Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Warmherzig und voller Optimismus, 28. November 2009
Von 
Florian Hilleberg (Göttingen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Anne auf Green Gables / Anne in Windy Poplars - Folge 16 (Audio CD)
Die letzten Monate in Summerside sind angebrochen und Anne verbringt mit Katherine Brooke und der kleinen Elizabeth, die in dem Anwesen neben Windy Poplars mit ihrer strengen Urgroßmutter wohnt, unbeschwerte Sommerferien auf Green Gables. Bevor Anne aber ihre Sachen packt und Summerside den Rücken kehrt hat sie noch einiges zu erledigen, denn sie beabsichtigt, den Vater der kleinen Elizabeth ausfindig zu machen, um sie aus der Herrschaft ihrer Urgroßmutter zu befreien. Auch für ihre Lieblingsschüler Sophy Sinclair und Lewis Allen sieht es nicht gerade rosig aus. Mittlerweile sind beide ein Paar geworden und möchten gerne heiraten. Doch Sophys mürrischer Vater ist gegen eine Verbindung. So fällt Anne einen folgenschweren Entschluss und rät den beiden in Unwissenheit des Vaters die Hochzeit zu vollziehen. Der geeignete Moment scheint gekommen, als Mr. Sinclair mehrere Tage auf einer Geschäftsreise ist. Doch am Tag der Trauung wartet Lewis Allen vergeblich auf seine Braut. Anne muss auch dieses Mal als letzte Hoffnung in der Not eingreifen '

Nun folgt auch von Summerside der Abschied und der Hörer verspürt beinahe die gleiche Wehmut wie Anne selber, die Windy Poplars mittlerweile wie eine zweite Heimat liebgewonnen hat. Zuvor allerdings gelingt Anne natürlich das Unmögliche: Sie schafft es endlich Sophy Sinclair und Lewis Allen zusammenzubringen und blickt hinter die grantige Maske von Mr. Sinclair, der hervorragend gesprochen wird von Wolfgang Pampel, bekannt als deutsche Synchronstimme von Harrison Ford. Auch für die kleine Elizabeth gibt es ein Happy-End. Wenngleich die Rundum-Glücklich-Stimmung des Hörspiels bisweilen enervierend sein kann, so vermittelt auch diese Folge eine deutliche Botschaft: Niemals Aufgeben, niemals den Kopf hängen lassen und auch nach dem stärksten Wolkenbruch schaut irgendwann die Sonne heraus. Klingt vielleicht albern, aber genauso betrachtet Anne nun einmal ihre Welt. Für den Hörer in der, nicht immer gerechten, Realität bietet das vorliegende Hörspiel zumindest eine knappe Stunde Zerstreuung und das auf durchaus hohem Niveau. Dank eines gut aufgelegten Erzählers (Lutz Mackensy) und einem sorgsam ausgewählten Ensemble, dem Marie Bierstedt als Anne vorsteht, gehört 'Abschied von Summerside' zu den unbestrittenen Highlights der Familienunterhaltung. Hinzu kommt der klangvolle Soundtrack, der die Ereignisse auf Summerside harmonisch und passend begleitet. Ein würdiges Finale der vierten Staffel, das die besten Vorraussetzungen für einen gelungenen Serienabschluss schafft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Toller Abschluss einer durchschnittlichen Anne-Staffel, 16. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Anne auf Green Gables / Anne in Windy Poplars - Folge 16 (Audio CD)
Es sind die kleinen, etwas naiven, humorvollen und episodenhaft aneinander gereihten Geschichten, auf die Montgomery gesetzt hat und die sich hervorragend für eine Hörbuchumsetzung eignen. Das ist in dieser vierten Staffel, der Hörbuchadaption des vierten Anne-Romans "Anne in Windy Poplars", nicht anders. Marc Gruppe, dem kreativen Kopf hinter der Hörspielserie, ist es gelungen, dem Geist des Originals sehr treu zu bleiben. Er hat ein geschicktes Händchen nicht nur in der Auswahl der hervorragenden Sprecher bewiesen, sondern auch, was Instrumentalisierung, Inszenierung und die Aufmachung des Hörspiels angeht. Die Produktion erweckt den leicht angestaubten Charme der Bücher zum Leben und lädt Freunde ruhiger, romantisch-rühriger Geschichten zum Schwelgen ein.

Obwohl man während dieser aus vier Episoden bestehenden Staffel Green Gables und seine Bewohner schmerzlich vermisst hat, stellt man zum Ende hin überrascht fest, dass es doch ein leicht wehmütiger Abschied ist von Rebecca Dew und den schrulligen Tanten Chatty und Kate, bei denen Anne während ihres Aufenthalts in Summerside gelebt hat. Zwar waren die Folgen 13 bis 16 sicher nicht die stärksten der Reihe, dennoch hatten sie ihre Momente. Schön ist auch, dass es Lucy Maud Montgomery ihrer kecken Heldin erlaubt hat, erwachsen zu werden und sich weiter zu entwickeln.

Was unter'm Strich bleibt ist daher die Vorfreude auf die bereits angekündigte fünfte Staffel der Anne-Hörspielserie, die zu Recht bereits mehrere Preise (unter anderem "Beste Serie beim Hörspiel-Award) abräumen konnte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Abschied kommt in kleinen Schitten, 24. November 2009
Von 
callisto (Freiburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Anne auf Green Gables / Anne in Windy Poplars - Folge 16 (Audio CD)
Annes leztes Jahr in Summerside ist angebrochen. Mittlerweile vergeht die Zeit wie im Fluge und Anne fühlt sich sehr wohl und fürchtet fast den Tag des Abschieds.
Katherine Brooke kündigt ihre Stelle als Lehrerin und macht eine Umschulung zur Fremdsprachensekretärin, um sich ihren großen Traum vom Reisen zu erfüllen.
Annes Schüler werden auch langsam erwachsen. Sophy Sinclair und Lewis Allen beschließen gegen den Willen ihres Vaters zu heiraten, aber dann macht Sophy doch noch einen Rückzieher.
Und dann ich da noch die kleine Elisabeth, die bei ihrer schrecklichen Großmutter aufwächst und ihren Vater so sehr vermisst. Auch sie kann Anne nicht ohne vorher geholfen zu haben zurücklassen.

Auch dieser nun 16. Teil der Anne Reihe ist durch und durch gelungen. Sensibel näherte sich das Team dem Roman an und kürzte sehr umsichtig und kaum merklich. Die Essenz der Geschichten wurden wunderbar herausgearbeitet und diese Hörspiele sind voller Liebe, Romantik, neuen Anfängen und tränenreichen Abschieden.
Mit diesem Teil Endet Annes Zeit als Baut.

Wolfgang Pampel als Sophys Vater Mr. Sinclair ist für mich das Highlight dieses Teils. Er verkörpert die harte Schale und den weichen Kern dieses Familienvaters einfach wunderbar und ist immer für eine Überraschung gut.
Ich werde in der nächsten Staffel Anke Ritzenstein als Rebecca Dew sehr vermissen, überhaupt habe ich die vielen wunderbaren Charaktere und ihre Sprecher in dieser Staffel sehr lieb gewonnen. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge nehme ich Abschied aus Summerside und freue mich auf Annes neue Bekannte in Four Winds Anne in Four Winds - Folge 17: Ein neues Zuhause.

Fazit: So wunderbar wie alle Anne Hörspiele. Hörspielekunst mit Herz auf höchstem Niveau
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Beste Hörspiel-Reihe. Absolut perfekt., 15. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Anne auf Green Gables / Anne in Windy Poplars - Folge 16 (Audio CD)
Sämtliche Folgen sind liebevoll und hervorragend inszeniert. Die Sprecherriege Marie Bierstedt= Anne , Lutz Mackensy, Wolfgang Pampel, Regina Lemnitz sind ideale Besetzungen. Insbesondere Marie Bierstedt als Anne ist traumhaft. Aber auch Gilbert und Diana, einfach alle, sind perfekt für ihre Romanfiguren.
Anne auf Green Gables und die Fortsetzungen sind ein Traum. Gerade in der heutigen Zeit ist ein wenig Romantik sehr wichtig.
Fazit: Für Herz und Seele einfach himmlisch. Normalerweise hätte diese Reihe die doppelte Anzahl von Sternen verdient.Anne auf Green Gables-die Ankunft (Folge1)
Bewertung gültig für alle Folgen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Anne in Windy Poplars - 16. Abschied von Summerside, 12. Oktober 2009
Von 
Poldis Hörspielseite - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Anne auf Green Gables / Anne in Windy Poplars - Folge 16 (Audio CD)
Erster Eindruck: Das letzte Jahr als Rektorin

Sophy Sinclair und Lewis Allen haben entschlossen, einander zu heiraten. Aber Sophys Vater ist strikt gegen den jungen Mann und würde unter keinen Umständen zustimmen. Doch als Anne sich einmischt, erlebt nicht nur sie eine große Überraschung...

Auch in der mittlerweile 16. Folge der Anne-Serie von Titania Medien werden wieder mehrere kleine Geschichten erzählt, die sich gegenseitig ergänzen, obwohl sie ganz andere Themen habeen. Allen gemein ist aber die wunderbare Figur der Anne Shirley, die mit ihrer Beharrlichkeit und Emotionalität immer für einen guten Ausgang sorgt. Neben der wahrlich überrsachenden Geschichte mit der geheimen Hochzeit ist hier besonders der Abschnitt mit der kleinen, vernachlässigten Elizabeth Grayson zu erwähnen. Auch wenn Hörer der Serie wissen, das meist ein gutes Ende folgt, wird man hier von einer Gefühlsregung in die andere geworfen, sodass man sich völlig in die Geschichte hineinversetzen kann. Einer der letzten Sätze der leicht schizophrenen Elizabeth ist daher umso rührender. Aber auch der Abschied von Windy Poplars und den liebgewonnenen Mitbewohnern ist sehr schön dargestellt und bildet den gelungenen Abschluss einer ebenso gelungenen Staffel der Serie.

Wolfgang Pampel ist als Sophys Vater Mr. Sinclair zu hören und mit seiner dröhnenden Stimme die beste Wahl für den herrischen Mann. Marie-Luise Schramm wirkt als Elizabeth zerbrechlich wie eh und je und sorgt mit ihrer sanften Art für rührende Momente. Auch Anke Ritzenstein, die in dieser Staffel die Rebecca Dew gesprochen hat, ist eine wunderbare Wahl und kann ebenso kratzbürstig wie gefühlsbetont sein. Weitere Sprecher sind unter anderem Tommy Morgenstern, Roland Hemmo und natürlich Lutz Mackensy als Erzähler der Serie.

Auch in dieser Folge kann die Musik wieder volkommen überzeugen. Zu jeder Szene werden passende Stücke geboten, die abwehslungsreich, aber immer romantisch sind, ohne kitschig zu wirken. Dafür wird mit dem Einsatz von Geräuschen eher gespart, was dem Hörgenuss keinen Abbruch tut.

Ein wunderschönes Cover ziert diese CD. Die Szene in dem Boot, in der das kleine Städchen im Hintergrund zu sehen ist, fängt die einzigartige Stimmung eines Sonnenuntergangen perfekt ein und bildet so die passende optsiche Einstimmung auf das Hörspiel. Für mich das betse Cover bisher.

Fazit: Annes Abschied von Windy Poplars gehen einige gefühlsbetonte Geschichten voraus, die auch diese Folge zu etwas Besonderem machen. Wieder absolut gelungen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen