Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen44
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
43
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:12,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. Juli 2006
Auch der zweite Band von Lola gefällt mir total gut! Ein Kinderbuch, das humorvoll, spannend und aber eben auch realistisch erzählt! Lola ist diesmal eine gefeierte Reporterin, natürlich wieder mal nur im Traum, wenn sie nicht schlafen kann - schafft es dann aber doch, gemeinsam mit ihrer Freundin Flo echte Schlagzeilen zu machen. Es gilt einen geheimnissvollen Wasserpistolenbanditen zu fangen. Nebenbei erfahren Kinder etwas über Zeitungsarbeit, Interviews und Schlagzeilen. Und das auf die schönste Lola Art und Weise.
0Kommentar|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 24. Oktober 2012
Lola Veloso kommt in die vierte Klasse und findet das natürlich schrecklich aufregend (wie immer kribbelt ihrer Kopfhaut ganz dolle bei solch spannenden Ereignissen). Bei dieser Gelegenheit kann sie ihrer Klasse auch gleich erzählen, dass sie in den Ferien zu einer berühmten Reporterin geworden ist und sich LO.VE. nennt. Und als ernsthafte Reporterin macht sie sich natürlich sofort für eine Schülerzeitung stark, wobei sie ihr erstes Interview mit einer Elfe hier wohl nicht veröffentlichen kann. Aber egal, es gibt ja schließlich viel, das man auf die Titelseite der Schülerzeitung bringen kann. Genau das gestaltet sich dann für Lola und ihre Freundin Flo nicht ganz einfach, denn die beiden Mädchen möchten schon über etwas interessanteres als ihre "langweilige" Familie berichten. Über den Wasserpistolenbanditen zum Beispiel, der gerade Hamburg in helle Aufregung versetzt. Doch wie schnappt man den gefährlichen Kerl, wenn man nicht weiß, wo er sich herumtreibt?

In diesem Band hat sich Lola als nächtliche wenn-ich-nicht-einschlafen-kann-Identität nicht mehr die Sängerin Jacky Jones ausgedacht, sondern ist unter die "seriösen" Reporter gegangen. LO.VE., ihr Reporter-ich, sucht sich als Interviewpartnerin auch direkt eine kleine Fee aus. Und ich bekam das Grinsen wieder nicht aus dem Gesicht! Schon auf den ersten Seiten sprüht die Geschichte vor kindlichem Charme und Humor. Lolas Interviews ziehen sich durch das ganze Buch und sorgen für ständiges Schmunzeln.

Im zweiten Lola-Band lernt Lola Verantwortung zu übernehmen. Verantwortung, wenn sie auf ihre zweijährige Tante Lisbeth aufpasst oder auch die Verantwortung für ein Erstklässler-Patenkind, dass alle Viertklässler bekommen. Lola muss in einer Projektgruppe der Schule zurechtkommen und dort bestimmt Aufgaben übernehmen. Dabei erfährt sie hautnah, dass auch weniger schöne Dinge passieren können, wenn man es mit der Verantwortung nicht so genau nimmt. Auch "Lola macht Schlagzeilen" enthält einen kleinen Lerneffekt. Dieser ist aber wieder sehr feinfühlig und humorvoll verpackt. Und wenn Lola mir in einer Überschrift verrät Mein Herz wird groß und weit (S. 36), geht auch mir zwangsläufig das Herz auf. Das Mädchen ist, gerade mit ihren ganzen Eigenheiten, rundum sympathisch!

Habe ich schon erwähnt, dass Lolas Familie total sympathisch-ungewöhnlich ist? Nicht nur, dass die Familie Brasilianisch-Deutsch gemixt ist, Lola hat auch noch eine zweijährige Tante Lisbeth (ihre Oma bekam früh Lolas Mama und als diese schon selber eine Familie hatte noch Tante Lisbeth). Außerdem ist die Familie für jeden Spaß zu haben und feiert mit den Kindern auch verrückte, erfundene Feste, zum Beispiel das Zentimeterfest. Das wird immer gefeiert, wenn Tante Lisbeth wieder zehn Zentimeter gewachsen ist.
Diese ungekünstelte Art von Familie macht Lola und ihr Leben so sympathisch. Weil das Buch, neben dem ganzen Humor und viel Situationskomik, auch noch ein Stück Lebensweisheit enthält, sollte es in keinem Kinderregal fehlen. Perfekter Lesestoff für Kinder (und Erwachsene!).

Fazit
"Lola macht Schlagzeilen" knüpft an den ersten Band an, hat aber eine ganz eigene Rahmenhandlung. Dadurch ist auch dieses Buch in sich abgeschlossen. Aber bereits nach der letzten Seite fängt man an, Lola zu vermissen. Das Mädchen ist wie dem normalen Leben entsprungen, sehr natürlich und trotzdem etwas ganz Besonderes. Gerade dieser Mix aus Schlagfertigkeit, kindlicher Lebensfreude und auch Sensibilität geben Lola ihren ganz eigenen Charme. Einziger Kritikpunkt: Das Buch ist viel zu kurz, man könnte ewig weiterlesen!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2012
Man erkennt es schon an dem wunderbar gestalteten Cover, dass hier ein weiterer Band der Lolareihe von Isabel Abedi vorliegt.

In "Lola macht Schlagzeilen" geht es wieder rund. Wenn die junge Protagonistin Lola nachts nicht einschlafen kann, stellt sie sich vor, wer sie wäre, wenn sie nicht sie wäre. In diesem Buch verwandelt sie sich in die berühmte Reporterin Lo.Ve. Was im Traum so einfach scheint, ist im echten Leben eine richtige Herausforderung für Lola und ihre beste Freundin Flo. Sie haben sich nämlich fest vorgenommen, die Titelgeschichte der Schülerzeitung zu übernehmen. Doch erstmal müssen ein Thema finden - das stellt sich als ziemlich schwierig heraus, wenn man auch sonst viel um die Ohren hat!

Die Autorin begeistert auch diesmal mit ihrem lebendigen, authentischen und kindgerechten Schreibstil. Ich habe schon von anderen Fans gehört, dass es sie nicht wundern würde, wenn Lola ihnen plötzlich auf der Straße begegnen würde. Das kann ich nur bestätigen - Lola ist für mich über die Jahre zu einer Freundin geworden. Dass Buchfiguren so lebendig wirken, ist heutzutage leider selten. Da ist Isabel Abedi etwas sehr Besonderes gelungen.
Sehr fantasievoll hat sie sich eine Geschichte ausgedacht, mit der sich Kinder bestens identifizieren können. Viele werden in Lola - in ihren Träumen und Ängsten - sich selbst erkennen können.
2005 oder 2006 habe ich das Buch zum ersten Mal gelesen und seitdem verzaubert es mich jedes Mal aufs Neue. An dieser Stelle möchte ich mich bei Isabel Abedi herzlich für die schönen Lesestunden bedanken und ihr als kleines Dankeschön die verdienten fünf Sterne geben.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2010
Lola und ihre Freundin Flo verzichten entgegen vieler anderer Buch- und Kinostars auf rosa-pinkiges Geschnörkel in wattigen Schlössern, mit Zauberstab und Federbausch. Vielmehr werden die Mädchen von der Autorin mit Neugier, Mut, jede Menge Fantasie und der einen oder anderen sympathischen Macke ausgestattet, die auch meine Tochter und ihre Freundin bei sich wiederfinden. Da gibt es die doofen Hausaufgaben, nette und blöde Klassenkameraden, die bekannten Bauchschmerzen, wenn etwas nicht so gut läuft, Ärger aber auch Spaß mit Erwachsenen,.... . Jede Menge Alltag der "fast normalen" Schulkids in einer realen Stadt Hamburg. Statt sich auf aktuelle Mode, Ballettunterricht und Reitstunden zu stürtzen, verbringen Lola und ihre Freundin die Freizeit damit, sich um nicht ganz einfache Erstklässler zu kümmer, magische Wörter zu sammeln, an einer Schülerzeitung mit zu schreiben oder einfach nur zu träumen. Das ist erfrischend gut! Denn in dieser realitätsnahen Erzählweise finden sich meine Tochter und ihre Freundin wieder.
Allerdings gibt es eine nicht zu verschweigende Nebenwirkung: Lola macht auch bzw. erst recht nach dem zweiten Band süchtig!!! Ich fürchte, Arzt und Apotheke können da nicht weiter helfen.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2009
Meine Tochter liebt die Lola Geschichten . Sie sind sehr gut zum Vorlesen.
Wer eine Mädchenreihe - mal ohne Pferde - vorlesen oder verschenken möchte , ist bei Lola genau richtig !
Super lustig, witzig geschrieben , spannend und mitfühlend.
Wir möchten mehr von Lola , ihrer Familie und Freunde lesen ....
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2005
Schon der erste Lolaband "Hier kommt Lola" ist bei uns durch die Hände der ganzen Familie gewandert - und beim zweiten ging es uns nicht anders.
Lolas wunderbar erfrischende Art zu erzählen, reißt einen nur so mit und die vielen kleinen Missgeschicke, die ihr passieren, sind mal zum Schreien komisch, mal rühren sie einen zu Tränen.
Weiter so, Lola!
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2007
Dieses Buch kann man nur empfehlen. Es ist spannend, lustig und aufregend .Ich habe es in 2 Tagen ausgelesen und werde die anderen Bücher von Isabel Abedi auch noch lesen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2005
Ich finde Lola super! Es ist sehr lustig, spannend und ich höre gar nicht auf zu lesen. Ich habe im Sommer 2005 mit dem ersten Band von Lola angefangen und bin jetzt bereits am dritten. Ich bin 10 Jahre alt, also genauso alt wie Lola im dritten Band.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2008
Meine Tochter und ich lieben Lola. Ein bißchen heile Welt ist es schon, aber dafür ein schöner Ausgleich zum wirklichen Leben. Im Gegensatz zu einigen anderen Kinderbüchern ist die Sprache sehr schön und die Geschichte spannend.Lola ist ein echter Anreiz zum Lesen für Mädchen, wenn sie ansonsten vieleicht etwas lesefaul sind ( wie meine Tochter).
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2012
Lola träumt nachts immer davon, eine andere Person zu sein. Da malt sie sich die tollsten Sachen aus. In diesem Band ist Lola in ihren schlaflosen Nächten die Reporterin Lo.Ve. Jedoch kann sie sich auch bald im wahren Leben als Reporterin beweisen, denn für die Schülerzeitung müssen Schlagzeilen her.
Inzwischen interviewt Lola sämtliche Familienmitglieder...

Wieder ein witzig, spritziges Kinderbuch, das sich flüssig lesen lässt und Mädchen besonders anspricht. Die Leselust ist gar nicht mehr zu stoppen - Dank Lola und ihrer Erschafferin Isabel Abedi.
Die Darstellung von Lolas Interviews lockern das Ganze richtig auf. Amüsant, locker und frech erzählt die neunjährige Protagonistin Lola von ihrem Leben. Dazu gibt es lustige Zeichnungen.
Sehr nett und nachvollziehbar geschrieben. Absolut empfehlenswert!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden