wieder gern an.
Voller Freude hab ich mir also das Buch besorgt und mich auf weitere Dude Wahrheiten gefreut.
Eigentlich hätte ich schon beim Lesen der Einleitung stutzig werden sollen. Dort heißt es: "Und so haben wir es dann gemacht. Wir fuhren mit unserem Mitimprovisator Alan...
Vor 4 Monaten von Christine veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wege zur Gelassenheit…….., 28. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Dude und sein Zen Meister: Das Leben, die Liebe und wie man immer locker bleibt (Taschenbuch)
…….es gab viele Seiten in diesem Buch, die ich nochmals wiederholt langsam gelesen habe. Einige Texte wollte ich in Kurzform hier wiedergeben. Aber es war dann doch zuviel. Es hat mich einfach vieles "erreicht" in diesem Buch und gerne hätte ich mich an diesem Gespräch beteiligt.
B.Glassman kannte ich schon aus einem Buch mit Konstantin Wecker und Jeff Bridges habe ich als Schauspieler schon immer gemocht. Am besten fand ich ihn immer in Rollen wie dem besagten "Dude" oder z.b in "The Door in the Floor".
Spätestens seit diesem Buch frage ich mich was eigentlich zuerst zutrifft, das der Mensch die Rolle zeichnet oder umgekehrt. Ich denke beides.Ich habe mich sehr auf diese Unterhaltung gefreut und wurde nicht enttäuscht.
Wenn Menschen sich öffnen kann so etwas entstehen. Wir können uns über Mitgefühl, Liebe, den Tod und auch über unsere Marotten unterhalten. Und diese Unterhaltung ist wirklich sehr offen.
Ich denke wenn wir aufhören unsere Rolle zu spielen, können wir auch mit Gelassenheit die Welt positiv verändern. Auch der Humor kommt nicht zu kurz in diesem Buch. Einfach einmal zurücklehnen und darüber nachdenken wer und wo wir eigentlich sind, neben unserem Beruf, den Gesetzen und nachdem wir unsere Rechnungen bezahlt haben.
Warum dies manchen Menschen so schwer fällt ? Verdrängung ?…..ich weis es nicht.
Ich habe die letzen Jahre auch in einer gewissen Negativität verbracht, weil mir der Wandel wahrscheinlich zu langsam vonstatten geht und darüber meinen Humor, teils die Familie und die wunderbare Welt in den Hintergrund gestellt. Heute denke ich, das auch berühmte Bauwerke entstanden sind ohne das die beteiligten Menschen je das Ende der Bauzeit erlebt haben.
Man könnte darüber diskutieren ob Gelassenheit oder der Weg des Zen hier die richtige Lösung ist,….für mich schon.
Lassen sie mich dazu noch eines anmerken.
Vorgestern Nacht haben wir unseren geliebten Begleiter an den "Hundehimmel" verloren. Bei den letzen schweren Atemzügen war ich ganz nah bei ihm. Es war zwar ein sehr schwerer Moment, aber trotzdem möchte ich mich oft daran erinnern. So tritt manches in den Hintergrund. Man wird sich seiner eigentlichen Endlichkeit bewusst,zumindest in diesem Leben -:). Was wird mein letzter Lebensfilm in diesem Moment sein und was kann ich hinterlassen. Ich glaube unsere gottverdammte Aufgabe sollte es sein Positives in die Welt zu bringen, sei es mit Humor, Mitgefühl, den Umgang miteinander und die Liebe. Um dies alles zu erreichen müssen wir üben das es uns " gut geht".
Ich glaube daran werden wir uns erinnern.
Zwei "ältere Männer" vor der letzten Wahrheit. Man kann nur lauschen und profitieren.
Wieder ein Stück mehr zur Frage was das Leben eigentlich auszeichnen sollte. Mir hat die Unterhaltung Spass bereitet. Sie war recht kurzweilig und über eine Fortsetzung wie angekündigt würde ich mich freuen.

Wenn man etwas verstanden hat wird es zur Magie. …….um mal hier zu bleiben:

Das Leben ist " Walter Mitty" , "Life of Pie" , "Watchmann" und der letzte Satz von "True Detective" -:).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein Hollywoodstar als Suchender, 2. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Tolle Idee, markante Sätze aus meinem Lieblingsfilm "The Big Lebowski" in einem Gespräch zwischen Jeff Bridges und seinem alten Kumpel, Zenmeister Bernie Glassman auf das Leben und die Richtung, die wir ihm geben wollen, zu beziehen. Ihre Gedanken fangen einen und bringen dich einen Schritt weiter. Oder zwei. Sie setzen sich mit ihrer Kindheit, ihren Erfolgen, dem sozialen Einsatz auseinander. Ihre Richtlinien sind durchaus keine Binsenweisheiten. Sie zeigen ihre eigene Unvollkommenheit, Wünsche, Hoffnungen. Aber auch, dass man sich bewegen muss, etwas wagen.

Besonders berührend sind Jeff Bridges Beschreibungen über seine Eltern, die Kindheit und die Beziehung zu seiner langjährigen Ehefrau.

Der Kerl ist wirklich cool, schreibt, schauspielert, ist mit seiner Band unterwegs, töpfert, ist liebender Familienvater, engagiert sich sozial. Und hat, wie wir oft genug auch, S***** vor dem Leben.

Die beiden bringen die Dinge tatsächlich auf den Punkt und es macht einfach Spaß ihnen lesend zuzuhören.

"Der Teppich hat das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht, hab' ich recht?" Und dann gibt Jeff Bridges den Dude. Und Walter, Gegenpart in all seinen Handlungen: "Weißt du, ich hab selbst mal damit geliebäugelt, Pazifist zu werden. Natürlich nicht, als ich in Vietnam war."

Schön zu wissen, dass auch Weltstars sich nicht nur darum kümmern, was mit ihnen passiert, sondern auch außerhalb ihrer selbst.

Ein Buch zum Nachmittagssonnenwein unter dem Apfelbaum. Und danach sein 2000er Album "Be Here Soon". Ein Tag voller Lebenshoffnung. Ein Genuss. Dig it.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut empfehlenswert, 8. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Dude und sein Zen Meister: Das Leben, die Liebe und wie man immer locker bleibt (Taschenbuch)
Ein geniales Buch, das mit viel Ehrlichkeit, Humor und gnadenloser Direktheit geschrieben wurde. Am Anfang ist es ein wenig ungewohnt zu lesen, da es ja eine Unterhaltung ist aber man kommt schnell rein. Ich konnte sehr viel lernen, habe viel gelacht und offt nachgedacht über die geschilderten Lebenssituationen, die sicher fast jeder auch von sich kennt. Da es aus dem Leben für das Leben geschrieben ist, lässt sich vieles richtig gut umsetzen. Ein großes Dankeschön für dieses wundervolle Buch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen enttäuschend, 2. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Der Dude und sein Zen Meister: Das Leben, die Liebe und wie man immer locker bleibt (Taschenbuch)
Ich bin ein absoluter Fan des Dude und schau mir auch den Film immer wieder gern an.
Voller Freude hab ich mir also das Buch besorgt und mich auf weitere Dude Wahrheiten gefreut.
Eigentlich hätte ich schon beim Lesen der Einleitung stutzig werden sollen. Dort heißt es: "Und so haben wir es dann gemacht. Wir fuhren mit unserem Mitimprovisator Alan Koslowski rauf auf meine Ranch in Montana und jammten dort fünf Tage lang. ... Bernies Frau Eve begann, an den Abschriften zu arbeiten. Wir trafen uns noch ein paar Mal, hingen am Telefon, skypten, feilten an einigen Stellen herum, und ... da ist es nun."
Ja genau, da ist es. Ein Buch, das die bei mir geweckten Erwartungen keineswegs eingelöst hat. Die seichten Wahrheiten und Einsichten zwischen den Buchdeckeln kann man sich mindestens genauso unterhaltsam holen, wenn man sich zu fortgeschrittener Stunde an einen Wirtshausstammtisch setzt und dort den Kommentaren zuhört.
Ich werde mich also wieder an den Film halten und vergessen, wie es ist, wenn Jeff Bridges mit Freunden jammt und mir die im Buch angekündigte Fortsetzung auf jeden Fall sparen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Dude und sein Zen Meister: Das Leben, die Liebe und wie man immer locker bleibt
EUR 16,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen