Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
6
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Wie bereits in den beiden vorangegangenen Episoden ist auch die Folge 19 der zwanzigteiligen Hörspielserie nach den Romanen von Lucy Maud Montgomery deutlich ernster als frühere Folgen. Das ist nicht unbedingt jedermanns Sache, zumindest jedenfalls gewöhnungsbedürftig. Anne und ihr Jugendfreund Gilbert sind inzwischen erwachsen geworden, Familienmenschen und stehen mit beiden Beinen fest im Leben. Da ist es nur natürlich, dass sich ihre Probleme und Erlebnisse von denen ihrer Jugend unterscheiden. Aber gerade die leichten, humorvollen Abenteuer ihrer Kindheit in Avonlea machen den Charme der Anne-Geschichten aus. "Verwirrung der Gefühle" wartet hingegen vor allem mit kleinen und großen Tragödien auf: Ein vergnügtes, lockeres Hörerlebnis sollte man also nicht erwarten. Gottlob sind die Sprecher durch die Bank Profis und überzeugen, wenngleich die angestaubten Moralvorstellungen des vorherigen Jahrhunderts es mitunter notwendig machen, dass die Figuren sich ein bisschen überzogen darstellen. Dagmar von Kurmin schlüpft ein weiteres Mal in die Rolle von Marilla Cuthbert, die aus Green Gables herbeieilt, um "ihrem Mädchen" nach einem unerwarteten und schweren Schicksalsschlag beizustehen.

"Verwirrung der Gefühle" ist deshalb eine Folge für die Hörer, die im Verlauf der Reihe zu Anne-Fans geworden sind und wissen wollen, wie ihre Geschichte weitergeht. Wer es nicht schwermütig mag, ist unter Umständen besser damit beraten, nach Folge zwölf, spätestens jedoch nach Folge 16, die Serie vorzeitig zu beenden.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Anne ist hochschwanger und kann die anstehenden Hausarbeiten längst nicht mehr allein bewältigen. Wie gut, dass sie in der hilfsbereiten Susan Baker tatkräftige Unterstützung findet und auch Marilla nimmt die weite Reise von Green Gables auf sich, um bei dem freudigen Ereignis zugegen zu sein. Doch dieses Mal meint es das Schicksal alles andere als Gut mit Anne und Gilbert. Eine schreckliche Tragödie droht Anne den Lebensmut zu nehmen. Erst die Ankunft des schüchternen, aber überaus freundlichen Schriftstellers Owen Ford bringt Anne auf andere Gedanken '

In der letzten Staffel der Hörspielserie ANNE werden noch einmal alle Register gefühlvoller, romantischer Literatur gezogen. Die Jungs von Titania Medien nehmen den Hörer, respektive die Hörerin, mit auf eine emotionale Reise in die Vergangenheit. Das Werk von Lucy M. Montgomery findet in den Hörspielen von Marc Gruppe und Stephan Bosenius eine kongeniale Umsetzung. Auch die vorletzte Folge ist ein anspruchsvolles und bewegendes Hörspiel für die gesamte Familie. Dieses Mal wird der, ansonsten vom Glück gesegneten Anne, sehr viel abverlangt und mit der bitterbösen Tragödie, die gleich zu Beginn über die Titelheldin hereinbricht, wird ganz klar das Zeichen gesetzt, dass es auch in der Welt von ANNE nicht nur idyllisch und fröhlich zugeht. Doch auch in der Darstellung einer trauernden, am Leben zweifelnden Anne, erweist sich Marie Bierstedt als sattelfest. Die versierte und erfahrene Sprecherin hat mit der Titelrolle ein Stück Hörspielgeschichte geschrieben. Unterstützt wird sie dabei von einem großartigen Erzähler namens Lutz Mackensy und einer Riege nicht minder erfahrener und engagierter Sprecher. Simon Jäger (Gilbert Blythe), Hörspiellegende Dagmar von Kurmin (Marilla Cuthbert), Hasso Zorn, Ulrike Möckel, Melanie Pukaß, Tom Vogt, Marianne Lutz und Axel Malzacher als Owen Ford bilden das überschaubare Ensemble, das dank seines leidenschaftlichen Spiels aus dieser Folge erneut ein wunderbares Hörspiel macht, dass auch ohne Sex und Gewalt aufs Vortrefflichste zu unterhalten weiß. In Punkto Geräusche, Musik und Soundabmischung wurden ebenfalls keine Abstriche gemacht. Das Label überzeugt durch Qualität und Sorgfalt, so dass auch diese Folge uneingeschränkt empfohlen werden kann.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Erster Eindruck: Trauer und Freude nah beieinander

Anne und Gilbert genießen ihr Leben in Four Winds als Baldige Eltern. Auch Marilla hat den weiten Weg aus Green Gables auf sich genommen, um bei der Geburt des Kindes dabei zu sein. Doch diese verläuft schwer, und die kleine Joyce ist sehr schwach, als sie zur Welt kommt. Das große Bangen beginnt...

In der Hörspielserie "Anne" von Titania Medien geht es des öfteren gefühlvoll, aber auch todtraurig zu. Viele werden sich an den Tod von Matthew erinnern, der einer dieser traurigen Höhepunkte bildete. Auch in der 19. Folge ist gleich zu Beginn ein herzergreifendes Drama zu hören, das keinen Hörer kalt lassen wird. Schnell leidet man mit den Protagonisten mit und ist sehr ergriffen. Doch gerade dieses Schwanken zwischen erheiternden Geschichten, gefühlsvollen Passagen und eben traurigen Begebenheiten macht aus der Serie etwas Besonderes. In dieser Folge besonders gut in Szene gesetzt kann diese erste Episode fesseln. Doch auch danach geht es äußerst gelungen weiter mit Geschichten voller Liebe und Gefühl, vor warmherzigen oder leicht skurrilen Personen. Hier wird keine hochtrabende Spannung benötigt, kein groß durchdachter roter Faden, lediglich der Moment zählt und ist hörenswert, immer wieder in kleines Highlight. Die abwechslungsreichen Geschichten aus "Verwirrung der Gefühle", deutlich ernster und erwachsener als noch in den Anfängen, sorgen für eine der besten Folgen der Serie, die mich voll und ganz überzeugt hat.

Leslie Moore, mit der Anne eine bisher anstrengende Freundschaft geführt hat, wird von Melanie Pukaß erneut mit viel widerstrebenden Gefühlen gesprochen, insbesondere bei einer weitreichenden Beichte kann sie überzeugen. Owen Ford, ein erfolgreicher Schriftsteller, der einen Sommer lang Gast in Four Winds ist, wird von Axel Malzacher ebenso gekonnt gesprochen und fügt sich wunderbar in die hervorragende Sprecherliste ein. Simon Jäger, der auch hier den Gilbert Blythe spricht, kann seine emotionale Seite wieder gut herauskehren und sorgt in der ersten Geschichte für Gänsehaut. Weitere Sprecher sind Hasso Zorn, Ulrike Möckel und Marianne Lutz.

Auch wenn schon einige Stücke der Musik aus anderen Folgen bekannt sind, kann das Hörspiel auch in diesem Bereich überzeugen. Immer wieder werden kleine, romantische Melodien eingebracht, die für die unverwechselbare Stimmung der Serie sorgen. Gepaart mir den wunderbaren Sprechern ist so eine sehr runde Atmosphäre entstanden.

Das Cover zu dieser Folge zeigt einiges von der wunderschönen Landschaft, die Four Winds umgibt, inklusive des Leuchtturms von Jim Boyd. Das intensive Gespräch zwischen Anne und Leslie bei einem Strandspaziergang ist eine gute Wahl für die Zeichnung, der romantische Zeichenstil von Firuz Askin sorgt für den nötigen Flair.

Fazit: Eine breite Gefühlspalette wird dem Hörer hier geboten und sorgt für eine der besten Anne-Folgen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2014
Auf dieser CD schreit sich Anne bei der Geburt ihres Kindes die Lunge aus dem Leib. Ich als Mutter war zeimlich erschrocken. Genauso, wie unser Kind (10 Jahre). Dann stirbt das Baby noch. Also, ohne Erklärung der Eltern geht hier nichts. Aber diese Dinge gehören nun mal zum Leben. Unsere Tochter war trotzdem fasziniert und findet die CD super!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2014
sehr gut gelungen und so schön, man möchte immer weiter hören, gerade jetzt zu weihnachten, mal so richtig zum abschalten
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2014
schnelle und prompte Lieferung trotz Weihnachtszeit! Hatten wir nicht mehr mit gerechnet, dass es rechtzeitig funktioniert! Verpackung o. k. Jederzeit wieder und kann ich damit nur empfehlen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden