Kundenrezensionen


94 Rezensionen
5 Sterne:
 (80)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


54 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kann man ohne Einschränkung empfehlen
Mir hat an dem Buch besonders gefallen, dass es wirklich so gehalten ist, dass man auch schon mit kleinen Kindern diese Geschichte lesen kann. Zu jeder Person, mit der Lu nicht mitgeht steht am Schluß der Satz "Ich kenne Dich nicht, ich geh nicht mit Dir mit" Und auch "Und außerdem hat Mama gesagt, ich soll hier warten". Super, dass dieser Satz immer...
Veröffentlicht am 15. Dezember 2009 von Christiana

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ich geh doch nicht mit jedem mit!
Bei uns geht das Buch zurück, da es sich nur mit einer Situation beschäftigt, welche so bei uns nie eintreffen würde. Das Kind steht wartend allein vorm Kindergarten. Wer bitte stellt ein Kindergartenkind alleine auf die Straße?? Und auch die Denkweise des Kindes in dem Buch kann ich nicht nachvollziehen. Es wird beschrieben, wie Lu darüber...
Vor 7 Monaten von sabrina veröffentlicht


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

54 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kann man ohne Einschränkung empfehlen, 15. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Ich geh doch nicht mit Jedem mit! (Gebundene Ausgabe)
Mir hat an dem Buch besonders gefallen, dass es wirklich so gehalten ist, dass man auch schon mit kleinen Kindern diese Geschichte lesen kann. Zu jeder Person, mit der Lu nicht mitgeht steht am Schluß der Satz "Ich kenne Dich nicht, ich geh nicht mit Dir mit" Und auch "Und außerdem hat Mama gesagt, ich soll hier warten". Super, dass dieser Satz immer wiederholt wird, finde ich.
Außerdem haben wir die tolle Idee aus dem Buch mitgenommen, ganz klar den Personenkreis festzulegen, mit dem unsere Kinder mitgehen dürfen, so wie auf der ersten Seite Lus Liste steht: "Lu darf mit ... (Mama, Papa, Oma, Frau Besenkehrer ect) mitgehen. Ansonsten darf sie nur mitgehen, wenn Mama es vorher sagt/ erlaubt." Ich finde diesen festgelegten Kreis der Personen, mit denen Lu mitgehen darf sehr sehr gut und ich denke, dass ist etwas, was sich Kinder gut merken können, wenn es nicht allzu viele Menschen sind, die man auf diese Liste setzt.

Ansonsten sind die Bücher "Mein Körper gehört mir" und "Pass auf dich auf: wenn Dich ein Fremder anspricht..." eine tolle Ergänzung und helfen dabei, Kindern zu vermitteln, dass sie "Nein" sagen dürfen und sollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


66 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das zur Zeit überzeugendste Buch zum Thema Selbstbehauptung, 4. September 2009
Von 
S. Leo (Solingen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Ich geh doch nicht mit Jedem mit! (Gebundene Ausgabe)
Nur ein Zehntel aller Missbrauchsfälle gegen Kinder geschieht durch Fremde. Auch in einigen Bilderbüchern wird der vermeintlich Böse oft als dunkler Fremder dargestellt. Oder aber es ist der nette Nachbar von nebenan, der sich eigenartig verhält, und dem kleinen Zuhörer womöglich Angst vor Vertrautem macht ...
Doch wie soll man diese schwierige Gratwanderung zwischen gesundem Vertrauen und ebenso wichtigem Misstrauen schaffen? Dagmar Geisler macht es in ihrem absolut gelungenem Buch vor!

Bevor wir in die eigentliche Geschichte eintauchen, finden wir auf der ersten Innenseite "Lus Liste". Lu ist die Hauptperson in Geislers Geschichte und auf ihrer Liste stehen Personen, mit denen sie mitgehen darf, ohne vorher Mama und Papa zu fragen. An eben diese Liste hält sich Lu als im Laufe der Geschichte viele bekannte und auch weniger bekannte Personen anbieten sie nach Hause zu bringen. Mit den Worten "Ich kenn dich nicht, ich geh nicht mit!" bezieht sie selbstbewusst Position. Jedoch nicht, ohne sich vorher ausreichend Gedanken zu machen, was sie über die jeweilige Person weiß oder eben auch nicht. Ihre oft sehr lustigen Überlegungen werden in kleinen Kästchen dargestellt.

Eine "dramatische" Wende erfährt die Geschichte dann doch noch, als Lu ohne Zögern mit einem furchterregenden Punk mitgeht. Doch die kleinen Kästchen klären uns auf: Es ist Lus Bruder, er steht auf der Liste und von ihm weiß Lu sogar die größten Geheimnisse.

Abschließend findet sich noch eine Liste, die die Kinder mit ihren Eltern ausfüllen können, sowie Internetadressen von Informations- und Beratungsstellen.
Für mich ist Lus Geschichte das zur Zeit überzeugendste Buch zum Thema Selbstbehauptung und Schutz vor Missbrauch. Die Geschichte schürt keine Ängste, räumt mit Vorurteilen auf, bietet Gesprächsanlässe und Lösungen und - für ein Bilderbuch nicht minder wichtig - lässt sich gut vorlesen und ist ebenso schön anzuschauen. Ich empfehle es wärmstens weiter.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Buch zu einem leider wichtigen Thema, 24. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Ich geh doch nicht mit Jedem mit! (Gebundene Ausgabe)
Das Buch "Ich geh doch nicht mit jedem mit!" ist für mich das beste Buch zu dem Thema. Es handelt von der kleinen Lu die vor ihrem Kindergarten/ihrer Schule (wird nicht definiert) wartet, während alle anderen Kinder schon abgeholt wurden. Dann kommt die Frau Schmidt und bietet ihr an sie mitzunehmen. Aber Lu lehnt ab "Ich kenn dich nicht ich geh nicht mit!" sagt sie. Auf der nächsten Seite sieht man dann was Lu von Frau Schmit alles n i c h t weiß. Das ist sehr vergnüglich gemacht. Etwa sind die roten Haare echt oder gefärbt? Wie heißt die Frau mit Vornamen? und endet mit Das alles weiß Lu nicht. "Ich kenn dich nicht, ich geh nicht mit!", sagt Lu. Und außerdem hat Mama gesagt, dass ich warten soll. Das gleiche ist dann mit Herrn Rolf, der Papa beim FAhrradschuppen hilft, und Frau Moser, die zwei Häuser von Lu entfernt wohnt. Beide reagieren sehr nett als Lu nicht mitkommen will. Ganz anders als ein fremder Mann der in seinem Auto angefahren kommt. Auch hier bleibt Lu bestimmt. Zuletzt taucht Lus Bruder Fips auf. Mit dem kann Lu schlussendlich mitgehen.

Das Buch hat meiner Tochter von Anfang an sehr gut gefallen. Die Zeichnungen sind liebevoll und witzig gemacht. Vor allem witzig war das der "knallharte" Punkerbruder von Lu noch mit seinem Teddy schläft ;-)
Ein Kinderbuch das den Kindern ein wichtiges Thema sehr leichtgängig beibringt. Gut gezeichnet und mit einem realistischen Text versehen. Es wirkt nie bedrohlich, ist aber sehr bestimmt in der klaren Aussage.

Ein Buch das ich allen Eltern kleiner Kinder empfehlen kann. 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Empfehlenswert, 30. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Ich geh doch nicht mit Jedem mit! (Gebundene Ausgabe)
Ein wirklich gutes Buch für Kinder zu einem heiklen Thema. Hier wird gut darauf eingegangen, dass Kinder nicht nur nicht mit Fremden, sondern auch nicht mit der Nachbarin, die sie ja kennen, mitgehen sollen. Zumindest dann nicht, wenn Mama oder Papa das vorher nicht ausdrücklich erlaubt haben! Ohne Angst zu machen, wird hier gezeigt, wie sich Kinder aus solchen Situationen "befreien" können. Mit dem Spruch: "Ich kenn dich nicht, ich gehe nicht mit!", wird den Kindern immer wieder verdeutlicht, dass es einen Unterschied zwischen: "jemanden wirklich gut kennen" und dem: "miteinander bekannt sein", gibt. Sehr schön! Meine Jungen lieben es!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein sehr gutes Buch für die Zielgruppe 3 - 6, 17. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Ich geh doch nicht mit Jedem mit! (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch ist super, es macht den Kindern keine Angst und beschreibt auf freundliche Art und Weise das die Kinder nicht mitgehen sollen/müssen. Ich bin begeistert und lese es 1 x die Woche meinen Mädchen vor.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bilderbuch und Aufklärung in einem, 23. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Ich geh doch nicht mit Jedem mit! (Gebundene Ausgabe)
Viele Bücher von Dagmar Geislers drehen sich um sensible erzieherische Themen, die Eltern von Kindergartenkindern intensiv beschäftigen: was tun, wenn das Kind verloren geht oder – wie bei diesem Buch, dem ersten aus der „Reihe“ – um das Mitgehen mit fremden Leuten. Ihre Bilderbücher sind eine gute Mischung aus einer Geschichte und einem Aufklärungsbuch für Kinder – so auch dieser Band.
Die Geschichte ist nicht spektakulär, sondern konzentriert auf den Punk erzählt. Lu, das blonde, etwa 4jährige Mädchen, wartet vor ihrem Kindergarten. Alle Kinder sind schon abgeholt worden, nur sie alleine steht dort da. Nun kommen auf den nächsten Seiten nacheinander 4 Erwachsene vorbei, die ihr das Heimbringen anbieten. Bei jedem lehnt Lu freundlich das Angebot ab. Zum Schluß erscheint ein Punk, mit dem sie freudig mitgeht. Ist das so in Ordnung?
Mit einem einfachen Stilmittel schafft es die Autorin, die Geschichte spannungsreich zu erzählen, obwohl nicht viel passiert. Es werden Erwachsene vorgestellt, die Lu immer weniger kennt, bis zu einem für sie völlig Fremden. Gleichzeitig verschärft Geisler die „äußeren Bedingungen“: das Wetter wird schlechter, es fängt an zu regnen. Für Lu wäre es schön, nun endlich abgeholt zu werden. Der Spannungsmoment und die sinnvolle Auflösung erhält die Geschichte mit dem Auftreten des Punk. Zu allen Personen gibt es auf der nachfolgenden Seite eine Erklärung, warum Lu sie eigentlich nicht kennt. Da wäre die Frage nach den Vornamen, nach der Lieblingsspeise, nach dem Namen des Haustieres etc.
Passend dazu hat Geisler die Illustrationen geschaffen. Großformatige, über Doppelseiten gehende, auf blauem Hintergrund erscheinen die farbenfrohen Bilder, die auf die Person bzw. Handlung wie mit einer Lupe fokussiert sind. Die Bildsprache erzählt die Geschichte ohne die kurzen, erklärenden Sätze dazu. Sie können also alleine stehen. Zudem nehmen sie die Erfahrungswelt der Zielgruppe auf, sie finden sich dort prima wider.
Aber auch an den Sätzen wurde graphisch nicht gespart. Bedeutungsvolle Abschnitte wurden gefettet und so noch einmal extra hervorgehoben.
Letztlich ist in der Geschichte eine klare Regel verpackt, an der sich Lu in der Situation hält. Diese Regel wird am Ende für die Kinder und die Eltern noch einmal deutlich erklärt. Sie ist einprägsam, alltagstauglich und dennoch flexibel. Sie ist ein gutes Hilfsmittel für Eltern und Erzieher ohne großen pädagogischen Zeigefinger. Deshalb sei dieses Buch allen Eltern, Kindern und Erziehern empfohlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich geh doch nicht mit jedem mit, 10. April 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ich geh doch nicht mit Jedem mit! (Gebundene Ausgabe)
Wir haben das Buch unserem Enkel geschenkt , 3 1/5 Jahre, und er konnte es , nachdem es ihm ein paar mal vorgelesen wurde, selbst in seinen Worten und den Bildern entsprechend wiedergeben. Wir sind begeistert von diesem Buch und meinen, daß es für die Kleinen eine hilfreiche Anweisung ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ich geh doch nicht mit jedem mit!, 19. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ich geh doch nicht mit Jedem mit! (Gebundene Ausgabe)
Bei uns geht das Buch zurück, da es sich nur mit einer Situation beschäftigt, welche so bei uns nie eintreffen würde. Das Kind steht wartend allein vorm Kindergarten. Wer bitte stellt ein Kindergartenkind alleine auf die Straße?? Und auch die Denkweise des Kindes in dem Buch kann ich nicht nachvollziehen. Es wird beschrieben, wie Lu darüber nachdenkt, wie gut sie die Personen von denen sie angesprochen wird kennt. Meine Kinder 2 1/2 und 4 konnten mir das richtige Verhalten in dieser Situation schon sagen, bevor ich überhaupt zum lesen kam. Dies verdanken wir sicherlich auch den Erziehern in der Kita, wo ja solche Themen auch behandelt werden. Sicherlich regt das Buch an über das Thema zu sprechen, aber da man sich alle anderen Situationen ja sowieso selbst ausdenken muss, wozu die 10,- € ausgeben??
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das versteht jedes kindergarten Kind, 9. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Ich geh doch nicht mit Jedem mit! (Gebundene Ausgabe)
Mama hat gesagt, ich soll warten! Das wird nach jeder Frage ob Lu nicht mitgehen möchte, Dickgedruckt hevorgerufen.So kann man das beim Vorlesen auch gut hervorheben. Und Lu wird von vielen verschiedenen Menschen angesprochen. Unsere Tochter (4 Jahre)entdeckt die Welt auch außerhalb Mamas bereich und hatte viel Spass beim Vorlesen. Man kann sehr gut den Namen des eigenen Kindes einsetzen um die Geschichte persönlicher zu machen. TOLLES Buch
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für mich DAS BESTE Buch zu diesem Thema!, 26. Dezember 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ich geh doch nicht mit Jedem mit! (Gebundene Ausgabe)
Ich habe schon mehrere Bücher zum Thema "nicht mit Fremden mitgehen" gelesen und besitze auch einige. Dieses finde ich am allerbesten! Sehr gut finde ich, dass das Kind auch von mehr oder weniger flüchtig Bekannten angesprochen und aufgefordert wird mitzugehen, was das Kind jedes eindeutig/selbstbewusst ablehnt.
Dieses Buch war für unseren seinerzeit gerade 3-jährigen Sohn im Vergleich zu den bisherigen Büchern, wesentlich länger. Trotzdem bat er mich oftmals ihm gerade dieses Buch vorzulesen. Es gefiel im auf Anhieb.
Für uns hat das Buch seine 5 Sterne eindeutig verdient!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Ich geh doch nicht mit Jedem mit!
Ich geh doch nicht mit Jedem mit! von Dagmar Geisler (Gebundene Ausgabe - 1. Januar 2009)
EUR 9,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen