Kundenrezensionen


1.619 Rezensionen
5 Sterne:
 (815)
4 Sterne:
 (295)
3 Sterne:
 (239)
2 Sterne:
 (143)
1 Sterne:
 (127)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


333 von 384 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schnitzeljagd mit Robert Langdon, die vierte
Es geht doch nichts über eine gute Schnitzeljagd, und Mr. Brown ist der gekrönte König dieses Genres. Nur ein kleiner Geheimtip am Rande: Ein Koffer voll Blut (Berlin Noir) ist auch ein Schatzsuche-Thriller, sehr spannend und außerdem echt witzig.
Aber nun zu Inferno. Nachdem Das Verlorene Symbol ja nicht so ganz das Gelbe war, bin ich froh, dass...
Vor 15 Monaten von Dino veröffentlicht

versus
25 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Thriller oder kunsthistorische Abhandlung ..... und am Ende sind alle gut
Inferno ist spannend und das Theama brisant. Es hält überraschende Wendungen parat, eigentlich ein typischer Dan Brown Roman. Allerdings kommt das Buch nicht an die Spannung und an das Tempo von Illuminati heran, auch die Brisanz des Themas kann Sakrileg nicht das Wasser reichen. Inferno wirkt hier eher etwas aufgesetzt und teilweise nicht so glaubwürdig...
Vor 14 Monaten von T. Brandt-Thiery veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5.0 von 5 Sternen Spannend! Überraschend! Interessantes Thema! Und das Ende erst..., 27. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Inferno (Gebundene Ausgabe)
Ich muss zugeben, dass ich die anderen Bücher von Dan Brown über die Abenteuer des Symbologen Robert Langdon nicht gelesen habe, aber mir wurde das Buch so sehr empfohlen, dass ich es gekauft habe und auch nicht enttäuscht wurde. Die Bücher lassen sich offensichtlich auch gut als Einzelwerke lesen und bauen nicht wirklich aufeinander auf. Die Inhaltsangabe auf dem Buchrücken ist zwar nicht besonders informativ, aber gibt einen Hinweis darauf, dass es diesmal um die Geheimnisse des Werkes "Inferno" von Dante geht und somit auch in Florenz spielt. Ich kannte Inferno nicht besonders, zumindest hatte ich aber davon gehört. Beim Lesen fand ich mich dann aber immer öfters im Internet, um mehr über Dante, seine "Göttlichen Komödie" und das alte und neue Florenz zu erfahren, denn ich wollte unbedingt wissen, ob diese ganzen Fakten, die Geheimnisse und Kunstwerke Wirklichkeit sind. Alles in allem hat es mich wirklich gepackt und ich bin zusammen mit Robert Langdon und Sienna Brooks von einem entschlüsselten Rätsel zum nächsten Geheimnis gerannt. Was ich wirklich toll fand, war der Realitätsbezug! Das Buch ist unglaublich gut recherchiert. Nun aber mal zur Geschichte: Das Buch beginnt damit, dass Robert Langdon in einem florentinischen Krankenhaus aufwacht, ohne zu wissen, was die letzten beiden Tage passiert ist. Als eine Frau mit Waffe ins Krankenhaus einbricht, um Langdon zu töten, flieht er mit der Ärztin Sienna Brooks. Diese hatte in der Geheimtasche seines Jacketts ein Bio Tube gefunden, welches sich nur mit Langdons Fingerabdruck öffnet und einen Projektor enthält, der Boticellis Mappa dell'Inferno darstellt. Jedoch wurde das Bild etwas verändert und die beiden Rätseljäger werden schnell zu gejagten und Langdon weiß nicht, wem er trauen kann...

Mehr Buchrezensionen auf [...]
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Abgekupferte Stadtrundfahrt, 21. August 2014
Von 
Martin Lentzsch (Teltow, Brandenburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Inferno: Thriller (Kindle Edition)
Ich hatte vorher alle Bücher von Dan Brown gelesen und war schon bei Symbol etwas enttäuscht. Kurz vor dem Urlaub dachte ich jedoch "hol dir mal das Buch, haste was zu lesen im Urlaub. Vielleicht ist es ja besser". Fehlanzeige.

Dan Brown hat hier aus diversen Thrillern seinen eigenen zusammen gestrickt.
The Game, Unknown Identity, Mission Impossible scheinen hier u.a. Pate gestanden zu haben.
Wo die ersten beiden Langdon Thriller noch weitestgehend auf geschichtliche Zusammenhänge setzen wird hier einfach nur eine von einem Multimillionär inszenierte Schnitzeljagd beschrieben die teilweise abstruse Züge annimmt. Da sind dann Personen die geschichtlich scheinbar mehrmals die Seiten wechseln, was aber am Ende als logisch erklärt wird. Erstaunlich finde ich auch solche Sachen dass an einer Stelle von den Haaren der Protagonistin geschrieben und ein paar Kapitel weiter das selbe noch einmal als neu und überraschend aufgenommen wird. Sehr seltsam.
Dazu kommt dann noch die Reiseführer-artige Beschreibung der einzelnen Stationen die aber auch so gar nicht die Story voran bringt. Teilweise habe ich diese überlesen um ein wenig Fluss im Geschehen zu haben. Dazu kamen dann noch völlig irrelevante technische Beschreibungen wie die Funktion von Scheiben die auf Knopfdruck milchig werden. Stellenweise war ich versucht das Buch nicht zu Ende zu lesen, so nervig waren diese Beschreibungen.

Einen Stern für die Idee und einen für hoffentlich eine Vorlage für Ron Howard der daraus einen wesentlich spannenderen Thriller fürs Kino macht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


65 von 87 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Langweilig - vorhersehbar - absolute Zeitvergeudung !, 20. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Inferno (Gebundene Ausgabe)
Nachdem ich mich bisher durch ca. 360 Seiten des Buches tapfer gekämpft habe, bin ich noch am Zweifeln, ob ich die restlichen Seiten überhaupt noch lesen möchte !
Klar, das Buch kann an und für sich nur noch besser werden ... schlechter geht nicht mehr !

Ich habe bisher alle Dan Brown Romane gelesen und bei den letzten schon festgestellt, dass mit Ausnahme der ersten beiden Bände, die nachfolgenden erschreckenderweise furchtbar schlecht wurden. Man hat den Eindruck, dass Dan Brown auf Biegen und Brechen seiner Erfolgsmasche treu bleiben muss - nur nichts Neues probieren, könnte schiefgehen ! Dabei vergisst er, dass die Bücher dadurch den kompletten Reiz verlieren.

Kennt man ein Dan Brown Buch kennt man alle !

Leider trifft dies auch auf "Inferno" zu. Das Buch ist vom Aufbau genau wie die Vorgänger (Illuminati, Sakrileg): Langdon trifft eine Frau, diese rettet ihn aus einer aussichtsloser Lage, Hetzjagd (dieses Mal durch Florenz).
Bei "Inferno" fand ich es allerdings zum ersten Mal FURCHTBAR ermüdend mit welcher akribischen Erläuterungen er aus "Dantes Inferno" zitiert, die Seiten damit füllt (GÄHN) sowie über diverse Schauplätze in u.a. Florenz berichtet (bis ins Detail werden architektonische Besonderheiten herausgearbeitet - auch hiermit werden Seiten gefüllt!).

Aufgrund der sehr detaillierten Schilderung der Sehenswürdigkeiten sowohl in Florenz, Venedig als auch Istanbul, mag das Buch für den ein oder anderen auch als Reiseführer ganz nützlich sein - wenn man dem Ganzen noch etwas Positives abgewinnen möchte.

Was dabei für mich allerdings komplett auf der Strecke bleibt ist die Spannung ! Diese ermüdenden Auflistungen, zerstört für mich den eigentlichen Handlungsstrang.
Für all diejenigen, die Kunstgeschichte und Literatur studiert haben ist das Buch sicherlich eine Bereicherung - für all die anderen ein mühsamer Kampf bis zur letzen Seite.

Unfassbar war für mich auch, dass in dem Buch permanent Erklärungen zu Dantes Sichtweisen sowie ein Video doppelt manchmal auch dreimal wiederholt werden (immer der gleiche Wortlaut), damit auch der "allerdümmste" Leser es irgendwann verstanden hat. Für all die cleveren Leser, die bei der Lektüre noch nicht eingeschlafen sind, wird offensichtlich: hier stimmt doch was nicht ??!!

Das geht soweit, dass in einer kurzen Rückblende (Seite 425 und Seite S. 525: "Chicago. der Blizzard....) auf den folgenden drei Seiten GENAU das gleiche (häufig auch der genau gleiche Satzaufbau!!) geschildert wird.
Das grenzt schon an einer absoluten Frechheit dem konzentrierten Leser gegenüber !
Mir fehlen dafür ehrlichgesagt die Worte ....!

Bei dem Buch habe ich den Eindruck gewonnen, dass versucht wird mit permanenten Wiederholungen, leeren bzw. mit nur ein paar Zeilen Text bedruckten Seiten ein Buch auf
685 Seiten zu füllen.

Für mich definitiv der letzte Dan Brown, den ich gekauft habe - es gibt genügend andere Schriftstellter, die es schaffen, Neues erfolgreich zu wagen und nicht Altes 1zu1 zu kopieren und den Leuten für viel Geld (26 EURO!!) zu verkaufen !

Anmerkung: Man sollte dieses Buch nicht in der Rubrik "Thriller" anbieten sondern eventuell in "historische Romane" - dann würde es sich sicherlich nicht so gut verkaufen - was es definitiv auch verdient hätte!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein pures Vergnügen, 1. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Inferno: Thriller (Kindle Edition)
Einfach ein Muss! Und wer gerne Action mag die Schauplätze in Italien ein wenig kennt und dazu noch bei Dante reingelesen hat, der lebt in und mit diesem Buch mit!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannende Fortsetzung, 15. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Inferno (Gebundene Ausgabe)
Ein sehr spannendes Buch. Toll geschrieben. Es hat mich sehr gefesselt und sogar mein Mann der sonst nicht liest konnte es nicht aus der Hand legen. Ich fand die Beschreibungen der Handlungsorte super, so konnte man sich noch besser in die Geschichte hinein versetzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein typisches Dan Brown!, 8. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Inferno (Gebundene Ausgabe)
Mein Bruder hat schon alle anderen Bücher der Serien gehabt und nur dieses hier fehlte ihm. Er hats regelrecht verschlungen. Es muss also gut gewesen sein wie er sagt^^
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannung und Information, 23. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Inferno (Gebundene Ausgabe)
Nach "Iluminati", "Sakrileg" und "Das verlorene Symbol" nun das vierte Abenteuer von Professor Robert Langdon. Wie auch in allen anderen Teilen, jagd der Symbologe unter Zeitdruck und Einsatz seines Lebens von Ort zu Ort und entschlüsselt Rätsel und Hinweise um eine Katastrophe abzuwenden. Auch wenn der Ablauf der Brownschen Handlungen um den Harvard-Professor immer gleich bleibt, wird es trotzdem nicht langweilig. Spannung von Beginn an, einige überraschende Wendungen und dazu jede Menge Information über Kunstwerke und historische Bauten - würde jetzt gerne mal nach Florenz fahren - machten auch diesen Teil für mich zum absoluten Lesevergnügen. Daumen hoch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein echter Dan Brown!, 5. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Inferno: Thriller (Kindle Edition)
Hier konnte man(n) wohl nichts falsch machen. Gekauft, gelesen ... und begeistert gewesen. Die Handlung packt von Beginn an und - typisch für Dan Brown - lässt einen nicht los. Dazu bekommt man kulturhistorische Fakten, bildhafte Beschreibungen der Schauplätze und der Charaktere. Natürlich ist die Handlung fiktiv und etwas überthrillt - das weiß man aber und das will man dann auch. Eine 100%ige Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Inferno, 3. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Inferno: Thriller (Kindle Edition)
Ein typischer Dan Brown Klassiker. Einmal angefangen kann ich nicht aufhören weiterzulesen. Wieder mit Prof. Langdon mit extrem guter historischer und lokaler Recherche. Ich kann mich immer seirh gut in den Professor einfinden und lebe so die einzelnen Abenteuer jedesmal mit.

Als Dan Brown Fan habe ich wohl nahezu alle in deutsch veröffentlichten Bücher von ihm gelesen. Hier wieder ein absolutes HighLight. Diesen Kauf kann ich nur jedem anraten, der gute und spannende Literatur lesen möchte.

Unbedingte Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grausam, 7. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Inferno: Thriller (Kindle Edition)
habe nächtelang nicht schlafen können. Türen verbarrikadiert und niemanden herein gelassen. Erst nach intensiven Gesprächen kann ich wieder am normalen Leben telnehmen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Inferno
Inferno von Dan Brown (Gebundene Ausgabe - 14. Mai 2013)
EUR 26,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen