Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannender Archäologie-Thriller mit kleinen Schwächen
Im Ägypten zur Zeit des Ersten Weltkriegs und in den Zwanziger Jahren des vorherigen Jahrhunderts suchen europäische Geheimdienste, ägyptische Nationalisten, skrupellose Geschäftemacher und Abenteurer nach dem Grab des legänderen, gottgleich verehrten, altägyptischen Baumeisters, Arztes und Universal-Gelehrten Imhotep.

Eine...
Veröffentlicht am 17. Oktober 2006 von Ulf Borkowski

versus
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Bittere Pille mit schönen Passagen
Eigentlich hätte dieser Roman 4 Sterne verdient, wenn ... der Autor vieles anders gemacht hätte.
Der rasante Anfang lässt eine ebensolche Geschichte erwarten, doch es folgt Langeweile in ihrer pursten Form. Philipp Vandenberg erzählt die Geschichte des Omar Moussa von Kindheit bis zu seinem Tode zwar sehr bildhaft, auch fängt er das...
Veröffentlicht am 27. Oktober 2001 von Jon Abraham


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannender Archäologie-Thriller mit kleinen Schwächen, 17. Oktober 2006
Von 
Ulf Borkowski (Bremen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Das Pharao-Komplott (Taschenbuch)
Im Ägypten zur Zeit des Ersten Weltkriegs und in den Zwanziger Jahren des vorherigen Jahrhunderts suchen europäische Geheimdienste, ägyptische Nationalisten, skrupellose Geschäftemacher und Abenteurer nach dem Grab des legänderen, gottgleich verehrten, altägyptischen Baumeisters, Arztes und Universal-Gelehrten Imhotep.

Eine über viele Länder verstreute, in Fragmenten erhaltene Steintafel gibt Hinweise auf das Grab, das nicht nur unermeßliche Reichtümer, sondern auch lange vergessene Geheimnisse verbergen soll, die ihrem Besitzer Macht, Ruhm und Unsterblichkeit verleihen.

Anhand der abenteurlichen Lebensgeschichte des, um das Jahr 1900 geborenen, ägyptischen Weisenkindes Omar Moussa, spinnt Philipp Vandenberg seinen Ärchäologie-Thriller, dem es selten an Spannung fehlt. Die ambivalente politische Situation Ägyptens zwischen Nationalismus, britischer Quasi-Kolonie und osmanischer Suzeränität wird ebenso anschaulich dargestellt, wie die archäologische Ausbeutung des Landes durch die europäischen Mächte. Die Suche nach dem Grab des Imhotep führt den Leser entlang des Nils durch ganz Ägypten und die europäischen Haupstädte London, Paris und Berlin. Geschickt verbindet der Autor Fiktion und Realität, indem er beispielsweise Howard Carter und die Entdeckung der Grabkammer Tut-ench-Amuns in seine Geschichte einbindet. Leider eröffnet Vandenberg hier zu viele Nebenkriegsschauplätze, die für den Fortgang der Handlung kaum von Bedeutung sind und den Leser ein wenig verwirren, der Spannung aber keinen Abbruch bereiten.

Die Auflösung mag sicher etwas enttäuschend sein und einige Zusammenhänge vor allem in Bezug auf die Vorgeschichte (Spurensuche) verworren wirken, aber nichtdestotrotz ist "Das Pharao-Komplott" ein spannender Polit-Thriller vor historischem Panorama, ein archäologisches Kriminalstück und eine abenteurliche Lebensgeschichte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hollywood könnte damit etwas anfangen, 16. April 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Das Pharao-Komplott (Taschenbuch)
1. Pharaokomplott: Der Inhalt und Stil erinnern etwas an "Indiana Jones", was keineswegs negativ zu bewerten ist. Eine gute Handlung mit recht glaubwürdigen Charakteren. Das Ende ist allerdings nicht so bombastisch, wie ich es mir mit fortlaufendem Lesen erwünscht hätte. Ein ganz gutes 4er-Buch. 2. Die Sixtinische Verschwörung: Für mich ein glattes 5er-Buch! Religiöse Verschwörungen faszinieren mich immer wieder. Dies Buch hat die Qualität wie Robert Ludlums "Die Jesus Papiere", Thomas Giffords "Assassini" oder auch David Morrells "Schwur des Feuers"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beim fünften mal lesen immer noch spannend, 20. November 2002
Rezension bezieht sich auf: Das Pharao-Komplott (Taschenbuch)
Das mit Abstand beste Buch Vandenbergs. Geradezu genial wird Stimmung, fiktive Handlung und Realität gemischt. Gemischt zu einer von der ersten bis zur letzten Seite spannenden und fesselnden Geschichte.
Besonders wirkungsvoll natürlch wenn Sie dieses Buch an den Originalschauplätzen lesen oder diese schon kennen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Toller Anfang, schlappe Mitte, gutes Ende, 28. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Das Pharao-Komplott (Gebundene Ausgabe)
Die ersten 150 Seiten war ich total begeistert und konnte kaum aufhören zu lesen. In der Mitte sind allerdings 50 Seiten, in denen sich der Leser die Füsse kraulen kann (1.Weltkrieg, Held kommt ins Gefängnis), aber am Ende wird es dann noch spannend und sogar Howard Carter wird u.a. mit seinem Lebensfund erwähnt. Also war auch wirklich einiges an Archäologie in dem Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Krimi und Liebesgeschichte in einem, 19. April 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Das Pharao-Komplott (Gebundene Ausgabe)
Mit "Das Pharao-Komplott" hat Philipp Vandenberg ein Buch geschrieben, daß "Kriminalstück, Archäologiekrimi, Lovestory und Geheimdienstkomödie zugleich" ist (Welt am Sonntag). Erzählt wird die Geschichte des jungen Omar und seiner Suche nach dem Grab des Imhotep. Er arbeitet sich von einem Kameltreiber zu einem deutschen Agenten hoch und trifft auf dieser Entwicklung die Liebe seines Lebens und viele unliebsame Wegbegleiter, die ihm den Schatz des Imhotep streitig machen wollen. Philipp Vandenberg hat einen Schreibstil, der den Leser förmlich alles miterleben läßt. Fühlen Sie mit, wenn Omar entführt, beraubt und betrogen wird und nur dank eines Doppelgängers bei einem Attentat überlebt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Bittere Pille mit schönen Passagen, 27. Oktober 2001
Von 
Jon Abraham - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Das Pharao-Komplott (Gebundene Ausgabe)
Eigentlich hätte dieser Roman 4 Sterne verdient, wenn ... der Autor vieles anders gemacht hätte.
Der rasante Anfang lässt eine ebensolche Geschichte erwarten, doch es folgt Langeweile in ihrer pursten Form. Philipp Vandenberg erzählt die Geschichte des Omar Moussa von Kindheit bis zu seinem Tode zwar sehr bildhaft, auch fängt er das Ägypten zur Zeit des 1. Weltkrieges schön ein, doch nichts treibt die Geschichte voran. Ein richtig roter Faden fehlt. Viele weitere Personen, die unwichtig sind, werden immer wieder eingeführt, man verliert so langsam das Interesse und die Verwirrung gewinnt die Oberhand. Spannende Szenen gibt's gerade drei (für 473 Seite viel zu wenig) und nur etwas Landschaft und Gefühle macht keinen guten Roman.
"Das Pharao-Komplott" hätte eine tolle, mitreißende Story werden können, mit dem Höhepunkt des Findends des Grabes des Imhotep, doch es wurde leider mehr ein Bündel an Fakten und unwichtigen Geschehnissen mit einem lahmen Ende.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein guter Vandenberg, 5. Juni 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Das Pharao-Komplott (Taschenbuch)
Das Pharao-Komplott: Wie (fast) immer gelingt es dem Autor auf eine vorzügliche Weise, die historischen Fakten mit Erfundenem zu vereinen und zu einer Geschichte auszubauen. Sehr interessant geschildert ist auch die Lebensweg des Protagonisten, der in schlechten Verhältnissen aufwächst, sich aber später zu einem Mann mit Ruf aufarbeitet. Besonders gegen Ende gewinnt das Buch an Spannung, so dass es mir schwer fiel, es aus der Hand zu legen. Sixtinische Verschwörung: Da mich Bücher und Geschichten rund um den Vatikan schon immer faszinierten, konnte ich dieses Buch natürlich nicht auslassen. Besonders interessant an diesem Buch sind auch die Beschreibungen der Sixtinischen Kapelle. Sie vermitteln auch interessante Tatsachen über die Malereien des Michelangelo.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Abenteuerliche Schnitzeljagd, 8. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Das Pharao-Komplott (Taschenbuch)
In einer ägyptischen Statue wird ein Zettel mit der Aufschrift "Murderer No 73" entdeckt. Um diesen Mordfall aufzuklären, beginnt eine ärchäologisch-kriminalistische Reise in die dubiose Vergangenheit des Antiquitätenhändlers Omar Moussa, der sein Leben zwischen Nationalisten, Grabräubern und Archäologen verbracht hat. Der Lohn dieser geheimnisvollen Schnitzeljagd, die über Berlin, London und Kairo führt und dem die verschiedenen Geheimdienste nachjagen: das verschollene Grab des Imhotep samt seiner Geheimnisse und Schätze.

Spannender und leicht zu lesender Stoff a la Jäger des verlorenen Schatzes. Archäologie mit Krimi gemischt, dazu noch eine Prise Romantik. Schönes Buch zum Abtauchen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Alles super, 2. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Pharao-Komplott (Taschenbuch)
Alles schnell abgewickelt und sehr gut gelaufen, vielen Dank
Gerne immer wieder
Kann es sehr weiterempfehlen
nochmals vielen vielen Dank
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen langatmig, 17. Oktober 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Das Pharao-Komplott (Taschenbuch)
Verwirrender Agentenroman, der versucht Spannung zu erzeugen, indem er Geheimdienste auf die Suche nach einem Grabmal ansetzt. Chaotisches Durcheinander der Erzählung, zu große Zeitsprünge und ein dünnes Ende lassen dieses Buch schnell vergessen. Der gesamte Roman zieht sich wie Kaugummi und war sein Geld nicht wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das Pharao-Komplott
Das Pharao-Komplott von Philipp Vandenberg (Gebundene Ausgabe - 1990)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen