Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erstklassige Biographie, 24. September 2002
Rezension bezieht sich auf: Der Code der Pharaonen (Gebundene Ausgabe)
„Der Code der Pharaonen" von Lesley und Roy Adkins ist die wohl beste Biographie, die ich jemals gelesen habe. Es handelt sich dabei um den französischen Forscher Champollion, der als erster Mensch ein verlässliches System zur Entzifferung der Hieroglyphen entwickelt hat. Die Autoren schildern hier sehr spannend seinen Lebenslauf, der durch viele politische Unruhen (französische Revolution, Napoleon) und schlechte Gesundheit geprägt war. Hinzu kam eine Rivalität mit einem englischen Hieroglyphenforscher, der zunächst die besseren Mittel für seine Forschungen zur Verfügung hatte, was nicht verwundert, da Champollion selbst nur mit Hilfe seines Bruders das nötige Geld und die nötigen Materialien für seine eigenen Forschungen erhalten konnte. Hinzu kamen politische Feinde, die seinen Ruf schädigten und seine korrekten Arbeiten als „Falsch" bezeichneten. Trotz dieser Umstände schaffte es Champollion die Hieroglyphen zu entziffern. Dieser Wettstreit, insbesondere mit Young, wird ebenso detailliert wie spannend erzählt. Fast könnte man meinen, es handele sich um einen erfundenen Roman - mit Höhen und Tiefen im Leben des Champollion.
Hinzu kommt eine perfekt durchdachte Gliederung des Buches, wobei sich lediglich das erste Kapitel recht schwer lesen lässt, da es sich in erster Linie mit dem Napoleon - Feldzug in Ägypten befasst. Umso weiter man jedoch liest, merkt man sehr schnell, dass dieses erste Kapitel unumgänglich ist.
Hinzu kommt, dass die Autoren in ihren Text Hieroglyphen eingebaut (und entsprechend übersetzt) haben und an diesen das System der Hieroglyphen erklären. Dabei wird deutlich, wie schwer es gewesen sein muss, ein System zur Entzifferung zu entdecken.
Ebenfalls positiv zu bemerken ist, dass die Arbeit von Champollions Rivalen objektiv beurteilt wurde und auch Fehleinschätzungen von Champollion benannt wurden. Dennoch fiebert der Leser mit Champollion mit und hofft (auch wenn er den Ausgang der Geschichte schon kennt), dass Champollion der erste sein wird, der das Rätsel, den Code der Pharaonen knackt.
Deshalb kann man nur einen Rat, ob Ägypten - interessiert oder nicht (ich gehörte Anfangs zu den letzteren), geben: Kaufen und das Buch in vollen Zügen genießen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannend und detailreich - aber zu lang., 21. Mai 2004
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Code der Pharaonen (Taschenbuch)
Wer sich gerne mit der Epoche der ägyptischen Hochkultur befaßt, kommt an diesem Buch nicht vorbei. Noch nie wurde der Kampf um die Entzifferung der Hieroglyphen so packend und detailreich dargestellt. Insbesondere für denjenigen Leser, der schon eine Reise zu den Altertümern gemacht hat, entwickelt sich teilweise ein ganz besonderes Flair. Gemeinsam mit den kurzen, aber anregenden Ansätzen, wie diese Schrift zu übersetzen ist, wird das Buch zu einem runden Werk, welches gut zu lesen ist und viel neues bietet.
Nichtsdestotrotz hat es Längen; insbesondere gegen Schluß zieht sich doch alles etwas in die Länge. Auch die mehrfachen, unnütz detailreichen Schilderungen von Gebrechen des Entzifferers sind mithin etwas störend. Jedoch sind 3/4 des Buches sicher packend und spannend erzählt - aber ein Stern muß weg.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Champollion: sein Weg: perfekt dargestellt, Spannung pur, 27. April 2006
Rezension bezieht sich auf: Der Code der Pharaonen (Gebundene Ausgabe)
Interessiert man sich für ägyptische Hieroglyphen, kommt man an diesem Buch kaum vorbei. Schließlich ist es ein Muss für alle Hieroglyphen-Fans, -Interessierte, -Begeisterte, etc. sich DER Person zu nähern, die schlussendlich die ägyptischen "heiligen Zeichen" entschlüsselt hat - J.F. Champollion.

Die Autoren verstehen es glänzend Sachlichkeit verknüpft mit menschlichem Schicksal dem Leser zu vermitteln; und somit die einzigartige Lebensgeschichte Champollions zu erzählen. Einzigartig auch deshalb, weil diese von besonderen aber auch etlichen tragischen Umständen begleitet war: so die französiche Revolution, physische und psychische Anfälligkeit, chronischer Geldmangel, Depression, aber auch wissenschaftliche Fortschritte auf hohem Niveau und fabelhafter Ehrgeiz sowie Leidenschaft.

Als Quelle dienten den Autoren u.a. Briefe und Tagebücher der Gebrüder Champollion, aus denen auch im Buch zitierte Passagen zu finden sind. Eingeteilt in zehn Kapitel vermittelt diese Biografie dem Leser nicht nur Fakten sondern ebenso viel Menschliches zum Schicksal und Lebenslauf Champollions. Gerade diese persönliche Note versetzt den Leser in die Lage, mitzufiebern auf dem Weg zur Entzifferung der Hieroglyphen. Der Leser lernt einiges über dies komplexe Schriftsystem, vor allem natürlich die ersten Schritte, die Champollion zur Entzifferung führten. Im Schlußteil des Buches kommt die Bedeutung, die die Schrift für die alten Ägypter hatte zur Sprache. Darüber hinaus noch einige sehr gute Buchtipps zum Weiterlesen zum Thema Hieroglyphen (erlernen).

Diese Biographie ist eines der besten Bücher, die ich bislang gelesen habe und die ganze Geschichte ist nicht nur filmreif sondern auch derart fesselnd, dass man nicht umhin kommt weiter einzutauchen in die Faszination, die Hieroglyphen ausüben auf den Leser und Betrachter.

Das wissenschaftliche Erbe, das uns Champollion hinterlassen hat, und insbesondere wie er es geschafft hat, die Hieroglyphen zu enträtseln, wird mit diesem Buch - meiner Ansicht nach - perfekt vermittelt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wettlauf um die Entzifferung der Hieroglyphen, 12. Mai 2004
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Code der Pharaonen (Taschenbuch)
Das Buch liest sich wie ein spannender Roman. Das Leben des Champollion wird in dieser Biographie sehr detailliert und interresant beschrieben. Nebenbei lernt man noch ein bischen über Geschichte und den damaligen Lebensumstände zur Zeit Napoleons kennen. Über Hieroglyphen kann man auch noch ein wenig lernen.
Das Buch ist für jeden ein Muß, der sich für das alte Ägypten und die Hieroglyphen interessiert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Code der Pharaonen, 20. Mai 2004
Von Ein Kunde
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Code der Pharaonen (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch ist wirklich sehr gut zu lesen. Neben der Lebensgeschichte von Jean-François Champollions bekommt man einiges vom geschichtlichen und politischen Hintergrund dieser Zeit mit. Eine sehr spannende und bewegende Geschichte über die Entzifferung der altägyptischer Hieroglyphen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen an diesem Buch kommt man nicht vorbei, 15. August 2007
Der Code der Pharaonen erzählt die Biografie Jean-François Champollions und einiges über die Napoleonische Geschichte sowie die Funktionsweise altägyptischer Hieroglyphen. Interessiert man sich für ägyptische Hieroglyphen, kommt man an diesem Buch nicht vorbei. Die Autoren verstehen es glänzend, Sachlichkeit verknüpft mit menschlichem Schicksal dem Leser zu vermitteln. Als Quelle dienten den Autoren u.a. Briefe und Tagebücher der Gebrüder Champollion, aus denen auch im Buch zitierte Passagen zu finden sind. Eine sehr spannende und bewegende Geschichte über die Entzifferung der altägyptischen Hieroglyphen. RR
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Code der Pharaonen
Der Code der Pharaonen von Roy Adkins (Gebundene Ausgabe - 2002)
Gebraucht & neu ab: EUR 1,86
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen