Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More MEX Shower Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

  • Quest
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen13
4,0 von 5 Sternen
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. März 2013
Ich kann die guten Rezessionen nicht ganz teilen.
Dieses Werk ist unterhaltsam aber auch ziemlich oberflächlich gehalten.
Während es noch spannend und verheißungsvoll beginnt verliert sich die Geschichte später in der Frage nach dem Sinn des Lebens und was noch so dazugehört. :-)
Es geht um Liebe, um Klassenunterschiede und um den Glauben an Gott. Das ist ja eigentlich auch mal nett wenn man es denn dann nicht so plump, so vorhersehbar und linear und aufgewärmt vorgesetzt bekommen würde. Man hat den Eindruck, dass sich Eschbach vielleicht nicht sicher war was er hier eigentlich erschaffen wollte und so kommt eine undefinierbare Masse dabei heraus.
Es ist weder ein klassischer SciFi noch ein philosophisches Buch. Die Geschichte plätschert einfach ohne Höhen vor sich hin und endet dann auch ziemlich unspektakulär.
Zurück bleibt recht wenig, man widmet sich dem nächsten Buch und dieses gerät dann schnell in Vergessenheit, rutscht in eben die Belanglosigkeit, die man vorher Seiten (oder als Hörbuch Stundenlang) so durchlebt hat.
Schlecht ist es nicht...aber man verpasst auch sicherlich nichts wenn man diesem Titel die kalte Schulter zeigt ;-)
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2015
Das menschliche Kaiserreich ist auf dem Vormarsch und verschlingt dabei Zivilisation um Zivilisation, Planet um Planet. Das angrenzende menschliche Reich Gheera ist als nächstes dem Untergang geweiht, trotz mächtiger Kampfraumschiffe. In dieser Situation entschließt sich Kapitän Eftalan Quest seine Befehle zu missachten und macht sich auf die Suche nach dem Ursprungsplaneten, wo er sich Hilfe und Antworten von übermächtigen außerirdischen Wesen erhofft. Das Auftauchen eines mysteriösen Unsterblichen macht die Sache nicht einfacher.

In dieser Rahmenhandlung lässt Andreas Eschbach seine Protagonisten eintauchen und die Handlung weiterstricken. Dabei ist das Buch, typisch für Eschbach, anfangs sehr spannend, flacht aber gegen Ende zunehmend ab. Schade eigentlich, denn Eschbachs Stärke ist es nicht, inhaltsstarke Charaktere zu zeichnen und philosophische Themen zu beleuchten, sondern vielmehr spannend und glaubhaft eine phantastische Geschichte zu erzählen. Hier aber meint man, dass Eschbach gegen Ende zunehmend sein Ziel aus den Augen verloren hat oder schlicht selber nicht gewusst hat, wohin er mit der Geschichte eigentlich will. So verliert sich besonders die letzte CD des Hörbuchs in immer gleich klingende Dialoge über die Unsterblichkeit, den Glauben an Gott und den Sinn des Lebens. Schade, denn damit hat er auch die Handlung vernachlässigt und einige wichtige Fragen unbeantwortet gelassen, die mitten im Buch aufgeworfen wurden.

Somit ist es also doch nur wieder ein typsicher Eschbachroman geworden, die fast immer eine gute Idee haben, spannend erzählt werden, nur um dann regelmäßig das Ende zu verhauen und so leider immer nur in der Mittelmäßigkeit verharren.

Dabei ist die Umsetzung als Hörbuch eigentlich recht gut gelungen, Sascha Rotermund liest kraftvoll und im richtigen Moment auch leise die Geschichte, die letzten Sätze jeder CD gehen in der Abspannmusik unter. Das Coverbild zeigt übrigens ein reales Bild von der Erde und vermutlich der ISS, da man es sich von der NASA besorgt hat.

Insgesamt ein nett gemachtes Hörbuch, welches man allerdings schnell wieder vergessen hat.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2012
Was für ein phantastischer Roman! Was für ein erstklassiger Sprecher!
17,5 Stunden und nicht eine Sekunde langweilig.
Fesselnder kann Science Finction nicht sein.
Und ich dachte es geht nichts mehr über das Hörbuch von 2001 Odyssee im Weltraum, das ebenfalls einen klasse Vorleser hatte.

Dieses Hörbuch kann man wirklich jedem empfehlen.
Die Geschichte bietet wirklich jedem etwas, sei es nun der Star Wars und Star Trek Fan oder der Fan von 2001 und Lautlos im Weltraum, oder eben nur der Leser anderer Eschbach Romane.
22 Kommentare|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2014
Realistisch phantastisch und dazu literarisch auf sehr hohem Niveau, das ist für mich Andreas Eschbach. Die Ideen, auf denen seine Romane fußen, sind einfach genial, so fing es für mich mit dem Jesusvideo an und zog sich über andere Romane bis hin zu Quest. Interessant auch, vorher las, nein hörte ich Noah von Fitzek, furchtbar langweilig und literarisch unterirdisch, davor "Koma", einen Krimi auf allerhöchstem Niveau. Jetzt in die Welt von Quest entführt, von Eschbach, der so schreibt, als hätte er nie etwas anderes getan als SF-Romane zu schreiben. Und wie er das kann. Die ferne Welt, die er beschreibt, kommt unglaublich realistisch daher, schon nach kurzer Zeit kann man sich in sie und die Figuren sehr gut hinein versetzen. Anders z.B. als bei Noah gelingt dies dadurch, dass Eschbach ein Meister darin ist, Details schildern zu können, sei es hart recherchierte Fakten, sei es Charaktere, sei es Landschaften.

Ich nehme seine Einladung an und reise mit diesem Raumschiff, denn das ist doch eines der Urtriebfedern von SF ferne Welten zu erkunden (Kirk lässt grüßen). Eschbach hat eine atemberaubende Phantasie, die für dieses Genre unabdinglich ist. Er hat aber auch ein feines Gespür für das Alltägliche, das Banale, der Weltraum und die Zukunft werden nicht glorifiziert. Und er bedient sich der Zweidimensionalität von Zukunft und Vergangenheit, denn die agierenden Personen bewegen sich in einer Kastenwelt, die eher an die Zeit der Ritter, auch was Umgangsformen angeht, bewegen. Sozialkritisches spielt bei ihm immer eine Rolle, aber nicht aufdringlich, sondern eher bewusst machend. Wie auf einem Schachbrett konstruiert er die agierenden Personen, das ist positiv gemeint, er macht sich Gedanken darüber, wie er den Personen ein Gesicht, einen Charakter gibt. Das Ganze ist unglaublich fesselnd, ein Meisterwerk, wie ich finde.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2013
...aber kein Meisterwerk. Der Roman an sich ist ein typischer Eschbach. Gut recherchiert und lehrreich was SF-Technik betrifft, da er hier gut erklärt. Die Charakter sind gut gezeichnet, oft aber zu schnelle Wechsel zwischen den Protagonisten und teilweise zu lange, dann wieder zu kurze Sprünge zwischen den Kapiteln.

Der Sprecher ist sehr gut, technisch ist das Hörbuch in Ordnung auch wenn manchmal deutliche Lautstärkeschwankungen bei neuen Kapitelanfängen auffallen, die jedoch gut angepasst werden.

Für alle Eschbach Fans ein Muss und für SF Freunde ein gutes Stück das man sich anhören sollte.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2013
Wenn man davon absieht, dass die Charakteren sehr oberflächlich gehalten wurden und daher kaum einen wirklichen Tiefgang besitzen, ist der Spannungsbogen im Gegenzug kaum mehr zu toppen.
Das HB besitzt von der ersten Minute an die Spannung eines Thrillers und ich kann mir vorstellen, dass die Buchversion ein echter Pageturner ist.

Beim Kauf des HBs hat mich allerdings die Inhaltsangabe "... auf der Suche nach dem Planeten des Ursprungs..." etwas gestört, da ich weniger an einer weiteren Si-Fi-Ausgabe von "... auf der religiösen Suche nach dem Heiligen Gral..." interessiert war.
Aber das Konzept von Eschbach ist weder aus der vermuteten Materie gegriffen, noch ist es öde, langatmig und spannungsarm.

Ich kann dieses HB wärmsten allen empfehlen, die gerne Si-Fi und Spannung mögen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2013
Eine tolle Geschichte, exzellent vorgelesen.
Viele Eschbach-Geschichten zeigen ja immer menschliche Mängel auf, auch hier wird es ansatzweise getan.
Allerdings ist diese Story eher konventionell, nicht so völlig anders als andere Eschbach-Geschichten (Ausgebrannt, Herr aller Dinge, König für Deutschland usw.). Daher "nur" 4 Sterne
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2013
Dieses Hörbuch hat mir, wie einige andere von Andreas Eschbach, sehr gut gefallen.
Es ist spannend und hat mir die Langeweile beim Autofahren sehr gut vertrieben.
Ich werde es nicht weiterverkaufen, sondern behalten und mir später noch einmal anhören.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2013
Unglaublich spannende Geschichte,
langes Hörerlebnis, toll Erzählt
Autor Andreas Eschenbach gerne wieder,
Artikel besser als beschrieben,
Zuhören macht bei dem Sprecher echt spaß
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2014
Zugegeben ist dies mein erstes Hörbuch, doch ich war hellauf begeistert. Die Geschichte hatte nie Längen und der Sprecher ist wirklich super.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden