Kundenrezensionen


18 Rezensionen
5 Sterne:
 (12)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen John Sinclair Classics - Der Start einer zweiten Serie von Anbeginn an
Amokläufe in New York und London erschüttern die Menschen. Verrückte laufen mit einem Schwert bewaffnet umher und töten Menschen. Als die Polizei zugreifen will, lösen sich die Verrückten plötzlich in Luft auf. John Sinclair, noch angeschlagen von dem Fall aus Schottland (siehe "Der Anfang"), will die Sache auf jeden Fall klären...
Veröffentlicht am 18. März 2010 von Katzenflüsterer

versus
3.0 von 5 Sternen Schwächere Story, als Audiobook noch ertäglich
Die Handlung des Romans, der diesem Hörspiel zugrunde liegt, ist auch für Jason Darks Verhältnisse eher schwach. Es kommt nur bedingt Spannung auf und das Ende ist enttäuschend. Insgesamt ist die Geschichte unlogisch und wirkt vor allem an den Haaren herbeigezogen. Dass dieser Roman, es ist das zweite Abenteuer des Geisterjägers, mit zu den...
Vor 18 Monaten von Michael Collin veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen John Sinclair Classics - Der Start einer zweiten Serie von Anbeginn an, 18. März 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mörder aus dem Totenreich (Audio CD)
Amokläufe in New York und London erschüttern die Menschen. Verrückte laufen mit einem Schwert bewaffnet umher und töten Menschen. Als die Polizei zugreifen will, lösen sich die Verrückten plötzlich in Luft auf. John Sinclair, noch angeschlagen von dem Fall aus Schottland (siehe "Der Anfang"), will die Sache auf jeden Fall klären. Zusammen mit dem Reporter Bill Conolly macht er sich auf den Weg zu den Tempelruinen der Mayas nach Mexiko, denn da scheint die Lösung des Falles zu liegen. Was die beiden nicht wissen: ein neuer mächtiger Feind hat sie in eine Falle gelockt. Kommen die beiden da wieder lebend heraus?

Vom Stil, den Sound- und Toneffekten und den Sprecherlisten ist das Niveau gleichzusetzen mit der Edition 2000.

Die John Sinclair Classics mit neuem Cover scheinen für viele Hörer eine Kopie der Edition 2000 zu sein, weil die erste Folge "Der Anfang" bereits als Sonderedition erschienen ist. Dies ist aber nicht der Fall.

Wie bei meiner Rezension zu Sinclair Classics Folge (01) -"Der Anfang" erwähnt, handelt es sich bei den weiteren Folgen um eigenständige Folgen von John Sinclair, die bei der Edition 2000 bisher nicht erschienen sind.

Die Classics fangen im Prinzip am Beginn der Karriere des Scotland Yard Beamten John Sinclair als Geisterjäger an, während die Edition 2000 vom Handlungsablauf des Geisterjägers zu einem späteren Zeitpunkt einsteigt.

Die Sinclair Classics sind für jeden Fan interessant, weil man so den Anfang und den Einstieg des Geisterjägers bei der Jagd des Übernatürlichen und Bösen miterlebt. Wer also wissen will wie alles begann, kommt an den Classics nicht herum.

Anmerkung:

Die Lübbe Audio Produktionen mit den John Sinclair Folgen sind an die Neuzeit angepasst, also Handy und Internet sind hier Standard. Die Originalhefte stammen aber aus den 70ger und 80ger Jahren. Da musste John Sinclair, als er auf dem Brocken (im Harz) Geister jagte, noch die innerdeutsche Grenze überwinden und mit seinen Freunden an den Wachposten der DDR vorbeikommen. Wem das fehlt, der muss die alten Hefte von Jason Dark oder die Hörspiele vom Tonstudio Braun herausholen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen John Sinclair Classics - 2. Mörder aus dem Totenreich, 22. März 2010
Von 
Poldis Hörspielseite - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Mörder aus dem Totenreich (Audio CD)
Erster Eindruck: London, New York und Mexiko

Ein Amoklauf erschüttert in London Bevölkerung und Scotland Yard, doch nur kurze Zeit später macht ein Nachahmungstäter New York unsicher. Bei ihren Recherchen stoßen John Sinclair und sein Freund Bill Conolly auf eine Gemeinsamkeit der beiden Täter, die sie tief ins Reich der Maya führt. Und genau darauf wartet ein finsterer Mann...

Nachdem der erste Teil der neuen "John Sinclair Classics"-Serie von Wort Art und Lübbe Audio die Neuauflage eines bereits veröffentlichen Hörspiels war, ist "Mörder aus dem Totenreich" die erste Produktion, die extra für die Serie entstanden ist. Hier zeigt sich also, wie sie später klingen wird - und zwar genau so wie die Originalserie. Tatsächlich wurde an der akkustischen Erscheinung kaum etwas geändert, die Sprecher der wiederkehrenden Rollen sind identisch, und auch die Story könnte locker aus den Anfängen der Edition 2000 Reihe stammen. Die Geschichte um die Amokläufe und den geheimnisvollen Herren der Toten hat viele Höhepunkte und wird mit immer neuen Winkelzügen der Handlung nie langweilig. Vielmehr tritt löblicherweise die Action an einigen Stellen zugunsten eines leichten Gruselns zurück, um danach wieder einem echten Spektakel zu weichen. Der übermächtige Gegenspieler sowie Bills kurzzeitige Verwandlung tun ihr Übriges, um diese Folge wirklich hörenswert zu machen. Ob nun "Classics" oder nicht, John Sinclair ist weiterhin ein Garant für spannende und unterhaltsame Hörspiele.

Auch hier wurden wieder viele hochkarätige Sprecher versammelt, die den Figuren Leben einhauchen. Detlef Bierstedt ist auch in diesem Ableger als Bill Conolly zu hören und liefert eine sehr treffsichere Darstellung des Reporters ab. In kleineren Rollen können hier Dorette Hugo und Ilona Otto punkten, die beide unverkennbare Stimmen haben und mit ihnen umzugehen wissen. Auch Engelbert von Nordhausen kann mit einer sehr guten Interpretation seines Charakters überzeugen. Weitere Sprecher sind Simon Jäger, Anja Rybiczka und Philipp Schepmann.

Das Intro wurde musikalisch nicht verändert, aber einige andere, sehr stimmungsvolle Sätze wurden zur Einleitung eingesprochen. Auch ansonsten ähneln sich Original und Ableger ziemlich, die harte Musik, die lauten Sounds und die Überraschungsmomente lassen sich wohl nicht von John Sinclair trennen, sodass auch hier ein stimmiges Gesamtpaket geboten wird.

Das Cover stammt erneut aus der Feder von Timo Würz, der die magische Beschwörung - einer Kernszene des Hörspiels - optisch einwandfrei umgesetzt hat. Der typische Schriftzug durfte natürlich nicht fehlen. Auch hier sind im Booklet keinerlei Zusatzinformationen geboten, aber ein Ausblick auf die nächsten Folgen lässt sich erhaschen.

Fazit: Kaum Unterschiede zur normalen Serie, aber eine spannende und actiongeladene Folge, die überzeugen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unterhaltsame Hörkost, 20. April 2010
Von 
Hoerspiel3 - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Mörder aus dem Totenreich (Audio CD)
Nachdem der "Anfang" nur ein bekanntes Aufwärmspiel war, folgt nun das erste wirklich neue Hörspiel innerhalb der Classics-Reihe.

Am Ende der Rezension zu "Der Anfang" hatte ich die Frage aufgeworfen, in welcher Form man wohl die Schwerpunkte bei der Inszenierung legen würde. Versucht man die Geschichten im Gegensatz zur Hauptserie eher wieder etwas unheimlicher und gruseliger erscheinen zu lassen oder aber wird man weiterhin der Action erliegen?

Nun, so ganz eindeutig lässt sich diese Frage beim vorliegenden Hörspiel noch nicht beantworten. Denn dieses hat von beiden Aspekten etwas zu bieten, wobei die Tendenz dennoch verstärkt zur Action ausschlägt.

Bill Conolly macht eine merkwürdige Beobachtung. Haben ihm seine Augen lediglich einen Streich gespielt oder aber ist hier tatsächlich etwas übernatürliches vorgefallen? Hilfesuchend wendet er sich an den Experten für derartige Fragen, welcher zugleich einer seiner besten Freunde ist: John Sinclair. Zusammen folgen die beiden der Spur bis auf Halbinsel Yucatans.

Inhaltlich bietet diese Sinclair-Episode nun nichts allzu herausragendes. Es ist eben genau das, was man von Groschengrusel entsprechenden Alters erwarten kann. Von Bedeutung ist also die inhaltliche Umsetzung im Rahmen des Dialogdrehbuchs. Kurzweiligkeit und Unterhaltsamkeit sind dabei zwei entscheidende Stichworte von Bedeutung. Und beide treffen zu.

Erfreulich war meines Erachtens, dass die Geschichte gar nicht einmal so vorhersehbar war, wie es bei vergleichbaren gerne mal der Fall ist. Abwechslungs- und facettenreich schreitet die Handlung voran.
Sehr gefallen hat mir zudem das exotischere Flair, das vornehmlich im zweiten Part des Hörspiels präsent wird.

Gerade beim Sprecheraufgebot lässt WortArt weiterhin nicht das geringste anbrennen und fährt Profis en masse auf, denen zu lauschen einfach nur ein großes Vergnügen ist. Mag die Geschichte auch noch so plump sein, was sie hier mit Ausnahme des finalen Aufeinandertreffens nicht mal ist.
Engelbert von Nordhausen in der Rolle einer der Gegenspieler, Friedhelm Ptok als der dunke Lord der Sith - nein natürlich nicht ganz ;), und Leute wie Bernd Vollbrecht, Simon Jäger oder Dorette Hugo in kleineren Nebenrollen - das dürfte eigentlich schon für sich sprechen.

Fazit: Die zweite Hörspielfolge der Sinclair Classics stellt unterhaltsames Hörspielvergnügen dar - insbesondere aufgrund des starken Casts und weniger aufgrund der Geschichte selbst, die ich allerdings auch eher zu den abwechslunsgreicheren dieses Genres zählen würde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Start für die SINCLAIR CLASSICS!!!, 31. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Mörder aus dem Totenreich (Audio CD)
Ich kann die von einigen Rezensenten abgegebenen, relativ schwachen Bewertungen absolut nicht nachvollziehen - aber jeder hat nunmal seinen eigenen Geschmack.

Mit dieser Folge 2 liegt also die erste "echte" neue SINCLAIR CLASSICS-Folge vor (Folge 1 ist ja nur eine Wiederveröffentlichung der alten Special Edition) und sie lässt auf eine weitere sehr starke Hörspielreihe schließen.

Das Hörspiel hat eine etwas gemächlichere Gangart als viele Sinclair-Folgen der Edition 2000. Alles wirkt weniger gehetzt, aber dennoch frei von Längen. Die Atmosphäre stimmt, denn gerade der Schauplatz mit den Maya-Ruinen in Mexiko ist für Sinclair-Hörspiele doch recht ungewöhnlich. John Sinclair setzt im Finale noch nicht das später so überstrapazierte Kreuz ein und auch sonst wirkt er weniger "Superman-like" als in den neueren Abenteuern, was für zusätzliche Spannung sorgt.

Die Wahl des Erzählerparts fiel auf Wolfgang Pampel (dt. Synchronstimme von Harrison Ford), der bereits in acht Folgen der Edition 2000 den nun wieder zurückgekehrten Joachim Kerzel ersetzte. Mir gefällt diese Splittung der beiden Erzähler in SINCLAIR CLASSICS und Edition 2000 sehr gut, da man die beiden Serien auf diese Weise etwas voneinander abgrenzt.

Die Abgrenzung ist mit der Titelmusik leider nicht so gut gelungen: Zwar spricht den (leicht veränderten) Text nun ebenfalls Wolfgang Pampel, die Musik selbst ist aber exakt die gleiche wie bei der Edition 2000. Hier hätte ich mir mehr Individualität für diese neue, eigenständige Serie gewünscht. Ausserdem ist die Erzählerstimme leider etwas zu leise im Verhältnis zur Musik; das könnte man noch korrigieren.

Trotz dieses klitzekleinen Schönheitsfehlers empfinde ich "Mörder aus dem Totenreich" als gelungenen Startschuss für die SINCLAIR CLASSICS und freue mich auf viele weitere Abenteuer aus den Anfangstagen des Geisterjägers.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein rundum gelungenes Horror-Hörspiel mit Action, Spannung und coolen Sprüchen, 26. März 2010
Von 
Florian Hilleberg (Göttingen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Mörder aus dem Totenreich (Audio CD)
Ein gnadenloser Amoklauf im Hyde Park macht den Reporter Bill Conolly stutzig, denn augenscheinlich löst sich die Killerin in einem blauen Lichtblitz auf. Der Journalist benachrichtigt seinen Freund Inspektor John Sinclair, der von Sir James Powell offiziell auf den Fall angesetzt wird, denn zeitgleich ereignet sich in New York ein ganz ähnlicher Fall. Bill Conolly findet heraus, dass die Amokläufer vor Kurzem gemeinsam an einer Expedition zu den Maya-Tempeln auf der Halbinsel Yucatan teilgenommen haben. Zusammen mit John Sinclair stattet der Reporter Kenneth Hawk einen Besuch ab, der ebenfalls zu der Gruppe gehörte. Vor den Augen der beiden Ermittler dreht Hawk plötzlich durch und attackiert die Männer mit einem Schwert. Angeschossen verschwindet auch dieser Amokläufer in einem blauen Lichtblitz. Für die beiden Freunde steht fest, dass der Fall nur auf Yucatan gelöst werden kann. Doch weder John Sinclair, noch Bill Conolly ahnen, dass der Herr der Toten bereits auf neue Opfer wartet, um den Sohn des Lichts in eine tödliche Falle zu locken '

Das Hörspiel ist die Vertonung des gleichnamigen Romans aus dem Jahr 1973, der bereits vom Tonstudio Braun als Hörspiel adaptiert wurde. Was allerdings Oliver Döring und die Macher von WortArt aus dem Stoff herausgeholt haben ist einfach phänomenal. Natürlich wurde die Handlung in die Gegenwart verlegt und Sinclair steht bereits die modernste Technik zur Verfügung. Die Story wurde frei interpretiert und auch die Motivation des Herrn der Toten wurde neu definiert. Im Roman werden die Geister toter Mörder (Ma Baker, Babyface Nelson u.a.) in normale Menschen transferiert, die dann Amok laufen. Im vorliegenden Hörspiel hingegen werden die Menschen lediglich magisch beeinflusst, um den Sohn des Lichts in eine Falle zu locken. Wer die Hörspiele kennt, der weiß, dass damit niemand anderes als John Sinclair selbst gemeint ist, der in den CLASSICS erst nach und nach von seiner Bestimmung erfährt. Gerade der Umstand, dass er noch nicht sein allmächtiges Kreuz besitzt und auch keine Silberkugeln verschießt, macht die Geschichte so interessant und abwechslungsreich. Die Serienkontinuität kommt vor allen Dingen perfekt zur Geltung, als Sir James den Geisterjäger dazu verdonnert einen Psychologen aufzusuchen, um seine traumatischen Erlebnisse aus Folge 1 aufzuarbeiten. Immerhin will Sinclair ja mal befördert werden. Der Gag mit dem Bentley, dem einzigen Hobby des smarten Polizeiinspektors, ist Döring und Co glänzend gelungen. Schließlich gibt es bereits einen ersten Auftritt des Spuks, kongenial gesprochen von Boris Tessmann. Frank Glaubrecht klingt als Serienheld so frisch und ausgeruht wie selten und auch Detlef Bierstedt (Bill Conolly) und Karlheinz Tafel (Sir James Powell) machen einen ausnehmend guten Job. Als Erzähler für die CLASSICS wurde Wolfgang Pampel verpflichtet, der seinem Kollegen Joachim Kerzel in Intensität und Engagement in Nichts nachsteht. Die Bösewichte werden dieses Mal von Friedhelm Ptok und Engelbert von Nordhausen gesprochen, die eine angenehme Abwechslung zu den üblichen Verdächtigen der Edition 2000 darstellen. Effekte und Musik lassen keine Wünsche offen und viele kleine Gags und Anspielungen machen das Hörspiel auch nach mehrmaligem Hören interessant und spannend, denn man entdeckt immer wieder etwas Neues. Trotz der recht einfachen Handlung stellt die zweite Folge der SINCLAIR CLASSICS sämtliche Erwartungen in den Schatten. Für Fans ein absolutes Muss, für alle anderen mindestens eine lohnenswerte Anschaffung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie immer, 3. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wie immer eine wirklich gute Story :-D Es empfielt sich eben diese Geschichten nachts vor dem Schlafengehen zu hören. :-D
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen john sinclair, 27. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
einfach toll dieses Hörspiel habe mich zurückversetzt als es noch kasetten gab natürlich ist es jetzt viel bequemer cd rein und hören
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Disc, 15. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mörder aus dem Totenreich (Audio CD)
Ich habe die Disc meiner Frau zum Geburtstag geschenkt, sie ist hellauf begeistert davon. Toller Ton, super Disc-Verarbeitung. Bisher keine Ausfälle.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen liebe es, 16. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Mörder aus dem Totenreich (Audio CD)
ich höre die hörspiele von John sinclair sehr gerne und kann sie nur weiter empfehlen. sie zu hören ist wie eine gute Abend Lektüre vor dem schlafen gehen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieder tolle Folge, 24. März 2013
Diese Folge zeigt einer weitere tolle Folge, des Unerfahren Geisterjäger John Sinclair. Das Böse weiss schon vom Sohn des Lichts und versucht alles daran zu setzen um ihn zu vernichten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen